Supermarine Spitfire VB Floatplane

  • Bausatzvorstellung: Supermarine Spitfire VB Floatplane

    DSC05971.JPG


    Modell: Supermarine Spitfire VB Floatplane
    Hersteller: PM model
    Modell-Nr.: PM-216
    Maßstab: 1:72
    Anzahl der Spritzlinge: 5
    Herstellungsjahr: 2009/......../1982


    DSC05972.JPG

    DSC05973.JPG


    keine Ahnung ob die zum Bausatz gehören, warn im Bausatz enthalten als ich ihn bekommen hab

    DSC05974.JPGDSC05975.JPG


    DSC05976.JPG


    DSC05977.JPG

    DSC05978.JPG

    DSC05979.JPG


    DSC05981.JPG


    Fazit: einfacher Bausatz in Faltschachtel, erhabene Gravuren
    Zum Baubericht
    Zur Bildergalerie

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Ich weiß ja, dass es diese "Spuckfeuer" Version tatsächlich gab, auch wenn sie nie einen tatsächlichen Einsatz sah ... auch ist mir bekannt, das Supermarine bei der Schneiders Trophy recht erfolgreich mit Schwimmerflugzeugen war...


    Aber ganz ehrlich, mal von der Kuriosität im Original und Modell abgesehen ... da muss echt ein "Gehirnakrobat" am Werk gewesen sein, um eine Spitfire mit Schwimmern genau um das zu kastrieren, was die Spitfire so gut machte: Wendigkeit und Geschwindigkeit! :rolleyes:

    "Etwas nicht tun zu können, heißt noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf


    Off Topic in meinen BB ist OK!

  • Interessantes Modell, kannte ich noch aus meiner 1/72er Flugzeugzeit (Ewigkeiten her). Man hat es sich hier etwas einfach gemacht und einfach die Mk.V mit dem recht markanten Tropenfilter verwendet, die man eh im Formenfundus hatte. Ist aber falsch (siehe die beiliegende Zeichnung, die nicht zum Bausatz gehört, da ist der korrekte normale Filter dargestellt).


    Ich hatte damals einfach die Schwimmer übernommen und für den Rest die Revellsche Mk.V verwendet, da die neben dem korrekten Luftfilter auch deutlich besser detailliert ist.

    Grüße


    Philipp



    "Der Kerl fährt nicht nur zwei Turns am Stück, sondern ist schneller als alle anderen. Und das sind ja alles keine Wichser, sondern richtig gute Leute wie Stuck und Co." - Gerhard Berger über Stefan Bellof

  • Genauso habe ich das auch gemacht!

    PM ist halt für pragmatische Formennutzung bekannt

    (wobei Revell's Fw-190 in 1/72 ähnlich verwüstet wird/würde, durch mehr oder weniger passende Decal Varianten....).


    Übrigens gibt es on "Amodel" die Schwimmer Bf-109;

    Gleiches Vorgehen auch dort ;)

    Flieger in die Tonne, und nur die Schwimmer nutzen (zB mit Italeri' s Bf-109 G....

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Aber ganz ehrlich, mal von der Kuriosität im Original und Modell abgesehen ... da muss echt ein "Gehirnakrobat" am Werk gewesen sein, um eine Spitfire mit Schwimmern genau um das zu kastrieren, was die Spitfire so gut machte: Wendigkeit und Geschwindigkeit! :rolleyes:

    :hmmm::doof: aber könnt's an der Not heraus geboren worden sein? ?( Soweit ich weiß waren Flugzeuge von Begleit-Trägern eher damit beschäftigt den Träger zu schützen als den Konvoi X/ Also wurden die Frachter mit eigenen Katapulten ausgestattet :rolleyes: Und sollten Frachter und Flieger den Angriff überlebt haben musste der Flieger ja irgendwo landen und dann wieder an Bord ?(

    Interessantes Modell, kannte ich noch aus meiner 1/72er Flugzeugzeit (Ewigkeiten her).....

    :love::love: wenn der Flieger nicht überlebt hat ;( gibt's wenigstens noch Bilder? ?(:habenwollen::habenwollen::habenwollen::habenwollen::habenwollen:

    ......... und einfach die Mk.V mit dem recht markanten Tropenfilter verwendet, die man eh im Formenfundus hatte. Ist aber falsch (siehe die beiliegende Zeichnung, die nicht zum Bausatz gehört, da ist der korrekte normale Filter dargestellt).


    Ich hatte damals einfach die Schwimmer übernommen und für den Rest die Revellsche Mk.V verwendet, da die neben dem korrekten Luftfilter auch deutlich besser detailliert ist.

    :hmmm: heißt jetzt also: Flieger nach Afrika schicken uns Schwimmer an DER anbringen? ?( :doof:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • :love::love: wenn der Flieger nicht überlebt hat ;( gibt's wenigstens noch Bilder? ?(:habenwollen::habenwollen::habenwollen::habenwollen::habenwollen:

    Leider nein, das war vor ca. 20 Jahren. Da waren mir Modellbauforen im Internet noch kein Begriff und ich kam nicht auf so komische Ideen wie meine Modelle abzulichten. ^^

    :hmmm: heißt jetzt also: Flieger nach Afrika schicken uns Schwimmer an DER anbringen? ?( :doof:

    Hört sich nach einem Plan an. :)

    Grüße


    Philipp



    "Der Kerl fährt nicht nur zwei Turns am Stück, sondern ist schneller als alle anderen. Und das sind ja alles keine Wichser, sondern richtig gute Leute wie Stuck und Co." - Gerhard Berger über Stefan Bellof

  • :hmmm::doof: aber könnt's an der Not heraus geboren worden sein? ?( Soweit ich weiß waren Flugzeuge von Begleit-Trägern eher damit beschäftigt den Träger zu schützen als den Konvoi X/ Also wurden die Frachter mit eigenen Katapulten ausgestattet :rolleyes: Und sollten Frachter und Flieger den Angriff überlebt haben musste der Flieger ja irgendwo landen und dann wieder an Bord ?(

    Soweit ich das auf die Schnelle recherchiert habe, gab es da 3 Versuche und Anläufe so eine Spitfire zu machen und in den Dienst zu stellen. Zum einen erstmal in Norwegen um von Fjorden aus zu operieren, was sich dann aber nach der Kapitualtion Norwegens erledigte ... und dann wohl noch mal später in Afrika wo die dann von da aus irgendwie dann zwischen dem griechischen Inselchaoes in der Ägäis operieren sollte ... und dann noch mal für den Pazifik.


    Ich glaube aber nicht, dass so eine Spitfire einer deutschen He-111, Ju-88 oder Dornier 17 wirklich Angst machen würde im Mittelmeer ... oder einer Condor im Atlantik. Zur bewaffneten Aufklärung gegen U-Boote im Atlantik als Bordflugzeug OK ... aber sonst? :/

    :nocheck::doof:

    "Etwas nicht tun zu können, heißt noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf


    Off Topic in meinen BB ist OK!

  • Die Schwimmer Idee wurde im WW2 von allen Seiten aufgegriffen, um unabhängig von Flugplätzen bzw Flugzeugträgern operieren zu können.

    Für den Pazifikrieg, wo häufig um kleine Inseln ohne Infrastruktur gekämpft wurde, entwickelten die Japaner unter anderem Varianten der Zero, die Amis setzten ihre Wildcat auf Schwimmer!

    Wie oben erwähnt gab es die Messerschmitt Bf-109 zumindest als Prototyp in dieser Konfiguration, und Bomber wie Do-217 oder Ju-88 wurden in der Schwimmerausführung projektiert....


    Ein Jagdflugzeug in dieser Bauart wird einem Exemplar "normaler Bauart" wohl fast immer unterlegen sein, aber im Einsatz gegen Aufklärer/Bomber sicher effektiv wirken!

    Sofern Motivation und Ausbildung passen, kann eine "lahme Kiste" aber auch die Zähne zeigen, wenn wir mal die veralteten Gloster Gladiator bei der Verteidigung Maltas betrachten ;)


    Ähnlich waren wohl auch die (vorübergehenden) Umrüstungen von Hurricane, P-47 Thunderbolt, He-111 und anderen, mit starren Verkleidungen und Schneekufen für den Winterbetrieb...


    Balrog

    Du meinst die "CAM Ships" ;

    Frachter wurden mit einem Katapult am Bug ausgestattet, um eine "Hurricane" zu starten, deren Zweck war angreifende Gegner zu bekämpfen, oder zumindest abzudrängen.

    Sofern keine Landbasis in Reichweite lag, mußte der Pilot entweder nach dem Einsatz notwassern, oder in der Nähe des Konvoi per Fallschirm abspringen!

    Sicher ein Vergnügen im Nordatlantik :(

    Ab 1942 wurden die Katapulte nach und nach entfernt, da allmählich ausreichend Escort-Träger zuliefen...

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Und vergilbt. War damals bei mir auch. Am besten aus Resten zusammensuchen, bei den Hoheitszeichen ist das einfacher als bei der Kennung und dem "P".

    Grüße


    Philipp



    "Der Kerl fährt nicht nur zwei Turns am Stück, sondern ist schneller als alle anderen. Und das sind ja alles keine Wichser, sondern richtig gute Leute wie Stuck und Co." - Gerhard Berger über Stefan Bellof

  • aaaaalso.....Zusammenfassung ;) Diese Spit mit Fahrwerk nach Afrika schicken 8):thumbup: Revell-Combat-Set aus Aussenlager holen, BSV machen und enthaltene Spit in grau/grün mit Schwimmern bauen :saint:

    ......Du meinst die "CAM Ships" ;

    Frachter wurden mit einem Katapult am Bug ausgestattet, um eine "Hurricane" zu starten, deren Zweck war angreifende Gegner zu bekämpfen, oder zumindest abzudrängen.

    Sofern keine Landbasis in Reichweite lag, mußte der Pilot entweder nach dem Einsatz notwassern, oder in der Nähe des Konvoi per Fallschirm abspringen!

    Sicher ein Vergnügen im Nordatlantik :(

    Ab 1942 wurden die Katapulte nach und nach entfernt, da allmählich ausreichend Escort-Träger zuliefen...

    8| das waren normale Hurricanes? ?( Dann hat mich da wohl die Erinnerung getäuscht :/ :doof: oder ich hab mich vom Gestänge und der Logik irreführen lassen :hmmm::rolleyes:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • :thumbsup::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • BSV folgt in Kürze ;)

    KLICK :saint:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT