Baubericht Leopard 2A 7+

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 35 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Moin moin,


    angefangen habe ich mit der Panzerkette, bisher habe ich die Panzerketten immer nur Schwarz Lackiert. Dies ist mir aber zu langweilig geworden und so habe ich mich auf die Suche gemacht wie man die Panzerketten noch besser gestalten könnte und ich bin fündig geworden.

    Als erstes habe ich mir folgende Artikel gekauft: von Ammo habe ich mir Rosteffekt Farbe gekauft und ein Zahnpflege Set, dass Zahnpflege Set brauche ich um die Rosteffekte modellieren zu können. Dazu aber später mehr.


    Die Panzerkette

    Als erstes habe ich die Panzerkette zusammengebaut

    IMG-20210910-WA0000.jpg

    Beim zusammenbauen ist mir eins gleich aufgefallen, wenn man die Kette so zusammenbaut wie es in der Bauanleitung steht, sprich ohne Kleber arbeitet, bekommt man sehr schnell ein Problem und zwar beim kleinsten Druck geht die Kette auseinander. Das Problem habe ich mit zwei kleinen Tropfen Klebe gelöst, jetzt hat die Kette einen gewissen halt, hat aber ihre Beweglichkeit nicht verloren.


    Im nächsten Schritt habe ich Metal Farbe aufgetragen

    IMG-20210910-WA0001.jpg


    Als nächstes habe ich die Lauffläche abgeklebt

    IMG-20210910-WA0002.jpg


    Nun kommt die erste Schicht Rostfarbe ins Spiel, begonnen habe ich mit Leicht Rost

    IMG-20210910-WA0003.jpg


    Weiter geht's mit der Farbe Dunkel Rost

    IMG-20210910-WA0004.jpg


    Nun komme ich zu der Farbe Alt Rost

    IMG-20210910-WA0005.jpg


    Auf die Alt Rost Schicht habe ich jetzt eine Schicht Heavy Chipping acrylic fluid aufgetragen hierfür habe ich einen Pinsel verwendet. Diese Schicht ist wichtig damit man später den Rost Effekt sieht.


    Im nächsten Schritt habe ich die ganze Kette in Matt Schwarz lackiert. Jetzt kommt das Zahnarzt Werkzeug ins Spiel, vorsichtig, die noch nasse Schwarze Farbe abkratzen immer da wo man Rost Flecken haben möchte

    IMG-20210910-WA0006.jpg


    IMG-20210910-WA0007.jpg

    Ich hoffe man kann auf den beiden Bildern den Rost Effekt gut erkennen.


    So Freunde das war es erstmal aus meiner Panzer Fabrik.

  • Jetzt gehts weiter mit den Rädern


    Die Rad Montage mit der Lackierung

    als erstes habe ich die beiden Teile des Antriebsritzel zusammen gebaut es gibt logischerweise zwei davon, dann habe ich die beiden Leiträder zusammen geklebt. Als nächstes habe ich die Sieben Strassenräder zusammen gesetzt, hier ist darauf zu achten das man keine Klebe verwendet, die beiden Teile des Rades werden durch die Polykappe gehalten. Das sorgt später bei der Montage an der Wanne, das sich die Räder drehen lassen.

    IMG-20210910-WA0008.jpg

    Nach der Montage folgt die Lackierung. Erst alles mit einer dünnen Schicht Grundierung versehen. Nach einer kleinen trocknung der Räder habe ich die lauffläche sowie die Förder und hinter Seite Matt Schwarz lackiert. Als nächstes habe ich die Strassenräder und die beiden Leiträder in einer Schablone gegeben. Dann die Forder und Rück Seite mit Nato grün lackiert.

    IMG-20210910-WA0009.jpg

    IMG-20210910-WA0010.jpg


    Ich hoffe man kann meine Arbeit erkennen, ich finde das Ergebniss aufjedenfall super. So gut sind mir noch keine Räder gelungen, es war das erste mal das ich mit einer Schablone gearbeitet habe. Kann ich nur jeden empfehlen.


    So nun kommen die Räder und die beiden Panzerketten erstmal ins Regal, die Montage erfolgt erst später.


    Bis zum nächsten mal.

  • Und weiter geht's.......



    Stoßdämper anbringen so wie Teile Montage der Unterseite

    Als erstes wurde die Zusatz bodenpanzerung angebracht als nächstes die beiden abschlebösen (ich habe keine Ahnung wie ich die Dinger sonst nennen soll) and kleben. Nund erfolgt die linke Seite hier werden alle Teile der Stoßdämpfer angebaut.

    IMG-20210910-WA0011.jpg


    Nun wird das gleiche auf der Rechten Seite erledigt.

    IMG-20210910-WA0012.jpg


    Montage der Heckpanzerung


    Als nächstes habe ich alle Teile der Heckpanzerung zusammen gebaut.

    IMG-20210910-WA0015.jpg


    Anbringen der Torsionsstäben und der Heckpanzerung


    Nun habe ich die Torsionsstäbe an der Wanne angebracht, hier steht in der Bauanleitung man soll wider auf das ankleben verzichten, dies habe ich wider nicht gemacht, bei mir kam ein klein wenig klebe zum Einsatz. Einfach weil bei jeder kleinsten Berührung die Stäbe aus der Halterung gerutscht sind, dies hätte im weiteren Bau Verlauf zu massiven Ärger bei mir gesorgt.

    IMG-20210910-WA0013.jpg


    IMG-20210910-WA0014.jpg


    Jetzt noch die Heckpanzerung einkleben u d ich bin mit diesem Bauabschnitt fertig.

    IMG-20210910-WA0016.jpg


    Wie man sieht habe ich die Halterung der laufräder abgeklebt, das sorgt später dafür, dass die Räder leichter anzubringen sind.


    So das war es auch schon wider, demnächst gehts weiter.

  • Das geht ja gut voran bei dir! :thumbup:


    Zum Airbrush en der Felgen nutze ich schon seit langem fast ausschließlich so eine Schablone aus dem Zeichenbedarf :


    downloadfile-8.jpeg


    Da findet sich fast immer ein passender Durchmesser, das Teil gibt es für wenige Euro in Schreibwarenläden, und es verkraftet seit (vermutlich) 15 Jahren auch Nitro Lacke, bzw läßt sich mit Nitro Verdünnung reinigen!

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Moin moin Reinhard,


    ja die schwingarme habe ich fest geklebt, da diese immer bei der kleinsten Berührung raus gefallen sind. Ich hatte vor dem Kleben darauf geachtet, dass die Position stimmt.

  • Moin moin Freunde,


    Heute geht's, mit ausgeruhten Personalweiter.


    Die Oberwanne aanbringen

    Als erstes habe ich, an der Oberen Wanne, die zusatzpanzerung sowie die Motorlüftung angebracht.

    Nun konnte ich die Obere Wanne mit der Unteren Wanne verkleben.

    Jetzt noch die Rückspiegel sowie die Lichtanlage zusammengebaut.


    HIER LEIDER KEIN BILD


    Nun das Personal war wohl doch nicht so ausgeruht einfach vergessen den Fotoapparat zu zücken. Naja davon lassen wir uns nicht unterkriegen.


    Anbringen der Oberen Rumpfteile Schritt 1 bis 4

    Als erstes habe ich die untere panzerung angebracht dann die Lichtanlage sowie die Lüftungsanlage angebracht, noch diverse kleinteile angebracht.


    IMG-20210918-WA0000.jpg


    Im diesen Bauabschnitt wir, laut Bauanleitung, auch das erste Bordwerkzeug angebracht. Darauf habe ich bewusst verzichtet, da dieses von mir extra lackiert wird und somit erst ans Modell kommt wenn dieses fertig lackiert ist.

    IMG-20210918-WA0001.jpg


    IMG-20210918-WA0002.jpg


    IMG-20210918-WA0003.jpg


    Nachdem ich mit dem anbringen der Rupfteile fertig war habe ich als nächstes die Wannen Unterseite erst grundiert und dann mit der Grundfarbe Nato Grün lackiert.


    IMG-20210918-WA0004.jpg

    IMG-20210918-WA0005.jpg


    Nachdem auch die Obere Hälfte ihre Farbe erhalten hat habe ich mich an das tarnmuster gemacht.


    IMG-20210918-WA0006.jpg


    Das anbringen des Tarnmusters hat ja dafür gesorgt, Dasa ich meinen ersten Panzer in den Müll geworfen hatte. Die Tarnlackierung frei Hand ist bei mir derartig in die Hose gegangen das ich keine andere Wahl hatte. Wie man nun hier sehr schön sehen kann habe ich mit Maskierknete gearbeitet, da ich nicht genug Knete hatte musste ich Schritt für Schritt vorgehen.


    IMG-20210918-WA0007.jpg


    Hier die fertige Schwarze Tarnung, da ihr leider meinen ersten Versuch nicht sehen könnt, müsst ihr Euch auf mich verlassen. Es sieht um soviel besser aus!!!! Auch bei der jetztigen Tarnung ist noch Luft nach oben, dass ist mir wohl bewusst.

    IMG-20210918-WA0008.jpg


    Nun kommen wir zu den braunen Tarnflecken, die Methode ist die gleiche.


    IMG-20210918-WA0009.jpg


    IMG-20210918-WA0013.jpg


    So die Lackierung ist nun auch fertig u d wie ich finde, sehr schön geworden.

    Im nächsten Abschnitt gehts mit der Rad Montage und der Kette weiter


    Bis die Tage..........

  • Ups wie schnell doch ein paar Tage vergehen Könenn. 8|8|


    Aber es geht auch schon weiter!!!


    Die Rad Montage und aufziehen der Kette

    Ich habe mich dazu entschieden die Räder und die Kette erst jetzt an das Modell anzubringen, da mir bei mei den ersten Versuch die Räder und die Kette mit Farbe versaut wurden. Also nachdem Mein Panzer sein Tarnmuster erhalten hat habe ich nun die Räder angebracht, hier habe ich komplett auf KLeber verzichtet, da die Räder beweglich sein sollen.


    IMG-20210918-WA0014.jpg


    IMG-20210918-WA0016.jpg


    IMG-20210918-WA0015.jpg


    Das Ergebniss kann sich sehen lassen, mich freut es tierisch, dass ich es soweit geschaft habe.

  • man oh man, es geht ohne Pause weiter.


    Anbringen des Bordwerkzeug sowie anbringen der beiden Ketten


    Jetzt kann ich Anfangen, dass von mir vorab lackierte Werkzeug am Panzer zu platzieren.


    IMG-20210918-WA0017.jpg


    Nun kommen die beiden Ketten an den Panzer, hier muss ich gleich sagen, dass die beiden Ketten etwas lang geworden sind. Finde ich aber weiter nicht schlimm. Darum habe ich es so gelassen.


    IMG-20210918-WA0018.jpg


    Ich hätte, bevor ich die Kette ankleben, auf die Pass Genauigkeit achten müssen. Aber es ist nun mal so wie es ist und eine Korrektur kann nur zu Schäden führen die man nicht mehr raus arbeiten kann.


    So meine Freunde hoffe bis hier hin habt ihr noch nicht eure lust verloren. In ein paar Tagen geht es weiter.

  • ich tipp mal auf Patafix :/

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Moin moin Georg,


    Balrog hat ganz recht ich habe die UHU Patafix verwendet. Das ist bisher der zweite Panzer den ich mit dieser Knete lackiert und bisher hält die gut durch. Lässt sich super gut verarbeiten, hält an der Stelle wo ich die haben möchte und was ich noch wichtig finde ist, die Knete lässt sich rückstandslos auch wider entfernen. Ich hatte mir auch richtige Maskierknete angesehen nur mit rund 12 Euro plus Versandkosten ist das mir viel zu teuer und die Kundenberichte waren auch nicht so gut. Ich kann die UHU Patafix nur empfehlen.

  • Die Decals und die Hintere Beleuchtung

    Heute habe ich einige Decals an meinen Leo angebracht und die Hintere Beleuchtung angepinkelt.


    IMG-20210921-WA0000.jpg


    IMG-20210921-WA0001.jpg


    So die Wanne ist nun fertig, in der nächsten Bauphase nehme ich mir den Turm vor. Das wird allerdings noch eine kleine Weile dauern. Also bleibt gespannt :):P:)

  • ich hab mein Patafix-Knödel seit über 10 Jahren und hält noch immer ;):saint:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Dito ;-)


    Kleiner Hinweis wegen der Abschlepp - Drahtseile: So wie die da hinten sind, gibt das ne Fönfrisur vom Vorgesetzten, weil die enger an der Fahrzeugwand anliegen muss. Wenn das noch korrigierbar sein sollte, dann kürz die Seile einfach mal etwas ... wenn nicht mehr korrigierbar, dann egal :-)

    "Beschreiben Sie Ihren Arbeitsalltag mit 3 Worten:"


    PLANET DER AFFEN




    Off Topic ist generell OK in meinen Threads usw.!

  • Sehr saubere Lackierung, das mit dem Patafix hab ich mir nun endlich auch mal angenommen, nachdem ich bereizs so viel darüber gelesen habe.

    Kann ich dann bei der PZH2000 ausprobieren.


    Das mit den Drahtseilen sehe ich auch so. Aber wenn der Aufwand jetzt zu hoch ist, würde ich es auch lassen. Aber schon komisch, dass die im Bausatz so lang sind:/ War das im Bausatz evtl. so gedacht, dass sie sich am Heck auf der Motorhaube erst kurz überlappen bevor sie runter gehen zu den Ösen?


    Bin auf mehr von deinem Bau gespannt.


    Gruß,

    Sven

  • Die Umrisse der Tarnflecken sind dir wirklich sehr sauber gelungen!

    Die "Spezielle Tarnknete" läßt sich bei sehr zerklüfteten Untergründen ein bisschen besser anpassen, da weicher, hat aber auch den (meiner Meinung nach) großen Nachteil, daß sie bereits nach etwa 10 Minuten beginnt zu "zerfließen"!!!

    Wenn du damit die Umrisse geformt hast, ist sofortiges lackieren angesagt; Einfach mal über Nacht 'drauflassen geht nicht!

    Im Web gibt's übrigens Anleitungen zum selber herstellen dieses, oder zumindest ähnlichen Materials.

    Ich glaube Weichspüler und Talkum (?) waren die Grundbestandteile.....


    Mein Senf zu deinem Modell:

    In der Tarnung ist vielleicht etwas wenig Grün, im Vergleich zu anderen Leos?

    Auch das Bordwerkzeug sticht sehr hervor;

    Da würde ICH ( ;)) die Säge und die Schaufelblätter in grüner Tarnfarbe lackieren, die Stiele gibt's in Holz, oder Tarnlackiert.

    Blinker und andere Details wirst du sicher noch bemalen, oder!?

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Hallo Sven,


    durchaus möglich, dass die etwas zu lang sind im Bausatz ... passiert öfters und egal welcher Hersteller und auch welcher Maßstab. Ordnungsgemäß soll das laut TDV von "Flecktarn Deutschland GmbH" so aussehen:


    http://data3.primeportal.net/t…/leopard_2a6_61_of_73.jpg

    "Beschreiben Sie Ihren Arbeitsalltag mit 3 Worten:"


    PLANET DER AFFEN




    Off Topic ist generell OK in meinen Threads usw.!

  • Zum Thema Bordwerkzeug: bei uns waren alle Holzteile sowie Beilkopf und Sägebügel Gelboliv. Die Brechstange Schwarz brüniert. Ich finde es aber nicht verwerflich die Holzteile Natur anzumalenen um einen farblichen Akzent zu setzen.

    Gruß georg

  • Zum Thema Bordwerkzeug: bei uns waren alle Holzteile sowie Beilkopf und Sägebügel Gelboliv. Die Brechstange Schwarz brüniert. Ich finde es aber nicht verwerflich die Holzteile Natur anzumelden um einen farblichen Akzent zu setzen.

    Gruß georg

    Sehe ich genauso :thumbup::thumbup::thumbup:... wobei bei unserem Fuchs hatte die Schaufel und die Axt tatsächlich einen normalen Holzstiel, dafür Waren aber die Metallteile, also Schaufelbblatt und Axtkopf, in Bronzegrün mit Abplatzungen wegen Gebrauch wo dann Metall zu sehen war :-)

    "Beschreiben Sie Ihren Arbeitsalltag mit 3 Worten:"


    PLANET DER AFFEN




    Off Topic ist generell OK in meinen Threads usw.!

  • Sehr gut gelungen bis jetzt, aber wie geht das denn mit dem Beleuchtung angepinkelt? :thumbsup:

    Zitat:

    Die Decals und die Hintere Beleuchtung

    Heute habe ich einige Decals an meinen Leo angebracht und die Hintere Beleuchtung angepinkelt.


    Nix für ungut, der musste jetzt sein :stups:


    Gruß

    hans01

    Ich weiß die Stimmen in meinem Kopf sind nicht real. Aber die haben so tolle Ideen :stups:

  • :?::?::?::waswowie::nocheck::doof:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Die Decals und die Hintere Beleuchtung

    Heute habe ich einige Decals an meinen Leo angebracht und die Hintere Beleuchtung angepinkelt.

    Ich meine diesen Beitrag von K.P.82 in diesem erwähnt er das er die Beleuchtung angepinkelt hat. Fand ich einfach nur urkomisch. Löst schon seltsames Kopfkino aus.

    Ich weiß die Stimmen in meinem Kopf sind nicht real. Aber die haben so tolle Ideen :stups:

  • aaaaahhhh :danke::danke::danke::danke: für die Aufklärung :thumbsup::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.