Krater im Klarlack

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 60 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo zusammen,


    habe ein Problem. Ich habe gestern versucht meinen Porsche mit 2K Klarlack von Zero Paints zu lackieren. Normalerweise kein Problem, denn der Lack ist relativ einfach zu verarbeiten.

    Bei der 2. Schicht sind mir aber folgende Fehler aufgefallen.

    20210906_165812.jpg


    20210906_180010.jpg


    20210906_180101.jpg


    Sieht aus wie kleine Krater in der Lackoberfläche. Hat jemand eine Ahnung was das sein kann und warum das passiert ist?

    Ich nutze den Lack schon sehr lange und habe so einen Fehler bisher noch nie gehabt.

    Der Lack war frisch geöffnet, das Mischungsverhältnis hat auch gepasst.


    Bekomme ich den Fehler wieder weg wenn ich noch mal eine Schicht auftrage, oder muss ich alles neu machen?

  • Diese Krater habe ich auch ab und zu mal. Da sie bei mir immer nur dann aufgetreten sind, wenn der Zwischenschliff zu fein ist, gehe ich davon aus, dass der Lack in diesen Punkten nicht haften wollte und sich die Umgebung zurückgezogen hat.


    Vorsichtig gut runterschleifen und eine neue Lackdusche sollte im Normalfall reichen. ;)

    Schöne Grüße aus dem Bayerischen Wald 8)
    Roman




    „Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.“
    - Walter Röhrl

  • Also schleifen. Hab ich bisher noch nie gemacht. Ist da eine 2000er Körnung( Tamiya Schleifschwamm ) fein genug, wenn nass geschliffen wird?

    Hab Bammel das ich mir die Decals unter dem Lack zerstöre.

  • Also schleifen. Hab ich bisher noch nie gemacht. Ist da eine 2000er Körnung( Tamiya Schleifschwamm ) fein genug, wenn nass geschliffen wird?

    2000er ist da viel zu fein. Ich hatte schon so Krater mit einem 1200er Schleifpapier. Das 400er ist das Mittel meiner Wahl. Wenn dir das runterschleifen zu riskant ist, kannst du auch Löcher mit Klarlack auffüllen (normaler Pinsel reicht da). Dann sollte es reichen, nur noch die Oberfläche anzuschleifen und zum Schluss noch eine dünne Schicht Klarlack für den Glanz. ;)


    Theoretisch könnte man durchaus auch nur überlackieren, bis die Krater verschwunden sind, die Lackschicht wird nur dann sehr dick und Spaltmaße passen nicht mehr wie gewünscht.

    Schöne Grüße aus dem Bayerischen Wald 8)
    Roman




    „Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.“
    - Walter Röhrl

  • 400er Papier?

    Das ist das gröbste mit dem ich beginne.

    Und mit Pinsel darauf herum machen würde ich auch nicht.


    Ich würde das ganze mit 2000er anschleifen und dann nochmal eine Schicht Klarlack drüber.

    Manchmal habe ich auch solche Krater. Woher? Keine Ahnung.

    Aber mit der Methode geht es weg.

    Wenn du dick genug lackiert hast kannst du das ganze auch wegschleifen und nur noch polieren. Wenn dein Klarlack dick genug ist?

  • Noch ist der Lack bestimmt nicht dick genug. Hatte die erste Schicht nur aufgenebelt und die zweite dann nass lackiert. Dann trat der Fehler auf und ich habe aufgehört zu lackieren.


    Dann werde ich es mal mit anschleifen und einer weiteren Schicht Lack versuchen. Vielleicht habe ich ja Erfolg.

    Komplett neu anzufangen wäre halt doof, so ein 1/12er ist halt schon ne Menge Lackierarbeit.


    Aber erst mal herzlichen Dank für eure Ratschläge.

  • Das sind ziemlich sicher Silikonflecken.

    Vlt. was mit Reinigungsspray geputzt? Dieses Silikon fliegt dann im ganzen Raum rum und versaut dir alles.

  • Was für ein feuchtes Tuch? Selbst angefeuchtet mit Wasser oder die fürn Arsc....?


    Die besten feuchten Tücher sind die mit Silicon Entferner. 😏


    Ansonsten.... Ist der Kompressor Wartungsfrei, also trockenläufer? Oder hat der im Kurbel Gehäuse Öl? Hast Du eine Warungseinheit verbaut? Die nimmt Wasser und Emulsion raus.


    Fettige Finger? Butterbrot, oder wie eine Sau schwitzend durchs Gesicht fahren? Soll bei warmen Wetter schon mal vorkommen.... 😁

  • Das sind ziemlich sicher Silikonflecken.

    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sehen Silikonflecken genau so aus!


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Das sind ziemlich sicher Silikonflecken.

    Ja, zu 100 % sind das Silikoneinschlüsse. Entweder auf der Lackoberfläche oder auch im Lack . Glaub aber eher ersteres. Brauchst nur die Teile von A nach B gelegt haben

    und voher hast DIr mal die Hände eingecremt . Oder es hat jemand mit was Silikonhaltigem rumgesprüht oder hantiert. Kenn das vom Lackierer ,wenn er schimpft

    das wieder einer mit Cockpitspray die Armaturen sauber gemacht hat . =O


    Vorsichtig die Flächen mit nem 2000 er Nass abschleifen , auf die Kanten aufpassen weil da gehts besonders schnell . Und dann wieder Klarlacken .

    Wenn nötig die Vorgänge mehrmals wiederholen .


    Viel Erfolg :thumbsup:


    Gruß Fredl .

  • Ich habe ein feuchtes Microfaser Tuch zum abwischen benutzt. Wollte die Flecken vom Decal Softer entfernen.

    Kompressor ist ein SILAIR 20A. Da leere ich regelmäßig den Wasserabscheider. Habe 2 Tage vorher noch das Orange ( Tamiya LP-51 ) lackiert, komplett ohne Auffälligkeiten. Decals gab auch keine Probleme.

    Fettige Finger kann ich ausschliessen, da ich die Teile vor dem Lackieren nur mit Handschuhen anfasse.

    Dann versuche ich es mal mit anschleifen und neu lackieren.

    Was mache ich am besten mit den Karosserieteilen? Die sind genauso gereinigt wie die Teile mit den Lackfehlern, haben aber noch keinen Klarlack.


    20210905_140926.jpg


    20210905_140936.jpg


    Kann ich die mit Silikonentferner reinigen? Greift der auch nicht die Decals an?

  • Kann ich die mit Silikonentferner reinigen? Greift der auch nicht die Decals an?

    Der Silikonreiniger soll ja Silikon und Fette ( zB, von den Fingern ) entfernen . Ob er Decals angreift kann ich nicht sagen. Habs noch nicht Probiert. :/

    Entweder Testen oder gaaaanz Vorsichtig drumrum reinigen und hoffen das die Decals kein Silikon enthalten .


    Dann versuche ich es mal mit anschleifen und neu lackieren.


    Wenn Du neu lackierst , versuch es erst an einem Teststück . Nicht das der Lack oder die Gun verseucht ist . Man sieht es gleich beim lackieren wenn sich die Krater bilden.


    Gruß Fredl

  • Nö, einfach nur mit einem feuchten Tuch die Teile abgewischt, um den Staub zu entfernen.

    Eventuell liegt da der Hund begraben.:/

    Ist mir bisher nur einmal passiert ... dafür dutzende Male das viel schlimmere "White out" beim Klarlack ...

    Wie schon geschrieben mochte da der Klarlack entweder nicht haften ... also den "Abstoß Effekt" wie Wasser auf Öl oder umgekehrt ... oder du hattest ein Problem mit dem Airbrushreiniger, sprich entweder hatten sich davon ein paar Nebeltröpfchen auf dem Modell niedergelassen und bewirken dann den Abstoß Effekt oder du hattest davon noch feuchte Reste in der Airbrush drin und die kamen dann als Nebel zusammen mit dem Klarlack raus mit demselben Effekt dann.

    "Beschreiben Sie Ihren Arbeitsalltag mit 3 Worten:"


    PLANET DER AFFEN




    Off Topic ist generell OK in meinen Threads usw.!

  • Ich hatte beim Abwischen mit Silikonentferner angefeuchteten Zewa letztens keine Problem mit Decals.

    Drübergewischt und gleich abgeblasen und so Teil für Teil gereinigt.

  • Ich habe ein feuchtes Microfaser Tuch zum abwischen benutzt.

    War das Mikrofasertuch neu? Also noch nie gewaschen, dann kann es auch am Tuch Produktionsreste oder etwas gehabt haben. :/ Silikonreste von Produktionen ist nicht die Ausnahme sondern der Normalfall, deshalb auch vorsichtig bei neuen Dingen verschiedener Art.

    Herzlich grüsst Martin


    Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:

    Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.

    Albert Einstein

  • Also, hier mal ein Update zur Lackierung.

    Ich habe wie vorgeschlagen die Türen und die Haube angeschliffen. Dann diese Teile, sowie die Karosserieteile die noch zu lackieren waren mit Silikonentferner gereinigt.

    Anschließend den Zero Paints Klarlack angemischt und Haube und Türen nochmals lackiert. Ergebnis hier:

    20210912_184410.jpg20210912_184426.jpg


    Ergebnis ist nicht 100%ig perfekt, aber brauchbar.


    Anschließend habe ich die Karosserieteile die bisher noch keinen Klarlack hatten auch lackiert.

    20210912_184516.jpg20210912_184451.jpg

    Ist auf den Bildern eventuell schwierig zu erkennen, aber ich habe den gleichen Fehler wieder, wenn auch weniger ausgeprägt.


    Ich vermute aber mittlerweile, das mit dem Klarlack irgendwas nicht stimmt. Nach dem lackieren sah der Becher in dem ich die Farbe gemischt habe so aus:

    20210912_155335.jpg


    Der Lack hat den Becher aufgelöst.=O Habe ich so noch nie gesehen und ist mir noch nie passiert.


    Ich werde jetzt eine Woche warten, die Karoteile noch mal anschleifen und mit einem anderen Klarlack noch mal versuchen was zu retten.

    Habe absolut keine Lust nochmal komplett von vorne zu beginnen. Zumal man im Moment die Decals nirgends nachkaufen kann.

  • Ergebnis ist nicht 100%ig perfekt, aber brauchbar.

    Hat sich auf jeden Fall gelohnt Thorsten!:thumbup:Was war den das für ein ominöser Klarlack, den Du ursprünglich verwendet hast?:/


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • In keinem Fall einen anderen Klarlack nehmen. Bleib im System und ändere es erst bei dem zukünftigen Projekt. 😉

  • Abend Thorsten


    Das sieht schon mal gut aus . Das immer noch Silikon auf der Oberfläche ist , kann man schwer sagen wo das herkommt. Aber Du hast ja jetzt 2 Schichten Klarlack drauf oder ?

    Denn dann würde ich es mit Schleifen (min. 2000 Nass) und pobieren probieren . Was man so sieht sind es schon viele Einschlüsse aber so könnte man das Ergenis ein wenig verbessern.


    Gruß Fredl

  • Dieses Thema enthält 30 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.