Audi R8 LMS GT3

  • Hallo Freunde :)


    Heute starte ich mit dem Baubericht zum Audi R8 LMS GT3 von nunu, den ich beim Wettbewerb zu Beginn dieses Jahres gewonnen habe :) Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür an Sidepod für den Bausatz und die passende Farbe von ZeroPaints.

    Die Bausatzvorstellung dazu findet Ihr hier: Audi R8 LMS 2015 Macau FIA GT

    Zusätzlich habe ich mir noch das Ätzteilset von HobbyDesign geholt.


    In der Bausatzvorstellung hatte ich noch geschrieben, dass der Bausatz auf den ersten Blick von der Qualität her mit Tamiya vergleichbar scheine. Inzwischen muss ich mein damaliges Urteil leider etwas relativieren. Für mich weckt er doch an einigen Stellen eher den Eindruck eines amt-Bausatzes. Scharfe Kanten sind absolute Mangelware, alles wirkt irgendwie ausgelutscht, mit vielen Sinkstellen, wo ich mich teilweise frage, wie die zustande gekommen sind. Auch die Passgenauigkeit ist bisher leider nicht gerade die beste. Ich werde dennoch versuchen, das Beste aus diesem Bausatz herauszuholen, auch wenn die Motivation doch schon ziemlich gelitten hat...


    Eine absolute Besonderheit, die ich bisher noch bei keinem anderen Hersteller gesehen habe, sind diese mehr oder weniger zylinderförmigen "Geschwüre" an Stellen, die eigentlich nach Auswurfmarken aussehen. Teilweise an Stellen, wo sie einerseits den Zusammenbau behindern und andererseits nur sehr mühsam zu entfernen sind :stups: :/

    _DSC7345_20221024_mbk.jpg


    Der Unterboden wurde mal zusammengebaut, soweit es möglich war

    _DSC7347_20221024_mbk.jpg


    Dann das Getriebe inkl. Hinterachse. Für den Ring, der hier auf der Oberseite (effektiv ist es eigentlich die Unterseite) zu sehen ist, gibt es im Unterboden eine kreisförmige Aussparung, damit die Einheit am richtigen Ort platziert werden kann. Nur die genaue Ausrichtung muss selbst ermittelt werden, damit das Auto nicht ständig im Kreis fährt. Auf der Obrerseite hat es eine rechteckige Einkerbung, in welche ein weiteres Teil eingesetzt wird und somit eigentlich die Ausrichtung gewährleistet. Nur muss dort wiederum selbst ermittelt werden, wo es nun in Querrichtung zu liegen kommen soll. Ausserdem soll jenes Teil gemäss Anleitung erst etwa zwei Bauabschnitte später eingesetzt werden. Ich habe es hier nun etwas vorgezogen, damit die Ausrichtung in der Längsachse einfacher wird.

    _DSC7348_20221024_mbk.jpg


    _DSC7878_20221119_mbk.jpg


    Der Kühler wurde schon mal fertiggestellt. Das Gitter hätte eigentlich auch schwarz gefärbt werden sollen, aber da habe ich mir die künstlerische Freiheit herausgenommen, das unlackiert zu belassen um etwas mehr Kontrast in den schwarzen Einheitsbrei des Innenraums zu bekommen.

    _DSC7877_20221119_mbk.jpg


    Zu guter Letzt wurden noch die Bremsscheiben zusammengebaut und warten darauf, an ihren Bestimmungsort zu gelangen.

    _DSC7876_20221119_mbk.jpg$


    Das war's für den Moment. Ich hoffe, dass ich Euer Interesse geweckt habe und stelle auf jeden Fall schon mal Chips und Getränke bereit :)


    Gruss,

    Urs

  • Ich schaue auch mal zu!

    Die nervigen, sinnfreien Pinökel kenne ich (teilweise) von Takom, ganz besonders aber von "Amusing Hobby", die sowas gerne auf dünne Tragflächenteile und Klebekanten setzen.... <X

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359: