• Bausatzvorstellung: HMS Malaya

    CIMG7741.JPG


    Verlag: Fantom

    Modell-Nr.: Nr. 7

    Maßstab: 1/200

    Konstrukteur: Artur Zuranski

    Anzahl Teile: sehr viele

    Anzahl der Bögen/Format: 32 Bögen B4 (größer als A4)

    Schwierigkeitsgrad: Keine Angabe, nach Wertung Kartonmodellshop extrem3

    Preis: € 45,-

    Herstellungsjahr: 2021

    Verfügbarkeit: gut

    Sonstiges:

    Der Konstrukteur ist auch der Inhaber des Verlages. Zusätzlich habe ich zum Modell noch je einen gelaserten Spanten- und Detailsatz dazu erworben. Die Teile schlugen noch mal mit ca. € 22,-, bzw. € 13,- zu Buche. Der Bogen ist sehr detailliert und nichts für unerfahrene Modellbauer. Die Farbgebung wirkt sehr realistisch und spiegelt die Zeit Anfang 1943 mit einem sehr farbenfrohen Tarnanstrich wider.


    Das Modell kann als Vollrumpf- oder Wasserlinienmodell gebaut werden. Auffällig ist die gegenüber anderen Modellen sehr kleinteilige Stückelung der Rumpfwände. Dies verbessert sicher das Handling, erhöht aber auch die Anzahl möglicher Baufehler.


    Die Teile, die verstärkt werden sollen, sind auf Normalpapier ca. 80g gedruckt. Ansonsten ist es der übliche Karton mit ca. 160g.


    Die Anleitung ist als Bildanleitung ausgelegt. Die Darstellungen umfassen einzelne Baugruppen und Gesamtansichten. Dazu gibt es einen kurzen Abriss über das Original und einige allgemeine Bauhinweise auf polnisch.


    Der Bogen ist ein Offsetdruck und zum Teil doppelseitig ausgeführt. Letzteres minimiert die Kantenblitzer. Auch die Klebeflächen für Anbauten sind bedruckt, so dass hier keine weißen Stellen durchscheinen.


    Die Bilder:


    Auszug Bauanleitung


    CIMG7742.JPG


    CIMG7743.JPG


    CIMG7744.JPG


    CIMG7752.JPG

    Auszug Teile


    CIMG7745.JPG


    CIMG7746.JPG


    CIMG7747.JPG


    CIMG7748.JPG


    CIMG7749.JPG


    CIMG7750.JPG


    Bilder fertiges Modell


    CIMG7753.JPG


    Lasercutteile


    CIMG7754.JPG


    Schablonen für die Drahtteile


    CIMG7751.JPG

    Einen schönen Gruß aus Schläfrig-Holstein.
    Bernd


    "Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gern mein Problem zurück!"

  • Dicker: Frank, Hoch 3 ist die höchste Stufe, die Slawomir vergibt. Da es aber immer häufiger vorkommt, zeigt mir das wie anspruchsvoll die Modelle heutzutage sind. Vielleicht kommt bald Hoch 4.:)

    Einen schönen Gruß aus Schläfrig-Holstein.
    Bernd


    "Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gern mein Problem zurück!"