Transport von fertigen Modellen

  • Hallo zusammen,


    ich habe ja schon an anderer Stelle hier im Forum gefragt aber leider ohne Erfolg.
    Hat wohl wieder mal nicht da rein gepasst. Sei´s drum also dann hier jetzt nochmal.


    Ich würde gerne das eine oder andere Modell mal zur einer Ausstellung mitbringen aber ich habe angst das diese auf dem Weg hin oder zurück beschädigt werden.
    Habt ihr da Tricks? Also bei Schiffen sind es ja die Takelagen und bei Flugzeugen ja offene Cockpit´s usw.


    Ich würde mich sehr über Infos freuen.

  • Moin Kurt


    Im Automobilbereich kann man das gut mit einer dicken Styropor-Platte oder einer Styropor-Box bewerkstellingen, dazu noch Schaschlikspieße aus Holz und in Streifen geschnittenes Küchenpapier.
    Das Papier ein paar mal um die Spieße wickeln und oben sowie unten festkleben damit es an Ort und Stelle bleibt. Dann das Modell auf das Styropor stellen und es mit den Spießen rundum feststecken - fertig ;) .
    Das Papier ist ein gutes Polster und wenn die Spieße ganz nah am Modell gesteckt sind passiert nichts. Selbst getestet im Automobilbereich, die Idee selbst ist aber nicht von mir :saint: .


    Bernd

  • Ich bau mir dann aus Sperrholz eine passende Kiste fürs Modell. Die Kiste kann am fertigem Modell "maßgeschneidert" werden, auch lassen
    sich so verschiedene Fächer einbauen, wie hier, links Saft fürs Boot, rechts Saft fürn Kapitän.


    1_459.jpg 2_335.jpg


    Für den sicheren und trockenen Stand sorgen Gummitürstopper. Hier lässt sich die Vorderwand mittels Klavierband umklappen, für den Transport
    mit zwei Schnappschlössern gesichert. Zum Schluss noch nen alten Koffergriff dran, von innen mit einer Verstärkung verschraubt per Maschinenschrauben.


    1_460.jpg 2_336.jpg

  • Ich nehme zb für 1/32 Flieger so einen Unterbett Plastikbox mit Deckel und denn mit diesen Noppenschaumstoffmatten ( sind immer Elektroteile mit eingepackt ) fest fixieren Deckel drauf ,funktioniert , aber Cockpithaube zb ,mache ich denn so das sie Abnehmbar ist

  • Bei Flugzeugmodellen die du öfter transportieren möchtest bietet sich eine Styroporplatte an, in die du einen Ausschnitt einbringst, so das die Maschine mit Bug ,Heck und Tragflächenenden aufliegt, während Fahrwerk und andere zerbrechliche Teile "frei schweben" können ...


    Für wechselnde Transporte nutze ich eine Box mit Styrochips, auf die ich das Modell setze;
    Dabei ist von Vorteil, daß das Modell sich ein wenig bewegen kann, wodurch Stöße beim Transport besser abgefedert werden .


    Sinnvoll ist immer einen Deckel über dem "Objekt" zu haben, als Schutz vor Regen, Wind und Neugirigen Personen mit Wurstfingern :thumbsup:

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Also ich bin nächsten Samstag auf ner ausstellung am Abend davor packe ich alles ein dann kann ich mal fotos machen und am Sonntag dann berichten wie das geklappt hat

  • war heute auf der GoMo und hier die Transportlösungen zweier Aussteller :thumbup: vielleicht hilfst dir weiter :thumbsup::00000436:
    DSC03180.jpgDSC03181.jpg

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • dann hat's sich ja gelohnt :thumbup::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Hier wären noch Bilder meiner beiden gestern genutzten Transport-Sicherungen :


    1. Styrochips
    Modelle sanft auf eine dicke Schicht Chips stellen und durch leichtes schütteln etwas einsinken lassen, so ergibt sich eine Stützwirkung, und die Flieger können zB bei Schlaglöchern etc ein bisschen "abfedern", ohne Fahrwerksbruch zu erleiden ....


    20170313_195212-1.jpg


    2. Styroporplatte mit Ausschnitt
    Modelle die öfter reisen (oder gleiche Baumuster), werden auf eine Styroporplatte gelegt, welche vorher Ausschnitte für Fahrwerk oder zerbrechliche "Unterseitenteile" erhalten hat ....
    Nur Rumpf und Flächen liegen auf (eventuell zusätzlich mit Styroklötzchen unterlegt) und so sind wieder Belastungen der empfindlichen Teile vermieden !
    Zur Sicherung habe ich dabei Schaumstoffstreifen mit Stecknadeln über die Modelle gespannt ....


    20170313_195336-1.jpg


    20170313_195449-1.jpg

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

    Einmal editiert, zuletzt von albatros32 ()

  • Wie schon geschrieben war ich ja gestern auf der Ausstellung und kann nun hier auch zeigen wie ich meine Sachen eingepackt habe ^^


    20170317_181614 (Copy).jpg 20170317_181620 (Copy).jpg


    20170317_205019 (Copy).jpg 20170317_235912 (Copy).jpg


    20170317_235918 (Copy).jpg 20170317_235921 (Copy).jpg


    20170317_235924 (Copy).jpg 20170317_235933 (Copy).jpg


    Und ich muss sagen das hat sehr gut geklappt , auf dem hinweg hatten wir sogar einen auf Fahr Unfall und auch das haben die Modelle alle samt heil überstanden.


    20170318_002043 (Copy).jpg


    Hier mal noch ein Bild von meinem Bastelkoffer der auch komplet mit ging wo ich alles was sonst nicht darin ist rein gepackt habe und dann nur noch klappe zu ^^

  • 8o:coolman:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT