Zeigt mal euer Modelllager

  • Viele Jäger sind des Hasen Tod.

    Konnte ein Sherman was gegen einen Tiger reissen? Nein. Konnten es viele? Ja.

    Das ist soooo nicht ganz korrekt.

    Wenn wir über einen Sherman mit der 75 mm Kanone reden, dann ja ... der musste an einen Tiger I oder II selbst von hinten so nah ran, dass er die Granate überspitzt gesagt auch schon fast werfen konnte.

    Reden wir allerdings über den Sherman mit der 76 mm Kanone und der entsprechenden Panzergranate, dann sah es schon etwas anders aus. Zwar konnte der frontal auch keinen Tiger I oder II durchschlagen, aber von der Seite und von hinten sowieso, sah das dann schon anders aus.

    Und nehmen wir den britischen Sherman Firefly mit der 17 Pfünder, dann war auch ein Tiger I generell gefährdet.

    Beim Panther sah es im Prinzip genauso aus, allerdings hatte der Panther von vorne eine Schwachstelle, die Geschützblende am Turm. Wegen der halbkreisförmigen Form konnte da ein Treffer schnell die Drehmechanik des Turms ausschalten und dann konnte der Turm nicht mehr geschwenkt werden. Ab der späten G Version bekam der Panther deswegen eine neue Geschützblende, die das weitestgehend verhinderte.


    Umgekehrt konnte natürlich jeder Tiger und jeder Panther einen jeden Sherman auf weiter Distanz locker ausschalten ...


    Und was jetzt die generelle Frage "Masse vs. Klasse" angeht, so ist das seit Jahren eine generelle Streitfrage unter den Experten was hier besser ist... nicht nur was den 2. Weltkrieg angeht. Im Kalten Krieg führte sich das fort ... der Warschauer Pakt stand für Masse, während die NATO mehr für Klasse stand ...

    Man nehme nur mal die rund 50.000 oder mehr gebauten T-55 Panzer ... mehr als an M60, Leopard 1 und 2, Chieftain / Challangern und M1 Panzern zusammen gebaut wurden ... ohne dann noch all die anderen russischen Panzer zu nennen wie T-72 usw.

    "Ich bin wie ich bin ...

    Die Einen kennen mich ...

    Die Anderen können mich!"


    Gaston vom Miniatur Wunderland


    Off Topic ist bei mir immer OK!

  • Hast du sehr schön erklärt, muss auch Mal gesagt werden :thumbsup:

  • Es ist ja auch nicht üblich dass sich die beiden Gegner auf Ebener Fläche zum Duell begegnen ;

    In so einem Fall sind Frontpanzerung und Durchschlagleistung DAS Maß, aber nach Möglichkeit sollte ein Gefecht doch eher aus "dem Hinterhalt" eröffnet werden, um zB den Tiger in den eigenen Wirkungsbereich zu ziehen!


    Wenn eine Partei über reichlich Material "2. Klasse" verfügt, ist auch damit ein Gegner zumindest zu dezimieren!

    Auf die Spitze getrieben :

    Ich greife mit 10 Leo2 an, der Gegner hat aber 50 T-34 taktisch gut aufgestellt ;

    Wenn nun dem einen oder anderen mit der völlig veralteten Kanone ein Kettentreffer bei meinem Hightech Tank gelingt, sieht's womöglich bald nicht mehr so rosig für mich aus...... ;)

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • schön dass ich dir ne Anregung geben konnte :thumbsup: und dass ihn auch in 48 gibt :yes::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ :wikend01:


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Klar, wenn es gelingt den anderen immobil zu schießen ... also hier die Kette zu beschädigen / kaputt zu schießen, bzw. einen entsprechenden Treffer im Laufwerk zu setzen ... dann ist jeder Panzer ein "sitting duck" (wobei wenn die "sitzende Ente" noch kräftig zurückschießen kann, ist es alles andere als einfach ;) ).

    Natürlich finden die wenigsten Panzergefechte auf einem flachen, deckungslosen "Sportplatz" statt und je mehr Deckung es gibt, desto weniger spielt die (überlegende größere) tödliche Reichweite eines Geschütz eine Rolle, aber Panzerkriegsführung ist Bewegungskrieg und ungünstiges Gelände jeder Art wird hier möglichst umgangen. Das wird leider immer wieder vergessen, auch von den Militärs selber ...


    Bei Klasse vs. Masse geht es darum, dass man mit einem überlegenden Panzer xyz viele feindliche Panzer ausschaltet, bevor man selber zum Opfer wird ... und genau das war und ist das Prinzip bei allen Panzern der NATO (und selbst Russland und China haben sich demselben Denken mittlerweile angeschlossen) ... und das war auch der Gedanke, den die Wehrmacht hatte im 2. Weltkrieg.

    Wie gesagt gibt es da unter den Experten schon lange eine unendliche Diskussion zu. Es wurden rund 1.350 Tiger I und rund 490 Tiger II gebaut ... also fast nichts im Vergleich zu der Masse von rund 60.000 T-34 und 50.000 Sherman. Und da Deutschland den 2. Weltkrieg verloren hatte, scheint der deutsche Ansatz falsch gewesen zu sein. Nur ist das meiner Meinung nach die falsche Betrachtungsweise.

    Je nach Quelle hatten die nicht mal 1.900 Tiger Panzer insgesamt um die 40.000 + alliierte Panzer abgeschossen ... und warum Nazi Deutschland zum Glück den Krieg verloren hatte, nun ja, das ist eine andere unendliche Diskussion an sich und für sich selber wie wir alle wissen.

    :)

    "Ich bin wie ich bin ...

    Die Einen kennen mich ...

    Die Anderen können mich!"


    Gaston vom Miniatur Wunderland


    Off Topic ist bei mir immer OK!

  • Christian M. (und Rest ;) )

    Du darfst auch die Luftüberlegenheit nicht vergessen:/

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ :wikend01:


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Christian M. (und Rest ;) )

    Du darfst auch die Luftüberlegenheit nicht vergessen:/

    Richtig ... zumindest hinsichtlich a) Luft - Boden Angriffe und b) strategische Bombenangriffe auf die Produktionsstätten und das Transportwesen (vor allem Eisenbahn).

    Den universellen oder den Hauptgrund hat es nicht gegeben, es war ein Zusammenspiel von vielen Gründen und Faktoren, die auch teilweise voneinander abhängen und einander bedingen.

    Der Luftkrieg selber ist natürlich ein Thema für sich ... aber er hat halt auch Auswirkungen auf die Panzerkriegsführung gehabt, direkte und indirekte Auswirkungen ;)


    Vielleicht sollte ich noch aus der Diskussion, bei der ich als Historiker mit teilnehme auch noch Folgendes erwähnen.

    Ein wichtiger Punkt ist auch die Produktionskapazität selber und hier war Deutschland nie und nimmer in der Lage jemals mit den USA oder der UdSSR mitzuhalten was die Produktionszahlen angeht. Von daher bleibt einem nichts anderes übrig als qualitativ hochwertige(re) Sachen zu produzieren, die es mit einer überlegenden Anzahl aufnehmen kann oder könnte.

    Ob Deutschland das geschafft hat ist eine andere Frage ... und meine Antwort lautet unterm Strich nein ... denn es wurden zu viele dumme Fehler dabei begangen. Einer dieser Fehler war zum Beispiel die Einstellung der Tiger I Produktion zu Gunsten des Tiger II ... weil vollkommen überflüssig und unnötig. Der Tiger I hatte am Ende alle Kinderkrankheiten abgelegt oder zumindest waren sie kein großes Problem mehr im praktischen Umgang und der Tiger I war bis zum 8. Mai 1945 in der Lage es aber auch mit jedem alliierten Panzer locker aufzunehmen.


    Hier bekam ich witziger Weise Gegenwind in Form der Aussage, dass die neuen Panzer der Alliierten gegen Kriegsende (Pershing, Centurion, Stalin II / III, T-44) ebenfalls genauso einen Tiger I locker ausschalten konnten.... und das von Leuten die zuvor für einen massiven Weiterbau des Panzer IV stattdessen plädierten.

    So "böse" wie ich halt bin widersprach ich den Leuten dann wieder und sagte "ja, aber wir reden hier dann von einer Waffengleichheit von Tiger I und den alliierten Panzern, nicht von einer Überlegenheit ... und was meint ihr denn wie denn der von euch zuvor so favorisierte Panzer IV gegen diese späten alliierten Panzern abgeschnitten hat?" ... ach war ich da mal wieder böse, wenn ich deren Ausführungen gegen sie selber verwende ... darf man nicht in den hohen Zirkeln tun sowas :D

    "Ich bin wie ich bin ...

    Die Einen kennen mich ...

    Die Anderen können mich!"


    Gaston vom Miniatur Wunderland


    Off Topic ist bei mir immer OK!

  • :bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::super::super::super::super::super::00008674::00008674::00008674::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ :wikend01:


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • Och, ist doch nicht so schlimm.....

    Da passen doch beinahe (?) beide zusammen in die Vitrine eines 1/35er Königstiger! :thumbsup:

    Und da mich das stört weil die "Leopard 2 Unterlegkeile" zu klein sind, baue ich bald den Königstiger in 1/16 ...^^^^^^

    "Ich bin wie ich bin ...

    Die Einen kennen mich ...

    Die Anderen können mich!"


    Gaston vom Miniatur Wunderland


    Off Topic ist bei mir immer OK!

  • :love::love::love: schicke Teile :thumbsup::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ :wikend01:


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • In der Laster-Abteilung gab es auch ein paar Bausätze, davon drei Stück aus der Raritätenecke, dazu noch ein IVECO-Hauber aus der letzten Generation aus Resin und ein Resin-Dach für meine anstehende Pegaso-Baustelle sowie eine neue Resin-Front für eine Renault der R-Serie. Dazu noch ein einzelner kleiner Decalbogen damit ich so langsam mal meinen Mack-Tanksattel fertig bekomme ...


    P1260565.JPG


    P1260566.JPG


    P1260590.JPG


    P1260591.JPG


    P1260592.JPG


    P1260595.JPG


    P1260596.JPG


    P1260593.JPG


    P1260594.JPG


    Der IVECO. Die Einzelteile wollte ich jetzt nicht auspacken und selbst angesehen habe ich mir die auch noch nicht. Der Karton ist auch relativ üppig, der ist 31x23x21cm groß und vom Volumen her größer als ein ein normaler Lkw-Bausatz. Drinnen soll das alles sein was auf diesem Bild zu sehen ist.


    P1260597.JPG


    P1260598.JPG


    P1260599.JPG


    P1260570.JPG

  • Is das im ersten Beitrag, letztes Bild ein alter VW 16V Motor?

    Der eine Motor ist ein 1600er mit Sportluftfilter, der andere ein VR6 :)


    In jedem Fall ein Kühlergrill eines T3 Wassergekühlt.

    Genau genommen sind es Zwei, einer mit Logo und einer Ohne, aber beide mit den eckigen Doppelscheinwerfern wie bei den Whitestar, Redstar oder Bluestar :) . Nur an den unteren Zusatzgrill hat der Hersteller nicht gedacht :(

  • Nur an den unteren Zusatzgrill hat der Hersteller nicht gedacht :(

    Das kann man doch ändern. Ich habe ja noch die 3D-Datei vom unteren Grill den ich an der T3-Stretchlimo Luise verbaut habe. ;)

    Gruß
    Marcel

    MODELLBAUER
    Eine Person, die in der Lage ist, Probleme zu lösen, von denen du nicht einmal gewusst hast, das diese überhaupt existieren, auf eine Art und Weise, die du niemals verstehen wirst.


    Siehe auch:

    Superheld, Zauberer, Gott

  • Zwei schöne Mitbringsel aus San Marino. Doch um einiges günstiger als bei uns.


    3B03AE7C-EFFF-4A8D-8C52-69FE4FFC5A93.jpeg


    9F1096F5-D93D-425E-BEB7-1CC1CF2FC90A.jpeg


    Aber noch mehr gefällt mir das 3D Bild aus Gradara. Italienische Handarbeit aus Florenz. Und irgendwie ja doch auch ein Figurenmodell.


    85287B41-5F1E-468C-A2BA-2FB7EB4FC1FC.jpeg


    85953243-17DB-44BC-8E95-13250FDDFABD.jpeg

  • Du hast eine Datei dafür, Marcel ? Ich kann mich an den Bau zwar nicht mehr in allen Details erinnern, aber ich dachte der Grill für Luise wäre in Handarbeit erstanden :/

    Ich habe beide damals gedruckt, den oberen und den unteren Grill. War damals noch mit dem Anet A8 Filament-Drucker. Deshalb waren beide nicht so ganz sauber gedruckt worden und ich habe die nachbearbeiten müssen. Schaust du hier.


    Müsste die jetzt nur mal mit dem Resin-Drucker drucken lassen, das wird sicher besser. Hoffe ich. ;)

    Gruß
    Marcel

    MODELLBAUER
    Eine Person, die in der Lage ist, Probleme zu lösen, von denen du nicht einmal gewusst hast, das diese überhaupt existieren, auf eine Art und Weise, die du niemals verstehen wirst.


    Siehe auch:

    Superheld, Zauberer, Gott

  • Ah, gut, das du zu diesem Zeitpunkt schon einen Filament-Drucker hattest war mir jetzt nicht mehr im Gedächtnis. Wenn der Grill nun auch in Resin druckbar wäre dann wäre das schön für mich, das würde mir Arbeit ersparen. Das eilt aber nicht, Marcel, dieses Jahr komme ich eh nicht zum Bau der zwei T3

  • Ah, gut, das du zu diesem Zeitpunkt schon einen Filament-Drucker hattest war mir jetzt nicht mehr im Gedächtnis. Wenn der Grill nun auch in Resin druckbar wäre dann wäre das schön für mich, das würde mir Arbeit ersparen. Das eilt aber nicht, Marcel, dieses Jahr komme ich eh nicht zum Bau der zwei T3

    Gut Bernd. Wenn ich wieder mal mehr Zeit habe, dann werde ich den mal drucken lassen.

    Ich habe ja auch noch ein Projekt mit den Teilen des T3 vor. ;)

    Gruß
    Marcel

    MODELLBAUER
    Eine Person, die in der Lage ist, Probleme zu lösen, von denen du nicht einmal gewusst hast, das diese überhaupt existieren, auf eine Art und Weise, die du niemals verstehen wirst.


    Siehe auch:

    Superheld, Zauberer, Gott

  • Kennt ihr das auch? Man hat ein Wunschprojekt im Kopf, das wegen Verfügbarkeit, Preis oder Qualität des Bausatzes (oder alles zusammen) höchst unvernünftig wäre. Aber irgendwie bekommt man es nie ganz aus dem Kopf, wie ein nerviges Jucken an einer nicht erreichbaren Stelle, das einen immer wieder zum Wahnsinn treibt.


    So geht es mir schon eine Weile mit dem Ferrari 312P. Ob sich MFH dem Fahrzeug mal annimmt, ist höchst fraglich. Außerdem habe ich eh schon mehr als genug vor, meine Full Detail Kits zu bauen. Und mit dem Mazda 787B habe ich gemerkt, wie gut sich ein etwas aufgewerteter Curbside in der Vitrine machen kann.


    Eigentlich war mir der Bausatz von Profil24 bisher immer zu teuer für einen Curbside. Aber wenn ich mir anschaue, was andere Kleinserienhersteller in 1/12 für teures Geld anbieten (ganz schlimm ist z. B. CMM aus Mexiko, das ist eher ein Blob Betonresin als eine Karosserie), relativiert sich das eigentlich. Denn die Profil24 Bausätze sehen echt nicht übel aus - und gebaut machen sie richtig was her.


    Nachdem mittlerweile nur noch einer verfügbar war, habe ich nun doch zugeschlagen. Ich weiß wie sehr ich mir die Platze ärgern würde, sobald der weg ist. Gutes Referenzmaterial ist da natürlich unerlässlich, das Buch wurde gleich mitbestellt:


    https://images-na.ssl-images-a…/images/I/81yeUznjkEL.jpg


    Ist halt Liebhaberei, aber so habe ich die drei für mich schönsten Ferraris endlich in 1/12 als Bausätze. :)