Beiträge von Modell-Ostfriese

    Geil gemacht, aber nicht böse sein: mir is jetzt echt gruselig zumute.

    Denn ist meine Arbeit gut. :thumbsup:


    Es freut mich, dass es euch gefällt. Da ich ja nun mal bekennender Iron Maiden Fan bin, mus zur Ed Force One ja auch eine passende Base mit Eddie, dem Band Makottchen.


    Inzwischen ist das Flugzeug und die Base fertigestellt und ich habe versucht, das Ganze im Hobbyraum abzulichten, aber dass klappt nicht so wirklich, sodass

    ich da wieder auf ein Kamerashooting im Freien machen werde. Selbstverständlich kommen diese Bilder dann auch in die Galerie.


    IMG_1329.JPG


    IMG_1334.JPG


    IMG_1332.JPG


    IMG_1337.JPG


    IMG_1336.JPG


    Und am Ende noch die Base mit Eddie als Schamanen.

    IMG_1335.JPG


    Ich hoffe es gefällt und wie gesagt der Galerieeintrag kommt.


    Gruß Erich :wikend:

    Ich habe mir vor längerer Zeit eine H & S Evolution gekauft und entweder spinnt die oder ich bin zu blöd. :rolleyes:

    Sogar wenn ich nur Wasser oder Verdünnung reinfülle blubbert es im Töpfchen und wenn ich den Hebel nach hinten ziehe, fängt sie regelrecht an zu rotzen. :cursing:

    Ich habe die Airbrush schon mal komplett zerlegt, ich kann aber nichts verdächtiges finden.


    Ich lackiere immer noch mit meiner 30 € Gun und diese Macht ihre Arbeit gut, im Gegensatz zur Evolution.

    So Leute, mal ein wenig Abwechslung. :)

    Irgendwann muss ich ja auch mal meine Ed Foce One zu Ende bringen. :whistling:

    Dafür brauche ich für das Gute Stück ja einen Präsentationsständer. (Wer lacht da? :saint:) Und dieses sollte ja nun nicht 08/15 sein.

    Also habe ich gegrübelt und dieses entsprang meinem kranken Hirn:

    Ich hab jetzt leider kein Bild von der ursprünglichen Base gemacht.


    IMG_1324.JPG


    Das Decal wurde von mir mit dem Tintenstrahldrucker auf weißes Decalpapier gedruckt und mit Glanzklarlackspray aus dem Baumarkt fixiert.

    IMG_1325.JPG


    Aus gezogenen Gussästen wurden die Finger gemacht.

    IMG_1326.JPG


    Fertig bin ich noch nicht, da müssen noch ein paar Adern dran und die Finger bekommen auch noch etwas Blut ab. :thumbsup:

    IMG_1328.JPG


    Leider hat sich aneiner Stelle die Farbe etwas vom Decal gelöst, aber das lässt sich nicht ändern.


    Ich hoffe euch gefällt mein Schaffenswerk zur Ed Force und bin diesmal wirklich gespannt auf eure Kritik. :stups:

    Vielleicht bringt ihr mich ja noch auf weitere Ideen.


    Gruß Erich :wikend:

    Die Metalloberflächen finde ich klasse!

    Dezente Schattierungen habe ich (bei begrenzten Erfahrungen mit Alclad) schon durch unterschiedliche Grundierung erzeugt;

    Schwarz oder Weiß als Basis verwendet, und mit EINEM Metallton (Alclad) dünn gebrusht, ergibt sichtbare Farbvarianten!

    Dankeschön Ingo, ja die Schattierung mit Alclad bei verschiedenen Grundierungstönen geht sehr gut. Je nachdem welche Farbe die Grundierung hat,

    verändert sich auch der Farbton der Alclad Farbe.

    Da steckt eine Menge Potential drin.


    Moin Kurt, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

    Die Mirage ist tatsächlich so im Naturkleid geflogen.

    Siehe Hier.

    Ich kenne mich auch nicht mehr so gut aus mit den Fliegern, vor 35 Jahren war das noch anders.

    Wenn es Fragen gibt immer raus damit, ich werde immer gerne versuchen euch die zu beantworten. Und wenn ich zu Schreibfaul war immer meckern. :whistling:

    :hmmm: keine Ahnung ob die Mirage "in Natur" geflogen ist :doof: aber es gab doch einige die farblos flogen (und bis heute tun ;) ) B-17, (B-24?), B-25, B-29, B-58, P-51,....

    Gab ja auch nen deutschen Ausspruch im 2.Wk. soweit ich weiß :doof: ist es ein schwarzes Flugzeug ists n Britisches, ists n silbernes ists n Ami, ists kein Flugzeug ists n Deutsches :saint:

    :00008356::00008356::00008356::00008356:

    Dankeschön für euer Lob.

    Aber da ist noch Luft nach oben. Die dunkleren Bereiche kann ich besser zuerst lackieren und dann Alclad Alu.

    Christian M.

    Die Alclad Farben lassen sich wunderbar verarbeiten und es steht und fällt mit der Grundierung. Die Alclad Farben sind auch nicht Geruchsneutral.

    Aber vom Aussehen sind die echt der Hammer. :thumbup:


    Und nicht, dass ihr denkt, der liegt in seinem Urlaub nur Faul in der Sonne. :whistling:

    Vor lauter Langeweile habe ich schon mal die Mirage F1-C angefangen, so als kleines Leckerli für zwischen durch, aber dass wird ganz schön sauer. <X


    Als erstes kam wie (fast) immer ein sehr spartanisches Cockpit und da man am Ende davon soweieso nicht mehr viel sieht, habe ich es bei kleinen Malereien belassen.

    Etwas Zusatzgewicht kam auch in die Spitze.

    IMG_1309.JPG


    IMG_1313.JPG


    Die Luft einlässe wurden gepinselt.

    IMG_1314.JPG


    IMG_1315.JPG


    Der Flügel wollte denn mal gar nicht passen. :rolleyes:

    Am Heck zu hoch, vorne und hinten Spalten und unter den Tragflächen Auswurfmarken, die verspachtelt wurden.

    IMG_1316.JPG


    IMG_1317.JPG


    Die Tragfläche wurde verspachtelt und geschliffen.

    IMG_1322.JPG


    IMG_1323.JPG


    Soweit war es erstmal von mir, von der sonnigen Nordseeküste und gebe zurück nach Köln. :wikend:

    So Leute seid mir gegrüßt,


    weiter geht's. :)

    Die Flügeltanks wurden grundiert und lackiert. Was da fehlt ist noch ein wenig Schatten, da muss ich noch mal ran.


    IMG_1310.JPG


    Die Lackierung ist, von den hinteren Fahrwerksbuchten abgesehen, soweit fertig.


    IMG_1318.JPG


    IMG_1321.JPG


    IMG_1320.JPG


    IMG_1319.JPG


    Die Spachtelstelle beim vorderen Fahrwerk habe ich leider nicht so sauber hinbekommen und die dunkleren Flächen an der Tragflächenunterseite, haben sich beim überlackieren gewellt. X/

    Aber da fange ich jetzt nicht an, etwas zu verschlimmbessern. Für die Hustler habe ich auf jeden Fall dazu gelernt. ;)


    Als nächstes beginne ich mit den Decals.


    Gruß Erich :wikend:

    :rolleyes:So Leute es geht weiter, Urlaub ist doch was schönes. :thumbsup:



    Das Canopy wurde komplett verklebt, zu meinem Leidwesen. Eigentlich lasse ich die Haube immer auf, aber in diesem Fall dachte ich mir, machste mal dat Cockpit zu. :rolleyes:

    Die komplette Cockpithaube bekam vorgestern ein Bad in Future und ich habe es bis gestern Abend trocknen lassen.

    Den Kleberfleck poliere ich mit, ich glaube, Mesh Stick weg. Die sind so ähnlich wie Nagelpoliturfeilen und anschließend gehe ich dort noch mal mit Auto Politur drüber.

    Am Ende sieht man da nichts mehr von.

    Ich habe Eduard schon angeschrieben, ob sie mir Ersatz schicken können. Jetzt heißt es abwarten.


    ;(;(;( sch***** :( kenn ich leider auch aus eigener Erfahrung smilie_tra_071.gif hab's selber noch nicht probiert :doof: aber was wär mit ner getönten Scheibe? ?( Oder zumindest a la F-4? smilie_denk_27.gif

    Das Windshield bei der Mirage war leider nicht getönt. :rolleyes:


    Wir warten mal ab, was kommt.


    Auf jeden Fall ging es heute weiter.

    Black is beautyfull. ^^

    Die Mirage bekam eine Grundierung in Alclad Gloss Black Base.


    IMG_1301.JPG


    Zwar nicht durchgängig glossy, aber was soll's sieht nicht immer alles gleich aus. ^^

    IMG_1302.JPG


    IMG_1303.JPG


    Heute Abend noch den ersten Durchgang in Alclad Aluminium aufgesprüht. :love:


    IMG_1304.JPG


    IMG_1305.JPG


    IMG_1306.JPG


    IMG_1307.JPG


    IMG_1308.JPG


    Morgen geht es mit verschiedenen Alu Tönen von Alclad weiter, der Lackierung noch ein wenig Leben einhauchen.


    Gruß Erich :wikend:


    Bausatzvorstellung: Mirage F-1C

    IMG_1300.JPG


    Modell: Mirage F-1C

    Hersteller: Mini Hobby Models

    Modell-Nr.: 80409

    Maßstab: 1:144

    Teile: 45

    Anzahl der Spritzlinge: 3 Graue + 1 Klarsicht

    Preis: 4€ Aufwärts

    Herstellungsjahr: 2017 ?

    Verfügbarkeit: derzeit noch gut

    Besonderheiten: keine, 1 mögliche Version


    Die Bauanleitung:


    IMG_1298.JPG


    Die Decals:

    IMG_1299.JPG


    Die grauen Spitzgussrahmen:


    IMG_1294.JPG


    IMG_1295.JPG


    IMG_1296.JPG


    Der Klarsichtrahmen:

    IMG_1297.JPG




    Fazit: Sehr grobe Gravuren für solch ein kleines Modell.

    Zum Baubericht: Folgt demnächst

    Zur Bildergalerie: Folgt demnächst



    Hallo Modellbaufreunde,

    ich habe euch mal wieder ein kleines Update mitgebracht.


    Inzwischen habe ich , glaube ich zumindest, alles sauber verschliffen, alle Kleinteile, sprich Pitotrohre, etc. angebracht.

    Außerdem wurden die Fahrwerksklappen auch schon angeklebt.


    IMG_1283.JPG


    IMG_1284.JPG


    Die Cockpit Haube wurde auch schon angleklebt.

    Aber leider gab es da für mich eine böse Überraschung, das Canopy passte sehr gut, aber beim Ankleben, lief vorne beim Windshield, Kleber nach innen durch. =O

    Dadurch hat sich innen die Farbe gelöst und das Windshield ist Stellenweise jetzt von innen beschlagen. X(X/:cursing:


    IMG_1285.JPG


    IMG_1286.JPG


    IMG_1288.JPG


    Zu allem Überfluss hatte ich auch noch einen Kleberfleck auf dem Klarsichtteil, somit musste ich dort auch noch schleifen.


    IMG_1287.JPG


    Abkgeklebt wurde mit 2 mm Flexi Klebeband und mit Tamiya Tape aufgefüllt.


    IMG_1289.JPG


    IMG_1290.JPG


    IMG_1291.JPG


    IMG_1292.JPG


    IMG_1293.JPG


    Soweit war es erstmal von mir, was ich jetzt mit dem Windshiel anstelle weiß ich noch nicht.

    Wenn ich es mit dem Skalpell abtrenne befürchte ich, dass es nicht ohne Beschädigungen nicht abgeht. Ich werde bei Eduard wegen Ersatz anfragen, aber bis dahin bleibt es so wie es ist.

    Falls ihr da noch irgendwelche Ideen habt, immer her damit.

    Auf jeden Fall wird heute noch grundiert.


    Gruß Erich :wikend:

    Bei mir ist im Laufe der Woche auch mal wieder ein Paket eingetrudelt. :)

    Aber leider habe ich Depp nicht richtig hingegguckt, ich hätte die Fokker gerne in 48 gehabt, habe mir aber blöderweise das Modell in 72 bestellt. X/

    IMG_1282.JPG


    Ich Dösspaddel! :rolleyes:

    Damit werde ich dann bei der Fokker Plage mitspielen. ^^


    Gruß Erich :wikend:

    Oh, dass ist ja ärgerlich Patrick.

    Aber ich freue mich schon auf den BB zu den Huey.

    Vielleicht steige ich dafür demnächst in die Fokker Plage mit ein, wenn die Mirage fertig ist. :)

    Mal schauen wozu ich Lust habe, ich denke die F-18 wird noch ein wenig warten müssen. :whistling:

    Hallo Leute, ich komme jetzt zum spät Sonntäglichen Update.


    Als erstes, die ist die Spachtelmasse die ich jetzt verwende, nachdem mir das Plasto Zeugs von Revell des öfteren in der Tube hart wurde.

    IMG_1270.JPG


    Ich bin persönlich sehr damit zufrieden, es härtet schnell durch und lässt sich super schleifen.


    Die Pylonen wurden angeklebt.

    IMG_1271.JPG


    Die gespachtelten Nähte wurden geschliffen.

    IMG_1273.JPG


    IMG_1274.JPG


    Die Klappen wurden ganz leicht hängend eingeklebt.

    IMG_1275.JPG


    IMG_1276.JPG


    IMG_1277.JPG


    IMG_1278.JPG


    Alle Klebenähte wurden noch mal geschliffen.


    IMG_1279.JPG


    IMG_1280.JPG


    IMG_1281.JPG


    So langsam nähern wir uns der Lackierung.

    Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche.


    Gruß Erich :wikend:

    Moin Hans,

    deine Nakajima gefällt mir sehr gut und die Farb abplatzer sind dir sehr gut gelungen. :thumbup:

    Die einzigste Stelle die mich etwas stört ist unter dem Motor rechts und links von der Hutze.

    Das sieht für mich wie mit dem Zahnstocher gekratzt aus.

    Aber das tut dem guten Aussehen kein Abbruch.

    Gruß Erich :wikend:

    Oh Kurt, dass ist ja ärgerlich. :(

    Vielleicht kannst du am Heck einen gezogenen Gussast einkleben.

    Mit den Flügeln hatte ich das gleiche Problem, aber nicht so gravierend. Ich habe das Problem gelöst, in dem ich einen Schaschlickspiess dort reingesteckt habe und dann vorsichtig hoch gedrückt und verklebt.

    Zum Spachteln verwende ich Mr Putty.

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Spachteln, übrigens klebe ich die Fugen mit Tesafilm ab um die Gravuren um zu nicht zu versauen.

    Am Wochenende geht es bei mir weiter.


    Gruß Erich :wikend:

    :00000436: aber ich meint eben für den Mirage-Gb ;) vorausgesetzt die lassen die armen Stiefschwestern mitspielen ;(;(smilie_tra_071.gif;):saint:

    Aber warum dass denn nicht, gehört ja somit eigentlich mit zur Familie oder etwa nicht? :/

    Schließlich beschreibt es ja de Wandel der Mirage im Laufe der Zeit.

    Von mir aus darfst du da ruhig mit Einsteigen, im Grunde genommen ist die Mirage von Kurt ja ebenfalls ein Nachbau der Israelis. ;)


    Gruß Erich :wikend:

    War die nicht auch bei den Amis und deren Marines im Einsatz? den Jet kenne ich so gut wie gar nicht...

    Laut Wiki:

    Zitat

    Das Militärflugzeug IAI Kfir wurde in Israel auf Basis der französischen Dassault Mirage 5 bzw. ihres israelischen Nachbaus IAI Nescher gebaut. In den USA wurde die Maschine unter der Bezeichnung F-21A „Lion“ eingesetzt

    Gruß Erich :wikend: