Berliet PR-100 der "TAG" aus Grenoble 1:25

  • P1250687.jpg


    "Warum ein Kartonmodell so bauen wie es im Schnittbogen vorgesehen ist, mach doch was eigenes draus" sprach das Teufelchen auf meiner Schulter. Und obwohl ich im Kartonbereich noch ein Anfänger bin habe ich mich dazu hinreißen lassen und so wurde aus dem Lizenzbus Jelcz-Berliet PR-100 von Modelik eine Originalausgabe von Berliet.

    Bei der Gestaltung der Werbungen und Beschriftungen habe ich mich an Vorbildern der "Transports de l'agglomération grenobloise", abgekürzt TAG gehalten ohne jetzt das Original in allen Details abzuändern, der Bus mit der Nummer 428 war aber mit dem Kennzeichen so ähnlich damals in und um Grenoble im Dienst.


    Das war der Basis-Schnittbogen, nicht gerade der beste Bogen da er doch viele Fehler beinhaltet. Dazu noch mein Unvermögen, das konnte nicht zu einem schönen Ergebnis führen ...


    P1250688.jpg


    Außer dem Außendesign wurden auch noch einige andere Abschnitte abgeändert. Die größte Baustelle war hier der Motor der Spiegelverkehrt im Bausatz vorhanden war und nun richtig rum ist. Dagegen sind die geänderten Spiegel und das geänderte Reifenprofil Kleinigkeiten die schnell erledigt waren. Viel mehr war fast nicht nötig um aus den Polen einen Franzosen zu machen :) .

    Wer Lust hat kann sich ja mal den Baubericht hierzu ansehen den man Hier finden kann.


    Gut. Dann machen wir mal einen kleinen Rundgang um den Berliet ...


    P1250689.jpg


    P1250690.jpg


    Die Türen sind beweglich, allerdings ist das mehr Spielerei den damit die richtig geschlossen sind müsste man da von drinnen gegendrücken. Und das geht nicht ...


    P1250691.jpg


    Aber Offen ist der Bus ja auch viel einladender :) ...


    P1250692.jpg


    P1250693.jpg


    Die Motorraumklappe ist auch beweglich ...


    P1250694.jpg


    P1250695.jpg


    P1250696.jpg


    P1250697.jpg


    P1250698.jpg


    Von oben ist der Bus jetzt nicht gerade sehr interessant ...


    P1250699.jpg


    ... aber von Unten noch weniger. Das ist schon sehr Rudimentär umgesetzt, besonders die Lenkstange aus Draht stört hier sehr :thumbdown:. Wie gut der der Bus nicht so im Regal liegt :thumbup: ...


    P1250700.jpg



    Ich hoffe mein nächster Bus wird besser, ein paar habe ich schon an Lager :)

    Bis denne, Bernd

  • :love::love::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::super::super::super::super::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg


    off Topic ist in meinen BB's

    ERLAUBT

  • das konnte nicht zu einem schönen Ergebnis führen

    ... wobei es dennoch zu einem schönen Ergebnis geführt hat.;):) Eingedenk der vielen kleinen und größen Unzulänglichkeiten des Bogens ist Dein Berliet schon sehr bemerkenswert gelungen!:thumbup:


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Das war der Basis-Schnittbogen, nicht gerade der beste Bogen da er doch viele Fehler beinhaltet. Dazu noch mein Unvermögen, das konnte nicht zu einem schönen Ergebnis führen ...

    Viele Fehler im Bogen scheint Modelikspezifisch zu sein. Dein Unvermögen? Wohl kaum, eher mangelnde Übung und die hast Du jetzt ja reichlich bekommen.;) Und das Ergebnis ist als Ganzes betrachtet doch recht gut geworden. Kein Modell für die erste Reihe, aber auch keines das man verstecken müsste. Mehr war halt nicht drin.:thumbsup:

    Einen schönen Gruß aus Schläfrig-Holstein.
    Bernd


    "Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gern mein Problem zurück!"

  • Respekt, so ein Modell aus lauter zweidimensionalen Teilen zu bauen! :huh::thumbsup:

    Grüße


    Philipp



    "Der Kerl fährt nicht nur zwei Turns am Stück, sondern ist schneller als alle anderen. Und das sind ja alles keine Wichser, sondern richtig gute Leute wie Stuck und Co." - Gerhard Berger über Stefan Bellof