Ford Model T 1914 Firetruck

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 25 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo Freunde :)


    Zum ersten Mal starte ich einen Bericht im Truck-Bereich und hoffe, dass ich hier nicht vollkommen falsch bin mit meinem Ford T Firetruck :) Irgendwie war dies das einzige Unterforum, wo er gepasst hat. Die Bausatzvorstellung findet Ihr hier: Model T 1914 Firetruck


    Vor einiger Zeit habe ich ja bereits den Ford T Roadster gebaut, was mir hier hoffentlich etwas zugute kommen wird, da es sich im Prinzip um exakt denselben Bausatz handelt, lediglich mit zusätzlichen Gussästen für die Feuerwehrteile. Was mir allerdings hier aufgefallen ist, was ich vom Roadster so nicht in Erinnerung hatte, sind zahlreiche fehlerhaft beschriftete Teile im Plan. Zum Glück sind die Teile, welche laut Teilenummer verbaut werden sollten, so massiv anders in der Form, dass es jeder merken sollte, dass da etwas nicht stimmen kann...


    Ich habe mich mal wieder nicht wirklich an den Plan gehalten und zunächst mal alle diejenigen Teile herausgesucht und gesäubert, welche später rot werden sollten. Dort, wo es schon möglich war, wurden sie auch schon zusammengebaut. Die letzten Tage haben sie dann ihre rote Farbe erhalten. Heute wurden auch noch ein paar messingfarbene Akzente gesetzt.


    Hier mal ein Überblick über den aktuellen Stand. Das meiste ist erst lose zusammengesteckt. Nur die Leiterhalter auf der Rückseite sind bereits fix mit dem Aufbau verbunden und der Gerätekorb und die Löschmitteltanks sind auch schon fertig zusammengebaut. Die Tanks aber erst lose in die Halterung gesteckt.

    _DSC4267_20200531_mbk.jpg


    Noch zwei Detailaufnahmen mit etwas farblichen Akzenten, damit ihr nicht rot seht :D

    _DSC4265_20200531_mbk.jpg

    _DSC4266_20200531_mbk.jpg


    Das war's bereits für den Start. Ich hoffe, dass ich Euer Interesse damit wecken konnte und stelle schon mal die Snacks, Getränke und Ohrensessel bereit :)


    Gruss,

    Urs

  • Hallo Freunde :)


    Kaum zu glauben, dass ich erst vor drei Wochen mit dem Bau des Firetruck begonnen habe, denn er steht kurz vor der Vollendung :) Nun bin ich allerdings auf ein Problem gestossen, wo ich noch nicht so ganz weiss, wie ich es lösen soll. Die Montage des Suchscheinwerfers (ich nehme zumindest mal an, dass dies seine Funktion ist) gestaltet sich als schwieriger als gedacht. An der Feuerwand ist folgende Aufnahme vorgesehen

    _DSC4273_20200614_mbk.jpg


    Das Teil sieht im unteren Bereich, wo es montiert werden sollte, allerdings so aus

    _DSC4274_20200614_mbk.jpg


    Im Plan wird nirgends darauf hingewiesen, dass evt. der überstehende Teil an der Feuerwand entfernt werden und die Vertiefung zugespachtelt werden müsste. Es ist auch keine zweite, alternative Feuerwand vorhanden, die beim Firetruck anstelle der "normalen" verwendet werden sollte... Der Bau hat lange Zeit sehr viel Spass gemacht (sonst wäre ich wahrscheinlich auch noch nicht so weit gekommen), aber jetz in den letzten Arbeitsschritten nervt er nur noch...


    Hier nun noch die Übersicht, wie weit ich inzwischen bin. Beim Sitz ist mir auf dem zweiten Bild aufgefallen, dass ich nochmals etwas werde ausbessern müssen. Dort wollte ich eigentlich eine Kahlstelle im Leder mit etwas schwarzer Farbe vertuschen, dabei ist mir aber auch Farbe in Bereiche geraten, wo sie nicht hin sollte.

    _DSC4275_20200614_mbk.jpg


    _DSC4276_20200614_mbk.jpg


    _DSC4277_20200614_mbk.jpg


    Das war's bereits wieder für den Moment. Ich wünsche euch allen einen schönen, erholsamen Sonntag :)


    Gruss,

    Urs

  • Das sehe ich auch so, Bernd. Aber die Teile passen absolut nicht zusammen. Der Scheinwerfer hat in dem Bereich, der auf deinem verlinkten Foto an der Feuerwand angemacht ist, einen Zapfen, der etwa doppelt so breit, dafür nur etwa halb so hoch ist, wie die Aussparung in der Feuerwand. Also entweder versuche ich an diesem dünnen, empfindlichen Teil, den Zapfen dünner zu schleifen, ohne dass die Scheinwerferhalterung zerbricht, oder ich mache die Aussparung breiter, was wiederum das Risiko beinhaltet, dass die Lackierung rundherum Schaden nimmt... So oder so riskiere ich, dass auf den letzten Metern noch etwas gewaltig schief geht. Ich frage mich, wie sich ICM das vorgestellt hat. Auf den Bauplanbildern, wo es um den Einbau der Feuerwand geht, sieht man auch deutlich die beiden hochstehenden Teile auf der Rückseite (also das, was beim ersten Bild über die Kante hervorragt). Bei allen weiteren Bildern in der Bauanleitung, wo die Feuerwand zu sehen ist, sieht die Oberkante absolut flach aus... Somit hätte man dies bei extrem aufmerksamer Betrachtung vielleicht als dezenten Hinweis verstehen können, dass die überstehenden Teile entfernt werden müssten. Aber auch dann wäre der Zusammenbau noch nicht wirklich möglich, ohne dass etwas stört.


    Ich denke, ich werde mir noch den Benz Motorwagen von ICM zulegen und schauen, wie der sich bauen lässt. Wenn der sich im Endeffekt genau so mühsam herausstellt im Zusammenbau war's das dann für mich mit diesem Hersteller, obwohl ICM einige interessante Modelle herausgebracht hat in den letzten Jahren.


    Gruss,

    Urs

  • Schon klar Bernd, aber so wie der Befestigungszapfen am Scheinwerferfuß ausgebildet ist, kann er Scheinwerfer nur "liegend" montiert werden und eben nicht aufrecht stehend!;) Ich glaube, das ist Urs´ens Problem.:/


    Ups, Urs war schneller mit der Antwort!:saint:


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Schon klar Bernd, aber so wie der Befestigungszapfen am Scheinwerferfuß ausgebildet ist, kann er Scheinwerfer nur "liegend" montiert werden und eben nicht aufrecht stehend!;)

    :D Kreativer Ansatz, aber leider würde aufgrund der Form des Fusses nicht mal das funktionieren. Sonst könnte man immer noch denken, sie suchen den Boden (oder Himmel) ab :D

  • Das werde ich auch so machen. Habe nur bisher noch keinen wirklichen Plan, wie ich das anstellen sollte, so dass der Scheinwerfer auch hält und nicht bei der kleinsten Bewegung wieder abfällt. Im Moment überlege ich mir, den Spalt in der Feuerwand mit Sekunden- oder Schmucksteinkleber aufzufüllen, um dort eine möglichst ebene Fläche mit der Feuerwand darum herum hinzukriegen und anschliessend den Scheinwerfer einfach plan aufzukleben. Dafür müsste ich an den bestehenden Teilen nichts ändern und der Schmucksteinkleber hätte noch den Vorteil, dass er klar aushärtet und somit nicht auffallen würde. Aber ich denke, ich werde vorher nochmals darüber schlafen und vielleicht schauen, ob ich irgendwo noch den einen oder anderen Baubericht zu diesem Modell finden kann :)

  • den Spalt in der Feuerwand mit Sekunden- oder Schmucksteinkleber aufzufüllen

    Hast du nicht passendes kleines Vierkantsheet da um das zu zukleben ?

    "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."

    Gruß Karlheinz :)                       

    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter 88x31.png

  • Nachdem ich nun in verschiedenen Bauberichten gesehen habe, dass die wohl den kleinen überstehenden Teil an der Feuerwand abgeschnitten und den Scheinwerfer von hinten über die Kante geklebt haben (ich hoffe, ihr versteht, wie ich das meine), tendiere ich auch dazu, mit einem Stück Sheet aufzufüllen, das Holzmuster vorsichtig mit dem Pinsel auszubessern und den Scheinwerfer von hinten anzubringen.


    Was mir bisher auch noch überhaupt nicht gepasst hat, war der Schlauch, der im Bausatz beilag. Aber nun habe ich wohl dafür auch eine Lösung gefunden: Von Top Studio gibt es Stahlflexleitungen in Schwarz und Silber, welche innen hohl sind. Ich denke, ich werde mir die silbernen in 1.5 mm Durchmesser bestellen und anschliessend einfach mit der Airbrush noch umfärben, damit es mehr nach Schlauch aussieht :)

    Wie auch immer der hin kommt, der Fire Truck sieht einfach verdammt gut aus Urs. Nur der rechte Scheinwerfer hängt nach vorne runter.

    Danke Micha. Mir gefällt er inzwischen nicht mehr so wirklich. Aber wahrscheinlich liegt das auch vor allem daran, dass er momentan einfach nur noch nervt ;) Beim Scheinwerfer hast Du recht, den hatte ich gestern Abend eigentlich relativ gerade montiert, aber anscheinend hat da über Nacht die Schwerkraft noch etwas gewirkt. Mal schauen, wie ich den wieder besser hinbekomme...


    Gruss,

    Urs

  • Urs, Hier hat der Kollege für den Schlauch Klingeldraht verwendet. Ich finde damit hat er auch ein gutes Ergebnis erzieht

    Danke Bernd :) Den Link kannte ich schon und ich hatte es auch schon mit Klingeldraht versucht. Nur hatte ich damit zwei Probleme: erstens fehlt mir dort die Struktur, welche bei einem Feuerwehrschlauch aus dieser Epoche vorhanden sein müsste, und zweitens schaffe ich es nicht, den Draht aus dem Inneren zu entfernen, so dass es eine stumpfe Verklebung geben müsste, welche mir persönlich einfach nicht zusagt. Die Stahlflexleitung, welche ich mir nun bestellt habe, bietet einerseits eine Struktur, welche annähernd derjenigen des Originals entsprechen dürfte und andererseits ist er innen hohl und kann so über die Zapfen an den Bausatzteilen gestülpt werden :)


    Gruss,

    Urs

  • Hallo Freunde :)


    Es ist vollbracht, der Firetruck ist fertig. Den Schlauch habe ich wie vorgesehen mit der Stahlflexleitung von Top Studio gemacht. Einfach ca. 25 cm davon abgeschnitten, die Seele entfernt (die lässt sich ganz einfach mit einer Pinzette fassen und herausziehen) und mit Vallejo Model Air Sand und der Airbrush umgefärbt. Ich muss sagen, mir gefällt dieser Schlauch wesentlich besser als die Bausatz-Version :)

    _DSC4284_20200628_mbk.jpg


    Beim Suchscheinwerfer habe ich mir noch einige Gedanken gemacht, wie ich das lösen könnte und habe bis kurz vor Schluss dazu tendiert, die Lücke in der Feuerwand mit einem passenden Stück Sheet aufzufüllen und mit Holzstruktur darüber zu malen, so dass man am Ende nichts mehr davon sehen würde. Dann noch das überstehende Stück abschneiden und den Scheinwerfer von hinten über die Kante befestigen. Im letzten Moment bin ich noch ein wenig davon abgewichen, da ich zum Schluss kam, dass es nicht möglich sein würde, das Holzmuster auf dieser kleinen Fläche so aufzutragen, dass es nicht auffällt. Also habe ich die Flucht nach vorn ergriffen und gar nicht versucht, dort etwas zu kaschieren, sondern eine zusätzliche Verstrebung aus Messing angebracht ;)

    _DSC4289_20200629_mbk.jpg


    Und so sieht der Firetruck im Ganzen aus. Bessere Bilder folgen dann in der Galerie nach meinem nächsten Besuch im Studio :)

    _DSC4281_20200628_mbk.jpg


    _DSC4282_20200628_mbk.jpg



    Gruss,

    Urs

  • harti20

    Hat das Label von Im Bau: auf Fertig: geändert
  • Sauber :thumbup: . Und jetzt noch passend dazu noch dieBesatzung im Einsatz :) .

    Also habe ich die Flucht nach vorn ergriffen und gar nicht versucht, dort etwas zu kaschieren, sondern eine zusätzliche Verstrebung aus Messing angebracht

    Das war eine Super Idee und die gefällt mir sehr, ebenso der Schlauch. Das es den auch von TopStudio gibt wusste ich gar nicht, ich habe einen ähnlichen von Tamiya hier. Der ist, glaube ich, aber nicht so lang :/