Ford GT40 #6 Le Mans 1969 - DeAgostini 1/8

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 275 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Bausatzvorstellung:

    Ford GT40 #6 Le Mans 1969

    Paket1.JPG

    (offizieller freier Download von Modell Space)

    Modell: Ford GT

    Hersteller: DeAgostini - Altaya

    Modell-Nr.: 00088

    Maßstab: 1:8

    Teile: unbekannt, 24 monatliche Lieferungen mit jeweils 2 bis 5 Baugruppen

    Anzahl der Spritzlinge: wahrscheinlich keine

    Schwierigkeitsgrad: oob vermutlich (leider) einfach

    Preis: alle Ausgaben im Abo zusammen 1.342,60 €

    Herstellungsjahr: 2019

    Verfügbarkeit: derzeit ausgezeichnet

    Besonderheiten: Bausatz mit Teilen aus Metalldruckguss und Kunststoffspritzguss, Karosserieteile fertig lackiert.

    Dargestellt wird der Ford GT40, FIN 1075, Start-Nr. 6, mit dem das John Wayer Racingteam 1969 Le Mans gewonnen hat. Fahrer waren Jacky Ickx und Jackie Oliver.

    Dies wird eine länger währende Bausatzvorstellung, da ich jeweils mit Erhalt der verschiedenen Lieferungen kurz darüber berichten werde um Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich selbst ein Bild von den Bauteilen zu machen. Los geht´s nun mit der ersten Lieferung:

    GT40 Paket 1

    Baugruppe 1

    1-A-a.JPG

    Fronthaube aus Metall von oben, Lackbild und Glanzgrad sind in Ordnung aber nicht spitze, die verschiedenen Farben sind jedoch sauber getrennt.


    1-A-b.JPG

    Fronthaube von unten. Grate oder offensichtliche Fehler sind nicht zu beklagen.


    1-B-G.JPG

    Scheinwerfergehäuse, Scheinwerfer und Zusatzlampen. Die Gehäuse sind aus einem stark glänzenden schwarzen Kunststoff, die Lampen und Scheinwerfer dick mit Plastikchrom überzogen.


    1-A-c.JPG

    Haubendetail mit Verriegelung (Kunststoff, eingeclipst)

    Baugruppe 2

    2-A-I.JPG

    Schirmblech, Vergaser, Vergaserabdeckung, Schrauben, Ansaugbrücke, Bestandteile des Gasgestänges und die Kraftstoffleitung. Bis auf Ansaugbrücke und Schrauben (Metall) sind alle Bauteile aus Kunststoff. Das Schirmblech ist nicht völlig ohne Grate.


    Fazit: Werde ich erst am Ende dieser Bausatzvorstellung, in etwa zwei Jahren, ziehen.8o Bis dahin möge sich der geneigte Leser anhand der Fotos selbst ein Bild machen.

    Zum Baubericht: Dieser könnte möglicherweise früher beginnen, als diese Bausatzvorstellung endet.

    Zur Bildergalerie: wird danach sicherlich auch noch folgen.


    Liebe Grüße

    Euer Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

    Einmal editiert, zuletzt von Frank Wessels ()

  • Also die Haube sieht doch schon mal gut aus - dito die Vergaser.


    Schwierigkeitsgrad: oob vermutlich (leider) einfach

    Man muß immer im Hinterkopf behalten, für welche Zielgruppe diese Modelle

    vertrieben werden. Es ist bestimmt nicht der engagierte Modellbauer, der hier angesprochen werden soll, sondern eher der Sammler, der mit Modellbau nicht so viel am Hut hat, ein paar Teile zusammenschrauben kann und mit lackieren von Karossen auch rein gar nichts

    anzufangen weiß. Natürlich gibts auch hier ein paar Veredler, doch der Großteil der Kunden

    will nur das Modell zusammenschrauben.

    Der engagierte Modellbauer ist bei MFH zu günstigeren Preisen besser aufgehoben (halt in

    1:12), hat dafür auch Wochenlang Mühen und Plagen zu ertragen, bis sein Modell fertig ist.



    Preis: alle Ausgaben im Abo zusammen 1.342,60 €

    Natürlich ist der Preis kein Schnäppchen, aber die Zeiten sind vorbei, wo noch zu günstigsten

    Konditionen in China gefertigt werden konnte. Ich merk das sehr deutlich im Fertigmodellsektor, wo die Preise stetig steigen, weil die Lohnkosten in China immer

    höher werden. Dort gibts jetzt schon die erste Firma, die in Bangladesch produzieren

    läßt um ihr Produkt billiger anbieten zu können.


    Aber ich denke, auch wenn du ihn "nur OoB" baust, hast ein tolles, riesiges Modell einer Rennsportikone in der Vitrine stehen.


    LG

    pancha

  • Aber ich denke, auch wenn du ihn "nur OoB" baust, hast ein tolles, riesiges Modell einer Rennsportikone in der Vitrine stehen.

    Ich wäre um den GT40 einfach nicht herum gekommen.:S Zum Bau hatte ich in mistral ´s Bericht bereits geschrieben, dass für dieses Modell möglichst keine Teile extra konstruiert und gedruckt werden sollen, vielmehr möchte ich die Bausatzteile wo es nötig ist und wo es geht, überarbeiten sowie handelsübliche Zurüstteile verwenden um zu sehen, was man aus diesem Bausatz, gleichsam mit Bordmitteln, machen kann. So ganz oob werd´ ich nicht über´s Herz bringen, aber einen Aufwand wie beim Stradale, möchte ich hier auch nicht treiben. Denn, wie Du schreibst, steht das Teil erstmal in der Vitrine, wird es auch so schon eine Wirkung zeitigen.:)


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Imposant ist der GT40 in 1/8 allemal und Offiziell Lizenziert von Gulf und Ford..... alleine das kostet ja schon ne Stange €´s

    Und zuschauen kost ja noch nix :)
    Also jetzt noch 23 mal ......

    "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."

    Gruß Karlheinz :)                       

    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter 88x31.png

    Einmal editiert, zuletzt von Agent K ()

  • Bin natürlich auch dabei :thumbsup:

    LG Richard
    Werkbank :
    Ferrari Testarossa K51 - Restaurierung; Tamiya B2B Racing Sidecar - Restaurierung; Ford GT40, LaFerrari
    Aktuell laufende Abos : Willys Jeep,Ford GT40, LaFerrari
    Fertig gesammelte Abos : 300SL, Mustang, F-14, Porsche 911

    Gebaute Abos : Countach

  • Bin ja jetzt nicht gerade der Autobauer unter den Modellbauern des Herrn (welcher Herr auch immer) ...


    Aber mal kurze Frage:

    Auf dem ersten Bild hat der Ford eine hellblaue Motorhaube mit rot-/ orangen Streifen. Das betreffende Bauteil selber auf dem Foto darunter ist dann aber weiß mit orangem Streifenansatz oben lackiert...

    Ich bin jetzt auch nicht der Experte, aber m.W. waren die Wagen in Le Mans auch hellblau gewesen ... oder?


    Täuscht jetzt das Foto oder gab es die auch in Weiß bei dem Le Mans Rennen? :?::/:?:

    "Etwas nicht tun zu können, heißt noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf


    Off Topic in meinen BB ist OK!

  • Hi Christian, die Gulf-Farben waren recht speziell und das Blau sehr hell. Je nach Foto und Blitzeinsatz in diesen finsteren Zeiten kann man das oft kaum unterscheiden. RAL-Spezifikation gibt es da nicht: https://www.freeslotter.de/ind…f%C3%BCr-gulf-lackierung/

    Kann man hier am Originalbild gut sehen: http://www.dailysportscar.com/…he-ford-gt40-gallery.html

    Wenn der Plan nicht funktioniert, ändere ihn. Niemals jedoch dein Ziel.


    Off Topic ist ausdrücklich erwünscht.

    Einmal editiert, zuletzt von Oscar ()

  • Täuscht jetzt das Foto

    Das liegt ausschließlich am Blitz Christian. Den original Farbton der Haube kann man auf Bild 1-A-c (das mir dem Haubenverschluss) in etwa erahnen.:S


    Anno 69 fuhr aber auch, unter der Bewerbung der "Deutschen Auto Zeitung", ein weißer GT40 in Le Mans. Helmut Kelleners und Reinhold Joest stellten die Start-Nr. 68 auf einen beachtlichen 6. Gesamtrang, mit nur 31 Runden Rückstand und dem kleineren 4,7 Liter-Motor im Heck.;):)


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

    Einmal editiert, zuletzt von Frank Wessels ()

  • Natürlich hat der Abobausatz die '69er Farbgebung mit unterschiedlicher Linierung. Bin seit dem Film halt auf die '66er Le Mans Version fixiert. Man möge es mir verzeihen.

    Wenn der Plan nicht funktioniert, ändere ihn. Niemals jedoch dein Ziel.


    Off Topic ist ausdrücklich erwünscht.

  • Der Vorteil beim 69er ist halt, dass es die legendäre Gulf Lackierung ist. Die vom 66er sieht auf den ersten Blick ähnlich aus, aber hat mit Gulf nichts zu tun. Farbe ist auch nicht Gulf Blue, sondern eine Farbe von Ford (Arcadian Blue).

    Grüße


    Philipp



    "Der Kerl fährt nicht nur zwei Turns am Stück, sondern ist schneller als alle anderen. Und das sind ja alles keine Wichser, sondern richtig gute Leute wie Stuck und Co." - Gerhard Berger über Stefan Bellof

  • Hi Christian, die Gulf-Farben waren recht speziell und das Blau sehr hell. Je nach Foto und Blitzeinsatz in diesen finsteren Zeiten kann man das oft kaum unterscheiden. RAL-Spezifikation gibt es da nicht: https://www.freeslotter.de/ind…f%C3%BCr-gulf-lackierung/

    Kann man hier am Originalbild gut sehen: http://www.dailysportscar.com/…he-ford-gt40-gallery.html

    Ja OK ... aber bei deinem unteren Link ... wie auch wenn bei Tante Google Ford GT40 Le Mans 1969 eintippt und dann Bilder klickt, sind die alle i... vor allem Nummer 6 ... in diesem hellblau und nicht in weiß, wie die Motorhaube auf dem 2. Foto ist. Von daher war der dann wohl in diesem hellblau nach welcher RAL oder FS Nummer auch immer lackiert.

    Wenn das auf diesem 2. Foto mit dem Bauteil auch hellblau und nicht weiß ist, dann falle ich vom Glauben ab... :-D


    Also ... mir geht es nur um die Frage, warum die Motorhaube des Bauteils von Ausgabe 1 in Weiß ist, aber eigentlich Hellblau sein muss ;-)

    "Etwas nicht tun zu können, heißt noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf


    Off Topic in meinen BB ist OK!

  • Ich würde sagen die ist hellblau, wirkt auf dem Foto wegen der Belichtung aber Weiß.

    Grüße


    Philipp



    "Der Kerl fährt nicht nur zwei Turns am Stück, sondern ist schneller als alle anderen. Und das sind ja alles keine Wichser, sondern richtig gute Leute wie Stuck und Co." - Gerhard Berger über Stefan Bellof

  • Schaut nur aus wie weiß, ist aber sicher das Gulf hellblau, dem Blitz bzw. der Beleuchtung geschuldet. :thumbup:

    LG Richard
    Werkbank :
    Ferrari Testarossa K51 - Restaurierung; Tamiya B2B Racing Sidecar - Restaurierung; Ford GT40, LaFerrari
    Aktuell laufende Abos : Willys Jeep,Ford GT40, LaFerrari
    Fertig gesammelte Abos : 300SL, Mustang, F-14, Porsche 911

    Gebaute Abos : Countach

  • warum die Motorhaube des Bauteils von Ausgabe 1 in Weiß ist, aber eigentlich Hellblau sein muss

    So, um das fröhliche Farbenraten mal etwas abzukürzen, hab ich noch zwei Fotos mit diffuserem Licht, anderer Belichtung und weißem Hintergrund gemacht!8o:D

    P7300002.JPG

    Fronthaube aussen

    P7300004.JPG

    Fronthaube innen

    Wenn ich einen automatischen Weißabgleich fahre, wird´s auch nicht wirklich aussagekräftiger!:S Ich persönlich finde, dass das Gulf-Blau sogar ganz ordentlich getroffen ist. Christian M. ,ich hoffe es ist nun etwas besser zu erkennen!:/:)

    Auch glaube ich, dass DeAgostini in seiner Downloadanleitung die Farben nachträglich verstärkt hat, was sie dem Original nicht unbedingt ähnlicher macht.8):D


    Farbenblinde Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Lol ...


    OK ... aber ich habe jetzt beim direkten Vergleich der beiden Fotos nicht wirklich einen Knick in der Optik gehabt ... oder muss ich zum Augenarzt wegen einer stärkeren Seh-Prothese? :-D


    Das sieht doch aus wie Weiß ... nicht oder?

    132999-1-a-a-jpg


    Und das hier ist natürlich das komische Hellblau ..


    133348-p7300002-jpg



    Hab schon gedacht ich wäre langsam "Gaga" ... :00008356::00008359::00008356:

    "Etwas nicht tun zu können, heißt noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf


    Off Topic in meinen BB ist OK!

  • oder muss ich zum Augenarzt wegen einer stärkeren Seh-Prothese?

    Keine Sorge Christian, je nach Bildschirmeinstellung, kann man es wirklich nicht erkennen!:D


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Der reizt mich schon auch, aber ich brauch nen Bausatz gleich komplett. Was ich bei den Modellen mag, ist dass die passgenauigkeit recht hoch ist, ich mich also auf das Supern konzentrieren kann.

    „And so you touch this limit, something happens and you suddenly can go a little bit further

    Off Topic ist immer gern gesehen

  • aber ich brauch nen Bausatz gleich komplett.

    Weswegen ich auch nicht sofort drauf los schraube!:thumbup: Ganz komplett muss wahrscheinlich nicht sein, aber soweit versammelt, dass man in etwa nachvollziehen kann, was die Modell-Konstrukteure sich wohl so gedacht haben mögen!:/


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • dass man in etwa nachvollziehen kann, was die Modell-Konstrukteure sich wohl so gedacht haben mögen!:/


    Liebe Grüße

    Frank

    Nix, also ich habe ja noch ein Bastelobjekt auf dem Tisch....Die F14 Tomcat in 1:32....

    Und ja ich sage es einfach frei raus.... die haben gar nix gedacht... was man da wieder als demontieren darf wenn man nach Bauplan arbeitet.

    Einige haben wirklich genervt aufgegeben, weil Dinge einfach nicht funktionierten.

    Was habe ich an dem Schwenkmechanismuss der Flügel rumgedocktert. :cursing::cursing::cursing:

    Fahrwerk... liebe Leut... Die Beleuchtung per Glasfaser...


    Katastrophe :rolleyes::rolleyes:


    Skorpi1211

  • Gut klingt nicht so gut, das mit dem demontieren ist mir auch schon aufgefallen, also lieber doch einmal zusammenbauen und dann erst richtig anfangen?

    „And so you touch this limit, something happens and you suddenly can go a little bit further

    Off Topic ist immer gern gesehen

  • was man da wieder als demontieren darf wenn man nach Bauplan arbeitet.

    Eben!:thumbsup: Ist mir vollkommen klar, dass es höchstwahrscheinlich auf so etwas hinausläuft. Daher erst gucken, wenn genügend Teile für einen sinnvollen Baubeginn zusammen sind, dann überlegen welche Vorgehensweise opportun ist, dann sicherheitshalber nochmals drüber nachdenken!;):D


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Deshalb warte ich immer, bis das Ganze komplett ist. Gut...mit dem Elektrikscheiß habe ich eh nichts am Hut. Soll ja kein Funktionsmodell werden.

    Wenn der Plan nicht funktioniert, ändere ihn. Niemals jedoch dein Ziel.


    Off Topic ist ausdrücklich erwünscht.

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich, früher als erwartet, bereits die zweite Lieferung mit den Baugruppen 3 bis 5 erhalten.:)

    GT40 PAKET 2

    BAUGRUPPE 3

    3-A-I.JPG

    Inneres Felgenbett, Radstern, äußeres Felgenbett (alles Metall), Zentralverschlussmutter (mit Magnet), Halter für die Bremsbelüftung, Bremsscheibe, Bremssattel (alles Kunststoff) und Achsschenkel mit Ankerplatte (Metall) für das vordere rechte Rad, nebst Schrauben und Schraubenzieher. Wegen der Qualität, insbesondere der Bremsscheibe, verweise ich an dieser Stelle auf mistral ´s Bericht ab Post #36, dem ist nichts hinzu zufügen.

    BAUGRUPPE 4

    4-A-I.JPG

    Rechte Tür (Metall), Türfenster mit Belüftung, Türinnenverkleidungen, Türaußenlampe, Abdeckung für´s Türfach, innere Griffmulde, Scharnierplatte, Scharniergehäuse, Türöffner, Haltebügel dazu (alle Teile Kunststoff) und Feder für den Öffner (Metall), Schrauben. Der schwarze Kunststoff für den Innenbereich glänzt glücklicherweise nicht so speckig wie die Scheinwerfergehäuse, die Tür ist sauber lackiert.

    BAUGRUPPE 5

    5-A-I.JPG

    "Innere zentrale Säule" -vermutlich die Abdeckung zwischen den Sitzen- aus Weichplastik, Deckel für die Fronthaube (Metall) und die vier Haubenverschlüsse (Kunststoff). Die Verschlüsse sind ordentlich und nicht zu dick verchromt, die Lackierung des Deckels hat 2 Staubeinschlüsse und auf der Nummernmatte eine kleine FehlstelleX/.


    Die Bauanleitung ist vermutlich von einem japanischen Übersetzungcomputer vom chinesischen ins englische und von dort ins deutsche übersetzt worden. Alle Bauteilbenennungen und Fachausdrück haben so gar nichts mit den entsprechenden deutschen Fachbegriffen zu tun (beispielsweise ist "Teil 1 der Scheibenbremse", gemeint ist der Achsschenkel nebst Ankerplatte, streng genommen sogar falsch deklariert). Das finde ich ausgesprochen nachlässig und verdirbt, neben Satzbau und Grammatik, die Lektüre der Anleitung. Außerdem sorgt es beim Nichtfachmann auch nicht gerade für einen Zugewinn an Informationen.:(


    Ich hab´ mich bemüht die blaue Farbe einigermaßen ordentlich abzulichten, ganz geglückt ist es mir auch diesmal nicht.:whistling: Ich hoffe aber, dass Ihr damit zurecht kommt und freue mich auf Eure Kommentare.:)


    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

    Einmal editiert, zuletzt von Frank Wessels ()

  • Farbe auf dem Foto hast du diesmal gut getroffen , wo lagerst du den die ganzen Kleinteile ?

    "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."

    Gruß Karlheinz :)                       

    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter 88x31.png

  • wo lagerst du den die ganzen Kleinteile ?

    In den original Blistern und diese in den Transportkartons. Vorne die Baugruppennumern groß darufgeschrieben und ab in den Schrank. Wenn keine Blister mehr mitgeliefert werden, nehme ich Sortimentskästen, davon herrscht hier kein Mangel.^^


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Dieses Thema enthält 245 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.