Welcher Kleber für Staic Grass Tufts ?

  • Hallo zusammen,


    welchen Kleber verwendet ihr für die Herstellung von Static Gras Tufts (Grasbüschel). Ich habe es mit Ponal Holzkleber den ich mit etwas Wasser verdünnt habe versucht. Allerdings sehen die Büschel nicht so aus, wie es sein sollte. Bekomme die Büschel trotz des Greenkeepers mit 55kv nicht dicht bewachsen. Liegt das etwa am Kleber (Hautbildung) oder mache ich etwas falsch ?

    Bin für jeden Tip dankbar.


    MfG

    hans01

  • Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber in einem Tutorial gesehen, das "der Profi" auf Alufolie arbeitet (Leitfähigkeit) mit Ponal, bzw ähnlichen "Modellbahnklebern"...

    Zum gezielten aufbringen der Fasern in Büschelform dient ein kleiner Trichter aus Papier!

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Mit dem Modell müsstendie Grasbüschel stehen wie eine eins.

    Nur mal so zum erwähnen... Hast Du auch geerdet? Auch mal näher am Werkstück in den nassen Kleber. Ohne diese Verbindung geht es nicht. Generell immer in den nassen Kleber. Wenn Du jetzt auf einen schon trockenen Untergrund noch vereinzelt Grasbüschel aufsetzen willst, dann auch die Erde dahin, wo der Grasbüschel hin soll.


    Mit der aufgeklebten Alufolie, welche natürlich mit Untergrund Farben versehen wurde hört sich interessant an. 👍 Dann hat man mit Sicherheit ein statisches Feld...


    Ach ja sind die Batterien voll? Mein Noch Grasmaster arbeitet mit Batterien. Mehr Batterie, mehr statisches Feld... Einfach an der Nasenspitze oder Zunge ausprobieren. Wichtig ist das es nicht die eigene sein darf. Hier immer den holländischen Weg nehmen. Den van andern.... 🤣

  • Backpapier macht sich wegen seiner Antihaftbeschichtung klasse für kleine Büschel etwas Wasser/Leim Gemisch auftragen und einfach grob drüber...

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Rumpler C.IV von Wingnut Wings in 1/32
    Rollout: Hasegawa Focke Wulf 190 in 1/32
    unbenanntocji8.png

  • Im Sommer habe ich auch so ein Ding gekauft und bin auch nicht gerade begeistert. Pro Grass procision applikator von WWS.


    https://www.war-world.co.uk/pr…pplicator/?k=:::6910775:0


    Fasern stellen sich kaum auf, dafür kleben die übrigen statisch extrem hartnäckig auf der Base. Ich habe eine Stunde gebraucht, um mit einem nassen Pinsel und Pattafix die einzelnen Dinger abzufischen. Nie wieder werde ich direkt auf einer Base streuen!


    Die besten Ergebnisse habe ich nach einigem experimentieren so erreicht:

    Als Basis dient Backpapier, welches ich mit der Erdungsklemme auf einem Blech fixiere.

    Dann dünn leicht verdünnten Weißleim aufbringen. Dünn heißt, ihn wie eine Schicht Farbe aufpinseln.

    Dann muss ich mit so wenig Abstand wie möglich zigmal über die Oberfläche gehen, dann stellen sie sich halbwegs wie gekaufte Büschel auf.


    Zu Hause habe ich dazu ein paar Bilder, die ich noch posten kann.

  • Hallo zusammen, erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen.

    Bei mir stellt sich das Problem fast genau so wie bei Koffeinfliege dar. Auch bei mir kleben die Grasfaser aufgrund der statischen Aufladung sehr hartnäckig auf dem Untergrund der nicht mit dem Kleber eingestrichen ist. Meine Grasbüschel hingegen weisen trotz mehrmaligen darüber streuen noch Fehlstellen auf (Halbglatze). Habe mir jetzt extra den Graskleber von Noch besorgt und werde damit die nächsten Versuche starten.


    Koffeinfliege

    wenn Du von deinen Versuchen Bilder hast, dann immer her damit.


    MfG

    hans01

  • Bilder gefunden. ;)

    Wenn man genau hinsieht erkennt man, wie platt mein erster Versuch links aussieht und das die Tropfen Weißleim viel zu dick sind. Besser als rechts bekomme ich es nicht hin.

    Die Aluplatte auf dem anderen Bild ersetze ich durch eine dünnere, weil sie zu dick für die Klemme ist.

    Grass1.jpgGrass2.jpg


    Bin mal auf Deine Erfahrungen mit dem Spezialkleber gespannt.

    Bei dem Gerät war auch ein unbeschriftetes Flächschen Kleber dabei, das ist dem Geruch und Verhalten nach aber auch nur Weißleim.

  • Guten Abend Freunde,


    Chrissy und ich sind auch dabei Erfahrungen in dem Bereich zu sammeln. Bisher hat es am besten geklappt wenn wir für kleine Graßbüschel ganz normalen Ponalleim mit etwas Wasser verdünnen. So ungefähr 2:1, also 2 Teile Kleber 1 Teil Wasser und zusätzlich einen Tropfen Fit mit in das Gemisch, damit die Oberflächenspannung nicht so stark ist.

    Den Kleber direkt zu nehmen hat bei uns den selben Effekt wie bei Euch, das Gras schießt zwar aufrecht aus dem Gerät kann aber nicht in die Kleberschicht eindringen somit fällt es zur Seite und liegt Flach auf. Wichtig bei uns ist noch ganz dicht über dem Kleber mit dem Sieb zu sein, die feinen Grasteilchen werden so quasi fast aus dem Sieb gesaugt.


    Chrissy hatte sich eine Gerät bestellt was nicht so recht funktionieren wollte. Nach einigem hin und her und nach dem wir schlussendlich das Erdungskabel an das Sieb gehalten hatten, stellten wir fest das unser Gerät defekt ist. Es gab nämlich keinen Funken der beim anhalten des Kabels eigentlich entstehen müsste.

    Also habe ich obwohl keine Erfahrung damit bestand, ein Gerät selber gebaut. Dieses Funktioniert fantastisch und reicht für diese Zwecke vollkommen aus.

    Auch für Kleinere Grünflächen macht das Selbstbaugerät was her.

    Der Umbau einer Fliegenklatsche war wirklich sehr einfach und kein größerer Aufwand. Selbst meine bescheidenen Lötkünste haben ausgereicht.


    In diesem Video wird gut erklärt, die Stellen wo er schnatter könnt Ihr überspringen:


    So sieht mein Gerät aus, nicht schön aber effektiv:

    82783837_2974942652535pk5i.jpg


    Hier sehen wir LINKS gekaufte Büschel und RECHTS die selbst gemachten.

    p1180242m6kun.jpg


    Und hier eine Landschaft an der Chris gerade arbeitet man sieht deutlich wie das Gras steht.

    82794671_29749428658740k31.jpg



    Bei Grasflächen haben wir gelernt: erst die kürzeste Länge auftragen --> dann weiter mit der längeren --> bis hin zur gewünschten Abschlusslänge.

    Also ein auftragen in mehreren Schichten wenn man so will.

    Wenn das Gras und der Leim durchgetrocknet ist nimmt man sich den Staubsauger zur Hand stülpt eine alte Socke oder einen feinen Strumpf an das Ansaugrohr uns saugt das überflüssige Material ab.

    So hat man erstens alles von dem Zeug gereinig und zweitens verschwendet man kein Material.


    Vielleicht konnte ich etwas Helfen, wie gesagt Kleber/Leim verdünnen, Etwas Fit dazu und dicht über die zu begrasenden Fläche halten.

    Für Büschel eignet sich wie oben beschrieben Backpapier als Untergrund ganz gut.


    Edit:

    Kosten für das gekaufte gerät 80 Euro

    Kosten für das selbst gebaute: 6,50 Euro


    LG Patrick:)

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Rumpler C.IV von Wingnut Wings in 1/32
    Rollout: Hasegawa Focke Wulf 190 in 1/32
    unbenanntocji8.png

    Einmal editiert, zuletzt von Racoon_85 ()