Palmen selber bauen in 1/35

  • Hallo an die Klebende Zunft

    lange habe ich nach brauchbaren Palmen im Maßstab 1/35 gesucht, aber entweder waren die Exemplare die mir gefielen viel zu teuer, oder entsprachen nicht meinen Vorstellungen. Somit habe ich entschlossen, mir meine Palmen selber zu bauen.

    Es kamen hier doch recht Modellbau untypische Materialien zum Einsatz, wie Gewürznelken, Senfkörner oder aber Dichtungshanf.

    Da ich mir vorstellen kann, das es hier noch den ein oder andern gibt, der auch auf der Suche nach einigermaßen brauchbaren Palmen ist, gibt es jetzt hier einen Baubericht zum Nachbauen der Palmen.

    Los geht's.


    Erst einmal hier eine Übersicht des benötigtem Materials.

    Elektrokabel ca, 45 cm lang 1,5 mm dick

    Malerkrepp

    Blumenbindedraht

    Gewürznelken

    Wattekugeln

    Paketschnur aus Hanf

    Holzkleber z.B Ponal

    Dichtungshanf

    Senfkörner

    feiner Sand


    Hier mal ein Bild der Zutaten


    Palmen Material Übersicht.JPG


    Zum Anfang habe ich mit den Palmenblättern begonnen, die aus Malerkrepp Abdeckband erstellt wurden. Blumenbindedraht auf ein ca. 10 cm langen Abschnitt des Abdeckbands kleben und darauf eine weitere Lage Abdeckband aufbringen. Somit ist schon mal das Grundgerüst für ein Palmenblatt erstellt. Als nächstes habe ich das Blatt vorn und hinten gerade Abgeschnitten bevor ich es der länge nach gefaltet habe um dann die Blattform daraus zu schneiden. Nachdem dies geschehen ist, habe ich die Palmenblätter mit der Schere schräg eingeschnitten. Auseinander gefaltet sieht das schon nach Palmenblatt aus. Zu Schluss noch mit der Airbrush in Olivgrün wolkig lackiert und fertig ist das Blatt. Hier die Bilder davon.

    Palmenblatt Step 1.JPGPalmenblatt Step 2.JPGPalmenblatt Step 3.JPGPalmenblatt Step 4.JPGPalmenblatt Step 5.JPGPalmenblatt Step 6.JPGPalmenblatt Step 7.JPGPalmenblatt Fertig.JPG

    Für meine Palme habe ich 25 Blätter benötigt um ein volles Blätterkleid zu erhalten.


    Kommen wir jetzt zum Stamm der Palme. Dieser besteht aus ineinander verdrehten Elektrokabel auf dessen oberen Ende eine Wattekugel angeklebt wurde. Um die Rinde darzustellen, habe ich den Stamm mit Paketschnur umwickelt, welches mit Holzkleber eingestrichen wurde.

    Nach einer ausreichenden Trocknungszeit, wurde mit der Krone begonnen. Hierfür habe ich Gewürznelken verwendet, die ich noch etwas eingekürzt habe. Die abgeschnittenen Nelkenköpfe habe ich Kreisrund im unteren Bereich der Krone mit reichlich Holzkleber angebracht und in Form modelliert.

    Stamm Step 1.JPG

    Stamm Step 2.JPGStamm Step 3.JPG


    Hier ein Bild der zugeschnittenen Gewürznelken. Es werden nur die Knospen benötigt.

    Nelken Zuschnitt.JPG


    Und hier die Anordnung der Knospen auf dem unteren Bereich der Wattekugel.

    Nelken Positionierung 1.JPGNelken Positionierung 2.JPG

    Nachdem die Knospen angebracht sind, lassen wir das ganze über Nacht aushärten.

    Als nächstes mischen wir uns aus Sand und Holzleim eine streichbare Paste die wir über den gesamten Stamm verteilen. Nach dem Trocknen wird der Stamm in verschiedenen Brauntönen lackiert und anschließend mit etwas Weiß Trockengemalt.

    Die Blätter können nun zusammen mit Holzleim in die Wattekugel geklebt werden. Dafür habe ich vorher 0,5 mm Löcher in die Wattekugel gebohrt.

    Nun noch etwas die Blätter nach unten biegen und die Palme ist fertig.

    Die Senfkörner und das Dichtungshanf benötigt man um den Fruchtstand einer Dattelpalme darzustellen. Die muss ich aber selber erst noch machen und habe daher keine Bilder davon.


    So sieht das ganze dann aus wenn fertig

    Palmen Ansicht unten.JPGPalme Teilansicht.JPGPalme.JPG


    Ich hoffe es gefällt euch und wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest und viel Spaß beim nachbauen.


    es grüßt euch

    hans01

  • hans01

    Hat das Label von ABC-Magazin auf Eigenbau: geändert
  • 8|:bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::bowdown::super::super::super::super::super::danke::danke::danke::danke::danke:fürs Zeigen:yes::thumbsup::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Es kamen hier doch recht Modellbau untypische Materialien zum Einsatz, wie Gewürznelken, Senfkörner oder aber Dichtungshanf.

    Gibt es etwas an Materialien für den Modellbau, welche untypisch sind? :D


    Nein mal Spass beiseite, Deine Palme sieht toll und glaubwürdig aus! :thumbup:Danke für den Bericht und die Idee. Kann man sicher mal gebrauchen! :thumbup:

    Herzlich grüsst Martin


    Natürlich führe ich Selbstgespräche, ich bin Modellbauer und manchmal brauche ich kompetente Beratung. :saint:

  • Ein sehr überzeugendes Ergebnis, Hans!

    Vielleicht mal als Anregung :

    Bei der "Wilnsdorfer Ausstellung" hatte jemand Palmblätter mit "Vogelfedern" dargestellt (Bastelladen oder Karnevals Zubehör), die gegen den Strich aufgeriffelt und farblich behandelt wurden....

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Sensationell Hans das gefällt mir sehr danke für das Teilen deines Wissens...:)

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Rumpler C.IV von Wingnut Wings in 1/32
    Rollout: Hasegawa Focke Wulf 190 in 1/32
    unbenanntocji8.png