IJN Yamato 1/350 von Tamiya (alter Bausatz, Art. 78030!) + Flyhawk Komplettset

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 78 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Mahlzeit Werte Modellbaugemeinde! :-)


    Irgendwie hat die Tirpitz bei mir schwer Lust auf Schiffe bewirkt ... und auch wenn ich bei Tirpitz gerade erst angefangen habe, so juckte es mir in den Fingern, mich einfach mal selber zu Weihnachten zu beschenken! 8)


    Die Wahl fiel auf die japanische Yamato von Tamiya 1/350 ... aber entgegen dem Trend diese neuere "New Tool" für ca. 250,00 EUR zu kaufen, fiel meine Wahl auf den alten Bausatz - Artikel 78030.


    Warum?

    Nun ... Im Zuge meiner Recherche ... die diesmal wirklich intensiv war ... stellte ich unter dem Strich fest, dass der alte Bausatz eigentlich gar nicht so verkehrt ist. Klar, die teure "New Tool" ist der Hammer, ohne Frage, aber die alte kostet im Grundbausatz noch nicht mal die Hälfte und ich kam nach dem Lesen von diversen BB dazu zu dem Schluss, dass die Alte es vollkommen tut, wenn man sie richtig aufpimpt. Und dafür gibt es nach Info und Aussage aus der Schiffsmodellbau Gemeinde einen extrem guten Satz von Flyhawk zu, der alles beinhaltet ... OK ... auch das lässt sich noch toppen und steigern, sprich man kann natürlich noch z.B. die Flaks durch entsprechende Teile von Veteran und anderen Herstellern ersetzen, aber irgendwo muss man dann auch mal die Kirche im Dorf lassen ;-)


    Also zusammegefasst habe ich das gekauft

    (ACHTUNG!) Das sind die Bilder von meinen Bestellbestätigungen von den Händlern und daher sind das jetzt meine Bilder Nach allen entsprechenden Gesetzen & Co.).


    yamato78030w1jw8.jpg



    Das FlyhawksetDas sind 21 PE Platinen, alle Messingteile für Rohre und Masten, Uschi van der Roosten Rigging und inklusive Lasercut Holzdeck ... wobei ich da erstmal nach der Katastrophe mit dem Deck bei der Tirpitz gucken werde, ob das überhaupt was taugt! Wenn nein, wird das Deck gemalt und das Lasercut Teil fliegt in den Mülleimer!

    Noch mal verlege ich kein römisches Mosaik als Deck bei einem anderen Modell! :cursing:


    flyhawka8kyl.jpg



    Und dazu dann von Lifecolor das passende Set 1 für die "Reis Schüssel Kutter" ...


    farbensetv7jao.jpg



    Und da wir hier bei dem Bauvorhaben in keiner Weise mehr von "OOB" reden können ... alleine schon wegen dem Flayhawk Set ... und ich es hier entsprechend meiner Fähigkeiten und Möglichkeiten sehr genau nehmen werde, kommt noch das allgemein weit empfohlene Standardbuch für den Yamatobau dazu:


    bucht8j0e.jpg



    Baubeginn entsprechend, wenn das "Zeug" da ist.

    Sicher, die Tirpitz ist auch im Bau, aber meine "Werft" verträgt derzeit 2 Parallel-bauten von der Kapazität her ... weil mein 1/87 Diorama erzwungener Maßen ruht (die notwendigen, restlichen Preiserfiguren mal wieder nicht da und Preiser hat Lieferzeiten, die sind abenteuerlich!)


    LG

    Christian

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • Hi Christian


    Oha...nu willste es wissen....das Fieber hat seine Wirkung gezeigt. Klasse bin dabei.

    Hoffentlich wird es nicht so ungeil mit dem Deck wie bei der Tirpitz.

    Ich habe mich echt erschrocken als Du das geschrieben hast....kopfschüttel.

    Viel Spaß mit der Yamato. :thumbsup:

  • Das war eine weiße Entscheidung mit der Alten Yamato und dem Flyhawksatz bist du bestens gerüstet ,aber Achtung bei der alten ist der Mast verkehrt aber du hast ja die Richtige Lektüre dafür , bin gespannt .

  • Servus, da bleib ich auch neugierig.

    Hab ja mal die Yamato in 1:700 waterline series von Tamiya gebaut,

    leider gemeinsam mit Shokakou und Iowa damals von meinem Kater Micki "abgewrackt". :(

  • ......leider gemeinsam mit Shokakou und Iowa damals von meinem Kater Micki "abgewrackt". :(

    =O=OAUUUUTSCH!!!;(;(:(mein aufrichtigstes Beileid:(

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Buch ist angekommen am Samstag ... Hammer!


    Wolfsherz

    Soweit ich das verstanden habe, ist da bei dem Flyhawk Set auch ein Messingmast dabei und nicht nur Messing Geschützrohre ... Aber selbst wenn nicht, wie du schon sagst: Das Buch zeigt wie er auszusehen hat ;-)

    Bin nur mal gespannt in welchem Bauszustand die alte Tamiya ist, bzw. welcher zuzüglich Flyhawk Set es ist ... die hat ja im Laufe des Krieges massenhaft an Flak dazu bekommen ... hatte ihr bekanntlich am Ende auch nichts genützt.

    Entsprechend kommt es dann natürlich drauf an, welcher Bauzustand das wird.

    Interessant ist, dass die ja bei dem Durchbruch durch die San Bernadinostaße im Oktober 1944 das Deck geschwärzt bekam, denn das passierte ja nachts und das helle Deck ist dann aus der Luft leicht zu sehen.

    Allerdings ... ab dann bricht die bildlich und zeichnerische Doku ab in dem Buch ... sprich, hatte die Yamato bei ihrem letzten Kamikaze Einsatz gen Okinawa 1945 auch noch das geschwärzte Deck? :/


    Peter und auch alle anderen "hauptamtlichen" Schiffebauer:

    Da sind um viele Flak Geschütze und auch anderen Stellen so ne Art Sandsäcke zum Schutz. Keine Ahnung was das sind, aber Sandsäcke wohl eher nicht und ich vermute mal irgendwas anderes und das Einzige was mir da einfällt sind zusammengerollte Hängematten oder Seesäcke. Vielleicht steht das irgendwo in dem Buch ... ABER:


    Gibt es diese Dinger als Zubehör, bzw. wie macht man die am besten selber? :nocheck:

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • die Yamato ist der letzte stand vor der Versenkung , das schwarze Deck war 44 das hatte Musashi und yamato war eigentlich nur mit kohlestaub geschwärzt aber da müsste an dem Bausatz seitlich 4 Flaks verschwinden .wie gesagt der Bausatz ist endzustand und der Flyhawk ist nach neuen Erkenntnissen durch den Fund von yamato entwickelt worden und gleicht vieles aus was man damals noch an Fehler Einbauten weil man nicht besser wusste

  • :love::love::love::love:haaaaaaaaaaaacccccccccchh:love::love::love::love:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Uhi... die große ist ein Hammer....

    Wenn ich die auf dem Lake Seiler fahren lassen können.... ach.... ein Traum ;)


    Ähm Christian, ist in dem Baukasten noch der Getriebsatz drin ?

    Ich habe zur seiner Zeit die Musashi von Tamiya gebaut...

    "fifty shades of grey naval ships"

    Gruß Tom

    ▬|█████████|▬ This here is a Nudelholz. Copy this Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte!

    Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher.


    ...es gibt keine Modellpolizei...jeder so wie er kann...das ist mein Motto...


  • Ehm ... kann ich dir gar nicht sagen Thomas, ist noch unterwegs. Sobald es angekommen ist, gucke ich mal nach ... aber ich glaube die Zeiten sind bei Tamiya lange vorbei. :-)

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • So Männer von Flake :-D


    Die Rest ist jetzt im Zulauf und sollte laut Übersicht heute eintreffen / bereits eingetroffen sein!

    :00000436:


    zustellungmkjue.jpg


    Bei dem anderem Kutter - der Tirpitz - im Dock habe ich zwischenzeitlich nur die einen oder anderen Ätzteile montiert, die teilweise schon recht "lustig" sind und eher an japanischer Papierfaltkunst mit PE Teilen erinnern ... aber OK, gute Übung und japanisch startet ja jetzt auch ...! ^^


    Die Tirpitz wird aber erstmal eine kleine kürzere Baupause bekommen und die "Werftsklaven" werden bei mir im anderen Trockendock bei der Yamato ihren Frondienst verrichten müssen.

    Der Grund ist nämlich der, dass das Eduardset welches ich auf Anraten von Peter auch kaufte, irgendwo im schwarzen Loch beim Händler oder der DHL gelandet ist. Zurzeit weiß ich noch nicht wem von beiden ich die Ohren lang ziehen muss ... aber zurzeit bin ich quasi genau in den Bereichen tätig, wo ich das Set brauche und die Ersatzlieferung wird mich eher nicht noch dieses Jahr erreichen :-)

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • Soooo ... werte Gemeinde! Die Sachen sind da und ausgepackt!



    02t7jrg.jpg


    01o3ki2.jpg



    24 Platinen mit PE Teilen

    287 Messingteile, das Meiste davon die Geschützrohre von den kleinen 20 mm bis zu den 46 cm Brummern

    4 dünnere Messingdraht Dinger wofür auch immer

    156 Resinteile

    1 Holzdeck für die Mitte usw. (Bug und Heck hatten kein Holzdeck, da kommen fette PE Teile hin, siehe Bild oben)


    Einziger Kritikpunkt: Da ist keine Ankerkette dabei! :rolleyes:

    Aber irgendwo habe ich noch diverse Ketten von den 1/87 und 1/72 Panzersachen rumfliegen die wohl passen und wenn nicht, die gibt es easy zu kaufen ;)


    Scheißeberg!!! Was habe ich mir da angetan? =O 8| ^^

    Die Anleitung von Flyhawk ist jetzt nocht soooo dolle, aber OK, frei nach dem alten Handwerkermotto muss ich halt erst mindestens 3 mal in Plan und Buch gucken und dann machen.

    Der Tamiyabausatz ist OK für sein alter, keine Kritikpunkte. Allerdings werde ich schon auf dem Deck sehr viel Plastiksachen abschneiden und abschleifen müssen, weil werden durch PE und Messingteile vom Flyhawkset ersetzt.


    Baubeginn? Schon passiert mit den ersten Sachen und viel Schleifen etc. :-D


    Hier noch ein paar Bilder aus dem Buch...


    074ljel.jpg


    3D Zeichnungen / Bilder ohne Ende... (Das ist von einer 1941er Yamato, wo an den Seiten noch mittlere Artillerie war statt massig Flak)


    0308jpy.jpg


    05t9kws.jpg


    0620ki1.jpg

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • UUI Fein der Satz ,da kommt Freude auf , diesen Messingdraht wo du dich fragst für was der ist , Schau dir mal an den Aufbauten links und rechts die Flak genau an da siehst du solche Rohrkonstruktionen das sind Rohrbegrenzer ,dienten dazu das im eifer des Gefechts sie sich nicht selbst abknallten ,dafür ist der draht gedacht . Wie ich damals die Yamato als Umbau in die 41er Version mit dem beiden Drillingstürmen auf der Seite holte gabs das Buch noch nicht und ich hatte diese Konstruktion nicht Montiert ,irgendwann ´wird ich das mal nachholen und machen .

  • Danke für die Info Peter :-)


    So, hier mal die ersten Bilder des Bau ...

    Grundsätzlich muss ich den ganzen Bau anders angehen als bei der Tirpitz. Zum einen sieht man unten auf dem ersten Bild, dass das Grundgerüst der Aufbauten fest angegossen ist, weswegen die normale Segmentbauweise für Aufbauten flach fällt. Wie ich das genau löse mit dem bauen und Lackieren hinsichtlich Holzdeck, mal gucken.

    Zum anderen hat nur der mittlere Teil des Decks ein Holzdeck, an Bug und Heck sind Stahlplatten, die Kuregrau sind. Diese Bereiche werden durch das Flyhawk Set mit größeren Blechen aufgewertet und erheblich verbessert ... allerdings ist die Montage der dünnen Bleche alles andere als einfach, denn sie rollen sich nach der Entnahme aus der Platine wie Geschenkpapier von der Rolle zusammen. Aber da diese auch Kuregrau lackiert werden, kommen sie direkt dran, wie auch das ganze Deck direkt auf den Rumpf montiert wird.

    Gerade im Heckbereich werden auch massig PE Teile und Messingteile auch an den Rumpfseiten montiert, wie auch andere Sachen auf den PE Blechen oben drauf (z.B. die Schienen und Poller). Diese montiere ich daher auch direkt, bevor ich mit der Lackierung loslege.

    Und an sich ist da vom Flyhawk Set her eine Menge Plastik abzuschneiden / abzuschleifen, weil wird ersetzt ... sinnvoll ersetzt. Ich betone sinnvoll, weil wenn ein ersetzen durch PE Teile eher keinen Sinn macht ... zum Beispiel wenn etwas Rundes mit Profil durch einen PE Flachmann ersetzt werden soll ... dann bleibt das Plastikteil! ;)


    Zur einfacheren Handhabung habe ich den im Bausatz vorgesehen Ständer an den Rumpf geschraubt (der soll / kann tatsächlich von Tamiya aus angeschraubt werden!). Später kommt das Schiff allerdings wie auch die Tirpitz auf so Messing Knäufe für Möbel. ;)


    203jkhm.jpg


    21qfk6r.jpg


    Auf dem unteren Deck sind die Schienen schon montiert und in dem Bunker da fehlen sie nach dem Buch, also mit Evergreen Streifen gemacht ...


    224sjuq.jpg


    Hier kommt ein ganzer Haufen Streben aus PE hin, welche ich natürlich erst montieren muss, bevor ich da lackieren kann .. und ja, da hat sich oben links das PE teil gelöst und ober sitzt es auch nicht ganz korrekt, auch erst auf dem Foto gesehen und wird korrigiert. X/


    23ggj5i.jpg


    Hier mal der Bereich des Wellenbrechers, der zusammen mit ein paar anderen Dingen komplett abgeschnitten und abgeschliffen wurde ... wird als PE Teil ersetzt, bzw. auch Messingteile. ;)


    24zrjoc.jpg


    Bis ich zum Lackieren kommt, habe ich noch ne ganze Menge zu montieren... :)

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • Moin moin ...

    Über die Feiertage habe ich natürlich an der Yamato weitergemacht. Das bedeutet, ich habe massig Ätzteile und auch einige Messingteile verbaut, aber so wirklich mehr an Fortschritt sieht man so erstmal nicht. Na ja ... ein paar Ätzteile müssen noch dran, dann noch etwas schleifen am Rumpf usw. und es kann die Airbrush für den Rumpf geschwenkt werden. ;-)


    Weniger prickelnd finde ich aber, dass sich Flyhawk neben ein paar falschen Nummerangaben / vertauschten Nummern auch vertut und etwas falsch vorgibt. Zum Glück habe ich ja das Buch und jeder der eine Yamato mit entsprechender Zielvorgabe bauen will, dem kann ich nur empfehlen, das Buch vor jedem Schritt zur Rate zu ziehen, bevor man Sachen montiert. Beispielsweise ist da eine Gangway mit Treppe links und rechts unter dem Flugdeck. Auf den Fotos des Bauplans ist es korrekt montiert, aber nicht nur die Zeichnung erzählt hingegen Quatsch, das Bauteil der Gangway selber ist falsch ausgelegt und ein Geländer versperrt den Weg der Treppe, sprich, das Geländer gehört auf die gegenüberliegende Seite.


    Hier mal ein paar Bilder...


    3002j5r.jpg


    Das der Sekundenkleber gerade an den Rändern von den Deckplatten irgendwie nicht wirklich klebt, ist langsam nervig... zum 4. oder 5. Mal muss ich da jetzt kleben ... und keine Ahnung wieso die Plörren (ich habe 4 verschiedene jetzt im Einsatz!) sich Sekundenkleber nennen ... 5 Minuten Kleber trifft es eher! X/


    33sxkum.jpg


    Hier auf dem Bild unten bei den Aufbauten die beiden PE Teil Seitenwände sind ein Beispiel für vertauschte Nummern im Bauplan ... die linke Seitenwand hat im Bauplan die Nummer der rechten Wand und umgekehrt ... :rolleyes:


    32hbk5v.jpg


    31jfjqg.jpg


    LG

    Christian

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • Vielleicht ist der Kleber schon zu alt, eventuell Aktivator einsetzten oder das was PickPott nimmt .

    Den hatte ich auch im Einsatz, ist aber leer und den wo ich jetzt bevorzugt nehme ... weil von den Plörren wo ich jetzt habe der Beste ist ... nennt sich "BELI-CA" und ist von Adhesionstechnics aus der Industrie. Mit dem Aktivator muss ich mal ausprobieren... :-)

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • Hi Christian,


    ich nehme den Sekundenkleber von TeDi für 1 Euro ;)

    Deine Fortschritte sehen gut aus... weiter so :thumbsup:

    "fifty shades of grey naval ships"

    Gruß Tom

    ▬|█████████|▬ This here is a Nudelholz. Copy this Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte!

    Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher.


    ...es gibt keine Modellpolizei...jeder so wie er kann...das ist mein Motto...


  • Saubere Sache ,das mit dem sekundenkleber ist ein leidiges problem ,nehm auch den vom Tedy für 1 euro der ist echt gut und blüht nicht auf für grosse sachen hb ich von loctide einen im kühlschrank stehen .

  • Mahlzeit zusammen :-)


    Nachdem noch einige Ätzteile und Messingteile verbaut wurden, kam die Lackierung des Rumpfes und des vorderen und hinteren Teil des Decks was auch Grau ist. Sowohl das Hull Red, wie auch das Grau habe ich anschließend noch mit ein paar Lichteffekten (leicht hellerer Ton) versehen als Vorbereitung für die Alterungseffekte ... und dann noch matten Klarlack als Versiegelung drüber gesprüht (Revell Aqua Farbe).

    Falls sich jemand fragen sollte, wo die schwarze Linie ... Wasserpass genannt ... ist: Die Yamato hatte das nicht! ;)


    4221kd1.jpg


    Hier der Bugbereich und man sieht schön einen Spalt an der Seite von der PE Platte ... da hatte sich die Luft von der Airbrush drunter verfangen und "Schwupps" ... ich darf da wieder mit Sekundenkleber arbeiten und die Platte fixieren X/


    40sjkvj.jpg


    416tkte.jpg


    44dvjtz.jpg


    45j6kct.jpg


    Ein Paar Schienen auf dem Achterdeck muss ich wieder etwas grade biegen / richten ... ist aber kein großer Akt.


    43jskz5.jpg



    Was kommt als nächstes?


    Ich werde den mittleren Teil des Decks bei den angegossenen Aufbautenteil soweit mit den erforderlichen PE Teilen versehen, alles lackieren um dann das Holzdeck verlegen zu können.

    Weitere Sachen der Aufbauten wie die Brücke, den Schornstein usw. kann ich in Segmentbauweise machen, sprich extern bauen, lackieren und dann auf dem Schiff montieren. Dasselbe natürlich auch für den Kran, die Katapulte, die Hauptartillerie mit den 5 Türmen ... und auch die Unzahl an Kleinkram inklusive der Masse an Flaks usw.


    LG und schon mal guten Rutsch in 2020


    Christian

    "Etwas nicht tun zu können, heisst noch lange nicht, es nicht zu tun."


    Alf

  • Dieses Thema enthält 53 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.