Porsche Diesel Junior 108 - Ein Schnellbau dank Steckbauweise ? Wohl nicht ganz

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 68 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Moin ihr Fan's oller Landtechnik :wikend:


    Der Volvo ist fertig und so kann es weitergehen mit den Bau meiner noch offenen Baustellen. Doch für so einen kleinen Trekker in Steckbauweise mit Level 2 und nur 76 Teilen kann die Zeit noch reichen um die Statistik der 2019 gebauten Modelle leicht um einen Zähler zu erhöhen.

    Leicht zu schaffen wenn man die Teile einfach zusammen steckt, aber ich werde ein paar Änderungen vornehmen damit der Renner mir besser gefällt. Nicht alle, aber einige. Zwei Änderungen habe ich schon angefangen, einmal das angegossene Kupplungspedal inklusive Gestänge und einmal der angegossene Hebelblock, beides wurde abgetrennt. Hinzu sollen noch ein paar Kabel kommen was schwierig ist da ja schon fast alle Anbauteile an den Hauptbauteilen mit dran sind, das Gestänge für das Handgas und hier und da noch ein Blech und so. Also noch überschaubar ;)


    Angefangen habe ich erstmal mit dem entchomen der Bauteile die niemals in Chrom waren, ist ja kein SchickiMickiGerät ...


    P1210566.jpg


    P1210569.jpg


    Die zwei Hauptteile des Traktors wurden zusammen geklebt und verspachtelt, dank der ganzen Anbauteile kann man ein schleifen fast überall vergessen, da muss gescharbt werden. Hier nur mal zwei Beispiele ...


    P1210575.jpg


    P1210576.jpg


    Hier im Kasten sieht man das Kupplungspedal das weg kommt ...


    P1210601.jpg


    ... und hier der Hebelblock ...


    P1210602.jpg


    Hier Vorne habe ich schon den ersten Fehler begangen. Da war ein Loch das ich verschlossen habe. Danach habe ich mir aber noch mal die Bilder durchgesehen und da gehört wirklich ein Loch rein zur Kabeldurchführung oder für ein paar Leitungen :doof: ...


    P1210603.jpg


    Also wieder aufbohren :rolleyes: . Hier ein Blick auf zwei kleinere Sinkstellen die verschliffen wurden. Ein Grund mehr um den Bausatz nicht einfach nur zusammen zu stecken ...


    P1210604.jpg


    Der Block von Links nun ohne Pedal ...


    P1210891.jpg


    ... und von Rechts ohne Block, dafür mit einer großflächigen aber flachen Sinkstelle ...


    P1210892.jpg


    Getriebedeckel und Schalthebel dran wobei mir dann der linke angegossene Hebel abgebrochen ist :rolleyes: ...


    P1210893.jpg


    Der entchomte Würfel dran, auch der vordere Motorabschluss mit Beleuchtung und dem Lüfterrad ...


    P1210894.jpg


    P1210895.jpg


    Heutemorgen habe ich dann die Vorderachse zusammen gesetzt. Dabei ist mir dann ein Zapfen abgebrochen. Da muss ich nun also ein Löchlein bohren, ein Rundprofil einkleben und den neuen Zapfen dann heiß vernieten ...


    P1210900.JPG


    Entschuldigung das es keine Superbilder sind, meine Kamera mag das Rot überhaupt nicht :(


    Bis denne, Bernd

  • Ein Entspannungsbausatz ist es nur wenn man alles nur stur zusammen steckt

    Nach einem Entspannungsbausatz sieht das für mich auch nicht gerade aus! Überhaupt, was ist ein Entspannungsbausatz, ich kenne eigentlich nur Entspannungsbäder. Denn wenn man erst einmal drinne ist, in einem vermeintlich leichteren Projekt, dann bleibt es doch in der Regel nie beim bloßen Zusammenfügen! Gutes Gelingen Bernd, der Anfang ist gemacht und die kleineren Missgeschicke werden Dir sicher kein Kopfzerbrechen bereiten!:thumbup:


    Liebe Grüße

    Frank

  • Unter Entspannungsbausatz stellt sich wohl jeder was anderes vor. Der eine einen Bausatz wo alles wie von selbst zusammen flutscht, der andere einen Kartonbausatz und der nächste wieder was anderes.

    Frank, bei einem einfachen Zusammenfügen wird es nicht bleiben, sicherlich wird mir zwischendurch noch was einfallen was unbedingt geändert werden muss :saint:

    Übrigens, falls es niemand in der Eingangspost bei den Bildern 1210891 und ...892 aufgefallen ist: Revell hat das Mittelteil der Lenksäule gespart. Das untere Teil ist angegossen, das obere kommt später mit dem Lenkrad dran, das mittlere habe ich da mit einem Stück 1mm-Rundprofil dargestellt. Muss ja alles seine Ordnung haben ;)


    Heute habe ich auch schon etwas getan, nun darf aber erstmal der Kleber aushärten, dann gehts weiter.

    Die neue Verstiftelung wurde eingeklebt ...


    P1210907.jpg


    Die Hinterachse ist auch schon zusammen und musste nicht verspachtelt werden, die Aufhängungsteile für die Räder sind auch schon montiert ...


    P1210908.jpg


    Und so konnte sie auch gleich ans Vorderteil angeklebt werden, ebenso der hintere Abschluss ...


    P1210911.jpg


    P1210912.jpg


    Seitlich wurden noch das Brems- und Gaspedal angeklebt und davor noch ein Dingsbums ...


    P1210910.JPG


    Morgen oder am Dienstag werde ich wohl das Handgasgestänge anbauen und probieren die Lichtmaschine mit Kabeln auszustatten. Nicht einfach da die Lima ja schon angegossen ist und der Raum für die Kabel eher eine kleine Höhle ist X/ .


    Bis denne, Bernd

  • Moin Landeier :wikend:


    Die Vorderachse wurde heiß vernietet und von Vorne verspachtelt, somit konnte sie nun verbaut werden ...


    P1210915.JPG


    Die Trittstufen sind auch dran, was für ein Akt :rolleyes: . Laut Plan soll man die zuerst an einem runden Zapfen an den Trekker stecken bevor man die Hinterachse ansteckt oder -klebt. Mir war das allerdings zu fragil und sicher war ich auch nicht das ich die schief anklebe, Also dachte ich: Mach es später, das sollte kein Problem sein. War es aber doch. Also musste ich die Zapfen bis auf einen kleinen Rest abzwacken, dann ging es allerdings ...


    P1210916.jpg


    Auf der rechten Seite hat sich auch was getan. Das Handgasgestänge ist montiert. Den Handhebel fand ich in der Restekiste, die Anlenkplatten entstanden aus 0,5mm Plasteplättchen und die Stange aus gezogenem Gießast. Wenn man genau hinsieht erkennt man am Anlasser die Fake-Verkabelung, auch aus gezogenem Gießast den ich allerdings hier nicht stramm gezogen habe damit er eine Biegung macht ...


    P1210917.jpg


    Nun steht die andere Seite an, die möchte auch verkabelt werden ;)


    Bis denne, Bernd

  • Guten Abend Bernd,


    ich finde Handgaszug und Anlasserverkabelung hast Du handwerklich ausgezeichnet umgesetzt und sind Dir hervorragend gelungen.:thumbup: Das wird bestimmt ein spitzen Diesel Junior!:thumbsup:


    Liebe Grüße

    Frank

  • immerhin .. rot - also doch ganz nah an einem Italo-Renner - und passt massstäblich gut zu diversen anderen Fahrzeugen! Du machst bestimmt aus 76 Teilen 152 ... ich bin schon gespannt, was du da am Ende daraus zauberst.

    Ich find die mühsam zurecht getunten Modelle haben am Ende mehr Seele, als High-Tech Baüsätze OOB.

    Weiter so!

  • N'Abend :wikend:


    Ich bin gerade vor 15 Minuten nach Hause gekommen und habe noch schnell Bilder gemacht bevor es wieder richtig dunkel wird.

    Viel passiert ist in den letzten Tagen nicht, aber dennoch gehts voran .


    Hinten wurde die Ackerschiene angebaut, da habe ich die Löcher etwas nachgebohrt, und auch die Anhängerkupplung ist nun dran ...


    P1210963.jpg


    Vorne kamen die Versteifungsbleche oberhalb der vorderen Hängerkupplung dran. Ein Spalt ist da noch zu sehen, da werde ich noch etwas spachteln müssen. Eventuell verziere ich da die Eisen noch mit einem Stück Schweissnaht da das Bauteil glatt angefertigt wurde ...


    P1210964.jpg


    Und zum Abschluss habe ich mich noch um das Dingens gekümmert, ich komm' gerade nicht auf den Namen. Vielleicht Einspritzdüse wenn der 108 ein Einspritzer war :/ . Das seitliche schwarze Teil meine ich, das schwarze Teil nach Vorne soll eine Feder darstellen. Nach meinen Bildern hatten aber nicht alle so eine Feder, auch das ganze Fake-Gestänge war immer mal unterschiedlich, man war da wohl auch sehr flexibel bei der Teileausstattung :/ . Die Feder war mal ein Bestandteil einer LKW-Sattelplatte, das Gestänge entstand wieder aus Rundprofilen wobei der Bogen diesesmal mit 0,5mm Lötdraht umgesetzt wurde ...


    P1210965.jpg


    So langsam muss ich mich mit der Handbremse und dem Kupplungspedal beschäftigen sowie dem Umbau der hinteren Kotflügel. Es ist nicht mehr viel das dran muss damit Lack drauf kann :) .


    Bis die Tage, Bernd

  • Hinten wurde die Ackerschiene angebaut, da habe ich die Löcher etwas nachgebohrt, ... vorne kamen die Versteifungsbleche oberhalb der vorderen Hängerkupplung dran. Ein Spalt ist da noch zu sehen, da werde ich noch etwas spachteln müssen. Eventuell verziere ich da die Eisen noch mit einem Stück Schweissnaht da das Bauteil glatt angefertigt wurde ...Und zum Abschluss habe ich mich noch um das Dingens gekümmert, ... Die Feder war mal ein Bestandteil einer LKW-Sattelplatte, das Gestänge entstand wieder aus Rundprofilen wobei der Bogen diesesmal mit 0,5mm Lötdraht umgesetzt wurde ... So langsam muss ich mich mit der Handbremse und dem Kupplungspedal beschäftigen sowie dem Umbau der hinteren Kotflügel.

    Völliger Entspannungsbau, ganz klar!:thumbup::D


    Liebe Grüße

    Frank

  • Ja, ein totaler Entspannungsbau, aber sowas von :lol4: . Alleine das Fake-Gussteil für den Kupplungshebel herzustellen wird mich Nerven kosten. Ursprünglich wollte ich da einfach ein gebogenes Rundrohr anbauen, aber nein ich muss jetzt unbedingt ein originalgetreueres in Form eines Doppel-T-Trägers haben. Ich verlier' mich wohl etwas im Klein-Klein :naund:


    Karlheinz, wie üblich soll er wie meine anderen Modelle auch im Neuzustand werden. Oder zumindest fast ;)


    Bernd

  • Mahlzeit, Heute gibt es rote Grütze ;) .


    Der Werkzeugkasten ist unten offen (Links und Mitte) und wurde mit einer 0,25mm-Platte verschlossen ...


    P1210968.JPG


    Angebaut sieht das dann so aus, ein Einblick den allerdings eh keiner sehen wird ...


    P1210970.jpg


    Dann wurde das Kupplungshebelchen angefertigt, daneben liegt das abgetrennte Teil das damit ersetzt wird ...


    P1210971.jpg


    Und angebaut


    P1210978.jpg


    Für die Beifahrersitzgelegenheit liegen zwei Varianten bei, ein eckiger mit Holzsitzfläche und die Billiglösung mit nur einem Rundrohr als Lehne. Da ich den Traktor in Sparvariante baue mussten natürlich die vier Aufnahmelöcher für die Sitzbank verschlossen werden ...


    P1210972.jpg


    P1210973.JPG


    Für Sicherheitsbewusste Landmänner kann man einen Überrollbügel verbauen, es geht aber auch ohne. Dafür liegen im Bausatz zwei Plättchen bei um die Aufnahmelöcher für den Bügel zu verschliessen. Nicht besonders hübsch, aber zum Glück später fast komplett vom Reifen verdeckt ...


    P1210974.jpg


    Die Handbremse ist nun auch dran, da fand ich Ersatz in meiner Restebox. Nicht ganz Original, aber mit dem Kompromiss kann ich leben. Der untere Teil des Fahrersitzes ist auch angeklebt, das Oberteil wird alleine lackiert. Es wäre aber auch möglich gewesen einen Komplettsitz zu verbauen, aber der war mir zu einfach ...


    P1210979.jpg


    Für die vordere Anhängerkupplung wird kein Bolzen im Bausatz mitgeliefert. Da ich hier mal was anderes wollte habe ich diesen nicht durch einen in Revolverform angefertigt, sondern mit einem Ring oben drauf. Sowas gab es auch in Echt, auf einem Bild habe ich das so gesehen ...


    P1210980.jpg


    Und zum Schluss noch zwei Bilder zur Übersicht ...


    P1210981.jpg


    P1210982.jpg


    Nun erstmal abkleben und abdecken was keine Farbe abbekommen soll, dann kann es unter die Tomatendusche. Wenn Wetter passt Morgen, wenn nicht dann am Sonntag oder noch später :/


    Bis denne, Bernd

  • Matt, Seidenmatt und Glanz :) . Nicht zusammen sondern hintereinander. Ich möchte mal versuchen einen stellenweise ausgeblichenen Lackauftrag darzustellen, damit hatten rote Wagen ja eine Zeit lang zu kämpfen. Ist aber nicht mehr als ein Versuch, üblicherweise sind meine Modelle ja im Neuzustand :|


    Bernd

  • Moin Hobbylandwirte :wikend:


    Das Rot ist drauf, danach kamen die Rückleuchten-Trägereinheit dran, die Decals auch und danach der Matt-Klarlack einmal über alles ...


    P1220389.jpg


    P1220390.jpg


    An Decals wurde dieses Dichtungsband angebracht ...


    P1220392.jpg


    ... und auf dem Armaturenträger die zwei Armaturen und der gelbe Zettel (zu dem ich kein Vorbild gefunden habe), etwas tiefer noch ein schwarzes auf eine Klappe sowie an der Sitzschale, ganz verschwommen, der "Porsche Diesel"-Schriftzug . Ist eh etwas schief aufgebracht, daher ist es besser wenn man ihn nicht sieht :whistling: ...


    P1220393.jpg


    ... nun noch seitlich das Herstellerschild schön versteckt. Was für ein Akt das dahin zu bekommen ...


    P1220394.jpg


    Nun konnte das Flecktarn aufgetragen werden ...


    P1220395.jpg


    P1220396.jpg


    P1220397.jpg


    ... und wenn das trocken ist kommt Seidenmatt drüber. Mal sehen wie der Effekt wird :/


    Bis denne, Bernd

  • Dieses Thema enthält 43 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.