Industrieller Sekundenkleber und mehr

  • Hallo zusammen


    Die Thematik Sekundenkleber wird wohl nicht neu sein hier. Die positiven wie negativen Erfahrungen sind wohl auch bekannt. Ich habe in meinem Leben nicht nur für den Modellbau immer wieder Sekundenkleber verwendet und 80% davon entsorgt man am besten gleich nach dem Kauf. Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass die Haltbarkeit nur kurz ist, die Düsen verkleben, die Konsistenz falsch ist, die Dosierung nicht gut geht, der Kleber viel zu lange braucht bis er haftet (Minutenkleber), zu wenig oder gar nicht hält, sehr kleine Stellen nicht mit genügend Haftung zu kleben sind, poröse Materialen problematisch sind, beim verkleben von Klarsichtteilen unschöne gelbe Verfärbungen auftreten, und, und, und! :rolleyes:


    An der Messe in Stuttgart war da ein kleiner "Kleberstand" mit einem Klebermenschen, der alles demonstiert hat, alle Fragen und Probleme beantwortet oder erklärt hat. Ach, wir kennen doch alle diese Marktschreier! Ich habe da etwas zugehört und wollte mich eigentlich daran amüsieren. 8) Beim zuhören bemerkte ich aber, das es kein Marktschreier war, sondern ein sehr ruhiger, fachlich äusserst versierter Mann war, der nicht viel gesprochen hat, sondern gleich das Problem gelöst hat. 8| Ich bin dann hin und habe den Mann etwas provoziert mit meinen Erfahrungen in seinem Bereich. Der hat mir dann in den folgenden 20 Minuten alle nur erdenklichen Klebungen vor meinen Augen durchgeführt und mir die Proben in die Hand gegeben, die ich natürlich härtest geprüft zerstört habe. 8|8|8|8|8|8|8|8|8|8|8| Das Zeug funktioniert und noch viel mehr! :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Ich habe dann gleich das grosse Komplettset eingepackt! 8) Hier das Bild:


    20191107_112436.jpg



    Hier geht's zu Produkt: https://schwanheimer-industriekleber.de/


    Auf der Webseite sind alle Produkte aufgeführt und alle Klebungen anhand Video anschaulich gezeigt.


    Das haben wir zusammen am Messestand alles gemacht und besprochen.


    Haltbarkeit: 3-4 Jahre offiziell (im Kühlschrank sagt er bis 7-8 Jahre) 8|


    Deckelverkleben mit Restleim: Das Düsensystem ist sehr gut, der Leim lässt sich zurückpumpen in die Flasche und es gibt wenn notwendig Ersatzdüsen. 8|


    Gummi-O-Ring (ca. Durchmesser 3.5 mm) auseinandergeschnitten und verleimt, keine 30 Sekunden später habe ich in auseinander gerissen, die Leimstelle hat aber gehalten! 8|


    Verzinkte Metall-Muttern (M12) verleimt. Keine 30 Sekunden später war es mir mit aller Kraft nicht mehr möglich die Muttern zu trennen. 8|


    Mit dem zusätzlichen Füller haben wir Modellbaulöcher in Ever Green Platten (gespachtelt) verschlossen. In wenigen Sekunden ist das Loch zu und schleifbereit. 8|


    Punktleimungen (Schalthebel) durchgeführt indem zuerst mit einem Punkt geklebt worden ist, danach etwas Füller gestreut und nochmals einen Tropfen Leim dazugegeben. Perfekt! So können zum Beispiel auch Schweissnähte, sogar funktional (!!), an Modellen in Sekunden dargestellt werden! 8|


    Wer kennt die heutigen Schnappverschlussgehäuse nicht? Oft bricht beim nicht so vorsichtigen Öffnen dessen ein Schnapphaken ab? Genau gleich geleimt wie der Schalthebel. Bei meiner Prüfung habe ich den Schnappverschluss abgerissen, aber ebenfalls nicht an der Leimung. 8|


    Wer kennt das nicht, bei porösen Materialien hält der Kleber nicht oder es dauert sehr lange bis er hält. Mit dem zusätzlichen Primer ist die Klebung in Sekundenschnelle unheimlich Stark. Wir haben Keramikplatten/Fliessen verklebt.


    Leimstellen wieder lösen. Wer kennt nicht die Problematik mit dem Anlösen der Kunststoffteile? Mit dem zusätzlichen "Aceton"-Ersatz ebenfalls Geschichte! 8|


    Er hatte ein Musster da von 2 verklebten Klarsichtscheiben aus einem Modellbausatz. Die Klebestelle war nicht zu erkennen, erst bei genauem Hinsehen habe ich gesehen, das es 2 Scheiben waren. Keinen einzigen Lufteinschluss, keine Gelbfärbung (kaum erkennbar!)


    Der Kleber wird nicht spröde und bleibt flexible.


    Und Vieles mehr! 8)8)


    Kommen wir zum Preis! :/:/ Nicht billig, aber in Anbetracht dessen was ich gesehen habe akzeptabel!


    Ich denke für alle, die mit ihrem Sekundenkleber nicht zufrieden sind, kann ich als Versuch eine kleine Flasche Sekundenkleber mit dem Füller nur empfehlen! :thumbup::thumbup:

    Herzlich grüsst Martin


    Ich komme aus Ironien. Das liegt am sarkastischen Meer :saint:

    2 Mal editiert, zuletzt von Daytona228 ()

  • Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, Martin! Vom Schwanheimer Industriekleber hört man immer wieder viel Gutes in Modellbaukreisen. Ich denke ich werde mir auch mal zwei verschiedene Fläschen (niedrigere und höhere Viskosität bzw. Gel) zulegen. Spätestens wenn bei mir der erste MFH Bausatz ansteht, ist qualitativ hochwertiger Sekundenkleber ein must have.


    Preislich finde ich ihn eigentlich nicht zu teuer, wenn man die Grammzahl berücksichtigt. 4 oder 5 € für 3 g werde ich auch im Baumarkt für ein Markenprodukt los. Von daher sind 23,50 € bis 26,31 € für 20 g doch echt in Ordnung!

  • Das Zeug haben wir hier auch, allerdings von einem anderen Hersteller (HG). Wirklich klasse, was es leistet. Angeblich soll er sogar PTFE (Teflon) kleben. Wir wollten es nicht glauben und haben es ausprobiert und tatsächlich – klebt (mit Granulat). Oo


    Für viele Sachen im Modellbau bleibe ich dennoch beim 0815-Sekundenkleber(-Gel). Denn kleine Teile halten schon durch seine gelartige Konsistenz, und ich habe dennoch genug Zeit sie genau auszurichten. Da ist weniger dann mehr und zur Not steht eine Flasche Activator im Regal. ;)