Hat jemand Erfahrungen mit "MotoJig" von MarcoMotoDesign?

  • Immer wieder mal "stolpere" ich über die Motojig "Rahmenlehre" von MarcoMotoDesign und überlege ob ich sowas "brauche".

    Da das Ding ja nicht bloß "3,50" kostet mal die Frage ob schon einerErfahrungen mit dem Teil oder dem Vorgänger sammeln konnte und den realen Nutzwert einschätzen kann?

    Das Modell auf die "Helling" für Motorräder zu spannen und nicht beim Bau ständig anfassen zu müßen reizt mich schon irgendwie.

  • Scheint auf jeden Fall ein sehr wertig verarbeitetes Helferlein zu sein, was sich dann auch im Preis niederschlägt.


    Im Endeffekt wird es wie mit allem sein, was man so an nützlichen Sachen für den Modellbau zu kaufen bekommt: Ob es sich lohnt oder nicht lässt sich nicht pauschal beantworten. Sicher geht es auch ohne, aber es bringt eine spürbare Erleichterung beim bauen. Ob es einem im Einzelfall die geforderten Euros wert ist, das muss jeder für sich selbst beantworten.


    Wenn man öfter Bikes baut dürfte das schon eine ziemliche Erleichterung sein. Wer wie ich vielleicht mal gelegentlich ein Bike baut, für den eher weniger.

  • Habe es jetzt schon öfters in Foren gesehen wo es zum Einsatz kommt und kam.
    Der größte Vorteil meiner Meinung nach die Modelle stehen danach wie eine Eins .
    Man kann z.B auch nur den Motor einspannen oder Rahmen / Hinterradschwingen, preislich aber kein Schätzchen und wie ich meine nur für 1:12
    Ich werde es mir auf jeden Fall noch besorgen, mir sind genug Moppeds umgekippt .

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • Ich finde grundsätzlich ein gute und qualitiv hochwertige Modellhalterung wertvoll! Es baut sich einfach entspannter! Ich denke diese Halterung ist, wenn man hauptsächlich Motorräder im passenden Massstab baut, sicher eine grosse Hilfe. Wird jedoch alles mögliche gebaut, würde ich mir für dieses Geld Material kaufen und etwas universelleres, ähnliches selber bauen nach Möglichkeit.

    Herzlich grüsst Martin


    Ich komme aus Ironien. Das liegt am sarkastischen Meer :saint:

  • Was soll da schon schiefgehen? Auch wenn ich selber (noch) kein Moto Jig habe, glaube ich, dass es so ist wie bei jedem guten Werkzeug:

    Es ist sein Geld allein schon deshalb wert, weil es ein Leben Lang hält. Was kümmern dich in 10 Jahren die paar Euros, die du damals hättest sparen können?

    Die wären dann längst für was anderes draufgegangen, aber das Moto Jig hast du in 10 Jahren immer noch.


    Andererseits habe ich schon von einem wirklich qualifizierten Forumsteilnehmer (hier oder im anderen Forum, weiß ich nicht mehr) gelesen, dass man so

    was absolut nicht braucht, wenn man genug Lego-Steine hat. Meine YZR 500 stützt sich im Moment auch auf Lego, aber der Moment rückt näher, dass das

    Rolling Chassis komplett ist und auf dem Montageständer stehen kann.


    Überlegs dir und halt uns auf dem Laufenden.


    Gruß,

    Bob


    nicht bloß "3,50" kostet

    Eine Anspielung? Verdammtes Monster von Loch Ness? 8o

  • Es ging mir weniger um den Preis für das Werkzeug an sich (ich bin da als "Werkzeugfetischist" recht schmerzfrei, meine Frau würde sagen "zu schmerzfrei" ist das aber inzwischen gewöhnt 8) ) sondern um den generellen Nutzen eines nicht wirklich billigen Hilfsmittels....und da scheint die Meinung ja einhellig zu sein.

    Da aktuell glaub 10:/ 1/12er Bikes im Keller ihrer Fertigstellung harren , ist die Warscheinlichkeit hoch das das Teil gut genutzt werden wird.:)

    Zumal ich mich von den meisten anderen Sachen (ich schätze bestimmt alleine an 50 1/24er Autobausätze + reichlich Zubehör die im Laufe der Jahrzehnte zusammen kamen) jetzt ziemlich radikal getrennt (ganze 3 1/24 Autos und eine 1/48 FockeWulf 189 + Zubehör für damit geplante Projekte sind geblieben) und meinen zukünftigen Fokus damit wohl gesetzt habe.

    Ich werde die Anschaffung dieses Teils also auf die "to doo Liste" setzen. Vermutlich wird aber doch erst noch eine Airbrush"Kabine" kommen um nicht mehr auf gutes Balkonwetter angewiesen zu sein, wenn was zu färben ist.:thumbsup:

  • Finde das von der Grundidee ja ganz gut, aber in der Umsetzung doch recht fummelig und vielleicht in der Endmontage ganz brauchbar.

    Bei mir hat sich etwas in dieser Art bewährt: https://model-motorcars.myshop…ducts/chassis-stands-a028

    Mit Bohrungen in der Standfläche lässt es sich verschrauben und steht dann bombenfest. Habe es vom Metaller nach Zeichnung für 20,-- € angefertigt bekommen.