F/A-18E Super Hornet eine Premiere in 1:32

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 165 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo zusammen,


    wie versprochen nun der Anfang meiner F-18E in 1:32. Dieses Modell habe ich von Stefan (Revell) bekommen um mir selbst einen Eindruck von der Qualität des Modells zu machen. Ich habe zwar keinerlei Erfahrung in 1:32 Sektor aber das eine oder andere Flugzeug habe ich schon mal gebaut.

    Das Modell habe ich euch hier vorgestellt.

    BV-REV-F-18E_01.jpg


    Ich freue mich schon sehr auf den Bau da ich selber keinen Platz für solche großen Modelle habe, kaufe ich mir erst gar keines der Flugzeuge. Dieses geht nach Fertigstellung an meinen Mentor. Er hofft wohl das ich hier wenigsten bis zum Ende komme ;-) . Mit meinen Endresultaten war er bis heute zufrieden und freut sich schon sehr.

    Kommen wir endlich zum Baubericht :-)


    Gebaut wird OoB und Lackiere wenn möglich mit Revellfarben. Davon habe ich noch eine ganze menge :-) Sogar der Kompressor ist von Revell ;-)


    BB-REV-F-18E_001.jpg


    BB-REV-F-18E_002.jpg


    BB-REV-F-18E_003.jpg



    Die Triebwerksschaufel werden hintereinander gesteckt und verklebt

    BB-REV-F-18E_004.jpg


    Danach Silbern Lackiert

    BB-REV-F-18E_005.jpg


    Hier sollte nicht alles in Weis Lackiert werden aber ich bin auf Nummer sicher gegangen :-)

    BB-REV-F-18E_006.jpg



    Hier sollte ich eigentlich einen teil des U-Profils tiefer machen aber das wurde schon von Revell gemacht. Schön :-)

    BB-REV-F-18E_007.jpg


    BB-REV-F-18E_008.jpg


    BB-REV-F-18E_009.jpg


    Das Höhenruder scheint beweglich zu sein.

    BB-REV-F-18E_010.jpg


    BB-REV-F-18E_011.jpg


    BB-REV-F-18E_012.jpg


    Nicht viel aber es ist ein Anfang. Mehr kommt die Tage :-)


    Wir sehen uns :-)

  • toller Anfang:thumbsup::00000436:bin mal gespannt wie viel man am Schluss davon sehn wird:whistling:;)

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Ich danke euch wie immer für das Lob und bin auch gespannt wie es weiter geht. ;-)


    Hier noch ein kleiner Zwischenstand:


    Die Streben wollte ich eigentlich vorher Lackieren aber ich habe beim anpassen schon gemerkt das es ein wenig friemelig wird. Daher werde ich am ende nochmal darüber gehen.


    BB-REV-F-18E_013.jpg


    BB-REV-F-18E_014.jpg


    BB-REV-F-18E_015.jpg


    BB-REV-F-18E_016.jpg


    Bis jetzt passt alles sehr gut. Was ich nicht so schön fand war das hier mit den angaben für das bohren von den Löchern gespart wurde. Hätte ich nicht schon in der Vergangenheit aus diesen Fehler gelernt dann hätte ich nach der Anleitung nur 3 Löcher gebohrt.

    Nur ein paar Linien zu diesen Punkten reicht ja aus.


    Es kommen noch streben die ich euch nicht vorenthalten möchte :-)


    Bis dahin

  • Bin sehr gespannt auf den Bau...

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Hasegawa Focke Wulf 190 in 1/32
    Rollout: Albatross D.III Roden 1/32, Honda CBR 1100XX in 1/12, Alouette III Heller in 1/72
    unbenanntocji8.png

  • Hallo Kurt,


    ich finde, dass die bis dato eingesetzten Bauteile sehr detailliert sind. Ob das alles vorbildgetreu ist, kann ich nicht beurteilen, aber von der Optik her passt das gut. Und sorgfältig gebaut hast Du es ohnehin!:thumbup:


    Beste Grüße

    Frank

  • Weiter geht es mit den Streben.....


    BB-REV-F-18E_017.jpg



    Die Lackiere ich vor der Montage noch.

    BB-REV-F-18E_018.jpg



    und schon passiert ;-)

    BB-REV-F-18E_019.jpg


    auch die sind jetzt Lackiert.

    BB-REV-F-18E_020.jpg


    BB-REV-F-18E_021.jpg


    alle Streben sind nun Montiert.

    BB-REV-F-18E_022.jpg


    BB-REV-F-18E_023.jpg


    Die Wände sind dran :-)

    BB-REV-F-18E_024.jpg


    BB-REV-F-18E_025.jpg


    Es hat alles sehr gut gepasst. Die Seitenwände waren ein wenig zu Dick aber das ist die leichteste Übung. Bis jetzt bin ich mit dem Bausatz sehr zufrieden. Hoffen wir das es so bleibt :-)

    BB-REV-F-18E_026.jpg


    Alles im allen recht gut geworden. Jetzt noch ein wenig Schmutz in die Kästen und weiter gehts :-)

  • Ich habe dann weiter gemacht und wie versprochen mit der Alterung der Gearbox begonnen.


    BB-REV-F-18E_027.jpg


    Links mit Alterung und rechts ohne.

    BB-REV-F-18E_028.jpg


    BB-REV-F-18E_029.jpg


    Ab jetzt beginnt wohl der Kampf denn von nun an passt es nicht mehr so ganz.

    BB-REV-F-18E_030.jpg


    BB-REV-F-18E_031.jpg


    BB-REV-F-18E_032.jpg


    vBB-REV-F-18E_033.jpg


    BB-REV-F-18E_034.jpg


    BB-REV-F-18E_035.jpg


    BB-REV-F-18E_036.jpg


    nach einigen zwingen in die richtige Richtung

    BB-REV-F-18E_037.jpg



    besser ging es nicht.

    BB-REV-F-18E_038.jpg


    BB-REV-F-18E_039.jpg


    Bevor ich mit dem spachteln anfange, baue ich noch ein paar teile an und mache das in einem rutsch.


    Bis dahin viel Spaß euch noch :-)

  • ach, unser Chef kriegt das doch locker hin8):thumbup:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Hier noch ein paar abschließende Bilder zum Rumpf.



    BB-REV-F-18E_040.jpg


    BB-REV-F-18E_041.jpg


    BB-REV-F-18E_042.jpg


    BB-REV-F-18E_043.jpg


    Die löcher für die Waffenhalterungen sind gebohrt. nun ab damit an den Rumpf.

    BB-REV-F-18E_044.jpg


    BB-REV-F-18E_045.jpg


    BB-REV-F-18E_046.jpg


    BB-REV-F-18E_047.jpg


    BB-REV-F-18E_048.jpg


    BB-REV-F-18E_049.jpg


    Wortwörtlich musste ich die beiden Hälften zwingen um zusammen zu bleiben aber am ende ging es.

    BB-REV-F-18E_050.jpg


    Jetzt den Rumpf in der Übersicht. Dieser sollte jetzt verspachtelt werden.

    BB-REV-F-18E_051.jpg


    BB-REV-F-18E_052.jpg


    BB-REV-F-18E_053.jpg


    BB-REV-F-18E_054.jpg


    BB-REV-F-18E_055.jpg


    Ab jetzt kann ich mit dem Spachteln beginnen. Ich denke das ist die beste zeit dazu bevor ich noch mehr anbaue und mir den Weg versperre. Auch geht es jetzt mit dem Cockpit weiter.

    Die Bilder kommen noch wie immer.

  • 8|AUTSCH!!! :( aber auch das geht vorüber und auch das wirst du mit Sicherheit locker meistern:yes::held::super::super::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Weiter gehts ...


    BB-REV-F-18E_056.jpg


    Das fordere Fahrwerk.

    BB-REV-F-18E_057.jpg



    Leider habe ich selbst beim Kleben nicht den sinn gesehen das Fahrwerk in so viele teile zu zerlegen.

    BB-REV-F-18E_058.jpg


    BB-REV-F-18E_059.jpg



    Die Klappen sind für ein geschlossenes Fahrwerk vorbereitet. Da meines auf den Rädern stehen soll muss ich die Klappe teilen.

    BB-REV-F-18E_060.jpg


    BB-REV-F-18E_061.jpg



    Ein Fahrwerk in seinen Einzelteilen aber...

    BB-REV-F-18E_062.jpg



    die hälften passen leider nicht zusammen :-(

    BB-REV-F-18E_063.jpg


    BB-REV-F-18E_064.jpg



    Einer von zwei fertigen hinteren Fahrwerken.

    BB-REV-F-18E_065.jpg



    Auch diese Klappen müssen geschnitten werden.

    BB-REV-F-18E_066.jpg


    BB-REV-F-18E_067.jpg



    Diese Halterungen sind für die Flügelspitzen gedacht.

    BB-REV-F-18E_068.jpg


    BB-REV-F-18E_069.jpg



    Alle diese Teile warten nun auf ihre Farbdusche.

    BB-REV-F-18E_070.jpg


    Mal schauen was nach dem Lackieren an der reihe ist :-)


    bis zum nächsten mal.

  • Hast du trotzdem noch ganz ordentlich hinbekommen

    Ich würde sagen nicht nur ganz ordentlich sondern ganz gut!:thumbup:

    Ist es Stand der Technik die Klappen für die Fahrwerksschächte geschlossen auszuführen? Es würde doch mehr Sinn machen diese in Einzelteilen vorzusehen und bei Bedarf zusammen zu kleben, oder?

    Sorry für die vielleicht dumme Frage:doof:, aber ich hab schon sehr lange keine Flugzeuge mehr gebaut!


    Beste Grüße

    Frank

  • Klappen zusammen und Fahrwerk zerlegen8|was für ne verkehrte WeltX/:(aber trotz allem hast es gemeistert:yes::super::00000436:

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Ich habe festgestellt, wenn die Klappen getrennt sind und man die Schächte geschlossen darstellen möchte, dass es dann meistens Passungsprobleme gibt.

    An der einen Seite zu groß, an der anderen Seite zu klein. :rolleyes:

  • Ist es Stand der Technik die Klappen für die Fahrwerksschächte geschlossen auszuführen? Es würde doch mehr Sinn machen diese in Einzelteilen vorzusehen und bei Bedarf zusammen zu kleben, oder?


    also es macht durchaus sinn die am Stück zugießen und bei bedarf zu zerlegen,je nach Fahrwerksschacht und aufteilung der Klappen

    kann es eventuell schwierig sein die in einzelteilen dran zu bekommen ,immerhin klebt man die ja über einen hohlraum wo, wenn nur am rand ein wenig auflagefläche ist, da sind die am stück schon einfacher dran zu bekommen.

    was ich aber auch kenne ist das sie einmal für geöffnet einzeln und geschlossen am stück dabei sind.


    Leider habe ich selbst beim Kleben nicht den sinn gesehen das Fahrwerk in so viele teile zu zerlegen.


    ALso so wie die Teile für das vordere Fahrwerk aussehen könnte ich mir vorstellen das es gußtechnisch nicht anders ging oder man hätte auf Details verzichten müssen wie zB.

    die Durchbrüche in den Teilen 143 144 amoberen ende wo das so dreieckig ist. die beiden teile sind ja um 90 grad gedreht ausgerichtet zuden teilen 145 146. Das in weniger teile zu gießen würde nur gehen wenn die formen nicht nur ober und unter teilhaben sondern noch was von der seite kommt. Dafür braucht es aber auch entsprechende Anlagen, und bis jetzt kenne ich keinen Bausatz von Revell der so gegossen ist, denke also mal das die so eine Anlage nicht haben.

    Das würde ich zumindes erst mal von dem was man auf den Bildern sieht so vermuten, ansonsten sieht es aber doch schon ganz gut aus.

  • Dieses Thema enthält 140 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.