Harley Davidson Chopper 1/8 Revell

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 27 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo Modeller's,

    ich möchte euch einmal mein schon etwas fortgeschrittenes Bauprojekt eines Kits aus der Anfangszeit des Modellbaus von Revell vorstellen.

    Die Chopper Harley ist ein Ableger der Electra Glide, die Ende der 60er Jahre von Revell entwickelt wurde, Unzählige Wiederauflagen im Laufe der Jahre haben die Harley Kits über Generationen von Modellbauern immer wieder aufs neue angespornt ein vorzeigbares Ergebnis hervorzubringen. Dies gelang in aller Regel eher selten da die Passgenauigkeit der Teile, unlogische Bauabschnitte und wenig haltbare filigrane Chromverbindungen den Spaß schnell beendeten.


    Der Chopper im Stile des Captain America aus dem Film Easy Rider brilliert mit seinem in "stars and stripes" lackierten Tank.

    Und schon ging es los mit dem dechroming der 4 Teile die den Tank zusammenfügen. Hierfür kam Backofenreiniger zum Einsatz.

    Irgendwelche Anhaltspunke an welcher Stelle der Tank nun von weiss nach blau lackiert wird liefert Revell nicht mit. Man kann sich behelfen indem man die roten Streifen Decals als Maß nimmt, aber das ist natürlich sehr ungenau. Auf dem Deckelbild fiel mir auch auf das der blaue Bereich zu kurz erscheint.

    Um nun eine saubere Trennlinie zu erhalten und auch später die Decals ohne Versatz anbringen zu können habe ich mich entschieden den Tank zu zersägen um ihn nach der Lackierung und dem Anbringen der Decals wieder zusammenzusetzen.

    Hier mein Ergebnis noch ohne Klarlackversiegelung.

    LG

    Peter

  • Wie gewohnt sauber ausgeführt und die Harley verspricht ja noch einiges an Bastelspaß.
    Speichst du die Felgen ein ?
    Zu meiner Schande muss ich sagen, das ich mich für Harley´s schon immer nur schwer habe erwärmen können aber zuschauen, jederzeit !

  • Hallo Karlheinz,

    schön das du dabei bist :-)

    Was ich mit den Felgen machen werde weiß ich noch nicht, mal sehen wie es läuft.


    Es ging etwas weiter,

    als nächstes kam der Rahmen dran. Entgegen der Bauanleitung habe ich den Rahmen komplett zusammengesetzt, verklebt und endlos lange von Graten befreit und den Formenversatz verschliffen, sowie teilweise verspachtelt. Dann wurde er in dunkelrot lackiert.

    LG

    Peter

  • ...und es geht weiter :-)

    Der Motorblock, Zylinder und Vergaser wurden entchromt, zusammengesetzt, verspachtelt und verschliffen. Eine Aderendhülse dient als offener Ansaugtrichter. Das erste Probefixing konnte dann nach kleineren Anpassungen vorgenommen werden. Dann wurden die Teile erstmal silber grundiert.

    LG

    Peter

  • Entgegen der Bauanleitung habe ich den Rahmen komplett zusammengesetzt,

    Da muss man immer aufpassen, bei der Kr1000 wäre das wünschenswert gewesen, ging aber nicht.
    So wie ich dich aber kenne hast das vorher durchgetestet :)
    Ist der Rahmen auch in der Bauanleitung Rot ,find ich persönlich nämlich besser als Schwarz .

    Bestimmt nur mal eingesteckt Oscar .

  • Danke euch,

    Oscar, die Zylinder sind zwar einzeln zusammengeklebt, aber auf den Block nur draufgesteckt.

    Karlheinz, habe ich gecheckt - die Vorderradgabel muß verändert werden aber sonst kann man es so machen.

    Die Farbgebung mit dem dunkelroten Rahmen ist so vorgegeben was mir auch ganz gut gefiel.


    So, der Tank bekam die Klarlackdusche, dann habe ich den Sattel mit Leder von einer alten Geldbörse bezogen und dem Motor die ersten Kontoren gegeben.

    LG

    Peter

  • Guten Abend Peter,


    obwohl Motorräder und dort gerade Chopper, eigentlich nicht so meins sind, setze ich mich hier sehr gern dazu. Der Motor und vor allem auch der Tank sind schon wieder die Show!:thumbup:


    Beste Grüße

    Frank

  • Danke euch Freunde!

    So, und hier kommen die letzten Bilder die die Harley im aktuellem Bauzustand zeigen- damit ist dann dieser "Schnelldurchlauf" beendet.

    Der Tank bekam zwei weitere Schichten Klarlack.

    Jetzt gehts erstmal an den Motor, der ist im Moment ja noch zu statisch und zu wenig lebendig :-)

    LG

    Peter

    Dateien

    • DSCN8002.JPG

      (109,16 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN8007.JPG

      (124,6 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN8010.JPG

      (134,35 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN8029.JPG

      (112,18 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN8035.JPG

      (122,03 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN8038.JPG

      (119,6 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Das kriegst du mit Sicherheit hin, Peter. Der Revell-Shovelhead ist ja nicht eben aufregend detailliert und da kannst du dich ordentlich ausleben:)

    Beispielsweise an den von mir voreilig benörgelten Zylinderfüßen....da gehören noch Stehbolzen mit Muttern hin.

  • Hallo Modeller's,

    ja die Chopper sind nicht jedermanns Sache. Ich freue mich natürlich wenn ihr trotzdem dabei seit :-)

    Meine Harley soll trotz des auffälligen Tanks kein show+shine Bike werden sondern mehr oder weniger ein daily driver Bike.

    Der Motor hat jetzt mal die ersten Änderungen über sich ergehen lassen müssen - der Gehäusedeckel außen wurde mit Alufolie bezogen, die angedeuteten Schrauben aufgebohrt und durch Stecknadelköpfe ersetzt und farblich kamen die ersten Gebrauchsspuren drauf.

    LG

    Peter

  • Peter mit den Glanzspiegelungen bin ich echt hereingefallen, aber es hatte tatsächlich den Anschein, dass selbst aus unterschiedlichen Winkeln einfach Farbe fehlen würde.

  • Hallo Modeller's,

    im Detail ging es am Motor ein wenig weiter und der Tank bekam eine "Tönung" :-)

    Hier der Vorher/Nachher Vergleich

    LG

    Peter

  • Hallo Modeller's,

    Karlheinz - am Ende soll mein Tankdesign an eine alte, leicht verblichene und verwitterte Flagge erinnern :-)

    Deshalb gab es noch ein paar mehr Gebrauchsspuren und eine weitere Schicht Klarlack.

    Zum Einsatz kam tamiya smoke und normale Email Farben.

    LG

    Peter

  • am Ende soll mein Tankdesign an eine alte, leicht verblichene und verwitterte Flagge erinnern

    Da bist Du aber auf dem allerbesten Wege, Peter!:thumbup: Auch der Motor gefällt mir, wirkt wie ganz leichter Ölnebel um die Kühlrippen!:thumbup:


    Beste Grüße

    Frank

  • Moin Peter,

    der Motor sieht wirklich erstklassig aus und auch der Tank weiß zu gefallen.

    Der einzige Wermutstropfen in meinen Augen ist, dass der Tank jetzt ein wenig "Fleckig" aussieht.

    Es soll keine Kritik sein, es ist mein persönlicher Geschmack. Da die Lackierung ja eher verblasst oder Streifen entwickelt vom Tanken und Regen, etc.

    Ich bin ja Hauptsächlich bei den Fliegern unterwegs und alter die auch schon mal ganz ordentlich. Wenn ich dann mal ein Motorrad oder Auto baue, dann meist so als wären die fast Fabrikneu.

    Wie gesagt, es ist Geschmacksache und keine Kritik, ich sehe es nur so, dass es dann nur noch ein schmaler Grat ist zum "to much".


    Ansonsten sehr tolle Arbeit bisher. :thumbup:

    Ich werde auf jeden Fall bei deinem interessanten Projekt weiter zu schauen.


    Gruß Erich :wikend:

  • An sich habe ich es mit Motorrädern überhaupt nicht ... weder im Modell, noch im Original.

    Aber ich muss hier vor der Leistung bei dem Motor mal echt den Hut ziehen ... verdammt geil geworden! :thumbup::thumbup::thumbup:

  • @Erich, der liebe Peter ist ja wie immer noch nicht fertig, weil z.B. der Rahmen ja auch noch fabrikneu dasteht. Ich halte mich da bei ihm mit der Kritik immer etwas zurück, weil "Il Maestro" das immer häppchenweise macht und die Sache spannend gestaltet.:) Die Sache mit der alten, verwitterten Flagge hat mich übrigens auf eine, vielleicht saudumme, Idee gebracht.....

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.