Farben und ihre Anwendung

  • Hallo Freunde :)


    Nachdem kürzlich wieder mal in einem Thread die Frage aufkam, wie gewisse Farben am besten verarbeitet werden können, kam mir in den Sinn, dass es doch hier mal einen einschlägigen Thread dazu gab, mit einer Auflistung der verschiedenen erhältlichen Modellbaufarben und ihrer Eignung für die Airbrush, resp. für die Anwendung mit dem Pinsel. Da der damalige Threaderöffner inzwischen das Forum verlassen hat und leider verlangt hat, dass alle seine Beiträge gelöscht werden sollen, ist da einiges an Know-How verloren gegangen. Deshalb habe ich mir gedacht, wir könnten das ganze neu aufziehen. Evt. wird es ja für den ein oder anderen in Zukunft hilfreich sein.


    Ich mache mal den Anfang mit denjenigen Farben, die ich kenne und auch selbst anwende. Wenn ihr dazu Ergänzungen habt, oder noch weitere Farben kennt, die ihr hier vorstellen möchtet, könnt ihr das sehr gerne unten anfügen. Ich werde sie dann von Zeit zu Zeit in den Ausgangsthread übernehmen, damit es übersichtlich bleibt und die Informationen möglichst an einem Ort zu finden sind.


    Vallejo ModelAir / Surface Primer
    _DSC2812_20190427_mbk.jpg _DSC2817_20190428_mbk.jpg


    Verdünnung: Vallejo-Verdünner


    Farbauftrag mit dem Pinsel: gut


    Farbauftrag mit der Airbrush: sehr gut. Unverdünnt möglich, aber nicht unbedingt empfehlenswert. Ich bin dazu übergegangen, die ModelAir-Farben wie folgt zu verdünnen: 10 Einheiten Farbe : 2 Einheiten Verdünner : 1 Einheit FlowImprover von Vallejo. Seit ich das so handhabe, habe ich keine Probleme mehr mit verstopften Düsen.


    Verfügbarkeit: sehr gut. Viele Modellbauläden führen das Sortiment.


    Sonstiges: sehr großes Farbsortiment, vor allem im Bereich Militär / Luftfahrt


    Vallejo ModelColor
    _DSC2813_20190427_mbk.jpg


    Verdünnung: (destilliertes) Wasser


    Farbauftrag mit dem Pinsel: gut


    Farbauftrag mit der Airbrush: sehr gut, sofern mit (destilliertem) Wasser ca. im Verhältnis 1 : 1 verdünnt wird


    Verfügbarkeit: sehr gut


    Sonstiges: sehr großes Farbsortiment


    Vallejo GameAir
    _DSC2814_20190427_mbk.jpg


    Verdünnung: Vallejo-Verdünner


    Farbauftrag mit dem Pinsel: gut


    Farbauftrag mit der Airbrush: sehr gut (siehe Bemerkungen für ModelAir)


    Verfügbarkeit: nicht so gut wie ModelAir, da die Reihe noch verhältnismässig neu ist


    Sonstiges: großes Farbsortiment, vor allem im Bereich Tabletop


    Vallejo Varnish
    _DSC2816_20190427_mbk.jpg


    Verdünnung: Vallejo-Verdünner


    Farbauftrag mit dem Pinsel: gut


    Farbauftrag mit der Airbrush: sehr gut. Benötigt relativ hohen Druck. Glanz-Varnish sollte sehr nass aufgetragen werden, bis kurz vor Nasenbildung


    Verfügbarkeit: gut, sollte überall dort erhältlich sein, wo auch das restliche Vallejo-Sortiment verfügbar ist


    Sonstiges: -


    Alclad II
    _DSC2818_20190428_mbk.jpg _DSC2823_20190428_mbk.jpg


    Verdünnung: sind bereits spritzfertig verdünnt


    Farbauftrag mit dem Pinsel: ungeeignet. Evt. kleinere Ausbesserungen mit Pinsel möglich


    Farbauftrag mit der Airbrush: sehr gut


    Verfügbarkeit: gut


    Sonstiges: Sehr viele verschiedene Metalltöne im Sortiment. Eine Grundierung ist zwingend erforderlich, da sonst der darunterliegende Kunststoff angegriffen werden kann. Meistens wird einfach eine schwarze Grundierung benötigt. Chrom und Stainless Steel verlangen nach einer schwarzen Hochglanzgrundierung, damit sich der gewünschte Effekt einstellt.


    ZeroPaints
    _DSC2819_20190428_mbk.jpg _DSC2821_20190428_mbk.jpg


    Verdünnung: sind bereits spritzfertig verdünnt


    Farbauftrag mit dem Pinsel: ungeeignet, höchstens kleine Ausbesserungen möglich. Dabei sollte die Farbe aber eher aufgetupft werden


    Farbauftrag mit der Airbrush: sehr gut


    Verfügbarkeit: einige wenige (Online-)Händler


    Sonstiges: sehr großes Farbsortiment, vor allem im Bereich Automobile. Grundierung zwingend erforderlich, da sonst der darunterliegende Kunststoff angegriffen wird. Ebenfalls zu empfehlen ist eine Atemschutzmaske.


    Molotow Liquid Chrome
    _DSC2826_20190428_mbk.jpg


    Verdünnung: nicht nötig


    Farbauftrag mit dem Pinsel: sehr gut


    Farbauftrag mit der Airbrush: sehr gut


    Verfügbarkeit: inzwischen bei vielen Modellbauläden und zum Teil auch in Papeterien als Nachfüllpack oder Pen in mehreren verschiedenen Strichbreiten erhältlich


    Sonstiges: Grundierung nicht zwingend erforderlich.


    Tamiya
    _DSC2827_20190428_mbk.jpg


    Verdünnung: Tamiya-Verdünner (X-20A) oder Alkohol


    Farbauftrag mit dem Pinsel: nicht so toll


    Farbauftrag mit der Airbrush: gut


    Verfügbarkeit: sehr gut


    Sonstiges: großes Farbsortiment. Meine eher negative Bewertung könnte auch daran liegen, dass ich einfach nicht klarkomme damit. Viele Modellbauer schwören auf diese Farben.

    Ich möchte noch ergänzen, das auch ich bislang von Tamiyafarben nur "begrenzt begeistert" war.[...]Inzwischen bekam ich den Tipp anstelle von Tamiya X20, oder Alkohol, den Gunze Verdünner zu nutzen, und nun ist das Spritzbild deutlich sauberer!

    Revell enamels


    Verdünnung: Revell-Verdünner (evt. auch Mr. Color)


    Farbauftrag mit dem Pinsel: gut


    Farbauftrag mit der Airbrush: gut, sofern sie genügend verdünnt werden


    Verfügbarkeit: sehr gut


    Sonstiges:

    + sehr großes Farbsortiment

    - neigt zum Verklumpen => verstopft leicht die gun
    -nach dem Klarlacken werden die Farben dunkler.....viiiieeeeel dunkler


    Gunze Sangyo / Hobby Color / Mr. Color

    _DSC3412_20191123_mbk.jpg


    Verdünnung: Mr. Color Thinner


    Farbauftrag mit dem Pinsel: möglich


    Farbauftrag mit der Airbrush: gut, sogar bereits unverdünnt einsetzbar


    Verfügbarkeit: in Modellbauläden mit einem grösseren Farbsortiment oder online


    Sonstiges: sehr großes Farbsortiment.

    5 Mal editiert, zuletzt von harti20 () aus folgendem Grund: Revell enamels und Gunze Sangyo hinzugefügt

  • Sehr gute Idee Urs !
    Meine Erfahrung zu den zu den Alclad/Zeros, da ist zusätzlich eine Grundierung notwendig.
    Ich sag das nur mal so.......denn es gibt immer Modellbauer die sich die Grundierung sparen, solltet ihr bei den ALCLAD/ZEROS genannten Farben nicht tun .

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • Ganz Toll beschrieben vielen Dank für die Übersicht!!!

  • Ich möchte noch ergänzen, das auch ich bislang von Tamiyafarben nur "begrenzt begeistert" war.
    Haftung und Oberfläche (Fleckig; sehr Matt) waren nicht so gut, wie zB bei "Gunze"....
    Inzwischen bekam ich den Tipp anstelle von Tamiya X20, oder Alkohol, den Gunze Verdünner zu nutzen, und nun ist das Spritzbild deutlich sauberer!


    20190429_121522.jpg

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Auch dir vielen Dank, Ingo. Genau so hatte ich mir das vorgestellt, dass man seine Erfahrungen mit bestimmten Farben mit anderen teilen und am Ende jeder davon profitieren kann :)

  • mistral .


    Na ja zwischen Edding und molotow chrome liegen schon welten.
    Hier mal die Arbeit von Micha ( Honigtau) das ist schon fast wie ein spiegel.


    http://www.modellbauforum-koel…4525-001-jpg/?thumbnail=1


    http://www.modellbauforum-koel…6027-012-jpg/?thumbnail=1

    Ist geritzt: Borderliner erhält Zusage für Psychotherapie.


    Ich bin Trans und borderlinerin na und.




    :f14-1

  • Revell enamels(?)


    Verdünnung: Revell-Verdünner (aber der Mr.color-Verdünner dürft auch funktioniern :/ )
    Farbauftrag mit dem Pinsel: gut - wenn ma's kann X/:whistling:;)
    Farbauftrag mit der Airbrush: gut - wenn ma's ausreichend verdünnt :whistling: und seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr gut umrühren :thumbup: ansonst.... X/
    Verfügbarkeit: sehr gut. Viele Spielwarenläden führen das Sortiment.
    Sonstiges:
    + sehr großes Farbsortiment :thumbup:
    - neigt zum Verklumpen => verstopft leicht die gun X/
    -nach dem Klarlacken werden die Farben dunkler.....viiiieeeeel dunkler X/:/


    imwieweit Revell auch auf Humbrol zutrifft.... :doof:


    Gunze Sangyo/hobby color/Mr. color


    Verdünnung: Mr. Color-Verdünner
    Farbauftrag mit dem Pinsel: geht - wenn ma's kann X/:whistling:;)
    Farbauftrag mit der Airbrush: gut, sogar schon unverdünnt :thumbup:
    Verfügbarkeit: :hmmm: naja, wenn ma weiss wo und ma Glück hat.... :/
    Sonstiges:
    + sehr großes Farbsortiment :thumbup: ;(
    - ned besonders viel drin im Vergleich zu anderen Herstellern ;(

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

    Einmal editiert, zuletzt von Balrog ()

  • Schöne Auflistung! :thumbup:


    Meine Erfahrungen:
    Vallejo-Farben (auch die Air) machen in der Airbrush oft Ärger, weil sich die Düse bzw. Nadelspitze gerne zusetzt. Mit dem Vallejo-Originalverdünner geht es deutlich besser als mit Wasser oder Sidolin, der hat seit einigen Jahren (New Formula) sogar einen Flow Improver mit drin. Trotzdem geht man am besten ab und zu mit einem feuchten Q-Tip über die Nadel und bei langen Sessions muss man auch mal zwischenreinigen.
    Dafür gibt es nichts Besseres (außer vlt. Öl), wenn man mit dem Pinsel arbeitet. Vallejo & CO (GW, Scale 75, P3 etc.) lassen sich extrem gut pinseln, siehe puttyandpaint.com. ;)



    Bei mir erhalten Tamiya und Gunze in der Airbrush ein klares Sehr gut. Sie lassen sich extrem verdünnen ohne wässrig zu werden und die Nadel setzt sich fast nie zu. Sehr entspanntes arbeiten, allerdings mit Maske und Handschuhen. Etwas beigemischter Tamiya Klarlack X-22 macht sie imho noch etwas feiner.


    Wenn möglich, arbeite ich mittlerweile immer mit den Originalverdünnern der Hersteller. Life Color lassen sich meiner Erfahrung nach damit überhaupt erst halbwegs sprühen und auch Tamiyas werden mit dem X20A imho feiner als mit Alkohol. Über Tamiya diskutieren Ingo und ich öfter, ich kann die schlechten Ergebnisse nicht ganz nachvollziehen. :D Den Tipp mit dem Gunze-Verdünner werde ich trotzdem mal testen. Auch gebe ich ihm Recht, dass Gunze noch feiner sind.


    BTW: Sehr gut ist übrigens auch der Ultimate Thinner. Den nutze ich für Farben, für die ich keine eigenen Verdünner habe, wie P3 oder Army Painter. Leider nur aus GB erhältlich, so viel ich weiß:


    https://www.umpretail.com/products/ultimate-airbrush-thinner



    Ein weiteres Thema wären vielleicht noch Haftung und Verträglichkeit mit bestimmten Mittelchen, wie z.B. Decal-Softern.
    Alclad und Alclad Klarlacke vertragen z.B. Micro-Set, Sol und Daco (bis strong). ;)