Ford Mustang Shelby GT 500 DeAgostini

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 121 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Das nächste Projekt ist am Start. Entgegen der Bauanleitung habe ich den Motor als erstes komplett zusammengebaut, da mir die durcheinander Bauweise der von DeAgostini nicht gefällt.


    IMG_6477.JPG


    IMG_6478.JPG


    IMG_6480.JPG


    IMG_6481.JPG


    IMG_6482.JPG


    Einige Teile sind mit dem Molotowstift bzw mit Farbe in Berührung gekommen. Was mich etwas irritiert, ist der nach oben offene Ölfilter. Kommt da später noch was drauf? Ich habe nichts gefunden.
    Zum Motor gehört im weitesten Sinne ein Kühler. Hier ist er


    IMG_6483.JPG


    IMG_6484.JPG

  • Was mich etwas irritiert, ist der nach oben offene Ölfilter. Kommt da später noch was drauf?


    Ich bin jetzt nicht so der Ford-Experte, aber, soweit mir bekannt gehört da natürlich der Ölfilterflansch drauf, der die Zu- und Rücklaufleitung für das Öl beherbergt und eine Gewinde hat, in dem die Ölfilterpatrone eingeschraubt wird.


    Beste Grüße
    Frank


    Edit: Bei den "normalen" K-Serien-Motoren waren die Filter meines Wissens an der Stelle direkt an den Block geschraubt, dann wäre Dein Filter aber nicht lagerichtig angebracht und mußte eigentlich fast wagerecht befestigt werden.

  • Ingoldt,
    Wenn Du Dir den Klimakompressor und die Zündkabel Deines Motors anschaust kommst Du schnell drauf warum der Ölfilter keinen Flansch zum anschrauben hat. Hier würde normalerweise über dem Ölfilter einer Sitzen. Vermutlich wird man es nach der Montage nicht mehr sehen. Jetzt liegt es an Dir, ob Du all die kleinen Sachen Korregierst oder eben nicht.
    Befestigung Zündspule, Klimakompressor, Zündkabel, Luftfilterkasten 2 farbig, Luftfilter Gelb lackieren mit orangen Kannten etc....

  • Bei der Farbgebung von Luftfilter, Luftfiltergehäuse und zündkabeln habe ich mich an diesen Motor gehalten:


    https://noticias.coches.com/no…elby-mustang-gt500/175715
    Beim Ölfilter konnte ich mir einfach nicht vorstellen, daß das so gewollt ist, zumal der obere Rand so aussieht, als komme da noch ein Teil

  • Da schau ich doch auch zu ^^ hab den Bausatz ja auch ....... aber noch nicht angefangen

    LG Richard
    Werkbank :
    Mercedes 300SL, Ferrari Testarossa K51 - Restaurierung;Tamiya B2B Racing Sidecar - Restaurierung, Hawker Typhoon 1/72 Airfix
    Aktuell laufende Abos : Willys Jeep
    Fertige Abos : 300SL, Mustang, F-14, Porsche 911, Gebaute Abos : Countach

  • So, nun zu den Bildern vom Original


    Hier der Motor Shelby GT500 1967 in Werksausführung - sieht so aus wie aus dem ersten Link von Sam - und


    hier der Ölfilteranschluß.


    Edit:

    Bei der Farbgebung von Luftfilter, Luftfiltergehäuse und zündkabeln habe ich mich an diesen Motor gehalten:


    https://noticias.coches.com/no…elby-mustang-gt500/175715


    So wie es auf den Bildern aus deinem Link ausschaut ist der dortige Mustang restauriert worden. Ich würde meinen Ventil- und LuFi-Deckel sind vermutlich mit Granulat gestrahlt worden und tragen daher nicht mehr ihr originales Finish.


    Ich hoffe es hilft weiter.


    Beste Grüße
    Frank

  • Vielen Dank, Frank.
    Hier ging es auch etwas weiter. Die Bremsscheibenabdeckung habe ich schwarz lackiert. Silberne waren mir nicht bekannt. Bremssattel und Achsschenkel wurden eisenfarbig. die Bremsscheibe Chrom.


    IMG_6514.JPG


    Und eingebaut


    IMG_6515.JPG


    Die Felge bekam schwarze Akzente


    IMG_6516.JPG


    Wenn man die Reifen genug erwärmt, lassen sie sich mühelos aufziehen. Ich habe sie in eine Schüssel gelegt, mit kochendem Wasser übergossen und eine Minute gewartet. Hat super geklappt


    Lenkung


    IMG_6517.JPG


    Querlenker und Stabilisator


    IMG_6518.JPG


    Mit den Lenkungsteilen verbundene Räder


    IMG_6519.JPG


    Am Fahrwerk kann ich vorläufig nicht weitermachen, da die Deppen eine Ausgabe falsch gepackt haben. Für die Kardanwelle war zweimal das gleiche Teil in Ausgabe 35. Da ich nicht weiß, ob nachher Teile beim Einbau stören, warte ich auf die Ersatzlieferung.

  • Das heißt aber nicht, daß ich untätig war. Als nächste Baugruppe habe ich mir den Innenraum vorgenommen.


    IMG_6526.JPG


    Die Velourbeflockung ist super. besser kann man einen Teppich nicht darstellen


    Die Schlalter für Gas und Bremse sind etwas tricky. Ich mußte diese mit einem Tröpfchen Kleber am Halter befestigen, damit sie funktionieren.


    IMG_6528.JPG


    Armaturenbrett


    IMG_6529.JPG


    Die Lüftungsschlitze sehen aus, als ob dort noch Teile eingebaut werden sollen. Es waren aber keine dabei. Weiß jemand, wie das in Original aussieht?


    IMG_6530.JPG


    Armaturenbrett am Platz


    IMG_6531.JPG

  • Hallo Ingoldt,


    die Farbgebung der Bremsankerbleche, Bremsscheiben, Bremssättel und Achsschenkel find ich gut gelungen. Auch das die Scheiben augenscheinlich eine leicht rauhe Oberfläche haben gefällt mir. Das Du die schwarzen Bereiche der Felgen passend eingefärbt hast wertet die Räder ungemein auf. :thumbup:


    Bei den Lüftungsschlitzen weiß ich Dir aber leider auch nicht zu helfen, vielleicht hat da noch jemand von den Forumskollegen eine Idee, die diesen Bausatz schon gebaut haben?


    Beste Grüße
    Frank

  • Ich bin auch noch nicht fertig, kann aber sagen das da nichts mehr kommt. Ich habe alle Ausgaben komplett und für die Lüftungsschlitze sind keine weiteren Teile dabei. Sieht aus als hätten die das vergessen.

  • Sieht aus als hätten die das vergessen.


    :hmmm: genau so wie den Ölfilterflansch? :(
    Meiner Meinung nach sollten solche 0,-Cent-Teile bei solch einem teuren Bausatz nicht "vergessen" werden. Ich kann mir nicht helfen, aber diese Bereiche sehen einfach unfertig aus. Ingoldt kommt das ja schon beim Bau komisch vor und am fertigen Fahrzeug fällt einem das dann immer wieder ins Auge.


    Ich versuch mal herauszubekommen wie die Lüftungsschlitze im Original ausschauen.


    Beste Grüße
    Frank

  • Danke Oskar, da kann ich mir die weitere Suche sparen! :D


    Da sind tatsächlich nichts weiter als Schlitze im Armaturenbrettoberteil :!:


    Hätte ich nicht gedacht, aber man lernt nie aus.


    Beste Grüße
    Frank

  • Also die Schlitze in den Amaturenbrettern bleiben leer. Es schaut echt so aus als ob dort noch etwas rein kommen soll. Es wird aber kein Bauteil kommen. Um nochmals auf den Motor und den Ölfilter zu kommen... Auch hier gibt es kein weiteres Bauteil und bei einem näheren Blick kann man den holen Ölfilter sehen. Hier mal einer, der meistens oob baut. Selbst der hat genug Arbeit in den Motor gesteckt.
    https://www.wettringer-modellb…d&threadID=65314&pageNo=8

  • O.K. mit den Armaturenbrettschlitzen könnt ich leben, zumal Ford da ja wohl auch am Original keinen großen Einsatz gezeigt hat ;) ,
    mit einem nach oben offenen Ölfilter nicht! :thumbdown:


    Bei einigen Details hat der Hersteller doch einigen, löblichen Aufwand getrieben, die Armaturen selbst sehen in meinen Augen z.B. ziemlich gut aus. Da verstehe ich eben nicht warum andere Dinge, die mit wenigen bis fast keinen Anstrengungen hätten berücksichtigt werden können einfach unter den Tisch fallen.


    Wieviel K€ kostet gleich das ganze Abo zum Schluß?


    Beste Grüße
    Frank

  • Unter die Belüftungsschlitze kommen Stutzen der Heizungs- bzw. Airconditionanlage. Mein Gedankengang dafür wären einfach schwarze Luftballonöffnungen, die man über Manschetten aus Sheet stülpt, nachdem man diese Air-Vents passend zurechtgefeilt hat. Abgesehen davon,hat der eine Kommentator im besagten Forum weniger als Nullahnung, wenn er behauptet, dass Blau als Motorfarbe nur für die Shelbies reserviert war. Der soll mal seine Hausaufgaben machen, bevor er Schwachfug verbreitet.

  • Dieses Thema enthält 96 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.