Zombie Apocalypse - The Persia Adventures

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 60 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Obwohl noch 3 weitere Dio's bereits angefangen sind hier noch eine vierte Baustelle:


    Wie schon an mehreren Stellen erwähnt diesmal etwas nicht ganz ernst gemeintes, wobei... wer weiß, was uns alles noch erwartet... Da ich der Tristess von Georgia nichts abgewinnen kann , war eine Szenerie aus TWD von Anfang an kein Thema. FTWD war bis Staffel 3 ganz nett aber heute der gleiche Brei wie die Mutterserie... So verlege ich mal das Geschehen in den Nahen Osten, wo sich heute die ganze Welt trifft. Das Militär spielt dort eine große Rolle, somit ist für die Fahrzeuge und die Akteure eine halbwegs logische Basis vorhanden und der Zubehörhandel liefert für diese Gegend viele nette Accessoires. Beste Voraussetzungen also für diese Dio. Das Ganze soll so 50x30 cm werden, was schon recht klein ist für das was ich vorhabe. Einzel BB's für die Fahrzeuge will ich nicht machen, das wickel ich hier mit ab. Wer mag kann ja fragen falls ich etwas genauer ausführen soll. Das Vorgehen wird ähnlich wie bei Humvee, Doobi und Merkava, genau so die Detaillierung. Figuren sammel ich immer noch zusammen, da gibt es inzwischen sehr viele schön gemachte Sachen im Maßstab 1:35. Mit dabei M.A.I.M., DEF Model, Live Resin und Armor35. Das zentrale Fahrzeug wird der MaxxPro 1234, dazu möglicherweise noch der Cougar 6x6. Wenn das nicht passt ggf. ein Humvee. Den Oshkosh Tanker M978 musste ich aus Platzgründen schon verwerfen. Das Gebäude von M.A.I.M. ist auch ein ganz schöner Klopper ( https://www.dersockelshop.de/d…-/-front46_maim35119.html ), das werde ich wohl auf die Ecke setzen und eine Wand offen lassen. Landschaftlich gibt es rundum nur ein wenig Sand und Grasbüschel und wenn es noch draufpasst, eine Palme. Die Zahl der Figuren wird so bei 15 liegen, je nachdem welche Fahrzeuge dabei sind. Eine richtige Zombie Herde wird es nicht, die werden in mäßiger Zahl vom Rand her in die Szene laufen. Ein richtiger Splatter Fan bin ich ohnehin nicht, so dass das Blut nicht in Strömen fließen wird. Je nach Laune könnte ich auch noch eine zweite Szene nachschieben, mal sehen wie mir da so ist.


    Der MaxxPro ist noch beim Innenausbau, wobei das fast fertig ist. Ich hab eine Weile darüber gebrütet, welche Bewaffnung drauf sollte, es ist nun die CROWS 2 mit dem M240. Eine automatische bzw. ferngelenkte Waffenstation ist auch bei den Untoten sehr zu empfehlen, das muss keiner unnötig den Kopf rausstecken, außer zum Aufmunitionieren. Das M240 reicht auch locker aus, ein M2 macht nur mehr Sauerei... Live Resin hat da einen schönen 40teiligen Kit produziert der sich ganz gut bauen ließ. Die Gussqualität ist hervorragend und die Detailtreue sehr hoch. Die Linsen sind von AK. Leider haben die großen Linsen sichtbare Lufteinschlüsse, die im Makro etwas stören. Lackiertechnisch könnte man da auch was machen, aber der sphärische Eindruck kommt meist nicht so gut rüber. Ein schönes Detail sind die verschossenen Hülsen, die es passend gegossenes Häufchen aber auch als Einzelhülsen gibt. Im Innenraum werden noch ein paar Verpflegungskartons, Wasserflaschen, Getränkedosen und anderes Gerödel verteilt, Heckklappe, Dachluke und mindesten die Fahrertür bleiben für einen Blick offen. Wenn drinne alles fertig ist, inklusive abschließendes Weathering, kommen die Scheiben rein und dann wird ab- und zugeklebt. Um das Lackieren sorgfältig auszuführen, werde ich das Stück für Stück erledigen, da sonst die Farbe kaum noch ihr Ziel findet. Ich registriere immer wieder kopfschüttelnd, das einige das Modell komplett und erst dann lackieren. Das mag bei einer einzigen Farbe vielleicht funktionieren, wobei auch hier Schattenbereiche entstehen, an den man kaum Farbe hinbekommt, die man aber dann des öfteren blitzen sieht. Wohl auch ein Grund, weshalb dann immer nur briefmarkengroße Bilder präsentiert werden. Für meinen Anspruch reicht das leider nicht, sorry...


    Ein paar Bilder vom Bau bis jetzt, für die Getränkedosen gibt es übrigens noch passende Decals :D


    comp_1199IMG_4241.jpg


    comp_1199IMG_4240.jpg


    comp_1199IMG_4236.jpg


    comp_1199IMG_4234.jpg


    comp_1199IMG_4239.jpg


    comp_1199IMG_4238.jpg


    comp_1199IMG_4248.jpg


    comp_1199IMG_4246.jpg


    comp_1199IMG_4245.jpg


    comp_1199IMG_4249.jpg


    comp_1199IMG_4244.jpg


    comp_1199IMG_4242.jpg


    comp_1199IMG_4250.jpg


    comp_1199IMG_4253.jpg

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Wow wieder sehr detailliert Heiko :thumbup:
    Die Linsen sind wieder Hammer und die Lufteinschlüsse in den Linsen stören mich nicht wirklich ,glaube nicht das ich die mit bloßem Auge überhaupt sehen würde.
    Mit 50x30 cm hört sich das zwar groß an aber die Hütte wo du noch mit drauf stellst wird es dann doch recht knapp, würde ich meinen, mit eventuell 2 Militärfahrzeugen Plus den Untoten .....
    Aber mal abwarten ......

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • Ich danke Euch! Ja, das wird wohl wieder eine Detailschlacht. Ich muss mich immer bremsen, damit nicht zuviel Aufwand in später kaum sichtbare Dinge geht. In Szene kommt die Vor- bzw Nachbereitung einer Patrouille im Zombieland. Das Fahrzeug entspricht auch nicht mehr dem Militärstandard, auf dem Platz der hinteren Funkanlage steht jetzt ein Wasserbehälter und auch die Racks der vorderen Boardelektronik sind mit Verpflegung belegt. Ein Funkgerät ist noch über, mit der Basis wird Funkkontakt gehalten. Die Playstation für das M240 ist auch vor dem Beifahrer installiert und die Mumpelkisten stehen auch bereit. Eine leere wird später noch auf dem Trittrost Platz finden. Zwischen die Vordersitze soll noch eine Transportbehälter (ein M.A.I.M. 3D Druck), mal sehen was da noch reinkommt...



    comp_1199IMG_4259.jpg


    comp_1199IMG_4258.jpg


    comp_1199IMG_4257.jpg


    comp_1199IMG_4251.jpg

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Sehr schön anzuschauen, machst du noch was bei dem Monitor (Bildschirm)
    Und finde es immer erstaunlich was du so alles im Internet findest ,meinst du mir wäre der Transportbehälter jemals aufgefallen !

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • Danke Euch!


    Der Monitor bleibt dunkel, der wäre ja nur bei aktiviertem MG an... Dafür hab ich noch eine zerbeulte Cola Dose zur Deko dazugepackt :D


    comp_1199IMG_4263.jpg


    Die Kiste gehört zu diesem Bausatz: https://www.dersockelshop.de/d…-/-front46_maim35496.html. Die Detailtreue von M.A.I.M. wird immer besser, die Drucker haben eine beachtliche Auflösung. Die Stegbreiten und Wanddicken liegen bei 0,2mm

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Das ist ein toller bericht die vielen Details gefallen mir sehr.... :) ich schau mal aus der stillen ecke mit...

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Pegasus Nautilus in 1/144
    Rollout: Hatsune Miku Goodsmile Racing BMW Z4 und Ferrari F430 "Ika Musume"
    unbenanntocji8.png

  • ...musste erstmal Suche ,wo der BB eingestellt war... wie die Zeit vergeht. Immerhin ist der Aufbau verklebt , einiges an Anbauten schon dran und auch die Grundierung ist größtenteils drauf. Die Zusatzpanzerung habe ich heute angepasst, die kann jetzt auch Grundiert werden. Der Bausatz ist zum Abgewöhnen, ohne Zurüstteile geht der nur aus der Ferne. Alles Blech hab ich aber auch nicht verwendet, auch der PE Satz schwächelt. Für das Dio passt das am Ende schon. Na, jedenfalls geht es voran...


    comp_1199IMG_4702.jpg


    comp_1199IMG_4701.jpg


    comp_1199IMG_4700.jpg


    comp_1199IMG_4699.jpg

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Beides, Karlheinz. Die Chinesen versuchen zwar viele Details zu bringen nur ist die Umsetzung in den Formen grottig. Wegen der Detaillierung wird es aber umso schwerer, etwas vernünftig zu schleifen. Mit den PE Teilen kann man etwas herausholen, aber auch da will's manchmal nicht wirklich passen. Die Tritte an den Türen sind da ein gutes Beispiel. Die Aufhängungen passen in Profil und Stellung nicht zur Position der Tritte und lassen sich dadurch schlecht verkleben. Mit Geschick lässt sich das kaschieren aber es zeigt, wie schlecht manche Sachen konstruiert sind. Es gibt einen besseren Bausatz, denke ich jedefalls, von Bronco. Allerdings eine andere Variante des Maxxpro, den M1235 DASH. Der hat ein Schraubenfederfahrwerk und ist eher eine leichtere Variante dieses MRAP. Die Zusatzpanzerung und die doppelbereifte Hinterachse gibt es aber nur mit der blattgefederten Basisvariante als M1234. Bei Erscheinen dieses Bausatzes hatte ich aber schon den Kinetic mit dem DEF model Zurüstsatz...

    Fazit: nach und nach weiß man, von welchen Herstellern man die Hände lassen sollte. Bleibt zu hoffen, das die Chinesen die Qualität irgendwann im Griff haben und nicht nur schnell und in Massen auf den Markt werfen.

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Die Masse machts .
    Glaube aber auch das die Mehrheit das gar nichts so wahrnimmt, das fällt wirklich nur jemanden auf, der auf so einem Level baut wie du Heiko .

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • das fällt wirklich nur jemanden auf, der auf so einem Level baut wie du Heiko .

    Was ich hiermit Bestätige:)

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Pegasus Nautilus in 1/144
    Rollout: Hatsune Miku Goodsmile Racing BMW Z4 und Ferrari F430 "Ika Musume"
    unbenanntocji8.png

  • Langsam aber stetig gehts weiter. Die Sprünge sind jetzt wieder größer, ich will ja auch mal fertig werden. Farbe ist drauf, Räder dran und ein wenig vorgealtert ist auch schon. Als nächstes kommen die Abklebungen wieder runter und dann geht es mit den Anbauteilen außen weiter.


    comp_1199IMG_4731.jpg


    comp_1199IMG_4727.jpg


    comp_1199IMG_4725.jpg


    comp_1199IMG_4723.jpg

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Wieder erstklassige Arbeit Heiko ,die Rädern überzeugen voll und ganz .
    Alleine schon wenn man sieht wie die Reifen vom Gewicht leicht eingedrückt werden, kommen die so aus dem Bausatz ?

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • Dejavu oder so vielleicht auch frühe Demenz, geantwortet hatte ich hier schon, wohl nicht abgeschickt...


    Die Reifen kommen aus dem Defmodel Zurüstsatz für den M1234. Die Zwillinge hinten hat nur dieser Typ, wohl vor allem der Zusatzpanzerung geschuldet. Die Platten sind aber Verbundwerkstoffe, kein massiver Stahl. Inzwischen sind alle Löcher wieder offen und die Schutzgitter auf den Fenstern. Ist noch ne menge Arbeit und mir raucht die Fontanelle wegen der Diogestaltung. Diesmal zieh ich das durchX(


    comp_1199IMG_4736.jpg


    comp_1199IMG_4732.jpg


    comp_1199IMG_4734.jpg

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Dejavu oder so vielleicht auch frühe Demenz,

    Ich dachte auch dass du es gesagt hättest und habe deinen BB durchgelesen (überflogen)und das erhoffte nicht gefunden, aber ich frag auch gerne doppelt :)

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • Detaillierung... immer wenig zu sehen, dauert aber ewig. Die Beleuchtung ist zum Teil von verschiedenen SKP Lenses und aus dem Bausatz (leider gibt es für diese Variante nur einen kompletten Zurüstsatz von Voyager und der war zeitweise nicht erhältlich) Leider sind die meisten Klarteile im Bausatz totaler Müll, die Scheinwerfer sind glatte Scheiben ohne jede Struktur. Neben den Zusatzscheinwerfern sind noch Blinker die eingepasst werden müssen. Leider ist Passform nicht das, was Chinesen darunter verstehen. Auch die Scheiben der Türen müssen erst wieder passend gemacht werden... Die zum Umrüstsatz gehörenden Wasserkanister passen nicht in die Halter, die Spritkanister aber ohne Problem. Der rechte Spiegelhalter bricht immer mal wieder ab, jetzt lass ich das erstmal sonst ist er irgendwann ganz weg. Die Spurstange ist zwar nach Bauanleitung montiert, hängt aber eher zu tief, da muss ich nochmal ran


    comp_1199IMG_4738.jpg


    comp_1199IMG_4739.jpg


    comp_1199IMG_4743.jpg


    comp_1199IMG_4742.jpg


    comp_1199IMG_4744.jpg


    comp_1199IMG_4746.jpg


    comp_1199IMG_4745.jpg


    comp_1199IMG_4747.jpg


    comp_1199IMG_4749.jpg

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Ist Dir aber, trotz der ganzen Wiedrigkeiten, verflixt realistisch gelungen Heiko!:thumbup:


    Liebe Grüße

    Frank

    "Racing is life anything that happens before or after is just waiting"

    Steve McQueen als Michael Delaney in "Le Mans"

  • Danke Frank und auch den Likern!


    Wie angekündigt ging es mit den Detaillierungen weiter, mal schnell aber ehr langsam. Für das Windenseil und die Haken allein ging eine menge Zeit drauf. Das M240 sitzt auch auf dem Dach. Der CROWS II Turm wird eigentlich anders verbaut. Hier ist es ein feldwerkstattmäßiger Umbau aus dem normalen MG Turm. Im Zombieland will nun wirklich keiner mehr auf dem Dach hocken, da ist ein ferngesteuertes MG schon eine feine Sache. Die Luke wird nun nur noch zur Wartung benötigt... Ein bisschen Zusatzlicht gibt es auch, der Bausatz von Pro Art Models kommt aber nicht an die SKP Lenses heran. Die Türen sind auch fertig bleiben aber vorerst noch ab, sowas bricht liebend gern immer wieder ab. Auch der MG Turm ist vorerst nur nur draufgesteckt. Fehlen noch die Spiegel und Antennen und ein wenig Gerödel. Dann geht es langsam mal an die Grundplatte. Hier hab ich noch keine richtig gute Idee, mal sehen was da so geht...


    comp_1199IMG_4769.jpg


    comp_1199IMG_4766.jpg


    comp_1199IMG_4767.jpg


    comp_1199IMG_4763.jpg


    comp_1199IMG_4762.jpg


    comp_1199IMG_4758.jpg


    comp_1199IMG_4755.jpg

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Wie immer ein Leckerbissen zum anschauen !
    Heiko machst du noch ein Extra Zombiebügel vorne dran und kommt auch Blut am Modell zum Einsatz ?

    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt .
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0  88x31.png

  • Ja, es wird noch eine Zombiezerlegevorrichtung geben. Die wird in der Feldschmiede gerade zusammengebaut. Ausgebrannte Stahlblechteile, wie schon beim Humvee, werden die Basis des Gerätes. Die Überlebenden bereiten sich noch auf die Zombieschlacht vor... Hier und da gibt es auch ein paar Blutspuren, wo bleibt denn sonst der Spaß. In größere Ansammlungen reinzudonnern macht, wie uns die Filme zeigen, nicht immer Sinn. Leicht verlieren die Räder den Bodenkontakt wenn sich zuviele Untote unter dem Fahrzeug verkeilen... Zombieplaning oder so. Auch die tiefhängenden Räumschilde sind nicht immer hilfreich. Wie beim verspoilerten Golf sitzt die Karre schnell auf und bleibt leicht an Hindernissen hängen. Wird also auf Höhe der Stoßstange ein Räumbügel mit ein paar scharfen Kanten zum "Zerlegen"

    Einen richtigen Zombiehunter braucht es nicht, die Fahrzeuge sollen eher zum beschaffen von Vorräten dienen. Macht auch mehr Sinn, bei den wahrscheinlich knappen Ressourcen sind Spaßfahrten nicht sinnvoll. Ansonsten wird es ein kleine Szene aus einem Survivor Camp in einer mittelöstlichen Oase um einen verlassenen kleinen Laden herum. Ein paar vereinzelt angreifende Zombies sollte mit drauf, aber keine Horde. Wie schon mal erwähnt ist der Platz begrenzt, ein zweites Fahrzeug werd ich mir wohl verkneifen müssen...

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Ich habe am Wochenende meine Grundlage für meinen Zombietruck gekauft, Heiko deine sauberen Ausführungen sind ein tolles Vorbild. ich selber werde aber in eine andere Richtung gehen...

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Pegasus Nautilus in 1/144
    Rollout: Hatsune Miku Goodsmile Racing BMW Z4 und Ferrari F430 "Ika Musume"
    unbenanntocji8.png

  • Dieses Thema enthält 35 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.