Brach Model S.A.S. Ducati TT2

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 26 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • So nachdem ich ja den RPK versucht habe anzuzünden und den BB somit wieder zum nebenher Projekt gemacht habe und ich mich nun trösten muss ......Ducati los !
    Ein so teures Modell habe ich noch nie gebaut auch mit Resin in dem Umfang habe ich wenig Erfahrung, Resinfiguren sind da ja geradezu einfach mit ihren max 10 Teilen .
    Einen Bausatzvorstellung gibt es von Bob (Danke Bob).
    Was ich noch brauche sind Bilder .
    So
    3...2....1


    DTT.JPG

  • Qualität, so wie ich das bis jetzt sehe ist Super !
    Die Teile haben Nut/Zapfen um sie richtig zu positionieren zu können, aber Achtung.... sind schnell weggeschnippelt .
    Bob du brauchst eine feine Säge, nicht dicker als 0,2 oder ähnliches um die Rippen teilweise zu säubern.
    dtt1.JPG

  • Na, da häng ich mich mit ran.
    Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen mit dem Kit. Leider komme ich nicht dazu, meine parallel zu bauen, weil mir
    momentan der Hausbau alle Ressourcen belegt.


    Ich greif mal vor, aber weißt du schon, wie du das Blau an der Verkleidung machen willst? Da grenzt das kleine Decal auf
    der Verkleidungsscheibe direkt an die lackierte Fläche - entweder trifft man den Farbton genau, oder lässt die Decals bleiben.
    Ich glaube ich werde versuchen, sämtliches Blau zu lackieren.


    Was Bilder angeht, schau mal hier.


    Außerdem ist die Galerie von Phil Aynsley immer einen Besuch wert: Auch wenn es keine TT2 dieses Baujahres ist, sind
    seine Photos immer inspirierend.


    Gruß, Bob

  • Danke für die Links Bob :thumbup:


    Ich greif mal vor, aber weißt du schon, wie du das Blau an der Verkleidung machen willst?


    Ich habe Echtfarbkarten, da kann ich dann gut einen ähnlichen, wenn nicht den Gleichen Farbton heraussuchen .
    RAL5012 scheint nahe dran zu sein, ist jetzt mieses Licht, in der Sonne kommt die Wahrheit .
    ral5012.JPG
    Mein Plan, werde alles Lackieren und den schwarzen schmalen Rand des Decals ausschneiden, dann habe ich keinen Farbunterschied.
    ....Ich werd an dich denken und Schablonen mitplottern .

    Heute schon gelacht ?
    Gruß Karlheinz :D


    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0

    Einmal editiert, zuletzt von Agent K ()

  • Hmm, schwer zu sagen, wie war denn das Original?! Mal davon ausgehend, dass im Profisport im Laufe der Zeit schon auch Wert auf äußeres gelegt wurde, könnte es etwas mehr Glanz sein. Was ist den das überhaupt für eine Farbe? Die Kühlrippen sind so schon o.k. Die Deckel könnten was mehr. Natürlich säuft der Schriftzug auch schnell ab, Glanz kommt eben auch von satter Schichtdicke... Na , Du bekommst das schon hin :thumbup:

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Hallo K,


    ich würde ja sagen, Da Motorgehäuse und die Zylinder passen so.
    Aber auf dem Foto wirkt's zumindest so, als hätte der Gehäusedeckel die gleiche Farbe. Der dürfte aber gerne etwas heller und glänzender
    sein als der Rest. Ich glaube, die Originalteile waren vernickelt oder so.


    Hast du dir schon das Schaltgestänge angeschaut? Geschaltet wird rechts, die Bewegung geht durch die hohle Schwingenachse und etliche
    Umlenkungen auf die Schaltwelle auf der linken Gehäuseseite. Abgefahren :D


    Gruß,
    Bob

  • Erst mal Danke euch .
    Hallo Micha du bei den Mopeds :D
    Ja Frank/Heiko bin da auch ein wenig hin und her gerissen wird aber bei mir kurz mit dem Lappen drüber nach dem Rennen.
    Schaut mal das Video ab 1:34 sieht man die Zylinderköpfe ganz gut und bei den Links von Bob
    Noch besser TT2


    Man sieht hier ganz gut das die Zylinderköpfe nicht arg metallisch glänzen aber ich glaub ich mach nochmal ein bissel drauf .
    Bob der Gehäusedeckel glänzt, hat auch eine andere Farbe.
    Mir persönlich könnte aber der Deckel auch ein wenig glänzender sein aber hier kommt nun der Guß vom Resin und mit einer extra Glanzschicht aus Schwarz würden mir wohl die Details versaufen .
    Ich kann es ja mal probieren, da muss ich aber irgendwie den Deckel noch aufarbeiten, hm,hm schaun wer mal .
    Bob weisst du eigentlich ob die 82 er Tony Rutter gelochte Bremsscheiben hatte und nein das mit dem Schaltgestänge ist mir nicht aufgefallen . 8o
    Und ich glaub die Deckel sind aufpolierter Aluguß.


    Heiko ist Vallejo Dull Aluminium/Citadel Nuln Oil/Dull Alu.

  • Habe jetzt nochmals ein wenig mehr Metall drauf und den Deckel mit Glanzschwarz/Chrome alu/Aquagloss lackiert, kann aber mit der Auagloss Hochglanzfläche die man zum Schutz für die Metallfarbe danach sieht nichts anfangen.
    Daher nochmal mit Testor Metalizer leicht drüber genebelt.
    Was noch fehlt sind die Ätzteile/Schrauben, die kommen erst zum Schluss .


    Zwei Aufnahmen mit verschiedenen Hintergründen und Belichtungszeiten.
    farbe.jpg
    farbe1.jpg

  • Passt :thumbup:


    Die fehlenden Schrauben hatte ich schon bemerkt. Bei Metallschrauben wäre das ja o.k., wie aber machst Du das mit den Resindingern?

    Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

  • Verflixt, es ist doch immer wieder erstaunlich, wie sehr der Lichteinfall die Farbwirkung verändert.
    Erstes Bild hat Tiefe, Motor wirkt leicht verschmutzt (wie bei eingetrockneten Ölnebeln).
    Zweites Bild geht etwas mehr in die Richtung "gerade gesäubert".


    Ich find´s so sehr gelungen! :thumbup:


    Beste Grüße
    Frank

  • Seite 2
    Heiko die Resinschrauben haben es in sich, klebe nach deiner Art mit Aquagloss aber auch da gibts dann teilsweise zugeschwemmte Schrauben und Kanten.
    Den Deckel hab ich bewusst dunkler gelassen, sonst hat man überhaupt keinen Kontrast und alles ist Alu .
    Und die Köpfe haben nochmals ein wenig mehr Alu bekommen .
    ducati tt2.JPG

  • Du legst ja ein Tempo vor.
    Ich hab in der Bausatzvorstellung groß behauptet, dass der Motor mehr Einzelteile hat als so mancher Bausatz insgesamt,
    aber das glaubt mir jetzt keiner, nachdem du den hier innerhalb von zwei Tagen komplett präsentierst.
    Und das auch noch in einer Qualität, der man dein enormes Tempo nicht ansieht.


    Wie lief die Montage der Zahnriemen?


    Hast du die Spannrollen erst montiert, und dann die Riemen draufgezogen (Ich glaube so stehts in der Anleitung)?
    Ich hatte überlegt ob man ggfs. die Position der Spannrolle variieren muss, damit der Riemen leicht gespannt ist und
    sich sauber in die Riemenscheiben setzt.


    Gruß, Bob

  • Ich hab in der Bausatzvorstellung groß behauptet, dass der Motor mehr Einzelteile hat als so mancher Bausatz insgesamt,


    Hat er auch Bob, er ist noch nicht fertig, hab es gerade mal grob durchgezählt sind ca 40 Teile bis jetzt und ca. 30 kommen da noch dran !
    Bei den Spannrollen muss du gar nichts machen nur an die Anleitung halten dann passen die Riemen, die Montage ist leicht, die Riemen sind aus einem sehr Elastischem Material .
    Nur musst du aufpassen, Spannrollen auf der Anleitung sind sie richtig angeordnet nur die Nummern an den Resinteilen stimmen nicht 77-78 schau auf die richtige Größe dann passt es .
    Und nun gehts auch wieder langsamer Bob, mein Urlaub ist vorbei .

  • Hallo Karl-Heinz,


    ich finde die farbliche Umsetzung des Motors sehr gut.
    Für mein Empfinden genau richtig.


    Wieviel Bauteile hat der Bausatz denn insgesamt, Wenn der Motor allein schon ca. 70 Teile hat?


    Gruß Boris :)

  • Danke euch :)
    Frank Wessels  
    Kerzenstecker ist ein Resinteil .

    Oscar  
    Bin Schwabe, hier geboren, nur mit dem Dialekt hat es nie so geklappt ,Vater war Dortmunder, daher gabs nur Hochdeutsche Kost zuhause .

    Was im Schwabenland nicht immer einfach war.
    Aber immer schön wenn man weiß wo seine Sprachlichen Wurzeln sind und die auch sprechen kann .

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.