Baubericht Schlachtschiff Bismarck

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 183 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Moin moin,


    Nachdem mein flugzeugträger fertig gestellt ist, hier jetzt mein neuer Baubericht.
    Wie immer möchte ich hier nicht nur vom Bau berichten sondern auch wider viele Fragen stellen, die ihr mir hoffendlich alle beantworten könnt.


    MfG Kay

  • Nach dem ich mir den Bausatz genau angesehen habe und kontrolliert habe ob auch alles da ist was da sein sollte war ich zufrieden nichts fehlte, als nächstes habe ich mich mit der Bauanleitung vertraut gemacht hier ist mir aufgefallen, dass es noch nicht genügend Teile gibt, ein Gedanke machte sich in mir breit ich möchte bullaugen und steigleiten haben und vieles mehr.
    Hier zu habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht was es da für schöne fotoätzteile gibt und bin auf MK.1 Design gestoßen genauer das DX Value Pack echt genial das Pack lässt keine Wünsche offen schnell gekauft und warten bis es bei mir ankommt, ein paar Tage später war es soweit das DX Value Pack ist angekommen, jetzt kann der Bau-Spass beginnen.

  • Moin es geht jetzt mit dem bauen los.


    Als erstes habe ich die beiden Teile vom Buck angepasst und verklebt, das ganze mit Klebeband gesichert und trocknen lassen.

  • Als nächstes habe ich die Kanten an den beiden Seiten und auf der Unterseite mit spachtellmasse "beschmiert" das alles gut trocknen lassen und nass schleifen.

  • Und gleich noch eine Frage.


    Ich habe hier im Forum gelesen, dass es Bohrschablonen für die Steigeisen gibt.
    Im Internet habe ich nur etwas von Pontos Set gefunden, ich Suche aber nur nach den schablonen könnt ihr mir da weiter helfen???

  • Moin Kay,


    ich kenne auch nur die Schablone aus dem Pontos-set. Ich denke was die Spachtelmasse angeht hat jeder seinen Favorit. Ich selber verwende "Plastic Putty" von Vallejo. Warum? Die Konsistenz ist genau richtig und es ist eine Spitze von Haus aus dabei und man kann die Maße gezielt und dosiert einsetzten.
    Am meisten wird aber Mr. White Putty verwendet.

  • Was bitte ist ein Schlachtschlachtschiff :sagnix: .


    Öhh.... ein geschlachtetes Schlachtschiff vielleicht? :lol4:
    Ohne deinen Post hätt' ich das jetzt überlesen... also das Schlachtschlachtschiff! :thumbsup:

    Sonnige Grüsse,
    Martin


    :wikend02:


    *********************************************

    umfahren ist das Gegenteil von umfahren

  • Der Bausatz ist angekommen.


    Du hast aber auch an den Accessoires nicht gegeizt. :D


    Hast du mal grob eine Preiszusammenfassung, was du nun für alles los geworden bist? :D
    Würde mich mal interessieren, ob ich insgesamt da ran komme :D


    Ich bin demnächst auch mit der 1/350 zu Gange, wenn meine PE-Teile endlich mal ankommen würden. :whistling:

  • Moin Ploschi,


    Ich habe für den Bausatz ca. 260 € und für das DX Value Pack ca.300€ und für kleinteile wie Bohrer Set und Farben wohl noch mal ca. 100€ bezahlt.

  • Moin jetzt geht's mit dem Baubericht weiter. Als nächster habe ich die beiden Propeller Wellen angebracht und die beiden Ruder angeklebt, mit spachtellmasse bearbeitet gut Trocknen lassen und schleifen.

  • Nachdem ich endlich mit dem schleifen fertig war kommt jetzt eine richtige Fleiß Arbeit:
    Ich mach mich an die bullaugen ran, das heißt erst Löcher bohren, das alleine hat schon eine Ewigkeit gedauert und dann mit sehr ruhiger Hand die sehr kleinen bullaugen aus dem DX Value Pack anbringen.


    Nach dem ich mit zwei oder drei bullaugen fertig war hatte ich keine Lust mehr und habe mich erstmal der Wasserlinie gewidmet, auch hier gar nicht mal so leicht, frei Hand hatte ich es einfach nicht hinbekommen.
    Also wider auf ins Internet und nach einem wasserlinien zeichner gesucht und auch gefunden nach etlichen versuchen habe ich eine, wie ich finde, sehr schöne Linie hinbekommen.

  • Nun habe ich mich dem Deck zugewandt, endlich mal eine Arbeit die leicht von der Hand geht.
    Das Deck mit Plastikkleber an den Rumpf anbringen und mit Klebeband sichern.
    Dann die beiden deckaufbauten ankleben.

  • So nun wider zu den bullaugen, die müssen endlich fertig werden geht mir langsam auf den zeiger .
    Nach einer gefühlte Ewigkeit habe ich es geschafft, alle bullaugen sind jetzt fertig.

  • Moin moin freunde es geht weiter.


    Wen mir schon die bullaugen schier die Zeit geraubt haben was glaubt ihr wohl was ich als nächstes gemacht habe???


    Für alle die jetzt gesagt haben, er baut die Steigeisen an RICHTIG die Steigeisen sind jetzt dran.
    Für alle die jetzt sagen man das sieht aber doof aus muss ich sagen sorry besser habe ich es frei Hand einfach nicht hinbekommen.
    Leider gibt es die Bohrschablone nicht einzeln und noch mal so 300€ ausgeben ist einfach nicht drin.

  • Jetzt geht's erstmal weiter mit kleinen bauschritten weiter, es werden die Anker und die ankerwinden sowie die Aufnahmen gebaut, dann den Rest der Seite 8 der Bauanleitung.
    Leider habe ich hier noch keine Bilder kommen aber noch.

  • So weiter bin ich noch nicht gekommen.
    Aber eine Frage habe ich jetzt doch noch, ab wann soll ich die holzdecks aus dem DX Value Pack anbringen?
    Ich musste jetzt auf Seite 9 Abschnitt 8 weiter machen, erst das holzdeck anbringen dann die kleinteile lackieren und ankleben oder erst die kleinteile anbringen dann lackieren und dann das holzdecks anbringen?

  • Dieses Thema enthält 158 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.