He 111H-3

  • Bausatzvorstellung: He 111H-3




    Modell: He 111H-3
    Hersteller: ICM
    Modell-Nr.: 48261
    Maßstab: 1:48
    Teile: 324
    Anzahl der Spritzlinge: 8
    Schwierigkeitsgrad:
    Preis: 40€
    Herstellungsjahr: 2017
    Verfügbarkeit: gut
    Besonderheiten:


    Bauanleitung








    Detail-Bogen



    Gussteile













    Zum Baubericht: Wird demnächst folgen ....


    Zur Bildergalerie: Wird demnächst folgen ....

  • Was ICM angeht bin ich echt überrascht. Die Qualität scheint hervorragend. Ich bin mal gespannt wie passgenau das Modell ist.



    Die HE 111 hat mich nicht mehr los gelassen seit ich sie in Hermeskeil gesehen habe. Das ist aber die "P" mit den Runden Lufteinlass. Die habe ich so nie als Modell in 1:48 oder 1:32 gesehen.




  • Danke fürs zeigen, Kurt. Eine 111 in Karton wollte ich mir auch noch besorgen. Anmerkung zur 111 im Hermeskeil, dies ist ein spanischer Linzenzbau von CASA mit Rolls-Royce Merlin-Motoren.

    Einen schönen Gruß aus Schläfrig-Holstein.
    Bernd


    "Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gern mein Problem zurück!"

  • Den Bausatz hatte ich mir bei "Ikarus Modellbau" schon mal live angesehen, sieht super aus!
    Einzig das Vorhandensein von zwei Monogramkits hielt mich (bisher) vom Kauf ab... ;-)


    Die Hermeskeiler "111" war wie Lemmi schon schrieb eine spanische Lizenzversion mit Rolls Royce Motoren (die waren in der Nachkriegszeit leichter zu beschaffen) ;
    Wenn ich mich richtig erinnere, stand der Vogel in den 70ern auf der Besucher Terrasse des Köln/Bonner Flughafens, wo ich als Knirps staunend vorstand...
    Vorher wurde sie von den Briten in Spanien erworben, um im Film "Luftschlacht um England" den "bösen Deutschen" zu spielen!

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Die 111er ist in jedem Fall ein "prägsamer" Flieger Kurt ich verstehe dich...danke das wir einen Blick in den Karton riskieren durften...was mich in Sinsheim und hier in Berlin erstaunt hat ist wie klein die Heinkel doch eigentlich ist...

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Hasegawa Focke Wulf 190 in 1/32
    Rollout: Albatross D.III Roden 1/32, Honda CBR 1100XX in 1/12, Alouette III Heller in 1/72
    unbenanntocji8.png

  • es kommt NICHT auf die Größe an :cursing: ;):D

    Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ smilie_winke_020.gif


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden


    ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

  • Das liegt daran, das man auf deutscher Seite den Bau eines "richtigen" (strategischen Fern-) Bombers vernachlässigt hatte ;
    Die Luftwaffe war mehr auf Heeresunterstützung im innereuropäischen Bereich ausgelegt.
    Kurz :
    Man konnte dem Nachbarn auf die Füße treten, bei den Engländern war's schon schwierig, und der Onkel aus Amerika bzw Josif hinter'm Ural waren sicher...


    Dafür reichten dann die "kleinen Bomber", und man wollte halt lieber schnell "ganz viele" haben!

    Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

  • Genau Ingo zudem waren die ersten Versionen ja noch unter "Repressalien" gebaut und als Pasagierflieger getarnt...

    ^^ LG PATRICK ^^
    Im Bau: Hasegawa Focke Wulf 190 in 1/32
    Rollout: Albatross D.III Roden 1/32, Honda CBR 1100XX in 1/12, Alouette III Heller in 1/72
    unbenanntocji8.png