Star Wars BB-8 von Bandai

  • Der Weihnachtsengel war mir gnädig und hat für meinen C-3PO der bereits seit drei Jahren im Regal liegt zwei kleine Kumpel gebracht 8o


    Begonnen habe ich mit dem BB-8, quasi zum warm werden.


    "Baubericht" ist vielleicht für das Modell etwas hoch gegriffen.
    Bandai hat bei den Charakteren von Star Wars auf einfache Stecksysteme gesetzt, quasi ein Easy Kit der qualitativ seines gleichen sucht.
    Die Präzision der Steckteile ist so gut, dass nichts wackelt und klemmt.
    Die Teile sind "verdeckt" am Gussast angegossen, so dass also keine hässlichen Rückstände am sichtbaren Bereich des Bauteils mühselig entfernt werden müssen.
    Bandai legt eine Qualität an den Tag, von der sich viele, viele Modellbauhersteller eine Scheibe abschneiden können.


    Da der BB-8 in ca. einer halben Stunde fertig war, gibt es auch nicht so viele Fotos, ich konzentriere mich eher auf das Weathering und die Base.


    DSC_1009 (1024x576).jpg DSC_1013 (1024x576).jpg


    DSC_1014 (1024x576).jpg


    DSC_1019 (576x1024).jpg DSC_1020 (576x1024).jpg


    Ich habe schließlich doch noch etwas Kleber gebraucht, da ich ihn so umgebaut habe, dass die legendäre "Daume hoch"-Szene aus Episode 7 nachgebaut werden kann.
    Dabei musste das Köpfchen anders positioniert werden.


    Demnächst geht es weiter mit der Bemalung von Kleinteilen und dem Washing.


    Bis bald
    :wikend:


    Grüße
    Flo

    Im Bau: BTR-80, Dragon, 1:35
    In Warteschlange: T-80, Dragon, 1:35
    Dazwischengeschoben: M2 Bradley, Revell, 1:72; BB-8, R2-D2 und C-3PO, Bandai, 1:12