Hayes Clipper 100 1/25

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 110 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Liebe Leute,


    zur Zeit plane ich ein Projekt mit dem Movin' On Kenworth. Und zwar möchte ich zwei Kenworth aus der Szene hier nachbauen :


    Damit kann ich dann gleich die Leidenschaft für Trucks und die für leicht bekleidete Mädchen kombinieren. Der rote 'Angeber' Kenworth,
    der sich von dem Mädel um den Sieg bringen lässt ist übrigens der Boss Truck von Tyrone Malone, den man später immer wieder umlackiert hat.


    Problem bei der Sache ist, dass es sich bei dem AMT-Kenworth a) um den aus dem Pilotfilm handelt und er b) das falsche Fahrwerk hat. Die Trucks
    in der Serie haben das Torsion Suspension Fahrwerk. Ursprünglich hatte das AMT auch in den W-925 drin, z.B. bei dem Watkins Fahrzeug oder auch bei
    dem Mixer. Nach Beschwerden von Käufern, dass das nicht so richtig passt hat AMT das Ganze durch ein Hendrickson ersetzt. Damit wird aber aus dem W-925
    ein W-923. Nun habe ich in Amerika jemanden aufgetrieben, der Resin Kopien der Torsion Suspension Bar verkauft, warte aber noch auf Antwort.


    Also gut, lange Rede, kurzer Sinn, was machen wir bis dahin? Wir bauen uns einen Hayes Clipper 100 auf Basis des Peterbilt 352.
    Dieser Bau wird OOB, nur dass es etwas mehr als eine Box wird. :D


    Schachtel eins beinhaltet den Peterbilt 352:


    001.jpg


    Schachtelzwei das benötigte Conversion Kit:


    002.jpg


    Schachtel drei den Innenraum:


    003.jpg


    Schachtel vier die Arbeitslichter:


    004.jpg


    Packung fünf die Scheinwerfer:


    005.jpg


    Sechs die Blinker:


    006.jpg


    Sieben die Rücklichter:


    007.jpg


    Acht einen kompletten Satz Zweiloch-Felgen von KFS:


    008.jpg


    Und neun die zusätzlich benötigten Reifen von Italeri:


    009.jpg


    Ihr seht, rein OOB. ;-)


    Nun habe ich mir natürlich schon so einige Original wegen der Farbgebung angeschaut, bin aber ausgerechnet bei einem Modell von Tim Ahlborn hängen geblieben.
    Dessen Farbgebung gefällt mir außerordentlich. http://images.google.de/imgres…giKAUwBQ&bih=971&biw=1920


    Darf man ein schon mal gebautes Modell abkupfern? Immerhin hätte ich ja andere Felgen. Aber ich suche auch noch weiter, vielleicht finde ich ja noch ein tolles Original.


    Die ersten Teile werde ich heute nachmittag zusammen setzen.

  • Genau Bernd, den Streifen will ich nämlich nicht. Entweder richtige Streifen Dekors oder keine.


    Nun gut, es geht los. Ich fange mit Baustufe 4, dem Rahmen an.


    010.jpg


    Ab jetzt ist immer ein Blick in die zweite Bauanleitung gefragt. Am Ende des Rahmen wird z.B. der Kennzeichenhalter mit den
    Leuchten ersetzt. Kommt zwar erst später, aber lieber frühzeitig informieren. Das ist das Teil mit den drei Kreisen.


    011.jpg


    Sorry, schlechtes Bild.


    012.jpg


    Dazu sind gleich drei Leuchten und passende Ringe auf der Platine. Die könnte man verwenden und mit Klarsichtfarbe rot und klar bemalen.


    013.jpg


    Man ist also nicht gezwungen, die separat erhältlichen bereits passend eingefärbten Lampen zu kaufen.


    014.jpg


    Ich mach's trotzdem, weil die noch mal einen Ticken realistischer wirken.


    Zum Bausatz, die Qualität schwankt arg, wie man hier an den beiden Federpaketen der Vorderachse sehen kann.


    015.jpg


    Musste übrigens jede einzeln suchen, da die sich in unterschiedlichen Beuteln verstecken. X(


    Der Schnitzabfall hält sich in Grenzen, für die hinteren Federn war es noch mal soviel.


    016.jpg


    Die ersten Teile zusammen gefügt.


    017.jpg


    018.jpg


    Soweit erst mal für heute ... Fortsetzung folgt.

  • Hier sieht man, wie es mit den Luftbälgen aussieht.


    001.jpg


    Und schon ist es auch mit OOB schon wieder vorbei. Der Hayes hat längere Tanks und auch einen längeren Rahmen.
    Die Klebebänder markieren die Sägekante. Und da ich damals beim Peterbilt 351 ein Stück gekürzt habe, konnte ich nun
    die Teile für die Verlängerung verwenden.


    002.jpg


    003.jpg


    004.jpg


    Hier noch bei Tageslicht (wenn man das zur Zeit so nennen kann).


    005.jpg


    Ausgehärtet ist es, nun noch mal verspachteln und schleifen. Die geschwungene Strebe mit den Löchern
    gehört da nicht hin und diente nur der Stabilisierung.

  • Oh das wird interessant Micha, den habe ich auch und hoffe der wird auch mal gebaut :/ mal sehen was du wieder draus machst !

    "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."

    Gruß Karlheinz :)                       

    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter 88x31.png

  • Bin auch gespannt Karlheinz. ;-) BTW, die Torsion Suspension Teile aus Amerika sind auf dem Weg für die Kenworth Trucks.


    Hab zwischenzeitlich den Rahmen weitestgehend fertig und ein paar Käbelchen verlegt. Fehlen noch die Lufttanks. Lenkbare
    Vorderräder gibt's diesmal nicht. Die Chromteile habe ich absichtlich so gelassen, Grundierung und Lack sollte auf den wenigen
    Stellen haften. Wird ja nicht ständig abgegrabscht.


    001.JPG


    002.JPG

  • Ich zeige nun nicht zum wiederholten Male die immer selben Teile des Rahmens und beschränke mich hier
    auf die interessanten Außergewöhnlichkeiten.


    Das erste Ätzteil ist dran.


    001.jpg


    002.jpg


    Nun habe ich das problem, dass die Tanks ja länger sein müssen. Die vom K123 sind beim Bau des Bullnose übrig
    geblieben und hätten die richtige Länge. Habe aber keine Halterungen dazu, weil die am Bullnose hängen und bei
    den Peterbilt Tanks das an einem Stück ist.


    003.jpg


    Also einfach die Tanks von den Halterungen entfernt.


    005.jpg


    010.jpg


    Für die vorderen KFS-Felgen wird noch eine Nabe benötigt, da die merkwürdigerweise da nur ein Loch haben.
    Dafür habe ich die Bausatznaben mit Knete abgeformt und nachgegossen.


    004.jpg


    Ich benötige aber nur einen ganz kleinen Teil.


    007.jpg


    Mit viel geduld ausgeschnippelt und rund geschliffen, eher gestreichelt wie geschliffen.


    008.jpg


    Nun ist da auch kein Loch mehr.


    009.jpg


    Lange habe ich mir noch Gedanken über die Lackierung gemacht. Oft findet man blau/rote Originale. Genauso
    werde ich es jetzt auch machen. Der Rahmen wird rot, die Felgen weiß und die Kabine dunkelblau.
    Der Motor wird diesmal in einem hellen grün lackiert, immer nur gelb und weiß ist öde. ;-)

  • .. hast du da auch die Reste der Tanks von den Haltern geschliffen, auf den Bildern kann ich das leider nicht genau erkennen.


    Na klar Bernd. ;-) Auf dem Bild sieht man die Teile direkt nach dem abknipsen. Wahrscheinlich werde ich gar nicht die Kenworth Tanks
    nehmen, da die tatsächlich einen leicht anderen Durchmesser haben. Ich glaube, ich mach mir wieder welche aus Alu-Blech.
    Im Moment wird der Rahmen grau grundiert, der Motor ist bereits schwarz grundiert. Bilder später noch oder morgen. Ich denke mal,
    der wird etwas gebraucht dargestellt.

  • Jetzt hab ich verstanden was Du meinst. Ich hab ein wenig mit dem Messer abgetragen.
    Zur Not schleif ich das aber noch mal nach der Lackierung, der Lack muss da ja eh wieder runter.


    So, Motor und Rahmen sind grundiert. Mit dem Motor habe ich gleich mal den Kühler schwarz lackiert.
    Nun kommt vorne und hinten ein fotogeätztes Gitter und ein Rahmen dran. Danach wahrscheinlich noch
    mal schwarz. Denn dann kommt ja noch mal ein Kühlergitter hin. Sieben fotogeätzte Teile für den Kühler.


    011.jpg


    012.jpg


    Der Rahmen ist grau, von unten her dunkler. Auch hier gleich noch ein paar Einzelteile, die erst nach Einbau des
    Motors angebaut werden. Bzw. bekommt der Luftfilter fotogeätzte Bänder aus dem Conversion Kit.


    013.jpg


    014.jpg


    015.jpg


    Und meine zwei neuen leichtbekleideten Piratinnen. Zwei Figuren zusammen günstiger als im Handel eine. ich denk mal,
    das ist wieder so ein Vervielfältiger ... Die rechte ist stolze 13cm groß.


    016.jpg


    Morgen geht's mit dem lackieren weiter.

  • So, nun habe ich mich noch mal mit den Ätzteilen auseinander gesetzt.


    Über den Kühler kommen mehrere Teile, erst ein Gitter, dann ein Rahmen, hinten dran Lamellen und dann noch Haltebänder.
    Insgesamt neun Teile. Aber später kommt noch mal ein Rahmen für vorne.


    017.jpg


    018.jpg


    019.jpg


    021.jpg


    022.jpg


    023.jpg


    024.jpg


    025.jpg


    So sieht das dann im eingebauten Zustand aus.


    026.jpg


    027.jpg


    Die Anleitung ist nicht immer auf den ersten Blick zu verstehen, aber die Teile fangen an mir zu gefallen. :)

  • Kühler sieht sehr gut aus Micha, schön filigran!
    Zu den Figuren, die Braut mit der Schatzkiste hast du jetzt 2 mal ....oder ?

    "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."

    Gruß Karlheinz :)                       

    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter 88x31.png

  • Doch. :D


    im Original sind die verstellbar


    Dachte ich mir. Aber dann können wie ja auch zu bleiben, in Kanada ist es kalt. ;-) Problem ist, dass dann auch
    die Haltebänder anders gesetzt werden müssten, denn die gehen so wie sie sind über die Lamellen drüber.
    Da haben die entweder nicht aufgepasst oder ich hab's irgendwie falsch verstanden.

  • Nur herein mit Euch, Ihr seid alle herzlich willkommen. :)


    Zur Zeit gehen mir zwei Dinge fürchterlich auf den Keks, zum einen weiße Teile lackieren, zum anderen
    der schon seit gefühlten Ewigkeiten andauernde Hochnebel. Kann mich schon gar nicht mehr an die Sonne
    erinnern.


    Gegen den Hochnebel kann man nix machen, gegen weiße Farbe schon. Einfach beim nächsten Modell mal
    drauf verzichten. ;-)


    Nichtdestotrotz bekommt der Hayes weiße Felgen. Diesmal lackiert mit Tamiya X-2. Ist aber egal, ist derselbe
    Murks wie Aquacolor weiß. Am Schluss ist es aber doch ganz gut geworden.


    001.jpg


    Wie aber schon geschrieben, bleibt es diesmal nicht sauber. Also erst wieder mit Dark Wash von Mig eingesaut
    und mit White Spirit verblendet. Sorry, schlechtes Bild, bei dem Licht gibt's kaum gute Bilder.


    002.jpg


    Soweit das fertige Ergebnis und ein erstes Mock-Up. Die Reifen sind nicht angeklebt, denn die Laufflächen werden noch
    angeschliffen und der Rahmen und Motor bekommen auch noch ihren Dreck ab.


    003.jpg


    004.jpg


    005.jpg


    006.jpg


    007.jpg


    008.jpg


    Als nächstes ist der Motor dran.

  • Sieht schon mal gut aus Micha, nur dei Mutti´s Vorne die find ich ein wenig Groß...... kann aber auch täuschen, auf den anderen Bildern wirkt das nämlich nicht so .....

    "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."

    Gruß Karlheinz :)                       

    Alle von mir gemachten Bilder stehen unter 88x31.png

  • Dieses Thema enthält 80 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.