Peterbilt 359 aus Metall, Fertig

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 355 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo Leute. Ich bin Neu hier in Forum. Gibt es ein besseren Weg sich vorzustellen als ein aktuelles Bauprojekt zu zeigen?


    Hier das AMT Peterbilt 359 Cali Hauler. Ich habe es Anfang Januar angefangen. Es wird tiefer gelegt, länger wird es auch. So nach West Coast, kalifornischen Art.


    Ein neuen Rahmen muß her, vor allem weil der Diesel ziemlich Schwer ist und der Styrene Rahmen biegt durch. Ich habe all die Einzelteile aus verschiedenen Metalle selbst gegossen, er wiegt jetzt 130 gram. Heavy Metal auf 10 Räder.


    Hier die ersten Bilder:



    Der Motorblock war richtig Dick, ich mußte Fenster herstellen sonst drohen Oberflächen Qualitätsmängel. Aus selben Grund wurde das Getriebe abgetrennt und separat gegossen. Auch die Zylinderköpfe wurden modifiziert um etwaigen Gußfehler zu vermeiden. So spart es auch an Gewicht und Material.


    Der Rahmen ist aus fertigen Messing "L-Profil". Ich habe sie an die langen Seiten zusammen getackert und dann einen langen Naht zusammen gelotet. Anschließend beide Seiten mit ein Messingblech verkleidet und verlötet. Die Querträger sind aus Alpaka gegossen, sie waren direkt den Kit entnommen. Sie sind dann zur Rahmen angelötet.


    Der Motor ist in diese Phase noch nicht ganz Fertig, ein paar klein Teile fehlen noch. Bald gibt es ein Update.


    Vielen Dank fürs schauen, Kommentare sind willkommen.


    Michael


    PS: Ich habe diese Bilder hierzulande noch nicht gezeigt, und werde es auch nicht tun. Ich habe hier im Forum ein gutes Gefühl, drum zeige ich mein Projekt gerne hier.








  • Moin Michael,
    ich bin beeindruckt, besonders von dem Motor. Anregungen kannst Du von mir eher ncht erwarten, da es nicht mein Material ist. Ich werde daher einfach mitlesen uns staunen. :thumbsup:

    Einen schönen Gruß aus Schläfrig-Holstein.
    Bernd


    "Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gern mein Problem zurück!"

  • Na, da bin ich schon froh.


    Hi Olaf....das kann ich gerne machen.


    UPDATE:
    Ich benutze hierfür das "Verlorene Wachs Technik". Ich weiß es gibt guten Vids auf The Tube, vielleicht auch mal "Lost Wax Technique, oder Lost Wax Method" eingeben. Diese zeigen meistens sehr gut was Sache ist. Allemal besser als ich es vernünftig erklären kann.


    Für den Motorblock, Köpfe und Getriebe habe ich Alpaka in Granulat benutzt. Alpaka ist auch als Neusilber bekannt, nur gegossen ist es Gold farbig, wie auf die Bilder. Die Teile sind nur leicht Sand gestrahlt. So kommt es aus der Form nach dem Guß. Das Material habe ich als 1kg bestellt bei einem Idar Obersteiner Fach Firma, zur ca. €40. Es läßt sich auch Prima mit Messing verlöten. Es ist ein Traumhaften Metall zu verarbeiten.


    Die grauen Teile sind aus einen Nickel oder auch Chrom/Cobalt Legierung, kosten aber ein ganze Ecke mehr, sie sind auch sehr, sehr Hart. Verlöten kann man das Zeug so gut wie gar nicht. Wenn, dann mit sehr hohe Hitze und Propan/Sauerstoff Gemisch. Eine Sauerei. Geht auch elektrisch, aber dafür sind die Anlagen recht teuer.


    Die Teile entnehme ich direkt aus der Kit. Wenn ich Mist baue und der Guß aus irgendwelchen Grund nicht klappt, dann ist das Teil verloren. Wenn ich Felgen oder teuren Resin Aftermarket Teile gießen möchte, dann passe ich aber auf. Bisher ist alles gut gegangen. Die Motor Metallteile zu verbinden nehme ich meistens CA.



  • Danke Olaf.


    Dieser "Maschinenpark" existiert schon, ja. Ich soll aber an diese Stelle schon erwähnen ich tue ähnliches auch beruflich. Altersbedingt gehen meine heftigen Tagen schon viel langsamer als früher, bin auch echt froh darüber! Bald fällt der Hammer offiziell. Mein Werkstatt bleibt aber....da gibt es nämlich ein paar Modelle zu bauen! Außerdem, kann ich mir nicht vorstellen nicht mehr im Betrieb zu fahren oder zu schaffen.


    Michael

  • Wolfgang, vielen Dank. Mir tut es immer ein bißchen Leid das schön glänzende Messing zu lackieren. Die künstlerischen Freiheiten haben jedoch Grenzen. Ein Diesel Motor, nicht lackiert erreicht möglicherweise diese Grenze. Den Rest muß dran glauben. Also, er wird Farbe bekommen, das schöne Stück.


    DJ, vielen Dank das es gefällt. Ich weiß das viele hier im Forum ganz leckere Sachen bauen können, davor ziehe ich den Hut. Ich habe das Glück manches aus beruflichen Erfahrung umsetzen zu können, Hauptsächlich aus den Bereich Metall. Vor Styrene habe ich echt schiß. :D


    @statler....nee, da wird nicht viel übrig bleiben, das fertige Modell wird fast aus Metall da stehen. Innenraum und Karo bleiben wie im Kit. Radaufhängungen werde ich selber bauen. Die Felgen aber, das ist noch unsicher. Das Problem ist, wenn ich die Felgen in Metall herstelle, die tiefen Mulden sind sehr schwer zu verarbeiten. Da komme ich nur bedingt dahin. Also Hochglanz wird schwierig werden. Aber mit einen satten Satin Finish, das könnte was werden. Mal schauen.


    Es freut mich sehr daß mein Projekt so freundlich aufgenommen wird.


    Michael

  • UPDATE:


    Heute habe ich der Motor weitere Teile verpaßt. Einzig was bleibt ist die Lichtmaschine, aber das Ding braucht Arbeit, es sieht ziemlich Einfach aus. Da es Sichtbar wird, muß ich da was ändern. Hier die neuen Bilder;




    Des weiteren habe ich der Kühler fast Fertig. Da muß ich herausfinden wie ich der Vorderseite darstellen kann. Ein Haufen Löcher dürfte nicht sehr gut sein, mal sehen.


    Michael

  • Wieder mal ein Update.


    Ich habe versucht die ganze Zeit ein vernünftigen Mock up hinzukriegen. Karo, Wanne, Haube, Grill und diesen mist Kühler (2 Teile) haben mich fast geschafft. Ich muß diese Teile irgendwie befestigen damit ich die Kipp Vorrichtung genau plazieren kann. Alle Ritt lang habe ich die Teile im einzeln im Schoß und zerstreut über der Tisch.


    Schluß damit. Ich habe ein Kühler gebaut und es auch noch fest mit den Rahmen verlötet. Nix wackelt mehr, und die Karo-Wanne-Haube Einheit sitzt gerade und Fest auf den Rahmen. Freude.



    Das ein oder andere Schlitz werde ich Nacharbeiten, es paßt schon und ich lasse es so.


    FRAGE:Hat jemand ein Idee was ich als Kühler Innenleben benutzen könnte? Ich habe gedacht zum Beispiel, ein Stück von eine Kochtopf Reiniger, wie Glitzi oder ähnlichen nehmen, schwarz lackieren und darin stopfen. Stahlwolle rostet. Hat jemand ein Idee?






  • Danke Fritz. Ich habe bei Frauchen's Fundus geguckt und eine tolle silbrig glänzendes Pad entdeckt. Ich komme die Sache näher!


    Hier ein Bild v. Peterbilt 359 Kühler, habe ich eben entdeckt;


    modellbauforum-koeln.de/wcf/index.php?attachment/33080/


    Nun muß ich vielleicht eine Weile warten auf herum fliegendes Viech-Zeug das ich klatschen kann. Wurde bestimmt auch echt aussehen, so dazwischen die Rippen gesteckt. :D


    Michael

  • Tja, ich weiß nicht, ich weiß nicht wegen Staubsauger Beutel....wenn du wüstest was ich da neulich gemacht hab' wäre es vielleicht doch nicht so doll! :D


    Aber die Idee ist schon Echt.


    Das Pad daß ich entdeckt habe, ist silbrig glänzend. Da der Truck hier noch nicht gefahren wurde, paßt ggf. ein neuer Kern.

  • Sehr schöne Arbeiten, klasse!
    Das Kühlerinnenleben auf dem Originalbild ist aber klar strukturiert, das wirst du mit einem Alupad wohl so nicht hinbekommen. Obwohl ich kein Fan von Zurüstteilen bin, würde ich in diesem Fall auch die Lösung von Sam Eagle bevorzugen.
    LG
    Peter

  • Wow! Dominik, Danke für den Tipp.


    Mann, ich könnte mein ganzes Geld für solchen Sachen ausgeben.


    Olaf, "Obstfliegen".... :D


    Michael


    Edit: Hi Peter, habe so eben gesehen das Du hier bist. Ja, ich denke auch, Mittlerweile ich kann doch besser als Topf Lappen nehmen. Wenn ich mir die Mühe mache es so zu bauen, dann soll ich hier auch nicht sonderlich schludern. Danke fürs Feedback!

  • Toll. Da bekommt man richtigen Appetit. So sieht es in die Erklärung aus;

    STRESSFREI! Kleine, flugunfähige Fruchtfliegen - Reptilien füttern ohne Stress
    EXTRA PREISWERT! Zuchtansatz mit Fruchtfliegen zur eigenen Dosierung
    GESUND! Perfekt ernährte Futterinsekten aus tagesfrischer Lieferung

    Na so was.


    Kleine_Drosophila_1.jpg


    Da schreibt tatsächlich einer im Bereich Kundenrezensionen; "Hätten ein paar mehr drin sein können".


    Manche sind nicht einfach zufriedenzustellen.


    :D

  • Naja in Zeiten vom Dschungelcamp wäre das ein passendes Detail, aber nicht dass du welche verspeist! :D

  • Toll. Da bekommt man richtigen Appetit. ...
    Da schreibt tatsächlich einer im Bereich Kundenrezensionen; "Hätten ein paar mehr drin sein können". .... Manche sind nicht einfach zufriedenzustellen. :D


    Der wollte bestimmt etwas für den kleinen Hunger haben! :whistling::thumbsup:

  • Dieses Thema enthält 325 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.