Air Funnel Mesh für F1 Fahrzeuge der 60er und und 70er

    • Eigenbau:

      Air Funnel Mesh für F1 Fahrzeuge der 60er und und 70er

      Hallo zusammen

      Ich zeige euch hier meine eigene Methode um Ansaugtrichter-Netze, oder auf englisch "Air funnel meshes", für Formel-Fahrzeuge herzustellen.
      Kaufen kann man diese ja überall für viel Geld. Und kaufen kann ja jeder :jo:

      Ich verwende dazu eine Hydraulikpresse...

      Trichter1.jpg

      …sowie ein Stempel und eine Matrize. Natürlich darf das feinmaschige Messinggitter nicht fehlen.

      Trichter2.jpg

      Messing hat gegenüber Stahlgitter den Vorteil, dass es das Locheisen nicht so stark beansprucht oder gar abnutzt.

      Als erstes wird das Messinggitter auf die erforderliche Grösse zugeschnitten und auf die Matrize gelegt. Danach wird der Stempel mit Hilfe der Hydraulikpresse hineingedrückt.

      Trichter3.jpg

      Wenn der Stempel auf dem Gitter aufliegt, ist der Pressvorgang abgeschlossen und das Gitter sieht folgendermassen aus.

      Trichter4.jpg

      Für das Ausstanzen verwende ich ein Locheisen. In meinem Fall ein 4mm Locheisen.

      Trichter5.jpg

      Auf einer Kunststoffunterlage wird dann das "Mesh" mit einem satten Hammerschlag heraus gestanzt.
      Und fertig ist das Teil :dolllol:

      Trichter6.jpg

      Zum Schluss kann man es noch in der gewünschten Farbe lackieren und auf die Trichter kleben.

      Hier ein Beispiel an meinem Lotus 49 R1

      Lotus 49 R1 Dutch GP 1967 von EBBRO in 1/20

      Ich hoffe meine kleine Anleitung ist ein wenig aufschlussreich und einigermassen verständlich?

      Grüsse
      Carlo
      :wikend02:
      Sau cool, danke dir :thumbup:
      Hab zwar nicht dieses große Werkzeug, aber es sollte sich auch mit kleinen Mitteln nachmachen lassen, oder?
      Habe Mal was gehört von übern Stift/Kulikopf ziehen/drücken, welchem den entsprechenden durchmesser hat? ?(
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      aber auf jeden Fall super Idee.

      Könnte man das auch auf einer Ständerbohrmaschine machen ? Reicht da der Druck?
      mit freundlichen Grüßen
      Wolfgang aus Köln

      KMF auf Facebook


      Hallo Leute

      Natürlich kann man das auch mit kleinen Mittel machen und eine Bohrmaschine reicht sicher auch aus. Aber ich hab halt nichts anderes gefunden in der Werkstatt. :00008356:

      Grüsse
      Carlo
      :wikend02:
      Hi Carlo,

      eine tolels Verfahren und das Ergebnis sieht echt klasse aus. Wenn ich mal durch Zufall regelmäßigen Zugang zu solchen Werkzeugen habe werde ich mir diese Methode wieder ins Gedächnis rufen und bis dahin werde ich wohl nicht drum herum kommen einen Griff in die Kollekte zu machen, wenn ich sowas haben will. :/

      Gruß
      Martin :)
      "Being second is to be the first of the ones who lose." - Ayrton Senna
      Wow,gewaltige Presse!

      Das hier ist mein Tool für die Gitterchen.



      Damit decke ich alle drei möglichen Größen ab.
      Und ich kann das ganze zuhause im Schraubstock pressen.
      Die größte Schwierigkeit war das passende Gitter zu finden welches sich nicht nach dem Pressen wieder in die ursprüngliche Form zurück biegt.

      gruss Christian

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com
      Hallo Christian

      Danke für deinen Beitrag! Interessantes Werkzeug.
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man das Gitter nicht vorher in einzelne Stücke zuschneidet, dass sich das Gewebe verzieht beim nächsten Pressvorgang. Deshalb verpresse ich diese einzeln.
      Wie schneidest du die Gitter den aus?

      Grüsse
      Carlo
      :wikend02:
      Oh ja,das auf dem Bild war nur ein erster Test damals.Ich presse die Gitter auch einzeln.Ich habe mir drei Verschiedene Größen machen lassen.Das ganze dann gleich doppelt,man weiß ja nie.

      Ausschneiden tue ich sie mit einer normalen Schere.Das geht sehr gut.Den Rand kann man sogar mit Schleifpapier schleifen dann siehts gleichmäßig aus.
      Aber die Idee mit einem Punch-and-Die Set muss ich mal probieren.

      gruss Christian

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com
      in der tat, gut zu sehen, wie die einzelnen piloten das für sich lösen -
      ich habe bisher immer eine kugel aus einem kugellager in passender größe biz zur hälfte in einen buchenholzblock verpresst und das danach als muster benutzt, die kugel einfach durch das gitter eingeschlagen -
      als material entweder messing oder neusilber geflecht, weil beide im gegensatz zu stahl dehnbar sind und weniger material ziehen - siehe unten -
      das material krallt sich in den holzblock, wodurch das metall sich zur halbkugel verformt und nicht das umliegende material mit reinzieht, das sonst oft fältchen macht...
      achja, auch ich schlage danach das gitter mit einem locheisen raus...
      Bei uns in der Firma in Auftrag gegeben.
      Als ich auf der suche nach Gitterchen nix passendes fand habe ich mir das Werkzeug selbst entworfen.
      Einfach ein stück Stahl das wir zum Spannen von großen Stahlteilen Anschweißen,auf die Fräse und die 6 Runden Stücke gefräst.Ging recht schnell und kostete nur einen Kaffee.

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com