F-104G Starfighter "Streghe" Sonderbemalung der italienischen Luftwaffe // Italeri, 1:48

      F-104G Starfighter "Streghe" Sonderbemalung der italienischen Luftwaffe // Italeri, 1:48

      Hallo Fliegers,

      nach dem Baubericht dazu möchte ich Euch heute die fertige Maschine zeigen.


      Zum Starfighter an sich brauche ich glaube ich nicht sehr viel zu sagen. Dieser ist ja allgemein bekannt und auch dessen tragische Geschichte.

      Aber zum gezeigten Vorbild will ich ein paar Worte Aufschreiben.
      Das 3.Stormo de Villafranca gehört zum Unterstützungsdienst des Luftwaffenlogistikkommandos der italienischen Luftwaffe. Stationiert ist sie auf dem militärischen Teil des Flughafens Verona-Villafranca.
      Zu Ihren Aufgaben gehört das durchführen von logistischen Aufgaben aber auch die Instandsetzung und Luftraumüberwachung. Für letzteren Zweck hatte diese Staffel auch Starfighter im Arsenal.
      Gegründet wurde die Einheit im Jahre 1931 und ist bis heute im Millitärdienst, zur Zeit jedoch inaktiv geschaltet. Sie kann aber jederzeit und sehr kurzfristig voll mobil gemacht werden.



      Unser Flieger ist eine Sonderbemalung anlässlich des 58 Jährigen bestehens der Einheit im Jahr 1989. Aber nicht nur das bestehen der Einheit sondern auch die überaus
      zufriedenstellenden Leistungen der F-104 Starfighter bei der italienischen Luftwaffe und deren hervorragende Zuverlässigkeit (anders als in Deutschland) sollten mit dieser
      Bemalung gewürdigt werden. Das Flugzeug ist in den drei Farben der Staffel sowie eine Stilisierten Hexe (Ita: Streghe) bemalt, die Hexe gibt einen Hinweis auf das Logo der Staffel
      dieses beinhaltet nämlich vier Katzen. Diese Spezialbemalung war den Italiener im ganzen Volk von Luftfahtrtshows bekannt. Das Flugzeug selbst flog bis zum Ende der
      Starfighterära Italiens im Jahre 2004 bei seiner Einheit, fast bis zum Schluss mit dieser Bemalung.

















      So das war es schon, ich hoffe auf gefallen und bin wie immer offen für Anregungen oder Vorschläge. LG Patrick :)
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: Messerschmitt BF109G6 in 1/32, Holzschiff "Gjoa"
      Rollout: Tamiya Alfa Romeo 155 DTM 1994, in 1:24, F-104G Starfighter, in 1/48


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Racoon_85“ ()

      tolles Modell in schicker Lackierung :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ

      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Sauber gebaut und lackiert, der 105G 104G Starfighter aus dem Pizzaland :thumbup: . Gefällt mir sehr, der Kleine :love: .
      Mal 'ne Frage am Rande: das G bedeutet doch Germany, oder nicht ? Dann müsste das doch eine 104 -I sein, oder war die Italia-Variante baugleich wie der aus Germanien :/ ?

      Bernd
      Zuletzt fertiggestellt: Mazda K-360 Pritschenwagen ^^
      Vielen Dank @all... Bernd nein das vermuten viele. Das 'G' bezeichnet einfach nur die jeweilige Version des Starfighter. Die Italiener flogen zumindest in der 3.Stormo die Variante RF-104G. Das war eine Aufklärungsversion...unbewaffnet, dafür aber mit diversen zeitgenössischen Mess und Frühwarnsystemen...
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: Messerschmitt BF109G6 in 1/32, Holzschiff "Gjoa"
      Rollout: Tamiya Alfa Romeo 155 DTM 1994, in 1:24, F-104G Starfighter, in 1/48


      Georg freut mich...

      Dieser Fiat hat aber ganz schön was unter der haube...
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: Messerschmitt BF109G6 in 1/32, Holzschiff "Gjoa"
      Rollout: Tamiya Alfa Romeo 155 DTM 1994, in 1:24, F-104G Starfighter, in 1/48


      Ahhh danke für die fachlich Aufklärung Ingo, soweit bin ich ja bei Düsenjägern nicht drin :thumbup:
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: Messerschmitt BF109G6 in 1/32, Holzschiff "Gjoa"
      Rollout: Tamiya Alfa Romeo 155 DTM 1994, in 1:24, F-104G Starfighter, in 1/48