Ford Model T 1911 Touring

    • ICM
    • 1:24

      Ford Model T 1911 Touring

      Bausatzvorstellung: Ford Model T 1911 Touring


      Modell: Ford Model T 1911 Touring
      Hersteller: ICM
      Modell-Nr.: 24002
      Maßstab: 1:24
      Teile: 113
      Anzahl der Spritzlinge: 9, davon 1x klar und 1x Messingfarbig sowie 2x gummiartig für die Reifen
      Schwierigkeitsgrad: Mittel
      Preis: 34,99€
      Herstellungsjahr: ~2016
      Verfügbarkeit: Gut
      Besonderheiten: Karosserievariante ohne Decals

      Ast A:

      comp_P1190492.jpg

      Ast B:

      comp_P1190493.jpg

      Ast C1:

      comp_P1190494.jpg

      Ast C2:

      comp_P1190495.jpg

      Ast D:

      comp_P1190496.jpg

      Ast E1 (Felgen) und 2x E2 (Reifen):

      comp_P1190497.jpg

      Ast F:

      comp_P1190498.jpg

      Die Bauanleitung ist in Heftform gehalten, nur ohne Heftung. Auf dem Deckblatt ist eine kleine Einleitung und auf der Rückseite eine Bemalungsübersicht:

      comp_P1190499.jpg

      Die Bauanleitung ist klar gezeichnet, hier zwei Ausschnitte:

      comp_P1190500.jpg

      comp_P1190501.jpg

      Fazit: Es sind keine Decals dabei was man auch nicht vermisst, es sei denn man möchte auch klassische Licenseplates anbringen. Wie auch bei den anderen Ford T Bausätzen von ICM ist das Fahrgestell mitKotflügeln undHaube sowie Motor gleich, nur der Aufbau wurde hier als vier- bis sechssitziger Touring dargestellt. Ebenfalls gleich ist das die Vorderachse nicht lenkbar ist, wer das möchte muss das eigenhändig abändern.

      Zum Baubericht: Gibt es keinen
      Zur Bildergalerie: Wird nach Fertigstellung folgen ....
      Zuletzt fertiggestellt: Honda City Turbo II "Bulldog"
      Sieht stark aus ... wäre vielleicht sogar mal was für mich um etwas "Artfremdes" neben meinen normalen Sachen zu bauen.
      Und bei der Farbgebung hat man es ja einfach beim Model T, denn wie sagte Henry Ford damals? "Der Kunde kann das Auto in jede Farbe haben, so lange es Schwarz ist"! :D
      Das mit der Farbe ist nicht so einfach wie immer gedacht wird. Hier mal ein Zitat von Urs aus seiner Bausatzvorstellung des Roadsters:

      harti20 schrieb:

      Laut der englischen Wikipedia war der Ford T von 1908 bis 1913 gar nicht in schwarz erhältlich, sondern nur in den Farben Grau, Grün, Blau und Rot. Ab 1912 waren sogar alle Fahrzeuge nur noch in Midnight Blue mit schwarzen Schutzblechen erhältlich. Erst ab 1914 griff die "Der Kunde kann jede Farbe haben, solange sie schwarz ist"-Politik, die Henry Ford allerdings bereits 1909 postuliert haben soll.


      Und als Ergänzung noch was von mir aus meiner Speedster-Vorstellung:

      bernd kaags schrieb:

      Inwieweit das zutrifft kann ich jetzt auch nicht sagen da die meisten Bilder aus dieser Zeit Schwarz-Weiß sind. Farbbilder gibt es aber auch mit anderen Farben, sogar in Metallik. Aber gut möglich das das restaurierte Fahrzeuge sind .


      Bernd
      Zuletzt fertiggestellt: Honda City Turbo II "Bulldog"