Junkers Ju-88 C-6 1/48

      Junkers Ju-88 C-6 1/48

      Ein weiterer Nachtjäger aus meiner Sammlung :

      Junkers Ju-88 C-6

      Die Maschine mit der Werknummer 360219 gehörte zur 10./ NJG 1, und wurde im Oktober 1942 von Leutnant Wilhelm Beier geflogen.

      20180311_172316.jpg

      Der Revell Bausatz aus dem Jahr 2000 basiert auf einer Dragon-Form von 1993, und kann bis auf die (zwangsläufig) etwas kräftigen Antennen voll überzeugen!

      20180311_180743.jpg

      20180311_181036.jpg

      Gebaut hatte ich das gute Stück beteits vor rund 18 Jahren, von denen sie einen Großteil auf einem Kellerregal verbrachte....
      Ein Bad in sanftem Geschirrspülmittel verhalf ihr dann wieder zu altem Glanz! :)

      20180311_180809.jpg

      20180311_180910.jpg

      20180413_150055.jpg

      20180311_180942.jpg
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      Die Ju ist nen toller Flieger gefällt mir sehr, das Modell übrigens auch...besonders gefallen mir immer deine Lackierungen... :)

      Les ich ja jetzt erst...So "alt" ist die gute schon das Original schaffte nicht mal die hälfte davon :P
      ^^ LG PATRICK ^^
      Rollout: Tornado IDS Tigermeet Revell 1/72, Ford Escort Mk.II 1800 1/24 Italeri, Fr.Gardist 1/16


      Ich mag die Form auch, daher gibt's auch noch ein paar Kits auf Halde....
      Als 48er machen die auch was her, brauchen aber leider Platz zum parken!
      (abgesehen von der 32er A4 die immer ordentlich einstaubt....).

      Bei hiesigen Vorbild reizte mich die "andere Farbgebung /Tarnung" ;
      Die nächste gibt's dann im "klassischen Tupfenlook"! :)
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      8o wie immer tolle Arbeit von dir :yes: :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz (bald Pernitz ;) )/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      So tief bin ich da nicht im Stoff Christian ;
      Das "Schußfeld" wird vorab entsprechend ausgetüfftelt worden sein, auch wenn's zB auf folgendem Foto "knapp aussieht" :
      aircraft-photographs.s3-websit…fe-Junkers-JU88-radar.htm

      Oder bezieht sich deine Frage auf mögliche Vibrationen , oder Mündungsfeuer, das den Antennen schaden könnte?
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      Nicht unberechtigt, aber wohl eine Frage für den Ingenieur....
      Bei anderen Mustern(Do 217, He 219.....) war die Anordnung aber durchaus vergleichbar, es kann also so schlecht nicht gewesen sein! ;)
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

      albatros32 schrieb:

      Nicht unberechtigt, aber wohl eine Frage für den Ingenieur....
      Bei anderen Mustern(Do 217, He 219.....) war die Anordnung aber durchaus vergleichbar, es kann also so schlecht nicht gewesen sein! ;)


      Ich selber hatte mal bei unserem Fuchs damals die Antenne nur durch das Mündungsfeuer mit Übungsmunition des MG-3 funktionsunfähig geschrottet ... das hier ist aber eine Bewaffnung mit etwas mehr Wums bei den Antennen als ein MG-3 hat und daher wunderte ich mich halt.
      Aber ich bin kein Experte für diese "Fliecher" und wie das damals wirklich war usw. Zeig mir ein 2. WK-Flugzeug und ich kann dir meistens sagen was für ein Grundtyp es ist (außer du kommst mit irgendwas utopischen) ... aber ob es eine Ju-88 A, B, C, D ... oder bis welchen Buchsstaben auch immer bei dem Flieger ist, keine Ahnung :D