Sopwith F1 "Camel" // Revell 1:72

      Sopwith F1 "Camel" // Revell 1:72

      Hallo Modellbaukollegen,

      Heute ein kleines Rollout der Sopwith F1 Camell im Maßstab 1/72. De Bausatz stammt aus dem Jahre 1963 und kam da auch schon von Revell.
      Die Formen wurde soweit ich weis seit dem Release damals nicht verändert. gebaut wurde OOB, nur die MG-Läufe habe ich aus gezogenem Gussast ergänzt.



      Die Sopwith Camel war eine Weiterentwicklung der sehr erfolgreichen kleineren Sopwith Pup. Sie war ebenso wendig wie widerstandsfähig. Jedoch auch sehr schwer zu beherrschen.
      Der Spitzname "Camel" der eigentlich als Sopwith Biplane F.1 geführten Maschine entstand durch die Charakteristische Verkleidung der MG´s, diese bildeten einen großen Buckel
      am Bug der Maschine. "Camel" als Typenbezeichnung setzte sich sehr schnell als offizielle Variante durch. Im Dezember 1916 hob die F.1 zum erstmaligen Flug ab.
      Nach dem Kriege stellte man fest das die Maschione mehr Piloten in der Ausbildung umbrachte als je bei Kampfhandlungen. Auch das ist ein Resultat der schwierigen
      Flugeigenschaften der Sopwith Camel. Auf deutscher Seite hatte man mindestens genauso hohen Respekt vor den Camels wie später vor den S.E.5a Jägern.

      Typ: Jagdflugzeug
      Besatzung: 1 Pilot
      Motor: Clerget Umlaufmotor mit mit 130 PS
      Bewaffnung: 2x Vickers oder 2x Lewis MG´s
      Geschwindigkeit: 185 km/h
      Reichweite: 230 km
      Stückzahl aller Versionen: 5490

      Nun zum gezeigten Muster bei dem die decals des Bausatzes verwendet wurden. Die Maschine wurde vom kanadischen Marinepiloten Lloyd Samuel Breadner geflogen.
      Breadner war bei der No.3 Naval Squadron im Einsatz. Das Flugzeug war in diesen Farben im Dezember 1917 am Himmel zu finden. Breadner hatte neben den üblichen
      bei Marinestaffeln weißen Symbolen wie Kreisen und Balken noch persönliche Abzeichen in Form einer Spielkarte auf dem unterem Tragwerk sowie ein Ahornblatt mit
      britischer Krone auf einer Weißen Raute hinter dem Cockpit angebracht. Lloyd Samuel Breadner war von 1914 - 1945 im Dienst der Armee und schied im Rang
      eines "Air Chief Marshal" (Luftmarschall) aus dem aktiven Dienst aus. Breadner kam auf insgesamt 10 Abschüsse. Davon 7 auf der kleineren Sopwith Pup welche er "Happy" taufte.













      Ich hatte Glück und mir wurden Originalaufnahmen zugespielt
      :D .









      So das war es mit der Kleinen Camel von Revell. Ich hoffe wie immer sie gefällt Euch. Die Tage gibt noch das ein oder andere Rollout aus dieser frühen Zeit.
      ^^ LG PATRICK ^^
      Rollout: Tornado IDS Tigermeet Revell 1/72, Ford Escort Mk.II 1800 1/24 Italeri, Fr.Gardist 1/16


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Racoon_85“ ()

      8o na klar gefällt sie :yes: :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz (bald Pernitz ;) )/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Ahhhh ... der Kollege mit demselben Interessengebiet wie meiner einer hat mal wieder zugeschlagen und aus einem uralten Revellbausatz was gezaubert! Da muss ich gleich im Anschluss ja direkt "gegenhalten" mit meinem letzten Rollout ... :D

      Die Camel von Revell habe ich hier auch zu 60% fertig stehen, aber da kommen andere Decals drauf von einem im Zulauf befindlichen Camelbausatz von Roden ;)

      Hast du auch echt gut hinbekommen, die Qualität des uralten Bausatzes ist nicht so der Brüller, aber glaub mir, das was ich da gleich einstelle ist schlimmer ;)

      Wenn wir beide mal zusammen auf einer Ausstellung sein sollten, müssen wir echt mal Tische nebeneinander haben ... und wenn du noch "1. WK Bodenkrieg" in 1/72 machst, dann ist es lustig :D

      P.S.
      Kleiner Verbesserungstipp ...
      Die rote Motorabdeckung hast du matt gemacht ... die komischen Warmbiertrinker von der Insel haben die aber glänzend lackiert. Nimm einfach etwas klaren Glanzlack und pinsel mal drüber, nur so als Vorschlag ;)
      Danke Christian, WW1 am Boden ist quasi in Planung...hehe...auf Ausstellungen waren wir so noch nie beim MBC Koblenz ist diese Jahr das erste mal das wir auf einer Ausstellung als Teilnehmer dabei sind (Die Frau bastelt ja eben so)....ach so und die Rote Haube ist glänzend...da meine Cam aber zur Zeit etwas am spinnen ist, musste ich die Bilder etwas überarbeiten daher schaut die etwas Matt aus das stimmt :D
      ^^ LG PATRICK ^^
      Rollout: Tornado IDS Tigermeet Revell 1/72, Ford Escort Mk.II 1800 1/24 Italeri, Fr.Gardist 1/16