Douglas A-26B Invader "Stinky" (Besprechungsmodell)

    • Revell:
    • Fertig:
    • 1:48

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 58 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Douglas A-26B Invader "Stinky" (Besprechungsmodell)

      Hallo zusammen

      Wie ich ja schon in der Bausatzvorstellung angedroht habe, werde ich mit dem Baubericht zum Besprechungsmodell von Revell starten.

      1_Schachtelbild.jpg

      Die Bausatzvorstellung findet ihr hier:
      Douglas A-26B Invader
      Der erste Eindruck vom Modell ist sehr gut. Die Teile sind sauber gespritzt und passen gut ineinander.
      Angefangen habe ich mit dem entgraten der Teile. Bei weniger als 200 Teilen ist das auch nicht so eine grosse Geschichte.
      Die Figuren wurden ebenfalls entgratet....

      Figuren1.jpg

      ...und mit Vallejo Primer grundiert.

      Figuren2.jpg

      Die lasse ich jetzt ein paar Tage trocknen.
      Das Cockpit sowie diverse Innenraumteile wurden vorbereitet zum lackieren.

      2_Cockpit.jpg

      Jetzt gabs schwarze Grundierung ebenfalls von Vallejo.

      3_Cockpit.jpg

      Von Gunze habe ich anschliessend das interior green gebrusht.

      4_Cockpit.jpg

      Zum Schluss noch ein Nato Wash von AK, Trockenbemalung und etwas Mikrobemalung. Hier ein paar Bilder vom fertigen Cockpit...

      5_comp_20180323_195717.jpg

      6_comp_20180323_194508.jpg

      7_comp_20180323_194531.jpg

      8_comp_20180323_194554.jpg

      9_comp_20180323_190251.jpg

      Als nächstes werden Rumpf und Tragflächen verklebt, so dass ich das Flugzeug versäubern kann.
      Ich hoffe euch gefällts.

      Grüsse
      Carlo
      :wikend02:
      8o :coolman: klar gefällt's :yes: :bowdown: :bowdown: :bowdown: :bowdown: :bowdown: :bowdown: :super: :super:
      Gruß vom Roland aus Ternitz (bald Pernitz ;) )/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Geiiiile Arbeit, nein im Ernst Carlo das schaut mega stark aus....vor allem der sich durchziehende Farbtouch gefällt... :thumbup:

      @Sam Eagle Der Navigator saß schräg versetzt hinter dem Piloten zur Rumpfmitte etwas vorm Flügelholm... Bild 7 und 8 geben einen Hinweis darauf, der Kleine Schemel da...Korrigiert mich wenn ich falsch liege :D
      ^^ LG PATRICK ^^
      Rollout: DFW T28 "Floh" // Spartanischer Hoplit in 1/16
      Im Bau: Nordische Jagt GJOA von 1872

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Racoon_85“ ()

      Hallo zusammen

      Vielen lieben Dank für eure netten Worte.
      @Sam Eagle Wie Patrick schon geschrieben hat, war die Invader ein 3 Plätzer. Als ich das Cockpit gebaut habe, habe ich mich zuerst auch gewundert, wo der 2. Steuerknüppel ist ?(
      Nun aber zu den weiteren Fortschritten.
      Als ich die Tragflächen zusammengebaut habe, musste zuerst recherchiert werden, welche Bewaffnung an der "Stinky" angebracht werden. Dem Bausatz liegen 2 MG-Gondeln, und Raketen bei. Für diese muss man vor den zusammenkleben der Tragflächen einige Bohrungen vornehmen.
      Die Bauanleitung hat mich hierbei jedoch total verwirrt.

      comp_20180225_214535.jpg

      Für mich ist das zu verwirrend.
      Gott sei Dank musste ich keine Löcher bohren, sonst wäre das bestimmt schief gegangen ;)
      Die Tragflächen wurden zusammengeklebt und an der Gondel ergab sich ein kleiner Spalt. Dieser wurde mit Perfect Plastic Putty gefüllt, und nach einer Minute mit einem nassen Wattestäbchen entfernt. Somit wurde der Spalt gefüllt, ohne das ich schleifen muss.

      comp_20180326_070254.jpg

      Danach ging es an den Rumpf. Die Cockpitteile sowie Stube des Bordschützens wurden verbaut, und der Rumpf zusammengeklebt. Alles hat sehr gut gepasst.
      Etwas Spachtelmasse war jedoch auch hier erforderlich.

      comp_20180331_153943.jpg

      2-3 Tage später habe ich dann die Tragflächen ebenfalls angeklebt. Auch hier passt alles super.

      comp_20180331_153750.jpg

      In der Zwischenzeit wurde immer mal wieder Kleinkram erledigt. Zum Beispiel das Periskop für den Brodschützen...

      comp_20180331_153541.jpg

      ...und die Fahrwerksbeine.

      comp_20180331_221412.jpg

      So nun muss ich mal wieder etwas weiterbauen, damit es hier bald wieder ein update gibt für euch.

      Grüsse und einen schönen Ostermontag!
      Carlo
      :wikend02:
      Verwirrend? 8| Wieso? :huh: :nocheck: :doof: Entweder du baust die eine Version dann bohrst du die Löcher oder du baust die andere Version dann bohrst du die anderen Und dann musst du gucken bei welcher Version du die MGs abschneiden musst und bei welcher nicht Oder aber du bist so wie ich und hängst ihr drauf was dir passt :yes: :evil: :thumbsup: :00000436: wurscht ob sie dann vom Boden hochkommt oder nicht X/ :whistling: ;) :saint: :D
      Auf jeden Fall tolle Arbeit bisher :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz (bald Pernitz ;) )/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

      Carlo82 schrieb:

      Jo, das stimmt wohl so Roland.
      Als ich aber die Bauanleitung das erste Mal betrachtet habe, musste ich schmunzeln.
      Da hats so viele Fragezeiche und Verweise auf andere Seiten, da wird einem fast schwindlig :D .....

      :thumbsup: :00000436: keine Ahnung ob du den Zeichentrickfilm "Asterix und Kleopatra" kennst :whistling: aber wenn ja, kannst dich an den Wegweiser in der Pyramide erinnern.... ;) :D
      Gruß vom Roland aus Ternitz (bald Pernitz ;) )/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      DU wirst lachen, ich war schwer in Versuchung ;) :D :00000436: wieder mal :D
      "Gallier, die ihr von weit hergekommen seid um mich zu ärgern......" :rolleyes: ;)
      Gruß vom Roland aus Ternitz (bald Pernitz ;) )/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Hui, neues Flugzeug von Carlo- da setz ich mich dazu.
      Der Anfang ist schon wieder klasse, sehr schön :thumbup:
      Die "Pyramiden-Wegweiser-Anleitung" kenne ich noch vom Revell Eurofighter. Komplizierter, als das echte Handbuch vom Flieger :D

      Gruß, Daniel
      :wikend02:
      Da ich hier auch gerne mal reinschaue, kann ich zum Thema "Verwirrung" noch auf Hasegawa verweisen ;
      Dort gibt's in der Anleitung öfter mal die Hinweise :
      "Hier Gravur zuspachteln, dafür dort neu gravieren..."
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      Hallo zusammen
      Es freut mich sehr, dass hier noch ein paar weitere den Weg zu meinem Baubericht gefunden haben :thumbup:
      Aus der Sicht des Herstellers, ist es bestimmt nicht immer einfach, eine Bauanleitung klar und verständlich darzustellen. Das ist wohl ein Wissenschaft für sich.
      Ein kleines update habe ich auch noch für euch.
      In den letzten Tagen habe ich die mit Gewicht belastete Nase sowie die Klarsichtteile an die Invader geklebt und anschliessend alles nochmals verspachtelt.
      Die Kanzel wurde maskiert mit dem Maskensatz von Eduard.

      comp_20180411_211428.jpg

      Nun sieht man langsam wo die Reise hingeht.
      Die Motoren wurden lackiert so gut es OoB ging...

      comp_20180411_212023.jpg

      ...sowie die Räder gepinselt...

      comp_20180411_211610.jpg

      ...und auch die Bomben wurden fertig gestellt.

      comp_20180411_211824.jpg

      Als nächstes wird der Stinkvogel grundiert und allenfalls nochmals verspachtelt, wo es notwendig ist.
      Aber mehr dazu das nächste Mal.

      Grüsse
      Carlo
      :wikend02: