Polikarpov i16 Typ 24 Genadij Tsokolajev Eduard 1/48

    • eduard
    • Im Bau:
    • 1:48

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 35 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Polikarpov i16 Typ 24 Genadij Tsokolajev Eduard 1/48

      Nachdem ich mit meinem Projekt Fokker DR I Josef Jakob wegen der zu erstellenden weißen Balkenkreuzen noch keine Lösung habe, hab ich mit dem nächsten Projekt begonnen.
      Die Polikarpov I 16 reizt mich wegen ihres Aussehens ( erinnert mich an die phantastische GeeBee ) und da sie durchaus einen Meilenstein in der Geschichte des Flugzeugbaus darstellt (erstes Serienflugzeug mit Einziehfahrwerk) .
      Da die meisten I16 die in diesem Maßstab gebaut werden ein Nachbau der I 16 geflogen von Boris Safonov darstellen, habe ich mich für die in Grau/Hellblau gehaltene Muster von Genadij Tsokolajev geflogene
      Maschine entschieden.
      Dateien
      Erste Schritte sind die Darstellung des Cockpits mit den entsprechenden Ätzteilen, wobei ich nicht alle verwendet habe, einiger sind in den Weiten meines Kellers auf nimmerwiedersehen verschwunden. :)
      Cockpit und Rumpsinnenseiten wurden mit schwarzem Wahing behandelt, Abnutzung auf Sitz und Boden/ Pedalen mit Vallejo Aluminium dargestellt, Armaturenbrett und Hebel mit Aluminium gedrybrusht.
      Da ich die I 16 min Flug darstellen möchte muß natürlich ein Pilot in den Sitz.
      Nachdem ich ihn chirurgisch etwas verändert habe fand zumindest ein Teil seines Arsches im Sitz Platz..,;-)
      Auch der Pilot erholt nach Bemalung mit der Grundfarbe ein dunkles Washing, danach wurde mit Ivory trocken gemalt.
      Anschliessend hab ich dem Piloten die Gurte angelegt.
      Leider sind vom Cockpit und den Instrumenten nach der Montage kaum noch etwas zu sehen!:-((
      Dateien
      Hallo Arru,

      ich habe diesen tollen Bausatz seinerzeit auch gebaut, macht echt Spaß und passt super, nur an der Flügelwurzel zum Rumpf hin am Bauch des Rumpfes hatte ich ein wenig nacharbeit in Form von spachteln und schleifen...Ich setze mich mal dazu und freu mich auf Fortschritte :)

      Hier als Motivation ein Bild meines damaligen Dioramas...(Wenns stört lösche ich es wieder).
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: F-104 Starfighter "Italian Special Colors" Italeri 1/48
      Rollout: Verlinden Wikinger in 1/16


      Nein, lass das Bild bitte stehen, sehr schönes Diorama, eine sehr realistische Szene mit, wie im Kommunismus üblich, weiblichem Personal ! Die Planen sind ja der Hammer!
      Ich freu mich das du zuschaust und kann sicher noch den ein oder anderen Tip brauchen, nach Pfalz und Fokker ist das ja erst mein drittes Modell.
      Ich freu mich vor allem darauf endlich einige Techniken auszuprobieren, preshaden, washen , Rost etc. ist beim Doppeldecker WWI ja doch recht begrenzt.
      Im Diorama möchte ich die Polikarpov gerne im Flug zeigen, hab aber leider noch keine Anleitung zum Bau des eingefahrenen Fahrweks gefunden. Da werd ich wohl frickeln müssen.
      Grüße
      Arru

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Arru“ ()

      So, er sitzt im Cockpit !
      Am Wochenende kommen die Tragflächen dran und es wird soweit nötig gespachtelt.
      Da ich die Polikarpov gerne in lightgrey Lackieren möchte, gebt mir bitte einen Tip , preshaden in schwarz oder lieber in dunkelgrau/grau?
      Kann man auch mit d m Punsel vorschattieren oder sollte ich das mit der Airbrush machen?
      Grüße
      Arru
      Dateien
      Also ich würde wenn dann Preshaden nur mit dunkelgrau...Ich denke schwarz kommt zu sehr durch...
      :)
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: F-104 Starfighter "Italian Special Colors" Italeri 1/48
      Rollout: Verlinden Wikinger in 1/16


      Ich würde es ehr mit der airbrush lackieren...sieht feiner aus wenn die farbe etwas durchguckt...
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: F-104 Starfighter "Italian Special Colors" Italeri 1/48
      Rollout: Verlinden Wikinger in 1/16


      An sven seine Variante hab ich so gar nicht gedacht...die ist sogar besser...ich selbst habe damit aber nur sehr wenig Erfahrung...
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: F-104 Starfighter "Italian Special Colors" Italeri 1/48
      Rollout: Verlinden Wikinger in 1/16


      So, nach Pause geht’s etwas weiter, die Übergänge Tragflächen/Rumpf sind verspachtelt, Leitwerke und Heckkonus angeklebt .
      Wenn Zeit da ist, geh ich nach dem Kochen noch in den Keller und werde den Rumpf vorschattieren.
      schaun wir mal wie‘s klappt mit der Airbrush ......
      Dateien
      So, bin mal wieder da...
      Es hat etwas gedauert, aber ich habe festgestellt das meine Unlust weiter zu bauen vor allem an meinen Problemen mit der Airbrush liegt, kein sauberes und vor allem reproduzierbares Soritzergebniss, ständig ein neues Problem etc.
      Ich hab am Freitag dann die Schnauze voll gehabt und mir als Ersatz für meine Gabbert-Fengda eine Harder und Stenbeck Evolution gekauft.
      Also kurz und bündig : ein RIESEN UNTERSCHIED!
      Macht Spaß, die Double Action Funktion ist viel feinfühliger, sie verarbeitet den Vallejo Lack viel besser als die GF , es funktioniert einfach einfach.
      Was jetzt nicht klappt liegt an mir....
      Hab die 16 vorschattiert und die Unterseite mir Vallejo Sovjet Blue lackiert.
      Die Vorschattierung hab ich zulackiert :/ aber die Lackierung selbst war deutlich besser als mit Gabbert Fengda.
      Ich hoffe ich kann das später mit Ölfarbe korrigieren.
      ok, soweit bin ich wieder dabei, in Kürze mehr.
      Grüße
      Arru
      Dateien
      Servus, da will ich gern noch mehr sehen.
      In der Zeitschrift "Klassiker der Luftfahrt" Ausgabe 04/2018 ist ein toller Bericht vom "Eselchen", so nannten wohl ihre Piloten liebevoll ihre Maschinen, drin.
      Eselchen oder Ratte oder Falke ja die gute I-16 hatte einige Spitznamen...schön das es ein wenig weiter geht... :)
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: F-104 Starfighter "Italian Special Colors" Italeri 1/48
      Rollout: Verlinden Wikinger in 1/16


      Danke Raybrig, werde mal morgen bei meinem Zeitschriftenhändler vorbei schauen...
      Hi Racoon, ja, freu mich auch wieder Lust zu haben, Danke an Harder und Sternbeck, muss noch viel lernen, aber ich hab das Gefühl ich hab endlich gutes Werkzeug .
      Arru
      Mich freut es, das du von der Evolution begeistert bist ;
      Ich empfehle das Teil ja schon ewig, weil es mir auch (nach verschiedenen, teureren Produkten) neue Techniken ermöglicht hat....

      Mit schön verdünnter Farbe kannst du auch wahlweise die Rippen, oder deren Zwischenräume, ganz subtil tönen.
      Wenn der Effekt mehr zu ahnen, als direkt zu sehen ist, wirkt er überzeugender!

      So richtig "dreckig/abgeranzt" sehen die Rattas auf Fotos nämlich nicht aus, mal abgesehen von Wintertarnungen....
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359: