Ducati 1199 Panigale S Tricolore von Tamiya

    • Tamiya:
    • Fertig:
    • 1:12

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 61 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Ducati 1199 Panigale S Tricolore von Tamiya

      Hallo zusammen

      Nach längerer Baubericht Abwesenheit, melde ich mich wieder mal mit einem Zweirad zurück! Dieses Mal dreht sich alles um den neuen Bausatz der Ducati 1199 Panigale S Tricolore. So neu ist der Bausatz nun doch nicht, es handelt sich lediglich um eine andere Decalvariante! Der Bauplan folgt dem typischen Tamiyaschema und ist leicht verständlich. Der Bausatz selbst sieht richtig gut aus. Der heutige Formenbau kann schon was...

      So ging es nach Bauplan mit dem Motor los. Da hier noch nicht viel Action aufwartet, gibt es lediglich Bilder vom grundierten Bauteil und vom lackierten zu sehen. Der Motorblock wurde mit Alclad Alu gebrusht. Die Motoranbauten mit einem Gemisch aus X-33 und X-31 im Verhältnis 1:1, so wie es der Bauplan vorsieht. Die Auspufftöpfe wurden dagegen nicht mit TS-30, sondern mit Polier-Alu von Gunze gebrusht.















      Das Ganze bekommt dann noch einen dezenten Wash. Da das Bike nicht für mich ist, soll es doch etwas neuer aussehen.

      Bis bald!

      LG
      Michael
      Ich habe keine Zeit, um mich zu beeilen!!

      Neue Homepage: michael-modellbaustube.jimdo.com/
      na da schau ich auch gerne zu :)
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Hallo zusammen

      Hi, Tom, freut mich, dass du dabei bist!

      Tamiya-Typisch geht es gut voran. Die Angüsse sind fantastisch gesetzt. Man muss nur etwas wegkratzen und gut ist. Klebstoff braucht der Bausatz auch fast keinen. Der Auspuff ist nur eingeklickt und hält bombenfest.

      Der Motor ist soweit mal komplett. Ich halte mich, wenn möglich an die Farbvorgaben aus dem Bauplan, die ganz gut den Ton treffen. Wie oben erwähnt, erhielt alles einen leichten Wash. Hier benutzte ich wieder mein Gemisch aus schwarzer Pastellkreide, Wasser und Spülmittel. Ist billig herzustellen und grefit das Alclad nicht an!





      In den Trocknungsphasen bin ich gerade dabei die Bremsscheiben aufzubohren. Alles andere wäre ein Frevel. Natürlich wären hier Scheiben aus Metall evtl. die bessere Lösung, aber ich versuche so viel wie möglich OOB zu bauen.



      Ein kleiner Ausblick auf die nächsten Arbeiten: Die Hinterradaufhängung sollte als nächstes kommen, dann schon die Frontgabeln (dort wird ja auf den Zurüstsatz zurückgegriffen). Vielleicht passt es ja und ich fange schon mit der Verkleidung an...

      LG
      Michael
      Ich habe keine Zeit, um mich zu beeilen!!

      Neue Homepage: michael-modellbaustube.jimdo.com/
      Hallo Michael,

      saubere Arbeit an dem Motor. Der sieht richtig gut aus.

      Lotus99 schrieb:

      Natürlich wären hier Scheiben aus Metall evtl. die bessere Lösung

      Das würde ich nicht unbedingt sagen. Da gibt es das kleine Detail-Set von Hobby Design, das hat zwei linke Bremsscheiben und dafür keine rechte. Oder das Set von Top-Studio, da müsstest du die konische Form des Mittelteils selber "tiefziehen".
      Im großen Detail-Set von Hobby Design sind die Bremsscheiben dann richtig, aber das ist halt auch elende teuer.
      Mit aufgebohrten Löchern und vielleicht etwas dünner geschliffen sind die Bausatz-Bremsscheiben keine schlechte Wahl. Zumal in dem Gabelset die schönen Floater aus Metall dabei sind. Die werden's schon richten ;)

      Gruß, Bob
      Das TopStudio Set ist schon empfehlenswert, leider ist hier keine Kette dabei, dafür aber noch ein paar Aludrehteile. Aufgebohrte Bremsscheiben sehen immer nicht so toll aus und beim dünner schleifen geht schnell was schief. Für einen Auftragsbau muss das aber alles nicht unbedingt sein, eigentlich auch das Gabelset nicht. Zero hat hier Farben, die das ganz gut wiedergeben. Ich hab 2 von den Dingern gebaut, eine ist noch nicht ganz fertig. OOB kann und will ich aber nicht, zu langweilig...
      Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:
      Hallo Heiko

      Ja, das TopStudio-Set...mit dem habe ich auch geliebäugelt! Wäre sicher eine Erfahrung mehr gewesen. Ich baue die Ducati jetzt aber aus dem Grund, da mein letztes Modell ziemlich in die Hose ging :cursing: Ich brauchte daher wieder einen "Relax-Bausatz". Da greif ich immer gerne zu Tamiya.

      Und wie du bereits gesagt hast, ist das Teil nicht für mich. Heisst jetzt nicht, dass ich mir nicht Mühe gebe, aber da zum Schluss eh die Verschalung drauf kommt....

      Würde ich sie für meine Vitrine bauen, wäre keine Verschalung drauf und das TopStudio-Set drin, ich finde diese Dinger "nackt" am schönsten!!

      Hast du zufällig Bilder von deinen griffbereit?

      LG
      Michael
      Ich habe keine Zeit, um mich zu beeilen!!

      Neue Homepage: michael-modellbaustube.jimdo.com/
      Guckst Du hier: Ducati 1199 Panigale

      Der angefangene Fighter sieht immer noch so aus:



      Wie schon gesagt, zum Weggeben muss nicht alles auf den I-Punkt sein. Die Kosten gegen dann schnell und rasant in die Höhe und ob der neue Besitzer das dann schätzen kann...
      Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:

      Lotus99 schrieb:

      Wenn ich deine als Massstab nehmen würde, dann müsste ich den Bau jetzt abbrechen und mein Leben als Modellbauer nochmal überdenken....;-)


      Bloß nicht, ich finde z.B. den Wash sehr gelungen. Ich mach das bei den Bikes ungern, weil ich da alles gern auf Hochglanz poliert hab. In der realen Welt putz aber keiner die Dinger immer wieder auf Auslieferungszustand, daher ist ein leichter Gebrauchslook gar nicht schlecht.

      Ich hab aber sowieso eine Meise und sollte nicht als Maßstab zählen. Außerdem ziehen sich meine Projekte auch immer ewig hin, ich wollte ich könnte auch mal "einfach"aus der Schachtel...
      Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:
      Hallo zusammen

      Nach der gestrigen Farbsession konnte ich heute morgen meinen Wash auftragen und jetzt am Nachmittag mit dem montieren beginnen.... Aber alles der Reihe nach!

      Zuerst einmal wurdem diverse Kleinteile gewaschen und auch schon ein Teil des Tamiya-Zurüstsatzes angebaut.









      Die erste Bremsscheibe wurde verbaut. Wie oben schon mal erwähnt habe ich die aufgebohrt. Lackiert wurde sie mit "Polished Steel" von Humbrol. Poliert glänzt sie, aber nicht zu krass (ich hoffe man sieht das auf den Bildern).





      Die Feder liegt unlackiert dem Bausatz bei. Gemäss Anleitung soll sie mit "Camel-Yellow" eingefärbt werden. Da keines da, habe ich selber was aus Gelb und Orange gemischt. Noch mit Klarlack versiegelt und montiert.



      Die Kette wurde auch farblich gestaltet. Hier meint Tamiya mit X-56 den Ton getroffen zu haben. Ich habe mich für "Stainless" von Gunze entschieden. Das Alu für den Kranz ist ebenfalls von Gunze und wurde nur leicht poliert. Hier kommt noch ein Wash!





      Angebaut sieht alles dann so aus:







      Der Zurüstsatz von Tamiya ist echt toll. Die Frontgabel macht aus echtem Metall um einiges mehr her!



      Bis zum nächsten Update!

      LG
      Michael
      Ich habe keine Zeit, um mich zu beeilen!!

      Neue Homepage: michael-modellbaustube.jimdo.com/