Dom's Plymouth - Fast and Furious 8

    • Revell:
    • Im Bau:
    • 1:24

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 78 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Dom's Plymouth - Fast and Furious 8

      Hallo,

      es ist soweit, ich beginne noch ein neues Projekt. Den Plymouth von Dom.

      Hier die ersten Bilder.
      Angefangen habe ich, indem ich mal wieder etwas kaputt machen musste. :S


      Um danach das Loch wieder zu verschließen. :P


      Dann habe ich mal wieder 3D-Teile der Heckstoßstange und Heckleuchten erstellt und den 3D-Drucker angeworfen und mir die passenden Teile gedruckt. 8)



      Der erste Passtest der Heckstoßstange fiel schon mal positiv aus. :thumbsup:



      Dann musste ich irgendwie sehen, das ich die andere Haube auch gedruckt bekomme, aber die wird nicht glatt, also werde ich die Lufteinlässe heraustrennen und in die geänderte Bausatzhaube einsetzen.


      Das war es erstmal von mir.... :whistling:
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared

      Agent K schrieb:

      Wird bestimmt wieder ein Spaß aber warum hat die Karosse so eine seltsame Farbe, schon grundiert und der erste Schliff drüber ?


      Die Karo war schon mal gelackt, bzw. das Ganze Auto war schon mal als 71er GTX zusammengebaut.

      Aber er hat mir nicht mehr gefallen.

      Nun suche ich noch Infos zu Dom's GTX bezüglich Fahrwerk, Motor und Innenraum.
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared
      Na da setze ich mich mal zu. Natürlich habe ich aus wissenschaftlichen Gründen noch schnell den Film geschaut.

      Das mit Deinem Drucker ist ja Top, nur wie kommst Du immer an die Daten?
      Ein Kunde von mir ist auch ein begeisterter 3D Drucker. Na ja zumindest ein Anwender. Auf meine Frage wegen dwr Rasterung Sagte er mir das er die Teile in Azeton taucht. Dann währen die Raster weg. Wie lange er Einweicht weiss ich leidwr nicht...
      Guten Morgen,

      ich komme nirgends an die Daten, ich erstelle die selbst.

      Das mit Aceton funktioniert leider nur mit ABS Drucken, aber nicht bei PLA und das ist resistent gegenüber Aceton.
      Das mit ABS zu drucken, bekomme ich aber nicht hin, weil mein Heizbett nicht so richtig heiß dafür wird.
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared
      Hallo,

      weiter ging es mit der Haube, wo ich die Lufteinlässe der gedruckten Haube eingearbeitet habe.
      Hier schon mit Spritzspachtel überzogen.


      Nun geht's ans schleifen.
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared
      Nabend,

      ich bin noch immer auf der Suche nach Specs vom GTX.
      Speziell über die O'Reilly Aufhängung, den Keith Black Aluminum Hemi mit Twin 1400cfm Holley und hatte der einen Überrollbügel bzw. Überrollkäfig?
      Was ist ein side-mount supercharger?

      Wäre nett, wenn ich hierzu noch Infos bekommen könnte.
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared
      Schönes Ding. Ich denke ein side-mount Supercharger ist ein seitlich montierter Kompressor, also einer der nicht oben aus der Haube herausschaut, sondern tiefer im Motorraum angebracht ist.
      Hallo,

      nun gibt's mal wieder Bilder.

      Nachdem Michi aus dem WMF mich freundlicherweise bezüglich des Kompressors unterstützt hat, habe ich mich an den PC gesetzt und mal etwas in 3D erstellt und gedruckt.


      Dann musste natürlich der Riemen angepasst werden. Die linke obere Riemenscheibe stammt aus meinem Fundus, dort wird die Lichtmaschine montiert. Auf der rechten Seite musste ich den Riemen mittels Sheet verlängern um dann den Kompressor anzubauen. (Alles nur gesteckt)
      Auch die anderen Teile sind hier schon mal aufgelegt.


      Und nun zu der aller spannendsten Sache: die Felgen. Der erste Versuch.


      Und dann habe ich diese Bremsen hier.


      Und zum Schluss habe ich die angegossene Auspuffanlage von der Hinterachse getrennt.


      Ich hoffe, es gefällt bis hierhin.
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared
      Ja, das wird mein Problem sein. Schleifen fällt flach, Aceton auch (PLA zeigt sich unbeeindruckt davon), bleibt nur Ethylacetat oder Spritzspachtel. Letzteres habe ich bei den Felgenringen meines Ford Pickup gemacht.
      Oder Spachtel extrem dünnflüssig machen, das es glatt wird.

      Wie ihr seht, ich weiß es auch nicht und muss probieren.
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared
      Das macht das PLA nicht mit, es franst und fusselt.

      Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
      Gruß
      Marcel

      laugh-squared Ich kann nichts dafür, ich bin so! grin-squared

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MarcelT4“ ()