SR-71 Blackbird

    • monogram:
    • 1:72

      SR-71 Blackbird

      Bausatzvorstellung: SR-71 Blackbird




      Modell: SR-71 Blackbird
      Hersteller: Revell/Monogram
      Modell-Nr.: 85-5810
      Maßstab: 1:72
      Teile: 66
      Anzahl der Spritzlinge: 2+1+2 Rumpfhälften
      Schwierigkeitsgrad: 2
      Preis: ???
      Herstellungsjahr: 2001/1984
      Verfügbarkeit: ???
      Besonderheiten: 2 decal-Varianten möglich


      Fazit:
      relativ sauberer Bausatz mit erhabenen Gravuren
      Zum Baubericht
      Zur Bildergalerie
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

      Raybrig schrieb:

      Der wohl geilste Flieger überhaupt! .....

      gell? :rolleyes: Ein Dino aus einer Zeit als selbst die Tarnkappenflieger noch schön aussahen :love: :love: aber die Inkontinenz... X/ :/ ;)
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      8o :love: :love: :love: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg