Arado Ar 234 B-2/C-2/C-3 "Blitz"

    • Revell:
    • 1:72

      Arado Ar 234 B-2/C-2/C-3 "Blitz"

      Bausatzvorstellung: Arado Ar 234 B-2/C-2/C-3 "Blitz"

      Modell: Arado Ar 234 B-2/C-2/C-3 "Blitz"
      Hersteller: Revell
      Modell-Nr.: 4162
      Maßstab: 1:72
      Teile: ???
      Anzahl der Spritzlinge: 4+1
      Preis: ???
      Herstellungsjahr: 1977/1976
      Verfügbarkeit: ???
      Besonderheiten: verschiedene Versionen möglich
      Fazit: FROG-Beutte-Bausatz ;) sauberer Bausatz mit erhabenen Strukturen und ohne Cockpit, jedoch mit Pilot :thumbup:
      Zum Baubericht
      Zur Bildergalerie
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Die Form stammt aus 1975 :

      jpg.783744-121017.jpg
      (Quelle: Ich !)

      Bei Frog war es damals üblich, gleich Bauteile für diverse Varianten in die Box zu packen !
      Es besteht die Möglichkeit eine zwei- ,oder vierstrahlige Maschine zu bauen;
      Mit V1 auf dem Rumpf, oder Bombe unterhalb;
      mit Starthilferaketen ...
      Revell sprang dann 1976 auf den Zug, und legte den Kit immer mal wieder auf ;
      zuletzt in den 90ern unter dem Matchbox Label !
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      :danke: :danke: :danke: für die Info :yes: :thumbsup: :held: :love: :00000436: Jetz weiss ich endlich auch was das für Dinger sind :whistling: Dacht früher die Starthilfe-Raks wären Scheinwerfer X/ :doof:
      Dacht auch früher, meine erste Blitz (möge sie in Frieden ruhen ;( ) wär in 1:100 :whistling:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg