Schiffbau und Schifffahrtsmuseum in Rostock

      Schiffbau und Schifffahrtsmuseum in Rostock

      Hallo liebe Modellbaufreunde.

      Chrissy und ich sind am Samstag Morgen Richtung Rostock gefahren, um auf der dortigen Messe "Spielidee" die Modellbauausstellung zu erkunden.
      ​Da die Modellbauabteilung auf der Messe jedoch sehr enttäuschend war, blieb uns noch jede Menge Zeit den frühen Samstag Nachmittag mit einem anderen Ziel zu verbinden.

      ​Also sind wir noch spontan in das Schiffbau und Schifffahrtsmuseum auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau 2003 in Rostock gefahren.
      ​Nachdem der Wagen abgestellt war und wir uns unsere Ticket ergattert hatten, waren wir beim betreten des Geländes zunächst etwas irritiert und ernüchtert.
      ​Dort haben bis auf das große Frachtschiff "Dresden", nur drei andere Wassergefährte an der Mole festgemacht. Unteranderem auch ein sogenanntes
      ​Betonschiff, dieses wurde während des Krieges hergestellt und sollte der Materialknappheit entgegenwirken, Stahl war ein zu wichtiger Rohstoff.
      Weiterhin sind an der Museumsmole noch ein Schwimmkran und ein Schwimmbagger vertäut.

      ​Nachdem die wenigen Wassergefährte an der Mole betrachtet waren sind wir in Richtung des großen Frachtschiffes gelaufen, vorbei an einem alten Dampfschlepper.
      ​Angekommen an der "Dresden" sah zunächst alles verschlossen aus, trotzdem haben wir den Weg auf die Gangway genommen und an den schweren Türen gerüttelt.
      Zum Glück wie sich herausstellen sollte ist das Schiff zugänglich gewesen und unsere anfängliche Ernüchterung wich schnell heller Begeisterung.

      ​Von innen ist das ehemalige Schiff der DDR-Handelsflotte extrem schön gestaltet und kommt wie ein Museum daher. Auf den drei Decks des Schiffes
      ​wird die Geschichte der Seefahrt erzählt. So ist vom Einbaum bis zur Segelschifffahrt, der Arbeit in einem Hafen, verschiedener Berufe sowie vielen originalen Exponaten
      und Modellen, für jeden Geschmack etwas dabei. Man kann den Maschinenraum betreten oder einen Blick in die ehemalige Krankenstation, die Kombüse oder
      ​gar die Messe und den Speisesaal der Besatzung werfen. Oder man begibt sich auf die Brücke und wirft einen Blick ins Kartenzimmer, den Funkraum oder schaut
      ​von der obersten Ebene über den Rostocker Hafen. An vielen Stationen kann man sogar selber Hand anlegen und so z. B. die Wirkung von Flaschenzügen, des Sprachrohrs etc. ausprobieren.
      ​Ortsbedingt tendiert die Ausstellung und das Museum natürlich eher in Richtung DDR Seefahrt ist aber dennoch von höchst Interessantem Wert. Viele Dinge waren ja hüben wie drüben gleich.

      Hier ein kleiner Einblick ins Innere des ehemaligen Handelsschiffes der DDR "Dresden"

































      Eine Auswahl an Modell aus der Ausstellung, es waren aber weitaus mehr davon zu sehen.

























      Ich hoffe die kleine Bildserie hat Euch gefallen. Alles in allem doch ein sehr Lohnenswertes Ziel. Einen guten Nachmittag kann man hier gerne verbringen.

      ​LG Chrissy und Patrick :)
      ^^ LG PATRICK ^^
      Rollout: Fiat G.91 "Tigermeet 1991"
      Im Bau: Nordische Jagt GJOA von 1872

      :danke: :danke: :danke: fürs Zeigen :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Danke Patrick, dass Du uns diese Bilder mitgebracht hast!
      Interessant und lehrreich anzusehen!
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Mein gebauten Modelle ..... :D


      Wenn Ihr könnt, kommt bitte am 1. Juni 2018 zu unserem 1. Kölner Kartonbauer-Stammtisch nach Köln-Höhenberg!
      Etwas verspätete freut es mich sehr das Euch die Bilder gefallen, ja hat sich am Ende trotz der Miesen Modellbauabteilung auf der Messe sehr gelohnt. Ja das Meer hab auch schon wieder so eine gewisse Sehnsucht...
      ^^ LG PATRICK ^^
      Rollout: Fiat G.91 "Tigermeet 1991"
      Im Bau: Nordische Jagt GJOA von 1872

      Hi Patrick, ich bin erst jetzt auf Deinen klasse Bericht von der Schiffahrt in Rostock gestoßen.
      Den werde ich mir noch ganz gründlich ansehen.
      Leider kenne ich Rostock nur von einer Durchreise, wenn ich noch mal dorthin komme werde ich mir auf jeden Fall das Schifffahrtsmuseum ansehen.
      Rostock hat ja einige Parallelen zu Bremerhaven, wo ich mich gut auskenne.
      Dort gibt es unter anerem das Deutsche Schiffahrtsmuseum, das Deutsche Auswandererhaus und das Klimahaus, alles dicht nebeneinander.
      Meine Modellfotos dürfen heruntergeladen und für private Zwecke weiterverwendet werden.

      Gruß Rainer
      Machs auf jeden Fall es wirkt unscheinbar aber es lohnt auf alle Fälle!! Freut mich das mein/unser Bericht Dir gefällt... :)
      ^^ LG PATRICK ^^
      Rollout: Fiat G.91 "Tigermeet 1991"
      Im Bau: Nordische Jagt GJOA von 1872