The 1970 HONDA 1300 S-99S

    • Doyusha:
    • 1:24

      The 1970 HONDA 1300 S-99S

      Bausatzvorstellung: The 1970 HONDA 1300 S-99S



      Modell: The 1970 HONDA 1300 S-99S
      Hersteller: Doyusha
      Modell-Nr.: NH-23-1800
      Maßstab: 1:24
      Teile: 38
      Anzahl der Spritzlinge: 6
      Schwierigkeitsgrad: 1
      Preis: ca.22,-€ bis ca.25,-€
      Herstellungsjahr: -//-
      Verfügbarkeit: Nicht so häufig in Europa zu bekommen
      Besonderheiten: Kann man auch mit einem E-Motor aufrüsten, dieser liegt aber dem Bausatz nicht bei

      Die Karosserie :






      Die schwarzen Äste :


      Der Chromast :


      ... und mal von der anderen Seite :


      Die Reifen, der Rauchglas-Scheiben-Einsatz und der Beutel mit den Metallachsen und den Anschlüssen für den möglichen Elektro-Antrieb :


      Die Bauanleitung, ein einseitig bedrucktes Blatt :


      Fazit: Enttäuschend. Vollchrom-Scheinwerfer, keine Decals, flacher Innenraum, Rauchglas-Fenster usw., da dürfte beim Bau wenig Freude aufkommen. Wenigstens sieht die Karosserie stimmig aus, auch wenn die Sicken mir persönlich reichlich breit erscheinen. Jedenfalls hatte ich mir mehr erhofft.

      Zum Baubericht: Wird nicht folgen .
      Zur Bildergalerie: Wird demnächst folgen ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bernd kaags“ ()

      Hast Recht, Micha, viel ist da wirklich nicht im Karton dabei. Na, mal sehen wie weit ich den Honda kurzfristig hingebogen bekomme :/ .

      statler schrieb:

      kann man aber choppen und dann gedehnt wieder zusammensetzen, das sollte machbar sein...

      Klar kann man die Wanne strecken, aber ehrlich, dazu habe ich gar keine Lust. Das würde ja nicht nur bedeuten das man die Sitze größer und originaler hinbekommt, Nein, auch die gestauchte Armaturentafel und sie Seitenverkleidungen müssten Neu hergestellt werden. Lohnt nicht zumal ich schon genug Arbeit mit den Scheinwerfern haben werde, vom Unterboden ganz zu schweigen wo weder der Motor noch die Hinterachse noch der Abgasstrang angedeutet sind. Noch nicht mal einen Millimeter :cursing: .
      Und klar, die Batterien brauchen auch Platz, man hätte aber auch eine Block-Batterie unter der Haube positionieren können anstatt die zwei unterflur unter den Sitzen. Dann hätte man die Innenwanne Originaler herstellen können. Na Ja, Hätte Hätte Fahrradkette.

      Bernd
      aber die block hat 9V, dann brauchts auch einen anderen motor etc -
      ist aber die übliche machart japanischer bausätze aus den 60-80er jahren, da hatten alle eine miese innenausstattung,
      dann die typische feststelllenkung mit der zahnstange, wenn man glück hatte, noch das übergroße sichtbare plastikantriebsrad neben einer der hinteren felgen -
      wenigstens ist das autochen an sich keine karikatur, kann mich da an den 2cv und den vw käfer erinnern, mann, die waren grottig...