Alfa Romeo Tipo 159

    • Model Factory Hiro:
    • 1:20

      Alfa Romeo Tipo 159

      Bausatzvorstellung: Alfa Romeo Tipo 159

      1 Karton.JPG

      Modell: Alfa Romeo Tipo 159 Spanien Grand Prix 1951
      Hersteller: Model Factory Hiro
      Modell-Nr.: K264
      Maßstab: 1:20
      Teile: viele
      Anzahl der Spritzlinge: keine
      Schwierigkeitsgrad: hoch
      Preis: 200 bis 250 €
      Herstellungsjahr:
      Verfügbarkeit: im gut sortierten Onlineshop gut erhältlich
      Besonderheiten: sehr sehr viele Details

      Die Bauanleitung ist wie immer gut lesbar, detailiert, übersichtlich und die Schritte sind klar zu erkennen.
      2 Baubare Versionen.JPG

      3 Anleitung im Detail.JPG

      Die Karosse besteht bis auf ein kleines Teil aus Resign. Die Detailierung an den Kühlöffnungen im Motorbereich ist gut gelungen. Hier und da eventuell ein kleinwenig Nacharbeit, aber sonst top.
      4 Karosserieteile.JPG

      5 Motorhaube im Detail.JPG

      Das Innenleben besteht fast komplett aus Weißmetallteilen.
      Der Rahmen ist aus einem Teil und für sich schon ein schöner Hingucker.
      6 Fahrzeugrahmen.JPG

      Die restlichen Teile sind wie immer schlecht sortiert gewesen. Hier sollte man sofort nach Erhalt des Bausatzes die Sortierung ändern, damit filigrane Teile nicht kaputt gehen.
      Wie üblich sind die Teile in der Anleitung nummeriert, aber auf den Teilen selber fehlen diese wie immer.
      7 Metallteile.JPG

      Die Felgen sind bei diesem Bausatz wieder auf höchstem Niveau verarbeitet. Jede Felge besteht am Felgenring aus drei einzelnen, gedrehten Aluringen. Die später am Modell sehr schön zur Geltung kommen werden, da sie nicht mit Farbe versehen werden müssen.
      8 Felgenringe.JPG

      Die Reifen haben ein schönes Profil und die Auswurfmarkierungen befinden sich hier an der Innenseite der Gummis, sodas hier ein Nacharbeiten an der Lauffläche entfällt. Die Felgen werden später diese Stellen verdecken.
      9 Reifen.JPG

      Der Decalbogen ist überschaubar. Sponsoring war damals noch nicht Mode.
      Zu der Größe der Nummern habe ich aber schon negatives gelesen. Sie sollen etwas zu groß sein, sodas man sie nicht vorbildgetreu am Modell anbringen kann. Sie kommen da in den Bereich der Kühlöffnungen der Motorhaube, welches beim Original nicht der Fall war.
      Sonst sehen die Decals sehr gut aus. Da hier das Anbringen um scharfe Kanten entfällt, sollten sie gut zu verarbeiten sein.
      10 Decals.JPG

      Die Fotoätzteile sind in bei diesem Bausatz reichlich vorhanden. Es gibt für den Wagen eine große und eine kleine Platine, die zusammen kaum Wünsche offen lassen.
      Besonderes Highlight hier, ist der aus Ätzteilen bestehende Kühlergrill oder auch die aus einzelnen Ätzteilen bestehenden Blattfedern, um nur zwei Details zu nennen.
      11 Große Pe-Platine.JPG

      12 Kleine Pe-Platine.JPG

      Zudem bestehen die Speichen ebenfalls aus Fotoätzteilen.
      Jede Felge bekommt sechs einzelne Speichenringe, die dann zusammen die Speichen einer Felge ergeben.
      13 Speichen Pe-Platinen.JPG

      Natürlich gibt es auch wieder diverses anderes Zubehör, wie Schläuche, Leitungen, Drähte, Schrauben, Federn und und und. Zwei tolle Details sind die gedrehten Narben der Felgen und das Leder für den Sitz.
      14 Zubehör.JPG

      15 Zubehör.JPG

      Zwei Vacuumteile sind auch im Bausatz mit bei. Eins für die Scheibe, das Andere für die Abdeckung des Kühlergrills.
      16 Vacuumteile.JPG

      Fazit: Wiedereinmal ein sehr toller, extrem detailierter Bausatz. Aber auch wiedereinmal nichts für den unerfahreneren Modellbauer.

      Zum Baubericht: Wird demnächst folgen ....
      Zur Bildergalerie: Wird demnächst folgen ....
      "Being second is to be the first of the ones who lose." - Ayrton Senna

      autopeter schrieb:

      Auf den Baubericht freue ich mich schon sehr.

      Ja der wird einer meiner Ersten bei den 1:20 F1 Rennern. 8)


      Agent K schrieb:

      Cool, meiner kam gestern..... brauch ich ja nicht mal auspacken :D

      Na das glaube ich dir nicht, dass du den nicht auspackst. Bei den MFH Bausätzen bin ich immer wieder aufgerregt wie ein kleines Kind, wenn ich da zum ersten Mal in den Karton gucke. ^^
      Gibt es große Unterschiede zu meiner Version? Außer die Decals natürlich.

      Gruß
      Martin :)
      "Being second is to be the first of the ones who lose." - Ayrton Senna
      Ja, ich glaube auch, auspacken und sortieren der Teile ist schon mit die größte Freude. Vor allem der "Wau-Effekt" bei den doch
      umfangreichen Teilen. Ein schöner Bausatz, der aber auch einiges modellbauerisch abverlangt. Freu mich auch schon auf den BB.
      Es grüßt Euch der Frank aus Leipzig
      Skype: Rentner763
      Hallo Martin - und auch Karlheinz.
      Da habt Ihr Euch was ganz tolles angeeignet. Glückwunsch,
      Bin ja immer ganz neidisch auf die MFH Bauer - vor allem auf die alten Kisten -
      leider ist mein Lager für meine Restlebenszeit voll - da muß ich bei MFH aussen vor
      bleiben.
      Was mir nicht ganz so gefällt, sind die Ätzteil Speichenfelgen - da könnte sich MFH
      ein wenig mehr Mühe geben und richtige Drahtspeichenräder entwickeln - aber
      sonst allererste Sahne.

      Da statler den Revival Kit von anno Tobak angesprochen hat, möcht ich ein paar Bilder einstellen - damit Ihr merkt, wie toll Euer Fang ist.

      Gebaut hab ich den vor über 20 Jahren - allerdings die Plastik Version (ca 60 -80 DM) -
      die Metall Version (ca 120 -150 DM) war mir damals zu teuer - hatte gerade ne Eigentumswohnung gekauft - die Wohnung hab ich nimmer, aber den Alfa hab ich immer
      noch.
      Die Plastikversion hat zwar auch ein paar Metallteile, aber die Karosserie und die Speichenräder sind aus Plastik - was man auf den Bildern deutlich sieht.

      Auf den ersten 2 Bildern ist noch der kleine Bruder mit drauf - von John Day oder FDS -
      weiß ich nimmer so genau - ist auch über 30 Jahre her - Danhausen hats damals möglich
      gemacht.
      Wie man sieht, braucht der kleine Bruder am Popo etwas Unterstützung, da durch die
      schwere Karosserie mit der Zeit die Hinterräder einen so starken positiven Sturz bekommen, daß die Reifen oben an der Karosse anliegen. Da ist die Weißmetall Radaufhängung
      einfach zu nachgiebig.

      1neu.jpg

      2neu.jpg

      3neu.jpg

      Hier sieht man die etwas grobschlächtigen Speichenräder - da sind die MFH Fotoätz
      doch um vieles besser.

      4neu.jpg

      5neu.jpg

      6neu.jpg

      Martin, wenn Dir die Bilder in Deiner Bausatzvorstellung nicht passend erscheinen -
      gib kurz Nachricht, dann lösch ich sie wieder.

      LG
      pancha
      pancha, der kleine ist von john day - das verraten die felgen, denn die hat der gute john immer von den alten dinky/corgy abgegossen...
      also, nach wie vor bin ich der meinung, daß sich der revival nicht vor dem jungen japaner zu verstecken braucht - v.a. bei dem alter des bausatzes -
      auch sind die ätzfelgen mit der schichtbauweise eigentlich zu flach und filigran, es ist ein gehöriges stück arbeit, die ringe innen so verarbeiten, daß die felge dann später als ein stück aussieht...
      insofern hast du recht, pancha, einzelspeichen hätte man dem bausatz schon auch spenden können, in 1:20 ginge das schon...

      p.s. will die qualität des fhm nicht schmälern, dennoch, man könnte sich künftig ein wenig mehr anstrengen...
      Na ich bin auch gespannt wie der Bau wird, habe noch keinen MFH gebaut und weiß auch noch nicht wie ich das Metall kleben soll .
      Martin ich weiß nicht ob da Unterschiede sind, denke das sind nur die Decals .
      Pancha, wow so gut über die Zeit gebracht ,Danke fürs zeigen :D
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D

      Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0
      Also für das Alter ist der Bausatz aber top und auch top gebaut, dass der nach so vielen Jahren noch so top aussieht. :thumbup:

      Der Bausatz ist soweit ich weis eine Wiedrauflage und damals hatte MFH das noch nicht so mit den einzelnen Speichen. Wobei das bestimmt richtig geil ausgesehen hätte.
      Aber wenn man sich hier mal den Bericht aus einem italienischen Forum anschaut, sehen die Ätzteilespeichen auch sehr ordentlich aus.
      Wobei an den Innenseiten der Ringe wahrscheinlich immer eine Kante der einzelnen Teile zu sehen sein wird.

      Ich benutze immer Sekundenkleber von Patex. Die Weißmetallteile kleben sehr gut und auch die Ätztteile kleben dadurch ganz ordentlich.

      Gruß
      Martin :)
      "Being second is to be the first of the ones who lose." - Ayrton Senna
      Frederic Suber hat auf seiner Facebookseite eine Fotostrecke von über 100 Bildern von seinem 159er MFH 1:12 eingestellt.

      facebook.com/photo.php?fbid=10…1052757586&type=3&theater

      Da hats vielleicht Anregungen für den 1:20 Alfa dabei - reinschauen kost ja nix.
      Ich bin ja ein Verehrer von Frederic - auch wenn ich seine Modelle nie in der Hand haben werde.

      LG
      pancha