Schlammiger Weg ( nicht nur in den ) Ardennen 1944

      Schlammiger Weg ( nicht nur in den ) Ardennen 1944

      Wie versprochen zeige ich euch hier mal den Bau des "Ardenen Dioramas" ohne den lästigen Panzerkram .... :thumbsup:

      Die Grundlage bildet wie so oft bei mir eine 120mm Styrodurplatte (davon gibt´s noch reichlich in der Garage), welche mit einer Japansäge und einem Cutter-Messer grob in Form gebracht wurde.
      Ein wenig Nacharbeit mit Schmirgelpapier 80/120/800 brachte schon ein recht gutes Ergebnis ( und jede Menge Dreck im Garten...).

      20170603_153507-1.jpg

      Acrylspachtel aus der Tube (Baumarkt Hausmarke) wurde leicht mit Wasser verdünnt aufgepinselt ,und dient als Grundlage der weiteren Bearbeitung ...

      20170603_170948-1.jpg

      Lufthärtende Modeliermasse , zu einem dünnen Fladen ausgerollt, wurde zur Gestaltung des Weges benutzt.
      Diese hat für meinen Geschmack . genau die richtige Konsistenz zum Eindrücken der Ketten-/Reifenspuren und kann sehr schön mit Modelliermesser ,oder feuchtem Borstenpinsel bearbeitet werden !

      20170606_195624-1.jpg

      Ein wenig Katzenstreu, grober Sand und kleine Steinchen, dann Zaunpfosten und "Baumrohlinge probehalber eingesteckt ;
      hier und da wieder Tubenspachtel zum angleichen der Übergänge ....
      Meine bekannte "Schlammmixtur" reichlich zwischen den Kettenspuren verteilt...

      20170607_193556-1.jpg

      Grundiert wurde mit Styroporverträglichen Spraydosen in den Tönen : Schwarz, Weiß und Braun :

      20170608_162014-1.jpg

      Feinheiten erzeugte dann die Airbrush , mit diversen Farben von Tamiya und Gunze, wie´s mir gerade so in den Sinn kam :

      20170609_200552-1.jpg

      Inzwischen hatte ich einen ruhigen Abend um Birkensamen zu sortieren, den ich als "Blätter Imitat" meiner "Bäume" nutzen wollte 8|
      Die Aststücke habe ich mit kleinen Abschnitten "Meerschaum" beklebt, an welchen dann wiederum die einzelnen Blättchen gesetzt wurden ( so etwa 5 Stunden hat´s gedauert ...) :

      20170613_175226-1.jpg

      20170613_175026-1.jpg

      Es werde Natur ! Heki Grasmatten (auf Gummirücken, nicht die mit Papier !!!) in den Längen 6 & 12 mm wurden in kleine Stücke gerissen und als Flickenteppich mit Ponal verklebt.
      Woodland Fiber mit "Turf" bestreut erbrachte den kleinen Busch; "Foliage" und andere Streupulver füllten die Zwischenräume.


      20170614_163859-1.jpg

      Um dem Weg die richtige Feuchtigkeit zu geben, wurde reichlich Acryl-Glanzlack aufgetragen, der ein paar Stunden Trockenzeit erhielt...
      Tja, und dann fiel schon der Herbst über die Landschaft ( oder war´s die Airbrush mit Tamia "Buff" ???) :P

      20170614_170018-1.jpg

      Auch die schlammigen Pfützen wurden mit der Gun und "Buff" angelegt, sowie später ordentlich "gelackt" !

      Bäume gepflanzt, ein wenig Farn (Modellbahnzubehör) und hohe Grasbsüschel aus Pinselhaaren;brauner Zwirn mit Sekundenkleber getränkt dient als Stacheldraht,

      20170621_165509-1.jpg

      und schon durften die Bewohner einziehen !

      20170621_174301-1.jpg

      So in etwa schaute es in der Gegend am letzten Wochenende aus ; die "Straßen" ( JA, DAS ist eine belgische LANDstraße !!!) sind nach mehr als 70 Jahren auch nicht viel besser geworden :thumbsup:

      20170617_090727-1.jpg

      Nun hoffe ich mal, das meine Methode zum Diobau dem einen oder anderen ein paar brauchbare Tipps liefern kann , und ich euch nicht zu sehr gelangweilt habe !? :rolleyes:


      Flakpanzer Wirbelwind Tamiya 1/35 - Malmedy 1944
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „albatros32“ ()

      Moin !
      Schön das es gefällt, da lacht das Bastlerherz ^^

      @Samoth
      "Buff" ist eine Farbtonbezeichnung von Tamiya ; ein sehr helles Beige ...
      Das habe ich sehr stark mit Alkohol verdünnt, und im flachen Winkel über die Wiese gesprüht, zur Darstellung des vertrockneten Herbstgrases !
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      Hallo Ingo
      Da Du diesen tollen Baubericht schon in der Bildergalerie gepostet hast, habe ich ihn von da hier in die richtige Rubrik (Bauberichte) verschoben. :rolleyes:
      Der Werdegang zum Ergebnis ist wie immer ein Augenschmaus. :thumbup:
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Meine gebauten Modelle ..... :D


      Wenn Ihr könnt, kommt am 29. März 2019 zu unserem 4. Kölner Kartonmodellbau-Stammtisch nach Köln!
      Radio Eriwan : "Im Prinzip ja ..." :D
      Diesen, oder ähnliche Töne nutze ich (noch mehr verdünnt) auch um Staubablagerungen oder Dreck zu simulieren ;
      Viele feine Schichten (nur aufgehaucht) immer wieder abwarten und gucken wie's gefällt. ...
      Auch als Farbfilter (nach den Decals) läßt alles schön verschmelzen !
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359: