Assassin in Silver von E2046 Maßstab 1:6

    • Sonstige:

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 73 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Assassin in Silver von E2046 Maßstab 1:6

      So hab mal wieder eine Figur ausgepackt .
      Im Grunde sind die eigentlich schnell zu machen aber das ist Resin, mit dem steh ich immer ein wenig auf Kriegsfuss beim Lacken.
      Also viel Zeit mitbringen .
      So mal der Anfang

      Assassin.JPG
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D

      Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0
      8o freu mich drauf :yes: :thumbsup:
      Gruß vom Roland aus Ternitz (bald Pernitz ;) )/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Imre beim Haftgrund, (Citadel und Army Painter bin ich durch) wenn ich abkleben muss wird das immer Heikel, sind zwar kein große Stellen die sich lösen, eher kleine Inseln aber dann immer bis auf den Resingrund .
      Jetzt probiere ich ja mal den Duplicolor Haftgrund bei der Kawa war das zwar nix aber bei Resin könnte es ja klappen .
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D

      Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0
      nicht haftgrund, karlheinz - nimm den dupli rotschutzgrund grau - der ist erheblich feiner in der textur und haftet auch besser...
      amazon.de/Dupli-Color-385889-C…olor+rostschutz+haftgrund
      dazu doppelt so günstig für die große dose und ist hervorragend geeignet - ich habe den die letzten 20 jahre gewerbsmäßig als grundierung für meine 43er autos genommen.
      man kann also sagen, hundertfach ausprobiert und nie bereut...
      Ja genau Imre den will ich für die Figur diesmal verwenden ,hatte den auch bei meine Kawa im Einsatz, da hat er aber keinerlei Verbindung zu dem Polystyrol aufgebaut, den konnte ich problemlos mit Klebeband abziehen.
      Könnte ich da was falsch gemacht haben, entfettet war und angeschliffen mit einem 1500 Nass .
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D

      Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0
      ah, da kommen wir der sache schon ziemlich nahe -
      ich will hier keinem zu nahe treten mit dem schleifpapier, 1500 ist bei mir schon mehr, als ich vor dem polieren nehme (da reicht zumeist 1000, selbst bei 1:43er modellen) -
      m.a. wird es wahrscheinlich daran liegen, vor dem grundieren/lackieren nehme ich maximal 400-500 - bei 1500 ist die oberfläche einfach schon viel zu glatt...
      bin generell der ansicht, wenn man es nicht mit dem lackieren schafft, glatt zu werden, dann wird es auch nicht besser, wenn man bis 15.000 hochgeht vor dem polieren...
      Schickes Mädel, da bin ich dabei. :)

      Bei Figuren klebe ich übrigens nie irgendwas ab. Da nehme ich immer soweit verdünnte Farbe,
      dass sie von alleine an ihre Kanten läuft. Aber wenn ich eine Stelle schleifen muss, nehme ich
      auch immer 400er.
      Grüße, Micha :thumbup:
      Micha das ist ein 1:6 Prügel ca 27 cm lang.
      Bei so großen Figuren hab ich noch nie Nass in nass probiert, da kommt fast alles aus der Pistole ......aber interessant, auch 400 ,habt ihr da keine Scharten ?
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D

      Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0
      Oha, 27cm, die ist ja größer wie meine Sophie, bei der ich auch mal wieder weiter machen sollte. ;(
      Nö, Scharten entstehen da keine. Wenn was ganz grobes im Weg ist, geh ich da sogar mit 160er vorher drüber,
      mit dem 400er verschwinden die Kratzer wieder.
      Grüße, Micha :thumbup:
      160 wäre mir zu grob, da hätte ich Angst vor Scharten vor allen Dingen ist der Guss der Dame vorbildlich .
      So mal alle Angüsse weg und leicht mit dem Skalpell vorgesäubert .
      Was mir noch ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, siehe Pfeil, da steht das Mädel drauf, mehr Fläche gibts nicht .
      Die Bewaffnete Rückenpartie, da weiß ich noch nicht ob ich die dran mache, vielleicht was mit Magnet ......schaun wer mal.
      assassin1.JPG
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D

      Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0
      ich hätte auch ins bein gebohrt und einen stahlstift reingeklebt -
      wie geschrieben, 1000er nehme ich bestenfalls vor dem polieren - und da nichtmal leinen sondern normales w/d schleifpapier -
      ich hab schon alles ausprobiert - die ersten selbst gefertigten modelle hab ich so um 1986 verkauft und dachte, ich muß alles haben, also ging es an die tips aus SAE /scale auto enthusiast aus den usa, mit schleifleinen, mit läppfolie (da ist schleifleinen grobes zeugs - du kannst bei der läppfolie manchmal schon nicht mehr sagen, welche seite die "glatte" ist, und welche die arbeitsseite...) -
      schlußendlich war für mich eines klar, trotz super-spritzpistolen mehrerer sorten und tollem schleifequipment wird bei mir aus der dose lackiert, mit rallye glänzend klar von dupli fertiglackiert und zwischendurch bis 400-600 nass geschliffen - vor dem polieren und der letzten lage klarlack eventuell mit 1000er...
      die grundierung (die ist viel feiner, als der übliche haftgrund) trage ich zunächst fast trocken auf, also abstand etwa 35 cm, um einen nebel am modell zu haben, dann im abstand von 20 minuten noch 2-3 schichten, danach trocknen lassen, mit 400er begradigen, eventuell noch eine schicht drauf und dann kommt die farbe, womit ähnlich verfahren wird - wenn ich denke, die lackiereung ist ok, wird einmal angeschliffen, ein letzter farbauftrag gemacht (der nicht mehr geschliffen werden darf) und dann nach 15 minuten schon der erste klarlack aufgebracht...

      p.s. du könntest natürlich alternativ die dame tatsächlich auf einem felsvorsprung oder abgesägten baumstumpf knien lassen, dann wäre der stift überflüssig... wenn du da einen dünneren ast nimmst, ist alles schon natürlich und du hast wenig arbeit damit, holzmuster etc aufzutragen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „statler“ ()

      Da bin ich doch mal mit dabei ^^ bin schön länger am überlegen mir auch al so ne Figur zu holen ^^
      da ist es bestimmt nicht schlecht wenn ich mal vorab schon mal zu schaue wie man so was macht ^^
      Es grüßt Sebastian aus Solingen

      Aktuell im Bau

      M60A1
      Me 262 Nightfighter
      Cyber,s Dioramen Ecke
      Figur von e2046 in 1:6
      Royal Swedish Warship Vasa (pausiert)
      ATF Dingo 2 GE A2 PatSi (pausiert)



      Meine FB Seite
      Mein YouTube Channel
      Mein Instagram Acc
      Jetzt erst entdeckt...klasse figur da ich ja selber kürzlich mit Figuren angefangen habe sehe ich dir gerne über die schulter...
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: Albatros D.III im Gruppenbau
      Rollout: Tornado IDS Tigermeet Revell 1/72, Ford Escort Mk.II 1800 1/24 Italeri, Fr.Gardist 1/16


      Schön das dir die Figur zusagt Patrick, glaube deine sind aber ein paar Nummern kleiner, bist du ein Tabletopper ?

      Imre, danke nochmal für die Erläuterung deiner Vorgehensweise, habe auch nur mit 600 geschliffen........ jetzt ist alles Grundiert und ich bin sehr zuversichtlich, habe schon mal Probe abgeklebt und ist mal nix hängen geblieben :D .
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D

      Alle von mir gemachten Bilder stehen unter CC0