Honda CB 400 Four von Aoshima in 1:12

    • Aoshima:
    • Im Bau:
    • 1:12

      Honda CB 400 Four von Aoshima in 1:12

      :) Moin !

      So,aufgrund des Wintereinbruches auch in Schleswig-Holstein habe ich endlich mal wieder Zeit für was Modellbauerisches abgezwackt (Neben dem Benelli-Projekt...) .
      Auch wenn`s weder mein Maßstab noch mein für alles zweirädrige bevorzugtes Herkunftsland ist : Here we go !

      Die kleine Honda wird weitestgehend ooB gebaut. Sie ist als Geschenk für einen Freund geplant und wird sich später die Vitrine mit `ner ganzen Menge italienischer Bikes in 1:12 teilen . Die Pflege der Maschinen bewerkstelligt meistens dessen Enkel ,sodaß ich eine gewisse Robustheit mit einplanen muß.

      Als "Motivator" wurden erstmal die Räder gebaut ,auch weil ich auf das Prinzip der Speichen in zwei Ebenen neugierig war :

      In die äußere Felgenhälfte wird ein zweiter Speichenstern eingesetzt . Verklebt habe ich erstmal nur innen an der Nabe. Insgesamt sind von vier von diesen Einzelschritten (Zwei pro Rad ) nötig .


      Die Speichenenden sollten sorgfältigst abgeschnitten werden,sonst klemmt es später.


      Insgesamt geht das Ganze super von der Hand , ordentliches Zusammenpressen am Schluß ist wichtig damit in der Mitte der Felge keine zu große Naht entsteht.


      Die zu glatte Bremsscheibe habe ich etwas aufgerauht .


      Naben in Alu gelackt ,ein leichtes Washing für die Speichen . Mein Fazit: Tolles Patent von Aoshima .

      Weiter geht es mit dem Motor :

      Die Zylinderbank wird mittels acht kleiner Stahlstifte geschichtet .




      Die Einzelteile des Zylinderkopfes.


      Schönes Detail : die Brennräume mit den Ventilen.


      Die Einzelnen Baugruppen des Motors.


      Die Detailierung ist fantastisch: Fast alle dieser Bauteile sind säter nicht mehr zu sehen ; Ölansaugsieb,Ölfilter,Schwallbleche in der Ölwanne, Kupplungskorb,Lichtmaschinenrotor,Kontaktplatte ..... Wahnsinn! 8o


      Wer ein Werkstattdiorama für Mopeds bauen möchte dürfte mit diesem Motor wohl einiges anstellen können.




      Das war`s für heute , Grüße ,Burkhard :sleeping:
      Burkhard baut ne, Honda...... was ist das bloß für Schnee der bei euch vom Himmel fällt :D

      Sieht ja schon Prima aus, der Schichtmotor macht einfach einen guten Eindruck, das mit den Ventilen ist ein nettes Gimmick........ sogar kleine Einbuchtumgen für die Zündkerzen haben sie gelassen .
      Das mit der Drahtbürste ,verdammt so einfach, muss ich auch mal probieren .
      Ansonsten, wir warten auf den nächsten Schnee ;)
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D
      :) Moin Karlheinz !

      Eigentlich ganz normaler Schnee....nuuur...der leuchtet im Dunkeln !!!!!! ... und als er weggetaut war lagen jede Menge Reiskörner auf`m Rasen.... Muß ich mir Sorgen machen??? ?(

      Wie auch immer,weiter geht`s :


      Der Motor ist in Alu gelackt,ein erstes leichtes Washing hat er auch schon hinter sich.
      Die Vergaserbatterie finde ich klasse detailiert . Der Luftansaugkasten ist erstmal nur aufgesteckt .




      Hier nochmal aus der Nähe. Die Revell-Farben sind für meine 1:9er Modelle absolut o.K. ,in 1:12 erscheinen sie mir jedoch etwas zu grob pigmentiert ,speziell im Makro . Was denkt ihr ?


      Auch im Inneren des Luftfilterkastens hat Aoshima nicht mit Kleinigkeiten gegeizt .

      Mein Fazit bis jetzt: Klasse Bausatz ; durch die vielen einzelnen Kleinteile wird ein hoher Detailierungsgrad erreicht. Weiterhin kriege ich mal wieder einen Riesenrespekt vor unseren 1:12er-Cracks : Wenn ich sehe was ihr noch an Zusatzdetails in diesen Maßstab packt ... :bowdown:

      Leicht grobmotorische Grüße vonne 1:9ers ,Burkhard
      Stimmt Burkhard, da hat Aoshima sich richtig Mühe gegeben, nur alleine schon die Vergaserbatterie sieht Klasse aus .
      Finde die Revellfarbe passt noch, nur die Ölwanne ist vielleicht ein wenig grob metallisiert.
      Willst du die Deckel abnehmbar gestalten so das man nachher auch noch was von den Details hat.
      Bohrungen zum einstecken scheinen sie ja angebracht zu haben .
      Wenn ja ,dann kannst du Zündanlage und co. auch noch einfärben :D
      Heute schon gelacht ?
      Gruß Karlheinz :D
      Hallo Burkhard,

      freut mich, dass du ein neues Projekt am Start hast.
      Der Bausatz mit den ganzen versteckten Details ist jetzt schon legendär 8o Und was die Pigmentierung angeht,
      brauchst du dir glaube ich keine Sorgen zu machen: Das wirkt schon sehr überzeugend.

      Nur eins fällt mir auf die Schnelle auf: Die Vergaserbatterie ist zwar schon vorbildlich, könnte aber im Gesamtbild noch
      avon profitieren, wenn du dem Gaszug ein feines Stahlseil spendierst.

      Gruß, Bob
      :) Moin Bob !

      Ja ,mit der Detailierung läßt sich da noch `ne ganze Menge machen... allerdings wird das fertige Modell wohl auch ein wenig was aushalten müssen und von daher lasse ich die Feinheiten in den "unsichtbaren Ecken " weitestgehend aussen vor..... beim nächsten Moped (garantiert Italienisch) wird´s wieder ambitionierter,versprochen !

      Grüße, Burkhard