Lackierkabine / Absaugung

      Lackierkabine / Absaugung

      Hallo Zusammen,

      bevor ich meinen Rechner umbaue, arbeite noch mit einem alten Laptop, Vista, noch ein paar Fotos von meinem derzeitigen Nebenherprojekt:

      image001.jpg

      Kabine ist aus 30mm Styrodur, verklebt mit normalem Montagekleber, Ventilatoren sind 230V-Ausführung, 120x120.
      Folgende Dinge folgen:
      - Beleuchtung mit LED-Kaltlicht
      - Externe Drehzahlregelung für die Ventilatoren
      - Drehteller zum Lackeieren
      Wenn noch Interesse besteht werde ich dann weitere Schritte einstellen.

      Schöne Woche euch allen.

      Gruß Thomas
      Hey Thomas,

      ​sehr Interessant was du baust!
      ​Bitte mit weiteren Schritten hier zeigen, ich hadere nämlich mit mir teuer Geld für eine fertige auszugeben oder selber zu bauen.
      ​Da ist mir jeder Lösungsansatz sehr willkommen.
      Grüße
      Christoph
      Einen schönen Freitagabend Zusammen,
      hier ein kleines Update, Einbau der Beleuchtung.
      Zum Test das Modell auf Drehteller.

      image001.jpg

      image002.jpg

      Zuleitung wird noch sauber verlegt. Nächster Schritt wird der Filter vor den Ventilatoren sein.
      Dann Schalter für die Absaugung und die Beleuchtung. Zum Schluß Absaughutze zum Anschluß eines Schlauches.

      Ich überlege noch, ob ich den Innenraum weiß streichen solll, wird im ganzen dann etwas heller.

      Gruß Thomas
      Ich habe gerade mal so überlegt, das ich (teilweis) Enamel Farben mit Nitroverdünner nutze ;
      Könnte bei Styrodur problematisch sein !?

      Die Kabine mit "Alufolie" auskleiden wäre eventuell eine Möglichkeit ?(
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      ...und noch ein anderer tip:
      eine dünne trennwand aus transparentem acryl unter die LEDs verlegen - der nebel wird sich garantiert mit der zeit über die ungeschützten streifen legen und das wars dann damit - wenn da hingegen eine (möglicherweise herausnehmbare - zum leichteren putzen) trennwand ist, dann wird nur die verschmutzen...
      spreche aus erfahrung mit der eigenen kabine, und die ist immerhin 80x80x100cm, also sind die wände entsprechend weit weg und die (ersten) lampen konnte ich dann nach einem jahr trotzdem entsorgen...
      Guten Morgen ihr beiden,

      Ingo, habe mal einige Tests gemacht.

      Aceton und der Pinselreiniger von Revell greifen das Material an.
      Bei Isopropylalkohol und Color Mix von Revell, auf Nitrobasis, gibts keine Probleme.

      Statler, du hast Recht mit dem Einnebeln. War bei meiner ersten Kabine ähnlich. Deshalb hab ich die Beleuchtung komplett abnehmbar montiert.
      Will sehen wie lange das hält, dann soll eine etwas stärkere Lampe rein. Habe das Gefühl das es nicht richtig ausgeleuchtet ist.

      Danke für eure Hinweise.
      Gruß Thomas