FKK Dame am Strand

    • Sonstige:
    • Fertig:

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 89 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      FKK Dame am Strand

      Heute möchte ich ein kleines Strand Diorama mit einer Figur von Pegaso beginnen.
      Die Figur heißt wirklich 'FKK Dame am Strand' und deswegen habe ich auch den Baubericht so betitelt.

      IMG_8120.JPG

      Ich möchte mich an einem fünfteiligen Video Tutorial für das erstellen des Strandes entlang arbeiten und
      zeige Euch deswegen auch immer den passenden Part. Natürlich hindert Euch niemand daran gleich alle
      fünf Teile anzuschauen. Auch werde ich nicht nur stur nacharbeiten sondern einige Dinge anders machen.

      Los geht's mit dem ersten Teil:


      Dazu benutze ich eine meiner ersten selbst zugeschnittenen Styrodur Platten. Die hat die Maße ca. 18,5 x 12 cm.
      Ich habe sie später dann aber in der Breite noch auf 15cm gekürzt. Die 18cm erschienen mir ein wenig zu lang.

      001.jpg

      002.jpg

      Wie im Video habe ich den ungefähren Wasserverlauf eingezeichnet und mit einem Messer weg geschnitten.

      004.jpg

      005.jpg

      Als nächstes wird 'Beach Sand' von AK Interactive gleichmäßig dünn auf die zuvor noch verschliffene Platte aufgetragen.
      Das kann man mit dem Pinsel oder einem Spachtel machen.

      003.jpg

      007.jpg

      008.jpg

      Mit dem Pinsel die Spuren vom verspachteln verschwinden lassen und Verlaufsspuren des Wassers auftragen. Dabei dann gleich
      ein paar Deko-Elemente in den Sand drücken. So muss man sie nachher nicht extra festkleben. Anders als im Video habe ich anstatt
      Steine echte Muscheln vom Strand von Rimini verwendet. Natürlich nur die kleinsten.

      009.jpg

      010.jpg

      011.jpg

      Cool fand ich die Idee mit dem angeschwemmten Holzbrett. Ein Stückchen Balsaholz mit brauner Acrylfarbe angemalt und danach mit
      grau trocken gebürstet.

      012.jpg

      013.jpg

      014.jpg

      Das war es dann für den Anfang schon wieder. Bevor man den Strand nun farblich noch ein wenig verändern kann, muss das Ganze über Nacht
      durch trocknen. Bis hierher war das nicht schwer und dank des Videos wirklich gut nachvollziehbar. Morgen geht's weiter mit dem Teil 1.
      Grüße, Micha :thumbup:
      8o toller Anfang :yes: :thumbsup: :00000436: wird mit Sicherheit wieder n toller Baubericht :thumbup:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Freut mich, dass Ihr alle dabei seid. Und ich weiß doch, dass Ihr alle nur sehen wollt
      wie man den Strand macht. Ich mach das ja auch nur deswegen. Aber damit es am Schluss nicht so leer ist ... ;)

      Und damit geht es dann auch fast nahtlos mit Teil zwei des Videos weiter.



      Zuerst hatte ich noch den nassen Untergrund abgedunkelt und mich dabei entschieden, dass Ganze insgesamt dunkler als im
      Video zu machen. Dazu muss dann aber auch der trockene Strand später noch dunkler werden.

      001.jpg

      002.jpg

      Nun kommt die erste nasse Schicht, die mit 'Still Water' von AK Interactive aufgepinselt wird. Dieses Material dürfte das gleiche
      sein wie Björns 'Water Texture' von Vallejo. Im Prinzip ein glänzender dickflüssiger Acryl Klarlack.

      007.jpg

      003.jpg

      Man sieht bei den Aufnahmen kaum, dass es wirklich richtig glänzt. Durch das Aufpinseln haben sich fette Luftblasen eingeschlichte, die ich unter
      Kunstlich nicht gesehen habe. Das nächste mal besser aufpassen (Merker an mich). Da aber gefärbtes Wasser drüber gelegt wird, wird man das
      so nicht mehr wahrnehmen. Vielleicht sogar ein interessanter Effekt. Hier sieht man dann auch schon mal den etwas dunkleren Strand.

      004.jpg

      005.jpg

      Nun kommt, wie im Video, das farbige Meerwasser drüber. Warum man hier nun das Wasser aus Resin nehmen soll, erschließt sich mir noch nicht
      ganz. Sicherlich könnte man genauso das 'Still Water' farblich behandeln und einfüllen.

      Nun gut, ich hab's mal wie im Video gemacht. Das Resin Wasser besteht aus zwei Komponenten, die im Verhältnis 2:1 zu mischen sind. Passende
      Spritzen sind gleich dabei. Insgesamt ist es etwas teurer als das Acryl Wasser 150ml 'Still Water' kosten 10,95 EUR, 375ml Resin Wasser kosten 32,95 EUR.
      Bei gleicher Menge käme das Acryl Wasser auf 27,38 EUR.

      Vorher noch mit einem Klebeband abkleben.

      006.jpg

      008.jpg

      009.jpg

      Lt. Anleitung des Resin Wassers soll man Pigmente, Ölpigmente oder Enamel Farbe zum färben nutzen. Hätte ich das Video nicht angeschaut, wüsste ich nicht,
      dass Acryl-Farbe genauso geht. Den gewünschten Farbton einfach mischen, das Vorbild im Video war mir zu grün. Dran denken, dass die unterste Schicht die
      dunkelste sein soll.

      010.jpg

      Einlaufen lassen und wie im Video beschrieben, dem zähflüssigen Zeug mit einem Zahnstocher ein wenig helfen zu fließen.

      011.jpg

      012.jpg

      013.jpg

      Das muss nun leider 24 Stunden aushärten, bevor die nächste Schicht drüber darf.
      Grüße, Micha :thumbup:
      :wow: 8o :coolman:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

      Agent K schrieb:

      Ich hab mir ja alle Videos angeschaut Micha und bin mehr als gespannt wie dies dann auf deinem Dio rauskommt .


      Gaaaanz anders. :D Im Ernst, ich möchte keine 100%ige Kopie, sondern wie immer Erfahrung sammeln.
      Die erste war die mit den Luftblasen, ärgert mich ein wenig. Aber gut, Fehler sind dazu da, um sie zu machen. ;)
      Grüße, Micha :thumbup:
      Micha das gute an deinem Bericht ist das ich nun eine gute methode habe für die PBY Catalina die soll ja im wasser stehen... :thumbup:
      ^^ LG PATRICK ^^
      Im Bau: F-104 Starfighter "Italian Special Colors" Italeri 1/48
      Rollout: Verlinden Wikinger in 1/16


      muss mich auch hier mit dranhängen, passt in meine Planung und interessiert mich sehr!
      ​Natürlich nur der Strand, ne halb nackte Frau sieht man ja fast überall heute :D


      ​Ne Quatsch, die Figur ist ebenfalls interessant :thumbup:

      ​Viel Erfolg weiterhin
      Grüße
      Christoph
      Das zeigen deiner Arbeitsschritte begeistert mich immer wieder Micha!
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Meine gebauten Modelle ..... :D


      Wenn Ihr könnt, kommt bitte am 7. Dezember 2018 zu unserem 3. Kölner Kartonbauer-Stammtisch nach Köln-Höhenberg!
      Liebe Leute, ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Es freut mich ungemein, dass Ihr
      alle so zahlreich vertreten seid. ^^

      Entgegen der Aussage im Video war das Resin Wasser bereits nach 12 Stunden vollständig ausgehärtet.
      So habe ich gestern Abend noch schnell die zweite Lage eingelassen um heute vormittag die dritte gleich
      machen zu können.

      Theoretisch könnte man das jetzt auch so lassen. Je nachdem, wie viel Wasser man möchte und ob überhaupt
      so etwas wie Schaumkronen zu sehen sein sollen.

      001.jpg

      002.jpg

      Ein Wort zum abkleben. Achtet darauf, das Band nicht höher als den eigentlichen Wasserspiegel zu kleben.
      Sonst könnte es unter Umständen schnell passieren, dass hinterher der Wasserpegel höher als der Strand ist.

      003.jpg

      Auch ist extreme Sorgfalt vonnöten. Wie Ihr im oberen Bild seht, ist nichts durch das Klebeband nach unten gedrungen.
      Auf der linken und vorderen Seite hat das leider nicht so gut geklappt und man sieht deutlich eingedrungenes Wasser.

      004.jpg

      005.jpg

      Ich habe mich schlussendlich für eine dritte Schicht WAsser entschieden.

      006.jpg

      Insgesamt habe ich 39ml Wasser benötigt. 26ml Resin und 13ml Härter. Aufpassen, dass nun das Wasser nicht über das Klebeband
      hinaus läuft. Ich werde am Schluss nur eine kleine Schaumkrone nahe am Übergang zum Strand darstellen, ähnlich wie es auf der
      Packung der Figur abgebildet ist.

      007.jpg

      008.jpg

      Da selbiges nun wieder mind. zwölf Stunden aushärten muss, ist es an der Zeit einen Blick auf die Figur zu werfen.
      Insgesamt liegen neun Teile in der Schachtel. Auf die Bodenplatte kann verzichtet werden.

      009.jpg

      Die acht benötigten Teile machen einen sehr guten Eindruck und passen wie sich gleich zeigen wird hervorragend.

      010.jpg

      Noch ein Wort in eigener Sache und falls eventuell Neulinge hier rein stolpern und was auszusetzen haben.
      Es geht hier nicht um eine irgendwie geartete pornographische Darstellung!

      @Science: Wenn Dich irgendein Bild stören sollte, dann nimm es bitte raus. Ich habe kein Problem damit.

      Wie schon vorher erwähnt, passen die Teile extrem gut. Der Kopf hält durch bloßes zusammen stecken.

      011.jpg

      Auch die Hand lässt sich ohne weiteres nacharbeiten lückenlos ansetzen.

      012.jpg

      Zum kleben verwende ich handelsüblichen Sekundenkleber von Conrad. Bevor die großen Teile zusammen
      gesetzt werden, werden sie mit handelsüblicher Stahlwolle poliert. Obacht für die Raucher, das Zeug ist
      hochendzündlich.

      013.jpg

      014.jpg

      015.jpg

      Nun die wichtigsten Teile zusammen kleben. Hut, Haare und das Band am Hut klebe ich noch nicht an, um die
      Bemalung zu vereinfachen. Das Ganze dann auf irgendeinen Sockel kleben um die Figur während der Bemalung
      besser in der Hand halten zu können.

      016.jpg

      017.jpg

      An einigen Stellen sind winzige kleine Vertiefungen, die mit Spachtelmasse zugemacht werden. Noch zwei/drei
      Stunden trocknen lassen, dann kann ich da noch mal drüber schleifen.

      018.jpg

      Und was macht derweil unser Meerwasser? Härtet gemütlich aus.

      019.jpg

      Vielleicht komme ich heute nachmittag noch dazu, die Figur zu grundieren. Ich wünsch Euch Allen einen schönen
      erholsamen Sonntag und allen die dazu kommen viel Spaß bei Euren Modellen.
      Grüße, Micha :thumbup: