Lamborghini Huracán LP 610-4

    • Pocher:
    • 1:8

      Lamborghini Huracán LP 610-4

      Pocher Lamborghini Huracán LP 610-4 1:8



      Modell: Lamborghini Huracán LP 610-4
      Hersteller: Pocher
      Modell-Nr.: 12345
      Maßstab: 1:8
      Teile: ca. 1000 (inkl. Schrauben und Ätzteile)
      Anzahl der Spritzlinge: 2x schwarzes Vinyl, 2x chrom, 3x gelb, 8x grau, 6x klar, 15x schwarz (insgesamt 36)
      Preis: 500-700€
      Herstellungsjahr: 2016
      Verfügbarkeit: in jedem guten und größeren Shop, aber Achtung, angeblich wird nur eine kleine, bestimmte Menge des Huracan verkauft
      Besonderheiten: Riesige Bauanleitung, Fotoätzteile, Karosserie aus Metall, Sitze aus Gummi, Decals, Schrauben usw.

      Bauplan (vorne & Hinten)


      Decals, Metalldecals, Fussmatten und Gurte usw.


      Blisterpack mit Metallteilen (Aufhängung usw.)


      Tütchen mit Schrauben und Kleinteilen inkl. vorlackierter Mittelkonsole


      Photoätzteile


      2x Sitze (weiches Vinyl)


      4x Reifen (hartes Vinyl)


      4x Felgen (chrom)


      chrom Gussast


      Body in gelb (3-teilig) (Front, Mittelteil und Heck + vorderer Rahmen)


      weitere Metallteile (Fronthaube, Türen, Teile vom Rahmen und Motorabdeckung)


      1. gelber Gussast


      2. gelber Gussast


      3. gelber Gussast


      1-3. klarer Gussast


      4-6. klarer Gussast


      1. schwarzer Gussast


      2. schwarzer Gussast


      3. schwarzer Gussast


      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      4. schwarzer Gussast


      5. schwarzer Gussast


      6. schwarzer Gussast


      7. schwarzer Gussast


      8. schwarzer Gussast


      9. schwarzer Gussast


      10. schwarzer Gussast


      11. schwarzer Gussast


      12. schwarzer Gussast


      13. schwarzer Gussast


      1. schwarzer Vinyl-Gussast


      2. schwarzer Vinyl-Gussast


      1. grauer Gussast


      2. grauer Gussast


      3. grauer Gussast


      4. grauer Gussast


      5. grauer Gussast


      6. grauer Gussast


      7. grauer Gussast


      Fazit: Ich wollte euch diesen wundervoller und umfangreicher Bausatz eines genialen Fahrzeugs vorstellen...
      des Lamborghini Huracán LP610-4 von Pocher im riesigen Maßstab von 1:8.
      Viele Metallteile und unzählige Schrauben, auch Photoätzteile und Schwarzmetall-Teile für die Gitter sind dabei.
      Sehr schön detailiert und mit fast 1000Teilen sehr umfangreich.
      Die Türen (, Kofferraum und Motorabdeckung sollen zu öffnen sein.
      Ein lang erwartetes Comeback der alten Modellbauschmiede Pocher, die von Hornby
      2004 gekauft wurde und 2013 mit dem Aventador ein neues Kapitel von
      Pocher aufschlugen, auf das der Aventador Roadster und die Ducati
      Panigale folgten.,.Vom Aventador gibt es 5 Variationen..

      Zum Baubericht: Wird demnächst folgen ....
      Zur Bildergalerie: Wird demnächst folgen ....
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kruemmel89“ ()

      ist zwar schön gemacht, als rennaissance der marke würde ich aber die lamborghini-melkerei nicht unbedingt bezeichnen wollen -
      so, wie christian auch, konnte ich mich recht leicht vom kauf zurückhalten, da sind mir die vorbilder viel zu wenig charismatisch...

      m.a. nach ist es auch der modellwahl zu verdanken, daß sie unter hornby fast schon wieder pleitegegangen sind und wieder verkauft wurden -
      ein echter kracher vom format eines ferrari gto oder ein schöner alter lambo - das könnte der garant für einen fortbestand sein -
      und nicht ein auto in drei farben und dann gleich das kabrio dazu wieder in einigen farben - wer soll das alles kaufen...
      mag schon sein karlheinz, ich bin überzeugt, die "marketingexperten", die noch nie so ein modell in der hand hatten,
      haben eine wohlklingende erklärung, warum sie es so machen - hab allerdings schon zu viele firmen den bach runtergehen gesehen,
      wo die marketingabteilung überzeugend dargelegt hat, daß an sich die kunden für die pleite zuständig sind, da sie das potential der sorgfältig ausgewählten modelle nicht gebührend zu schätzen wussten...
      bereits das erste mal hat es für pocher schon den niedergang bedeutet, als sie sich ausschließlich auf neuzeitliche vorbilder gestürzt hatten, jetzt machen sie es wieder...
      aber - dein wort in der neuen generation gehörgang - mögen sie mit lambos die firma retten... ;)
      Aber welcher jüngere Modellbauer hat das Geld sich einen Pocher zu kaufen?
      Das sind immerhin Investitionen von 500€ oder mehr.
      Auch tue ich mir immer schwer damit bei einem Abobausatz oder einem Pocher von Modellbau zu sprechen.
      Die Einzelteile zusammenschrauben und das ganze als Modellbau zu bezeichnen passt irgendwie nicht so ganz für mich.

      Wenn man die Teile noch bearbeitet oder sogar ersetzt dann ja.
      Sorry,ist meine Meinung.

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com
      hast recht, christian, die 500 brauchen sie doch für die nächste handygeneration, denn ihr altes ist ja in 6 monaten schon schrott -
      hehe, also ist für mich jedes abo verschärfter modellbau - da bleibt wenig so, wie es geliefert wird - auch wenn ich es mir oft anders vornehme...
      Danke für eure Kommentare und gerne :)
      Und ja klar, für eine Firma wäre es bestimmt vielversprechender alte Klassiker (Lambo, Ferrari und was es sonst noch so alles gibt) als solche Modelle hier rauszubringen.. wenn die dann noch so akurat wären wie ein großteiler der alten Modelle (Speichenräder und und und), würde das die Firma bestimmt mehr rausreisen als die neuen Kisten, stimme ich absolut zu :thumbup:
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)