Trumpeter SLT 56 mit Tamiya Leo 2A6 in 1:35

    • Trumpeter:
    • Im Bau:
    • 1:35

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 31 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Trumpeter SLT 56 mit Tamiya Leo 2A6 in 1:35

      hallo zusammen..

      das wird mein erster baubericht für gleich 2 modelle, die später eins werden sollen, und das ganz ohne das ich zurüstteile verwenden werde.

      also alles original wie aus dem karton.
      dazu gekommen bin ich eigentlich, das ich von trumpeter ein paar teile suchte, und auf der homepage der slt- 56 unter den ersten 5 stand.
      nicht mal die teile, die ich eigentlich für mein schiff suchte. na sei es wie es sei, den slt 50-2 wollte ich damals mal als 1/16 haben, weil ich noch den "uralten"tamiya leo 1a4 hab ( umgerüstet, und geländegeschädigt )
      den gab es zu der zeit aber nicht, nicht als modell...

      nun... über 30 jahre später seh ich das modell bei trumpeter.

      die bilder liefer ich nach, da mein handy den geist aufgegeben hat
      also bestellt, her mit dem slt !
      und was braucht n slt.. na klar.. n panzer, und die besten gibts wo
      eben bei tamiya, den leo 2a6
      was braucht es noch, die farben.... die hab ich nebenher auch noch bestellt
      airbrush -> vorhanden
      zwingen, zangen, feilen, -> alles da

      also auf zum bau.
      nicht unterschlagen will ich, das ich, als ich dienstag beide modelle bestellt hab, der leo zuerst da war, und ich am überlegen war, ob ich nicht mit dem anfange.
      da ich aber noch auf die farben warten musste, hab ich beschlossen zu warten. die farben hab ich übrigends erst bestellt als der leo da war.
      da ist tamiya unschlagbar mit den tabellen. du brauchst x-1 bis xf-69, und es passt.

      von daher brauchte ich mir wegen dem slt keine gdanken mehr zu machen, ausser über die menge an verfügbarer nato-farbe....
      hab ich.

      nun fehlt nur noch die cam, um euch zu zeigen, was ich da alles verbrochen hab

      bis die tage
      hauke
      Hallo Hauke
      Den SLT habe ich hier im Forum auch (mehr schlecht als recht) gebaut.
      Unser Henning (Der_H) auch. In beiden Bauberichten findest Du bestimmt viele Bilder, wenn Du etwas kniffeliges vor Dir hast!

      Und, herzlich Willkommen hier bei uns in unserem KMF.... Hier findest Du eine tolle Gemeinschaft! :thumbup:
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Mein gebauten Modelle ..... :D



      In Arbeit ist aktuell:
      Der Bau der Bismarck von Revell im Maßstab 1:350 und nebenbei das Kartonmodell des Torpedobootes T1-T12 vom Jade-Verlag Wilhelmshaven im Maßstab 1: 250 ...
      hallo @fritz, danke für dein willkommen im KMF

      die bilder bei henning hab ich gesehen @fritz,

      und er hat da ne sehr hohe messlatte für mich aufgelegt. aber mein modell wird eben das, was es wird. nämlich mein modell. und ob es vergleichbar sein kann, oder wird, dass überlass ich anderen das zu beurteilen.
      was mich bewogen hat, das hier zu schreiben war eigentlich der umstand, das henning zu anfang wohl probleme bei der passgenauigkeit hatte, die ich bei meinem slt bisher nicht feststellen kann.
      das ganze bewegt sich bei mir eher im 1/100 bereich ( handwerker, da is n cm kein maß :thumbsup: )

      das eigentlich schwierige sind die pläne von trumpeter, die ich doch sehr gewöhnungsbedürftig finde - ist erst mein 2. modell von denen - was für mich sehr viel schauen, nochmals schauen, ?( ;( 8o :thumbsup: bedeutet
      ok.... mit hauschnau wird das eh nix, dafür ist das modell zu komplex.
      von daher bitte ich direkt um nachsicht, wenn hier nicht täglich was neues von der baustelle zu tage kommt, da für mich das lackieren jetzt an 1. stelle kommt.
      und sind beide erstmal ordentlich im lack kommt die firma huddelunbrassel und erledigt den rest :whistling:
      bis dahin
      mit einem

      wohabichden-ahdaligtsja

      hauke
      Hallo Hauke,

      da hast Du Dir ein schönes Projekt ausgesucht! Der SLT macht auch ohne Zubehör schon was her. Viel Spaß damit und ich bin auf die ersten Bilder gespannt!

      An unsere Moderatoren: Das Thema könnte zu den Militär-Trucks verschoben werden...
      Schöne Grüße
      Henning aus Hannover

      Hysterie und Hexenjagd und trotzdem Nummer E.I.N.S.
      hallöchen henning,

      ich bin selber gespannt, wie das später aussiht. baer um euch nich lange in der neugier verharren zu lassen, hier mal ein paar bilchen vom auflieger.

      die hab ich übrigends auch noch im dock liegen
      http://[URL=https://www.pic-upload.de/view-32637121/JZNJ4800.jpg.html]
      [/url]

      [/URL][/img]hier mal ein bild von der unterseite des aufliegers, bei dem der überstand am schwanenhals behoben wurde.
      lackiert ist bereits alles, nur ohne tarnanstrich, der kommt erst ganz zum schluß dran

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hauke“ ()

      Moin Hauke,

      schau doch mal auf der Seite von Perfect scale. Da wirst du fündig.
      Werde mir den Bergeleo 2 dort kaufen. Konnte damals den Gepardturm ziehen.

      Deinen Bericht werde ich mit Interesse verfolgen. Mein SLT soll den Gepard tragen, Erinnerung an meine Dienstzeit.

      Gruß Thomas
      Hallo Samooth,

      danke für den tip. da werd ich mich dann mal durchwühlen.
      und, da ich ja wegen dem bergeleo am überlegen war - schau mal hier:

      elitemodell.de/elite/bundeswehr/3517/

      was ich so gelesen hab, muß das wohl das z.zt. beste modell am markt sein.
      aaaaaber !!! der von perfect schaut auch verdammt gut aus

      und da du vor hast, dich hier einzuklinken, gleich ein tip, was ich leider verkehrt gemacht hab.
      das teil F-18 vom schwnenhals muß ( unbedingt ) vor der montage des halses am auflieger eingebaut sein. siehe bauanleitung seite 26 links oben.

      ich hab den fehler gemacht, den hals zuerst nur von unten fertigzustellen, damit ich besser lackieren konnte.
      mein hals war wie auf seite 26 rechts oben zu sehen vormontiert, ohne die teile auf der oberseite.
      ich hab den hals also von der "falschen" seite aus zusammengebaut. das erschien mir einfacher zu sein, da an der unterseite nur ein teil zu verbauen war.
      so brauchte ich nachdem der kleber angetrocknet war, nur kurz überlacken, und war da fertig.

      ich hab also teil F-2, teil F-20, F-24 und F-37 zusammengebaut, und dann die teile F-17 29 und 30 eingeschoben, sowie die frontplatte F- 16 angebracht.
      nach dem lackieren konnt ich dann die finger nicht vom modell lassen, und vollkommen übersehen, das das teil f-18 vor dem anbringen am auflieger rein kommt.

      aaaber.... selbst das sieht man nicht, nachdem ich das teil an der untersten falz gekürzt hab.
      überhaupt muß ich feststellen, das ich hinsichtlich der spachtelorgie von henning bisher davon verschont bleibe. der hals und der auflieger passen 1a zusammen, da gibts vielleicht hier und da ein mü, das man aber nach dem lackieren sicher nicht mehr sehen wird.

      nur die achsen machen mir jetzt echte probleme. da muß ich mir echt noch was einfallen lassen, denn so wie jetzt geht garnicht, da die drucklufter in der jetzigen einbauhöhe zu locker unter den achsen sitzen, das muss wech :thumbdown:
      was solls... ich hab ja zeit, und irgendwas wird mir da schon einfallen, wie ich das hinbekomme

      bis dann, mit einem

      wohabichdenn - ahdaliegtsja

      hauke
      N'abend Hauke,

      schon mal guter Start. Willst du noch PE-Teile einsetzen ?

      Der Büffel von Elite macht schon was her, ich bin allerdings an seinem leistungsgesteigertem Vorgänger interessiert.
      Meines Wissens gibt es den nur von Perfect scale.

      Gruß Thomas
      nabend thomas,

      nein möcht ich nicht - also PE.....

      ich hab den bigED für die bismark, und bei der bismark sind schon genügend PE-teile anbei um an einer ätzteilfobie zu erkranken :cursing:

      ne lass mal, ich nehm die teile die dabei sind, und das langt auch.
      klar sieht jedes modell mit so teilen hinterher um ne riesige ecke besser aus, aber mir langts im moment damit :P

      gruß
      hauke
      nun...

      ich kann euch sagen, wie es weitergehen wird.
      nachdem ich jetzt 3 tage mit den achsen am auflieger und an der zugmaschine zugebracht habe ( nicht nur zusammenbauen, und allem was dazugehört ) habe ich beschlossen, da es doch erhebliche unterschiede zu dem gibt, was die bauanleitung beschreibt, und was hinterher bei rauskommt, das ganze mit einem neuen modell besser zu machen.
      denn jetzt ist das nämlich murks, mist, und eines modells unwürdig.
      deswegen werde ich das jetzige modell ausschliesslich dazu benutzen um herrauszufinden, wo da die fehler liegen, wie man sie beseitigen kann, oder was man wie ändern kann um es "einigermassen" zu ende zu bringen.
      und ich werde mir den SLT nochmals bestellen, und das 2. modell dann hoffentlich ordentlicher hinbekommen.
      denn so wie es jetzt ist, kanns nicht bleiben.







      was mich am meisten stört, ist, das man die reifen erst nach der achsmontage aufziehen soll.
      keine chanche, besser vorher machen, und die reifen mit der felge verkleben. denn die sitzen sehr locker.
      bei einem standmodell keine große sache, aber besser so als sich da stundenlang einen abzufriemeln.

      aber so einfach ist das nicht. zum einen, wenn man sehr wenig kleber benutzt, wie ich es gemacht habe, lösen sich die zusammengesetzen felgen einfach wieder voneinander, und man hat doppelte und dreifache arbeit.
      obendrein hab ich die lenkachsen nicht fest verklebt, sondern beweglich gelassen. und eins der federbeine an der 2. achse von hinten hatte sich auch noch verschoben, so das die achse nun schief unter dem auflieger ist.

      noch was zu den gelenkten achsen.... die bolzen die in die lenkung eingeschoben werden sollen sind verdammt spack.. besser mit ner schieblehre ausmessen, und die augen aufbohren, und nach dem zusammenbau verkleben.
      und erst nach dem ausrichten der blattfedern die achsen anbringen, alles sher gut trocknen lassen, und dann die fertigen radsätze anmontieren
      die achssysmetrie in der höhe stimmt auch nicht, obwohl man das mit dem panzer auf der ladefläche wohl nicht mehr bemerken würde. zumindest dann nicht, wenn man in dessen wanne ein zusatzgewicht verbaut, das den auflieger zusätzlich beschwehren würde.

      nächste:


      an der achse der zugmaschine passen die druckluftfedern obwohl die achse lotrecht ist nicht. zwar passen die in die vorgesehenen halterungen am rahmen, lassen sich aber nicht mit den halterungen an der achse selbst verbinden.
      egal wie es fehlen ein paar mm.
      vermutlich würde man das auch später nicht mehr sehen, aber es ist und bleibt für einen selber ein ärgerniss, da man ja weiß, wo was nicht so ist, wie es sein soll.

      apropo kleber. zur zeit verwende ich den von uhu - uhu special modellbaukleber - aber irgendwie scheint der mit dem plastik von trumpeter ein problem zu haben.
      mal sehen, ob der von revell sich besser eignet.
      oder ich probier mal den von pattex

      jedenfalls werden die nächsten updates euch von weiteren missgeschicken, uwägbarkeiten und anderen ärgernissen berichten.


      gruß
      hauke

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „hauke“ ()

      Hauke,

      mein lieber Freund, da hast du ja scheinbar die A...-Karte gezogen.
      Da wird ja dann auch mal was auf mich zukommen.

      Zum Kleber, ich nutze schon länger den von Faller, expert und super expert.
      Hat bis jetzt noch jeden Hersteller verbunden.

      Halt durch

      Thomas
      Ja, die Achsen und das ganze Fahrgestell haben es in sich. Da muss man sehr ordentlich vorgehen, damit es am Ende passt. An die Anleitung muss man sich ja nicht sklavisch halten, was die Reihenfolge angeht. Ich hab die Felgen seperat lackiert, dann die Reifen aufgezogen (ja, die sitzen sehr locker) und das ganze erst zum Schluss montiert. Irgendwo ist auch noch ein Fehler in der Anleitung bei den angetriebenen Achsen der Zugmaschine. Wenn man nach Anleitung baut, passt eine der Kardanwellen nicht. Ich glaub, das war die hinterste Achse.

      Kannst Du evtl. Deine Bilder direkt hier einstellen? Auf den Briefmarken erkenne ich nix, und auf Werbeclips hab ich keine Lust...
      Schöne Grüße
      Henning aus Hannover

      Hysterie und Hexenjagd und trotzdem Nummer E.I.N.S.

      Neu

      Hallo Hauke ,

      ich habe diesen Baubericht gerade erst gefunden kann mich denn anderen nur schliessen , deine bilder kommen mir nur sehr klein vor etwas größer wehre besser !!
      BS: bin derzeit auch am Bau meines FAUN SLT-56 für Meinen Meng Leopard 2A7 1:35 drann aber ohne Baubericht ;)
      ............................................................................................................................................................................................................................................
      MfG Björn aus Aichtal :thumbsup:

      Neu

      schönen guten abend zusammen,

      und danke für eure antworten.

      zum thema bilder hab ich es jetzt mal so gemacht:

      pic-upload.de/view-32700600/IMG_0062.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700599/IMG_0063.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700601/IMG_0064.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700605/IMG_0065.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700603/IMG_0066.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700607/IMG_0067.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700610/IMG_0068.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700611/IMG_0069.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700608/IMG_0070.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700616/IMG_0071.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700618/IMG_0072.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700617/IMG_0073.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700621/IMG_0074.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700624/IMG_0075.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700625/IMG_0076.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700627/IMG_0077.jpg.html
      pic-upload.de/view-32700629/IMG_0078.jpg.html

      die hab ich mit dem pad gemacht, und ich will mal hoffen, das da so ziemlich jede schluderei zu sehen ist.
      vor allem sieht man da sehr schön, wie schief, krumm, und krösselich die reifen auf die felgen zu sitzen kommen, wenn man die nach bauanleitung aufzieht.
      also wie gesagt... felge bauen, trocknen lassen, reifen aufziehen und ebenfalls verkleben. dann felgensatz zusammen setzen, und erst dann an die gelenke/ oder starrachse montieren.
      augen der bolzen bei den gelenkachsen vergrößern - pimaldaumen um n 1/10, bolzen einschieben, gelenke montieren, und erst wenn alles, wirklich alles fertig ist die achse auf die blattfedern montieren.
      die montagekeile ( selbst herstellen, am besten aus mdf o.ä. ) bei der montage unter den federn lassen, und wieder alles gut trocknen lassen.


      mal zurück zu den achsen.
      bei der einzelnen achse, die ich fotographiert hab seht ihr, das ich die aufnahmehalterungen die für die fitzelteile der hydraulikfedern sind verbreitert habe.
      denn... ich vermute mal, das die kleinen eumel, die da hin sollen zwar in der zeichnung/bauanleitung so korekt sind, aber die zylinder dann partout nicht passen.
      die möglichkeit, die ich da gesehen habe war eben die verbreiterung der aufnahmeschlitze an der achse selber, um die kleinen dinger tiefer als in der anleitung vorgesehen anbringen zu können, um die zylinder dann doch passend hinzubekommen.

      und nun folgt unglück hoch 2... ich hatte gestern abend alles fertig, alles war dafür bereit um die teile anzubringen, nur die waren schlicht nicht mehr auffindbar, obwohl sie auf meinem arbeitstisch eben so lagen, das sie eben nicht wegkommen....
      ich hab meine abfalltüte - in der reste der spritzlinge,klebeband, reste der gießäste usw. reinkommen 5-mal durchgewühlt... ich hab die bis jetzt nicht wiedergefunden :cursing: :cursing:

      sei es wie es sei, das wird jetzt ein echtes probemodell.
      aaaber.... ich hab mir was für die achsen beim nächsten modell überlegt.
      da ich von meinem u-boot und der eugen noch jede menge an mdf resten habe in denen die teile mal waren, werd ich mir aus dem mdf kleine keilchen schneiden, die ich dann als "auflager" für die federbeine beim nächsten modell verwenden werde, um die achsen "in reih und glied" zu bekommen.

      und ich hatte eh nicht vor, mich da "sklavisch" an die anleitung zu halten.
      wo das endet hab ich bei meinen tigerpanzern gesehen ( 1:24 - hachette ) da hattest du den turm komplett von aussen verspachtelt, alles lackiert ( so bauanleitung 35-40 oder so ) und ich hatte den auch schon verklebt, verschraubt, gespachtelt geschliffen und lackiert, und da kommen die an, und du sollst dann ab anleitung 55 oder so noch teile im turmdach verbauen.
      dafür hättest du den turm wieder zerlegen müssen........
      rate mal, was ich mit den teilen gemacht hab.....

      hier mal n bildchen von dem "kleinen"

      pic-upload.de/view-32700795/IMG_0079.jpg.html

      aber zurück zum eigentlichen.
      das problem mit den angetriebenen achsen ist mir auch aufgefallen, danke @ henning, das kam mir gleich irgendwie komisch vor.
      ich bin zwar kein mechaniker, aber das is sogar mir aufgefallen ;)

      ab morgen werd ich mich mal mit den vorderachsen beschäftigen.
      mal sehen was ich da so alles erleben werde.

      wie säht d´r kölche esu schön...

      un wenn de denks du hässes jlück, doh trick die sau de ärsch z´rück :P

      mit einem

      wohabichdenn - ahdaliegtsja

      hauke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hauke“ ()

      Neu

      Bis jetzt ganz gut Hauke
      Nur eines macht mir Kopfzerbrechen:
      Du hast an den Achsen der Zugmaschine an den Trommeln jeweils zwei der großen Zylinder (C60) angebracht. Da gehören aber je nur ein großes (C60) und ein kleines Teil (C61) hin.
      Da fehlt dann der Platz zum Lenk-Drehen der Trommeln.

      Ich hoffe, ich durfte meine Bilder in Deinem BB posten?! :saint:



      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Mein gebauten Modelle ..... :D



      In Arbeit ist aktuell:
      Der Bau der Bismarck von Revell im Maßstab 1:350 und nebenbei das Kartonmodell des Torpedobootes T1-T12 vom Jade-Verlag Wilhelmshaven im Maßstab 1: 250 ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Goliath“ ()

      Neu

      Hallo hauke

      da muss ich Fritz recht geben da bin ich heute auch am Bauen der Achsen
      da muss ein großes und ein kleines hin normaler weiße :stups:
      ............................................................................................................................
      MfG Björn aus Aichtal :thumbsup: