Humvee M998 Patrouillenfahrzeug 1:72

      Humvee M998 Patrouillenfahrzeug 1:72

      Hallo Leute,

      heute möchte ich euch mal einen "ungewollten Zeitvertreib" zeigen. Zunächst aber erst nochmals vielen Dank an Thomas (Samoth) der mir diesen kleinen Humvee geschenkt hat.

      "Ungewollter Zeitvertreib" aus dem Grunde, da ich ursprünglich was ganz anderes mit dem kleinen vor hatte. Meine Absicht war, diesen kleinen Humvee mit ner Fernsteuerung zu versehen, doch Fahrzeug-und Konstruktionsbedingt war ein Einbau z.B. einer Induktionslenkung einfach nicht machbar. Die Bauweise des kleinen Humvees ließ dies im Maßstab 1:72 einfach nicht zu, also entschied ich mich dazu, den Humvee soweit es ging zu bauen, und die fehlenden Bauteile per Scratch nach zu fertigen, und das Ganze ergänzt mit ein paar Figuren auf einer kleinen Base soll dann ein kleines Dio werden.

      Hier nun das Ergebnis des Humvees:



















      Dann hab' ich mir auch mal so 'nen riesen Cent - Stück besorgt, und das Auto daneben geschoben!!









      Ja, und damit der Humvee nicht ganz so vereinsamt, habe ich schon mal eine (von einigen) Figuren bemalt, und ... naja, mir gefällts ganz gut ...











      Werde jetzt noch weitere Figuren bemalen, und dann mal sehen ...

      Grüße Dirk
      Hey Thomas,

      Ja, das MG-Nest habe ich in Scratch selbst gebaut, das MG selbst stammte noch aus dem Bell-UH SAR Bausatz. War 'ne schöne Frickelei das so zusammen zu bauen.

      Die Figuren hab ich noch auf Lager gehabt, weiß nicht mehr so recht woher, aber wenn's interessiert, vielleicht helfen Dir ja diese Bilder weiter:







      Nennt sich genau: "Modern US-Soldiers in Action", sind 24 Stück, relativ sauber gegossen "Gepäck .. etc." muss zusätzlich angeklebt werden.

      Grüße Dirk
      8o wusst ich doch dass ich die kenn :yes: :00008040: :00008040: :00008185:
      Jetzt zu deinen HMMWV :00008185: bis auf das etwas gewöhnungsbedürftige "türkisgrün" X/ ne tolle Arbeit :thumbsup: :00000436: ich hätt ihm noch ne Antenne aus gezogenem Gußast spendiert :whistling: aber du wirst schon wissen was du tust :thumbup: DIR muss er gefallen :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Hi Roland,

      Danke für's Lob. :danke: :danke: :00000436:

      Ja, Du hast schon recht mit dem grün, abe ich denke mal nach 'nem leichten "verdrecken" sieht's nicht mehr so stechend aus. Is ja no net ferddisch! Wie Du schon selbst bemerkt hast ... Antenne fehlt, beide Spiegel fehlen noch, habsch aber erstmal wegen der Bemalung weg gelassen ... Achtung Bruchgefahr!!

      Nee, Quatsch beiseite, ich will den kleinen ja nebst einigen Figuren ja in 'nem kleinen Dio verbauen, und dazu muss er noch ein wenig verschmuddelt werden.

      Grüße Dirk
      passt scho :thumbup: du wirst da scho wieder mit Sicherheit n Meisterwerk draus machen :yes: :thumbsup: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Der Revell Humvee... Ein schwieriger Bausatz, außen noch ganz gut, innen kaum detailliert. Ich selbst hab davon 3 gebaut, aber alle mit Eduard PE und einen als IDF Scout. Der mittlere ist einer davon: Humvee Guntrucks 1/72 Den Rest wollte ich schon mal in die Galerie stellen, bisher aber keine Zeit...

      Ich denke Du hast OOB alles rausgeholt, was da so geht. Die Tarnfarben kann ich nicht richtig einordnen, ist eher unüblich. Gemalt ist das aber gut. Die Figuren in 1/72 sind schon eine Herausforderung, vor allem Flecktarn. Ich persönlich finde Caesar nicht so gut proportioniert und bevorzuge hier Preiser (72500, 72519, 72524) Ich finde Polystyrolfiguren besser als das Vinyl von Caesar, ich hab die aber auch hier liegen :D .Mit den Dio's bin ich schwer im Rückstand, kommt aber noch.

      Was die angedachte Lenkung usw. betrifft, glaube ich nicht, dass das bei 72er Geländefahrzeugen überhaupt möglich ist, da das Fahrwerk immer offen liegt. Damit wird es fast unmöglich Stellglieder maßstabsgerecht einzubauen und verstecken geht eben nicht. Der Humvee bietet auch kaum Einbauraum. In 35 sollte das aber schon funktionieren, da bin ich mal auf Deinen M1151 gespannt.
      Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:
      Hi Leute, ich danke euch!

      @ Heiko

      erst einmal tolle Humvees die Du da gebaut hast. Ich glaube ich werd mir davon mal versuchen 'ne Sammlung zu zulegen! Die gibt's ja in unglaublich vielen Versionen!

      Wie gesagt, ich hatte vor .... ?! Nun hat aber auch der Maßstab 1:72 seine Grenzen was den Einbau von RC-Elementen betrifft, aber ok, ein Versuch war's wert! Aber noch ist der Gedanke im Hinterstübchen, und wartet auf die zündende Idee, und die kommt meist bei den dämlichsten Arbeiten! Passende Punktmagnete und 'ne passende Induktionsspule sollten die Lenkung vom Platz her machbar machen! Der Antrieb selbst ist das kleinste Problem, das hätte ich so schon hinbekommen, RC-Empfängerplatine hätte auch gepasst, und als Akku (wechselbar!) 'ne CR 203 hätte ebenfalls gut (in die Schräge der "Heckklappe") gepasst. Wie gesagt ... der Gedanke ist noch da, so'n kleinen Büro-Rambo zu bauen! 8o 8o 8o

      ... und in 1:35 ... na da geht einiges! :thumbup:

      Die Figuren sind vom Material her echt Sch...! Die lassen sich ziemlich schlecht bearbeiten, aber egal für'nen kleines Dio gehen die auch. Die Tarnfarben habe ich eher in Anlehnung an US-Truppen der KFOR gewählt. Dort wurde tatsächlich diese Art Tarnfleck getragen ... ebenso einige spezielle Einheiten in Afghanistan trugen diese Kluft (warum auch immer ?( ), und auch die britischen "Rocketfinder" trugen in Afghanistan diese für Wüstenverhältnisse doch sehr auffällige Uniform.

      (Rocketfinder = Spezialeinheit der SAS für das Aufspüren und rechtzeitige Entschärfen von Sprengsätzen) ähnlich EOD

      Grüße Dirk
      Hi Dirk
      Ein schickes Modellchen, und eine toll umgesetzte Figur !
      Zu den "Weichplastik Männecken" noch folgendes :
      Entgraten geht am besten mit einer gaaanz neuen ,spitzen Skalpellklinge (bei manchen Kunststoffen soll sogar "tiefkühlen" helfen 8o)

      Zum kleben hat sich "Pattex Plastix" bewährt, da viele Kleber nicht wirklich stabil verbinden, hatte ich damit getestet und bin begeistert!

      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      X/ dann wünsch ich guuuuuuuuuuuuuttteee Besserung :yes: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Ternitz/NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Sehr interessant Dirk. Gefällt mir!
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Mein gebauten Modelle ..... :D



      In Arbeit ist aktuell:
      Der Bau der MS EUROPA (Kartonmodell) von Schreiber im Maßstab 1:200 und nebenbei der Kölner Dom als Kartonmodell im Maßstab 1:300